TTRS Bremse knackt

  • Hi,


    vieleicht habt ihr ne idee/ oder anregung was man dagegen tun könnte.


    meine bremse knackt bei vollem lenkeinschlag laut hörbar. egal ob links oder rechts eingeschlagen wird, sobald man langsam fährt ist dieses eklige geräusch da.


    habe darauf hin das bremsenupdate bekommen und es war erstmal weg. nun ist es wieder da :ohmann: :ohmann:


    das geräusch kommt definitiv von den bremsen, vieleicht weil sie schwimmend gelagert sind oder einfach nur scheiße.
    hatte ihn auf der bühne, sämtliche achschrauben sind fest, antriebswellen haben kein spiel, domlager sind ok, es schleift nix oder ist sonstwie auffällig usw.....


    auto ist original, ausser stahlflex schläuche (der vorbesitzer wollte das so :spinnen: ).


    hat einer das selbe problem und es wurde dauerhaft gelöst? wenn ja wie???????


    komplett andere bremsanlage verbauen ist erstmal keine option da zu teuer!!
    wenn ich das auto zum unfreundlichen gebe ist der genauso ratlos wie ich, wie oft sollen die bremsen denn noch getauscht werden, vorallem was bringts wenn es eh wieder kommt.


    gibt es da vieleicht ne softwaremacke so wie diese blöde bremsanlegung bei regen usw...? oder wird gar die bremse von den stahlflexleitungen irritiert (ist ne blöde schnappsidee von mir, aber bin langsam soweit alles in frage zu stellen)
    wenn einer ne TPI hat, immer her damit.


    so langsam werde ich wahnsinnig, ist mehr als peinlich mit nem teuren RS beim einparken knackgeräusche wie ne kaputte blechbüchse zu machen :cursing:

  • Hallo abgefahren,



    hatte das gleiche Problem. Hat sich angehört, als wenn man am Glücksrad drehen würde. Mein Freundlicher war auch erst mal total ratlos.


    Hatten die Befürchtung, das kommt von den Antriebswellen und stand kurz vor der Wandlung.


    Irgendwann kam ich dann auf den Trichter, dass dieses Geräusch nur dann auftrat, wenn es geregnet hatte und der RS entsprechend nass war.


    Bei Audi hatte man dann die Idee, dass die Geräusche bei Auftreten von Feuchtigkeit von den Achsmanschetten kommen könnten. Die Faltenbalge wurden von außen mit einem Gleitmittel eingeschmiert und seit dem rattert es nicht mehr.


    Wollte es zunächst nicht wirklich glauben, da es sich nach einem massiven technischen Problem anhörte, aber bis jetzt ist Ruhe. :thumbsup:


    Gruß Stefan

    TT RS Roadster, s-tronic, phantomschwarz, EZ: 06/12, Navi plus, BOSE, Alus 19" 5-Segmentspeichen-Design, erw. Lederpaket, Leder Seidennappa, el. Lendenwirbelstütze, Sport-AGA, DWA, Einparkhilfe hinten, Bluetooth-Schnittstelle, GRA, el. Heckspoiler, adaptive light, Ablagepaket, LED-Lichtpaket und einiges mehr... .


    ... und als Familienkutsche: VW Sharan Highline DSG, 2.0 TDI, 170 PS, EZ: 03/12, grau met., fast Vollausstattung.

  • die klötze meinte ich damit.


    wie sollen domlager geräusche machen, wenn man mit vollem lenkeinschlag im kreis fährt ohne den lenkwinkel zu verändern :denken:


    meiner fährt aber nicht im regen :denken:

  • hatte man schon mal hier - und die achsmanschetten sind was ganz anderes...

    TT RS pl+s Coupé S-tronic, pantherschwarz kristalleffekt, 19´´ 5-segmentspeichen, mag ride, adaptive light, ohne theke, optikpaket alu matt, mmi plus, bose, interface, bluetooth, sprachdialog,....

  • bist du mal unsanft über ein hindernis gefahren? muss nicht einmal schnell gewesen sein.

    TT RS pl+s Coupé S-tronic, pantherschwarz kristalleffekt, 19´´ 5-segmentspeichen, mag ride, adaptive light, ohne theke, optikpaket alu matt, mmi plus, bose, interface, bluetooth, sprachdialog,....

  • hatte es schon mal geschrieben: bei maximalem lenkeinschlag wird auch das gelenk der antriebswelle maximal gedreht, das lager wird dann auch bei manchen fahrmanövern, z.bsp. einparken am randstein, stärker belastet, zum teil kommt es zu riefenbildung, welche durch die kugellager weiter ausgeschliffen werden. laufen dann die lager durch die riefen, kommt es manchmal zu dem knacken. etwas fett in die buchse und das lager knackt nicht mehr hörbar.

    TT RS pl+s Coupé S-tronic, pantherschwarz kristalleffekt, 19´´ 5-segmentspeichen, mag ride, adaptive light, ohne theke, optikpaket alu matt, mmi plus, bose, interface, bluetooth, sprachdialog,....

  • Hatte ich bei meinem 2.0 TFSI auch gerade erst. Dazu gibts auch eine TPI-Nummer 2006631/2. Dabei werden die Stoßdämpferanschlagpuffer gefettet. Seitdem ist das Geräusch bei mir restlos verschwunden. Der Meister sagte mir, dass es zu diesem Geräuschproblem wohl auch eine zweite TPI gibt, wobei die vorderen Federn betroffen wären. Wurde bei mir allerdings nicht durchgeführt, da ich keine originalen Federn verbaut habe.

  • Ich hatte dieses Knacken auch aber erst Nach dem Bremsenupdate. Letzte Woche Freitag bin ich dann das erste mal mit offenem Fenster auf meinen Büroparkplatz gefahren, ich dachte ich spinn, ein metallisches Scheppern und beim geradelenken ein entspannendes PLONG und zwar so laut das ich gleich umgedreht und zum freundlichen Gefahren bin der nur 300m vom meinem Büro weg ist.


    Der Serviceberater hat mich damit gar nimmer fahren lassen nachdem ich ihm vorgeführt hab wie sich das anhört. Nach einem Telefonat mit Ingolstadt wurde er an die Quattro GmbH verweisen. Offensichtlich gibt's nur noch einen weiteren Fall in Deutschland der bislang bekannt ist. Es handelt sich wohl um ein thermisches Problem im Bereich Bremse, Radlager, Antriebswelle. Da an meinem RS bislang noch nicht rumgebastelt wurde kommt in einer Woche ein Spezialist der Quattro GmbH und untersucht das Problem. Sobald ich was weiss, geb ich Bescheid.


    Gruß Michl

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Das ich der Michl bin, das weiss ein jedes Kind :D

  • die tpi mit dem fetten kenne ich, habe das fett benutzt, keine besserung.


    die achsgelenke sind doch mit fett gefüllt. leider müsste ich das gelenk zerlegen um zu schauen ob da riefen sind.


    aber es kann nicht sein das ich das geräusch auf beiden seiten habe. also wären beide antriebswellengelenke betroffen :denken: wäre ein zu großer zufall.


    ob der wagen mal unsanft irgendwo hochgefahren ist kann ich nicht sagen, schließlich kann der vorbesitzer das ja verbockt haben. bei mir definitv nicht!


    aber spur scheint zu stimmen, hatte ihn zwar nicht auf dem prüfstand, aber reifen sind gleichmäßig abgefahren und lenkrad steht kerzengerade, zudem poltert nix beim überfahren von unebenheiten und die ganzen lenker und buchsen haben kein auffäliges spiel.



    ich bin zu 99% sicher das die bremse schuld ist, die frage ist nur warum sie diese geräusche macht?

  • ich war auch der Meinung das es die Bremse ist denn dieses scheppern das ich bei offenem Fenster hörte klang nach dem Luftleitblech aber wenn wirklich das Radlager nen Treffer hat oder die Antriebswelle bringt sie das Luftleitblech nur zum schwingen aber Ursache ist nicht das Blech sondern was anderes

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Das ich der Michl bin, das weiss ein jedes Kind :D

  • ok dann halt mich auf den laufenden bitte.


    ein radlager kann nur mahlgeräusche oder spiel haben. und ne antriebswelle müsste zumindest nicht auf beiden seiten mit identischem geräusch aufwarten, zudem ist es etwas zu "hell" für die antriebswellen. zudem tritt das geräusch auf beiden seiten auf.


    meiner meinung nach macht die bremse mit verspannungen diese geräusche.


    mein freundlicher weiß auch keinen deut mehr als ich, von daher ist es sinnlos irgendwelche vertragswerkstätten aufzusuchen :ohmann:

  • So, ich hab meinen RS soeben wieder vom Freundlichen abgeholt. Folgendes hat er mir gesagt nachdem gestern ein Spezialist der Quattro GmbH und einer von Audi da waren. Die haben den ganzen Tag getestet und probiert und jetzt ist das Geräusch angeblich dauerhaft weg.


    Es soll sich um irgendwelche Spannungen zwischen den Update-Bremsscheiben und den Alu-Felgen handeln. Ich hab die 7 Doppelspeichen 9*20" ob das bei anderen Rädern der Fall ist weiss ich nicht. Diese Spannungen lösen sich in Form von Knacken. Die Lösung die jetzt auch als "Serienlösung" gemacht werden soll ist das Auftragen einer Diamantpaste auf die Kontaktfläche Bremsscheibe/Rad. Ich werd mal sehn ob das dauerhaft hilft. Angeblich gibt's bei nochmaligem Auftreten wieder mal neue Bremsscheiben und neue Felgen aber mal abwarten :popcorn: .


    Sobald ich wieder Geräusche hab werde ich berichten.


    Gruß Michl

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Das ich der Michl bin, das weiss ein jedes Kind :D

  • supi danke für die antwort :hurra:


    werde das mal selbst testen. wollte eh mal ohne bremsklötze aufm parkplatz mal mit volleinschlag fahren um ganz sicher die antriebswelle oder das radlager ausschließen zu können.


    könnte aber auch sein das die hirnis die radnabe nicht sauber gemacht haben bevor sie die bremsscheibe draufgeklatscht haben :ohmann:
    und jetzt alles sauber ist und etwas paste drauf ist.


    hat er wirklich diamantpaste gesagt? warum nicht gleich platinpaste :rolleyes: ich denke eine handelsübliche kupferpaste tut es auch, schmier ich bei meinen autos schon seit jahren drauf und habe nur positive erfahrung damit.


  • hat er wirklich diamantpaste gesagt? warum nicht gleich platinpaste :rolleyes: ich denke eine handelsübliche kupferpaste tut es auch, schmier ich bei meinen autos schon seit jahren drauf und habe nur positive erfahrung damit.


    genau so hab ich auch gedacht und hab zweimal nachgefragt. Ja, angeblich Diamantpaste (ich wusste nichtmal das es sowas für den Automobilbereich gibt).


    Er meinte dass sich die Kontaktfläche Bremsscheibe/Rad besser aufeinander einarbeitet. Auf meine Frage wie es beim Räderwechsel wie z.B. Sommer/Winter aussieht bekam ich zur Antwort das diese Paste dann immer wieder neu aufgetragen werden muss. Auch ne Möglichkeit, wenns der Platz hergibt, wäre eine 5mm Spurplatte, die is ja meist aus Stahl und somit trifft nicht Alu auf Alu

    -----------------------------------------------------------------------------------------------
    Das ich der Michl bin, das weiss ein jedes Kind :D

  • so kleines update von mir:


    also es liegt definitiv an der bremse, alles andere ist ausgeschlossen. bin eben ohne klötze im kreis gefahren, keine störgeräusche.


    die bremsscheibe ist zumindest in bezug auf die felge nicht das problem.


    würde sagen der fehler liegt in umgebung: klötze, spannfeder, haltestifte, bremssattel auf klötze (kolben) oder eben bremscheibe auf klötze.


    wobei letzteres ist unwarscheinlich, weil ich in scharfen kurven gebremst habe und das knacken immer gleich klingt.


    habe jetzt mal die klötze etwas abgefeilt und alles mit hochtemppaste leicht eingeschmiert, mal sehen ob es besserung bringt. ansonsten muss ich wieder zum freundlichen und der sucht sich weiter nen wolf :ohmann:


    wie kann audi (brembo) nur so einen murks bauen, die bremse ist groß genug und hat power, aber ansonsten der größte rotz den ich kenne!! :schimpfen:


    die mängel hätte ich in kauf genommen wenn die bremse 400€ komplett kostet, aber nicht für 1200€ teilepreis :spinnen:

  • Symptome hören sich genau wie bei mir an. Audi hat bei mir damals das Radlager gewechselt. Problem war anschließend immer noch da. Aussage von Audi war das das verbaute Radlager ebenfalls defekt war und nochmal gewechselt werden muss. Danach war das Geräusch weg. Was die jedoch hinter verschlossenen Toren gemacht haben will ich garnicht wissen.🤦🏼‍♂️