Anleitung: Deaktivierung der Start Stop Automatik Audi TT TTS 8s

  • Hallo Leute,


    Beim RS3 8V und TT 8s Geht es leider aktuell nur über ein Zusatzmodul die Logik der Start Stop Automatik umzukehren, jedoch gibt es eine Möglichkeit die Systematik über das VCDS komplett zu deaktivieren. Dies hatte ich bei mir erfolgreich umgesetzt und durfte es erfolgreich am Samstag beim user @BamBam72 an seinem TTS 8s testen und in Funktion stellen.


    Also für alle die sich die Deaktivierung auch wünschen, geht dies über einen kleinen Umweg hier wird die Kontrolle der Bordspannung des SSA von 7,6 auf 12 hochgesetzt und somit auf einen "unerreichbaren wert" gesetzt welche der Automatik suggeriert das dauerhaft zu wenig Bordspannung vorhanden ist.In anderen Foren treten noch diverse Möglichkeiten auf jedoch wurde hier teilweise abgeraten da andere Steuergeräte mit auf den wert zugreifen z.B. das erhöhen der min/max Temp der SSA..


    Hier also nun die Anleitung zur Vorgehensweise im VCDS:


    Deaktivierung der Start Stopp Funktion.


    Steuergerät 19 - Gateway Auswählen


    Anpassung - Funktion 10


    "Start/Stopp Spannungsgrenze" von 7.6 (Standard) auf 12 setzen.




    Beste Grüße


    Dennis

  • Danke für diesen Tipp - für mich ist es zu spät, ich habe das Memory-Modul schon drin :)


    Ich denke nicht, dass es zugelassen ist, das dauerhaft zu deaktivieren - denn Teil der Zulassung des Wagens sind seine Verbrauchs- und CO2 Werte, die er ohne Start-Stopp (zumindest auf dem Papier) nicht mehr erreicht.
    Dass die SSA nach jedem Motorstart ihren letzten Zustand "vergißt" und der Fahrer sie jedes Mal wieder manuell ausschalten muss, ist m.M.n. so gewollt, um ihre Nutzung zu fördern. Ich gehe davon aus (bin kein Experte), dass dieses Verhalten dem Gesetzgeber ausreicht, um davon auszugegehen, dass die SSA regelmäßig genutzt wird und ihre Verbrauchsverbesserung anzuerkennen.


    Ich hätte auch gar nicht so viel gegen die SSA, wenn sie bei DSG besser bedienbar wäre (mehr oder weniger starker Druck aufs Bremspdal entscheidet darüber, ob der Motor an bleibt oder aus geht = kacke), und wenn ich mich viel in einer Großstadt von Ampel zu Ampel bewegen würde.
    Aber hier auf dem Land nervt die SSA einfach nur - Du willst kurz die Vorfahrt achten und der Bock geht aus.


    Das Memory-Modul macht nichts anderes als sich den letzten Zustand nach Fahrtende merken und diesen bei Beginn der nächsten Fahrt wiederherzustellen. War die SSA gestern aus, ist sie es heute auch noch, bis ich sie wieder an schalte.
    Auch läßt sich per Tastenkombination das OEM-Verhalten wieder 100% herstellen.
    Hätte theoretisch Vorteile bei TÜV und Polizeikontrolle, praktisch jedoch schaut da kein Schwein nach.


    Wenn man die SSA sowieso nicht nutzt, warum nicht das Geld für das Modul sparen und es so rauscodieren? "Illegaler" als das Modul ist das auch nicht. Falls es überhaupt unzulässig ist, das ist nur "geraten" von mir.

  • Hey celsii, ja ist ein guter Ansatz, als kleine Erweiterung man kann die ssa per Schalter nach der Codierungen trotzdem noch deaktivieren, sie wird ja nicht direkt ausgeschaltet sondern ihr wird nur ein nicht erreichbarer werd diktiert was es mmn selbst beim TÜV und oder Kontrolle zu keinem Problem macht da sie ja weiterhin "an" ist....


    Aber darum sollte es auch nicht gehen wollte euch nur die Codierungen zu Verfügung stellen und helfen ob man es macht ist jedem das seine.

  • Ich bin da bei Celsi.
    Mir wurde mal erklärt, dass die CO2 und Verbrauchswerte an die Betriebserlaubnis gekoppelt sind und diese im Mittel mit Einsatz der Start-Stop Automatik ermittelt werden.
    Im Normzyklus zur Ermittlung der Abgaswerte gibt es ja auch mehrere Standphasen, in der die Start Stop aktiv wird.
    Durch eine dauerhaft Abschaltung würde sich dieser Wert ja verändern und somit eigentlich die Betriebserlaubnis erlöschen.
    Deshalb ist die manuelle Deaktivierung auch immer nur innerhalb eines Zündungszyklus aktiv. D.h. sobald man die Zündung aus und dann wieder einschaltet ist auch die Start Stop wieder eingeschaltet.

  • Ich bin da bei Celsi.
    Mir wurde mal erklärt, dass die CO2 und Verbrauchswerte an die Betriebserlaubnis gekoppelt sind und diese im Mittel mit Einsatz der Start-Stop Automatik ermittelt werden.
    Im Normzyklus zur Ermittlung der Abgaswerte gibt es ja auch mehrere Standphasen, in der die Start Stop aktiv wird.
    Durch eine dauerhaft Abschaltung würde sich dieser Wert ja verändern und somit eigentlich die Betriebserlaubnis erlöschen.
    Deshalb ist die manuelle Deaktivierung auch immer nur innerhalb eines Zündungszyklus aktiv. D.h. sobald man die Zündung aus und dann wieder einschaltet ist auch die Start Stop wieder eingeschaltet.


    Das mag für die Hersteller gelten aber nicht für dich. Demnach wäre Fahren im Sportmodus auch verboten, sowie Dachgepäckträger, Anhänger, voller Kofferraum, Winterreifen, die korpulente Schwiegermutter mitnehmen, ....

  • Das mag für die Hersteller gelten aber nicht für dich. Demnach wäre Fahren im Sportmodus auch verboten, sowie Dachgepäckträger, Anhänger, voller Kofferraum, Winterreifen, die korpulente Schwiegermutter mitnehmen, ....


    Guter Punkt. Ja, stimmt. Bei den Herstellern wird ja mit einem sog. Normprofil gearbeitet.
    Allerdings ist es z.B. so, dass wenn du das Auto, mittels drive select, auf "dynamic" stehen hast und die Zündung ausstellst, das Fahrzeug danach im "auto" Modus ist. (Zumindest bei den Audis, die ich bis jetzt gefahren bin).
    Und die Sachen wie Dachboxen usw. ja eigentlich auch kein Dauerzustand sein sollten. :)
    Die Deaktivierung der Start Stop ist aber ein Dauerzustand.
    Ich kenn die rechtliche Lage nicht genau und wollte hier auch niemandem auf den Schlips tretten, sondern lediglich meine Gedanken äussern...

  • na rechtlich bewegt sich das wohl so in die Richtung der Abgas-Geschichte von VW.....


    Das Fahrzeug entspricht vor allem bei den Verbrauchs- und Emissionswerten im normalen Fahrbetrieb nicht mehr dem Zulassungsmuster....damit ABE mind. gefährdet, ebenso KFZ-Steuereingliederung....etc


    Der Punkt ist wohl - wo kein Kläger, da kein Richter....
    bei der Abgasuntersuchung würde das wohl eher nicht nicht auffallen und sonst auch nur bei einem Prüfer während einer Mitfahrt (da kann man ja clevererweise zuvor wieder aktivieren)

    Gruß Rainer
    ------------------------------
    :rock: Audi TT RS plus Coupe, suzukagrau, Winterräder 19" Rotor schwarz rot / Sommerräder 19" OZ Ultra HLT graphit, Handschalter, B16+H&R Stabis, Fat Boy Jimmy, Audi Ceramic

    :/ Audi TT RS (8S) Coupe, suzukagrau, R8 Keramik VA, Brembo gelocht HA, KW V3, Sommerräder 19" OZ Ultra HLT schwarz glanz

  • soll das jetzt etwa heißen, alle sollen sich so ne ital./amerik. Melone auf Rädern kaufen ??


    Woll nicht Dein Ernst..... :kotzen:

    Gruß Rainer
    ------------------------------
    :rock: Audi TT RS plus Coupe, suzukagrau, Winterräder 19" Rotor schwarz rot / Sommerräder 19" OZ Ultra HLT graphit, Handschalter, B16+H&R Stabis, Fat Boy Jimmy, Audi Ceramic

    :/ Audi TT RS (8S) Coupe, suzukagrau, R8 Keramik VA, Brembo gelocht HA, KW V3, Sommerräder 19" OZ Ultra HLT schwarz glanz

  • Guter Punkt. Ja, stimmt. Bei den Herstellern wird ja mit einem sog. Normprofil gearbeitet.
    Allerdings ist es z.B. so, dass wenn du das Auto, mittels drive select, auf "dynamic" stehen hast und die Zündung ausstellst, das Fahrzeug danach im "auto" Modus ist. (Zumindest bei den Audis, die ich bis jetzt gefahren bin).
    Und die Sachen wie Dachboxen usw. ja eigentlich auch kein Dauerzustand sein sollten. :)
    Die Deaktivierung der Start Stop ist aber ein Dauerzustand.
    Ich kenn die rechtliche Lage nicht genau und wollte hier auch niemandem auf den Schlips tretten, sondern lediglich meine Gedanken äussern...


    Sowieso :)


    Wiegesagt man muss da zwischen Hersteller und privat unterscheiden.
    Ebenfalls ist Start/Stop nicht Pflicht ... siehe bei @Hausmeisters Cappuccinomaschine :)

  • Diese Diskussion ob rechtlich erlaubt, Steuerhinterziehung etc. gibt's auch zur genüge im Golf 7 Forum. Ich habe es auch bei mir gemacht, weil diese Start/Stop Automatik unglaublich nervt. Beim Golf 7 geht es entweder über die Bordspannung oder bei den ersten Modellen über die Einschalttemperatur. Einfach von -50 Grad auf +50 Grad ändern und Ruhe ist. Ich setze das aber vor jeder Inspektion oder TÜV Termin zurück. Könnte sonst Ärger geben.