TTS 8S Leistungssteigerung - Wer hat schon ??

  • Servus in die Runde,


    da ich nächste Woche auf den TTS 8S umsteige (Bilder folgen natürlich) würde ich gerne wissen wer schon was am TTS 8S gemacht hat, und wenn ja was und bei wem. Leider ist hier (und allgemein im Netz) nicht viel zu dem Thema zu finden, lediglich ein User der wohl das ABT Tuning hat....die üblichen Verdächtigen wie MTM, HP usw. bieten natürlich alles an, allerdings interessiert mich eher ein kurzer Erfahrungsbericht von jemanden der es schon gemacht hat.


    Danke :thumbup: & Grüsse
    Matze

  • Schau, wie oben beschrieben, einfach bei google, es gibt schon massenweise Leute die den Motor mit gemachter Software fahren, Kotzgrenze des Laders liegt anscheinend bei knapp 400 PS. Cupra 280-300 haben übrigens auch den gleichen Motor, kannst also auch dort nachlesen ;) (hab auf meinem Cupra übrigens jetzt schon 75tkm mit 0- Problemen, allerdings alles Serie ;) )

  • Leicht OT, aber ich würde eher mal auf die Kotzgrenze des DSG schauen statt der des Laders. Das veraltete DQ250 ist m.M.n. mit den 380nm am Limit.
    Deshalb vermutlich auch die nur lächerlichen 10nm mehr gegenüber dem "normalen" TT bei 80PS Mehrleistung: Da wäre mehr drin. Aber offenbar limitiert das DSG.


    Nicht böse gemeint, aber warum kauft man sich einen TTS, der mit 310 Pferdchen mehr als ausreichend motorisiert ist, und baut sofort eine Zeitbombe ein?

  • Das DQ 250 soll unverändert 450Nm mitmachen, mit Softwareanpassung (inkl. Kupplungsdrücken) anscheinend sogar 550Nm. Die ganzen VR6 Turbo fahren mit 500+Nm und 500+PS mit diesem DSG und reißen Kardanwellen damit ab.

    Gruß TT-R


    TT 8S/FV Roadster, 2,0TFSI quattro S-Tronic Competititon, Arablau, APR Stage1, KW V3

  • Leicht OT, aber ich würde eher mal auf die Kotzgrenze des DSG schauen statt der des Laders. Das veraltete DQ250 ist m.M.n. mit den 380nm am Limit.


    Hallo,
    worauf stützt sich denn die Aussage.
    Nur weil das DQ250 über viele Jahre gebaut wird heißt das ja nicht, dass es unverändert ist.
    Außerdem ist die DQ250 ja nur eine Bezeichnung des Getriebes da sind schon durchaus unterschiedliche Innereien drin.
    Die Nm Angabe ja kein Spitzenwert bei dem das Getriebe nach einmaligen erreichen auseinander fliegt.
    Ein Getriebe wird ja nach einem Lastkollektiv berechnen, und da geht man heute sogar so weit bei dem gleichen Getriebetyp für die unterschiedlichen Märkte verschiedene Lastkollektive zu nehmen.
    Hier auf der Seite 2 ist das gut erklärt.

  • Danke schonmal für die vielen Infos ! ^^ Das mit dem DQ250 hatte ich jetzt auch so recherchiert. Hab ja auch prinzipiell das gleiche im TTS 8J, und da bin ich 70tkm mit 450Nm ohne Probleme gefahren...das soll das jetzt nicht pauschalisieren, aber ich hab da jetzt aufgrund der eigenen Erfahrung nicht die grossen Bedenken.


    @Celsi, zum Deiner Frage...klar ist es mit Risiko verbunden ( der Begriff "Zeitbombe" ist geil ;) ), aber für mich ist es jetzt der 4te TT, alle waren leistungsgesteigert und hier und da etwas umgebaut. Jedes Auto ist für mich so eine Art "Projekt", was Spass macht etwas zu verändern, optimieren, usw. Ich hatte bei allen TTs keinerlei grossen Probleme aufgrund der Leistungssteigerungen, bin alles mit Tuning zwischen 70 und 120tkm gefahren. Auch hier möchte ich nicht pauschalisieren das alles immer gut geht, aber mit der entsprechenden Pflege und Behandlung (Festintervalle mit gutem Öl, warm/kaltfahren, usw.) hab ich halt meine persönlichen Erfahrungen gemacht, die mich auch diesmal wieder dazu bewegen etwas zu optimieren.
    Danke auch an Dich und Deine Berichte hier und in Motortalk, da las ich einiges positives über das Thema Downpipe beim TTS 8S, was mich bestärkt hat die HJS zu nehmen.


    Die anderen Erfahrungsberichte im Netz von Fahrzeugen sind hilfreiche, keine Frage...aber jemand der es im TTS 8S auch schon realisiert hat, wäre super....vielleicht tut sich ja noch was.....wenn nicht bin ich dann der erste, der was dazu sagen kann, wenn ich durch bin ^^


    Grüsse
    Matze

  • Es ist halt immer die Frage was dauerfest ist, und das nicht nur bei einzelnen.


    Sicherlich ist das Getriebe der Bottleneck derzeit.
    Der TTS hat mit MQ350 und mit DQ250 derzeit 380Nm.


    Der S3 vor Facelift hat mit MQ350 und mit DQ250 380Nm.


    Der S3 mit Facelift hat mit MQ350 380Nm, mit dem brandneuen DQ381 400Nm.


    Ergo: Der Motor ist um 20Nm reduziert aufgrund Getriebe.

  • Hi TT-Eifel,


    meine Aussage stützt sich auf 2 zugegeben wackelige Pfeiler, aus denen ich mir Rückschlüsse erlaube:


    a) Den (im Gegensatz zum DQ250 bestätigten) Krampf, den Audi beim 1.8er TT 8S macht: Kastrierung auf 250nm, weil das DSG nicht mehr packt. Liegt nahe, dass das beim DQ250 genauso gemacht wird, denn ...
    b) ... wie schon erwähnt, hat der TTS bei 80PS mehr nur 10nm mehr Drehmoment als der 230PS TT. Welche logische Begründung gibt es dafür, die Attraktivität des TTS gegenüber dem TT so zu schmälern, außer dass das alte DQ250 nie für ein höheres Drehmoment ausgelegt war und ist? Bei MotorTalk, wo Du ja auch aktiv bist, ist bei bei den TT vs. TTS Kaufargumenten mehr als einmal contra TTS erwähnt worden, dass er kaum mehr auf die Welle bringt als der TT. Kannst Du Dir einen anderen Grund als das DSG dafür vorstellen? Ich nicht.


  • Leicht OT, aber ich würde eher mal auf die Kotzgrenze des DSG schauen statt der des Laders. Das veraltete DQ250 ist m.M.n. mit den 380nm am Limit.
    Deshalb vermutlich auch die nur lächerlichen 10nm mehr gegenüber dem "normalen" TT bei 80PS Mehrleistung: Da wäre mehr drin. Aber offenbar limitiert das DSG.


    Nicht böse gemeint, aber warum kauft man sich einen TTS, der mit 310 Pferdchen mehr als ausreichend motorisiert ist, und baut sofort eine Zeitbombe ein?


    Moin Celsi, zum Thema DQ 250 kann ich dir nur sagen dass ich selbst das Getriebe in meinem 3,2T schon seit ca 40T km ohne dass etwas passiert ist.
    Und mit 500PS und 600Nm sind wir da weit weg von der Serie.
    Gewechselt wurde nur die Kupplung von 6 auf 7 Scheiben. Selbst beim 60T Service waren keine Auffälligkeiten am Öl (Späne oder Schlamm).
    Wohl ist mir aber auch bekannt dass jemand das Getriebe schon gekillt hat, allerdings war der Umbau von einer anderen Firma mit über 500PS und fast 700Nm, dort aber auch nur aufgrund einer Gewaltorgie!
    Kaputt bekommt man alles, aber ich sehe nicht warum das DQ250 ao schlecht sein soll.


    Falls es bei mir irgendwann das zeitliche segnen sollte und ich günstig an ein DQ 500 rankomme werde ich aber zuschlagen weil es sich anscheinend harmonischer fährt +7 Gang was auch nett ist :)

  • Hier wird auch vieles schön geredet.
    Fakt ist,das es auch genügend Probleme ohne Leistungssteigerung gibt.
    Es ist und bleibt eine Mehrbelastung.Bei dem einen hälts,beim anderen nicht. Wer damit klar kommt und keine Garantie braucht,der solls machen.
    PS: Wiederverkauf nicht vergessen.Ein solches Fahrzeug würde ich und auch viele andere niemals kaufen.