Halbe Beschallung nach Starkregen

  • Hallo. Melde mich nach langer Zeit mal wieder.
    Auch ich habe mich vorher hier eingelesen zu dem Thema und viele Sachen gefunden, die mir aber leider nicht geholfen haben.
    Habe auch das leidige Problem mit meinem TTS Roadster, welches div. Mitglieder hier haben. Nach Starkregen (länger als ein paar Stunden) fällt meine komplette Beschallung vorne aus. Habe auch das Bose System. ;( . Es fängt mit einem Knacken in den Lautsprechern an, gefolgt von einem Geruch, der vermuten lässt, dass da was durchgeschmort ist. Danach (ca. 10 sec) sind die Lautsprecher vorne komplett weg. Habe mich wie gesagt hier ordentlich durchgelesen und alle Tipps angenommen. Erste Maßnahme war, den Verstärker im Kofferraum auf Wasserschäden zu kontrollieren. Fehlanzeige. Der Verstärker, sämtliche Anschlüsse und der Boden, alles knochentrocken. Habe dann beide Türverkleidungen demontiert und die Stecker für die Lautsprecher isoliert. Habe auch die Hochtöner draußen gehabt und kein Fehler entdecken können. Alles Stellen, Kabel und Karosserie sind trocken. Nachdem die Lautsprecher dann ausgefallen sind (nach dem Regen), dauert es ungefähr einen halben Tag (im trockenen) und alles spielt wieder normal. Kein verbrannter Geruch, alle Lautsprecher spielen. Weiß leider nicht mehr, was ich noch kontrollieren soll oder wie dieser Fehler auszumerzen ist. Hoffe auf Vorschläge von euch, da ich irgendwie kein Vertrauen habe, dass der "freundliche" mir weiterhelfen kann.
    Würde mich über Antworten freuen. Danke im voraus. :victory

  • Danke für die Hilfe. Konnte es nicht erwarten. Habe mich heute Nachmittag drangemacht. Ausbau ging wirklich gut. Habe den Verstärker ausgebaut, aufgeschraubt und siehe da, an den Beinchen (die Chips die Du meintest), grüner Belag, also Korrosion. Habe auch Bilder gemacht. Habe alles schön sauber gemacht und zum Glück noch Wärmeleitpaste gefunden. Habe gesehen das die Chips diese drauf haben. Also einen dünnen Film drauf (weniger ist mehr) und alles wieder zusammen und eingebaut. Funktionstest und alles läuft. Bin gespannt auf den nächsten Starkregen.Melde mich dann wieder. Meine Frage die ich mir nun die ganze Zeit stelle: Wie kann ich dieses in Zukunft vermeiden? Wie mann auf den Bildern sehen kann, ist der Boden trocken, also wohl nur eine "altersbedingte" Korrosion? Vielleicht fällt dir noch was ein. Trotzdem Danke nochmals für die Tipps :bravo

  • Glück gehabt, dass Du es noch retten konntest. Wenn der Kurzschluss zu stark ist und es zu lange gammelt, dann zerfrisst es die Pins und Kontakte auf der Platine.


    Ich würde mir ein Abschirmblech bauen, dass die komplette Endstufe abdeckt, dann kann von Oben kein Wasser mehr reinlaufen.


    Zusätzlich die Platine mit Elektroniksiegellack versiegeln.

  • War leider beruflich in letzter Zeit viel unterwegs, aber habe deinen super Tipp jetzt endlich umsetzen können.
    Verstärker nochmals ausgebaut, alles nochmals richtig gereinigt und ein Abschirmblech aus Kunststoff gebaut. Habe mir aus dem Baumarkt eine biegsame Platte gekauft, oben an den Kabeln ausgeklinkt und reingesteckt. Wollte es nicht so dicht an den Verstärker anbauen, da ich Angst habe, dass die Kühlung nachher nicht mehr gegeben ist. Habe nochmal 2 Bilder gemacht. Sieht zwar nicht so schön aus, aber hinter der Verkleidung sieht man es eh nicht und Hauptsache die Funktion ist gegeben und das Wasser läuft da nicht mehr rein. Ich hoffe das es jetzt so reicht. Der nächste Starkregen wird es zeigen. Nochmals Danke :bravo

  • Hallo Forum. Nach 4 Monaten ein Update und Fazit von meiner Seite.
    Mehrere Starkregenälle und was soll ich sagen?? Es funktioniert mit der gebastelten Lösung. Bis jetzt keinen Ausfall der vorderen oder anderen Lautsprechercher gehabt.Danke nochmal für den Tipp mit den Abschirmenblech von Ravenous.
    Nächstes Projekt ist dann der Umbau meiner Underseatwoofer, die zur Zeit an der Rückwand fest sind. Habe mir bereits 2 neue Rückwandteile besorgt und möchte die Woofer ( Tiefe ca 8 cm) komplett hinter der Rückwand verschwinden lassen, mit Lochgitter, damit der Lautsprecher auch nach vorne schallen kann. Weiß einer von euch, ob der Platz hinter der Rückwand dafür ausreicht? Hat schon einer was ähnliches gemacht? Würde mich über eine Antwort freuen. Gerne auch mit Bildern.
    Bis dann und hoffe bald von einem was zu hören
    Gruß aus Quickborn

  • Hallo Liebes Forum,


    ich habe jetzt genau das gleiche Problem. Zündung an und es kommt ein kurzes knacken an den vorderen Boxen und dann laufen nur die beiden hinteren.

    Nachdem es geregnet hat, geht es nicht mehr. Ist es trocken, hab ich kein Problem mehr.


    Was ich nicht ganz verstanden habe. :/


    1. Wie kann es sein, dass der Verstärker feuchte oder nässe aufzieht bei einem 80000€ Wagen

    2. Wo sitzt der Verstärker denn genau - wahrscheinlich im Kofferraum linke Seite

    3. Wie kann da feuchte konkret hin, durch was für eine Ursache.


    Habe das mit dem Blech schon verstanden, aber dazu bräuchte ich erstmal den genauen Standort des Verstärkers :-)


    Danke schon mal im Voraus.


    Grüße Sascha :)

  • Zu 1.: Durch Wasser, welches durch selten dämlich konstruierte Entlüftungsöffnungen in den Verstärker läuft. Dem Wasser ist es dabei übrigens ganz egal, dass du einen "80.000€ Wagen" hast.

    zu 2.: Ja

    Zu 3.: Bspw. durch undichte Kabeldurchführungen, welche den Kabelstrang aus der Heckklappe in den Fahrzeuginnenraum führen.


    Ganz allgemein hilft es bei Google einfach mal "TT 8J Bose Problem" einzugeben und gleich den ersten Link zu studieren.

    Aber Moment, ich bin gerade in Spendierlaune, hier kommt ein Link ;)


    Let me google that for you


    ^^


    Ich gehe übrigens eher davon aus, dass es sich hier um Kondenswasser handelt, welches die Verstärker beschädigt.

    Das Innenleben des Verstärkers erwärmt sich schneller, als das Gehäuse und bei kaltem Verstärkergehäuse ergibt das dann Kondenswasser an der Innenseite des Verstärkergehäuses. Ansonsten müsste nämlich so ziemlich jeder TT nach außen hin undicht sein, denn dieser Defekt zieht sich ja wie ein roter Faden durch alle TT 8J. Außerdem müsste dann nach jedem stärkeren Regen der Verstärker regelrecht unter Wasser stehen oder es müsste Wasser unter dem Verstärker stehen.

    All das konnte ich - zumindest bei meinem - damals aber nicht entdecken.


    Gruß,

    Thomas

  • Hallo Forum,

    ich habe ein ähnliches Problem, allerdings mit dem Audi Sound Plus Upgrade. Nach längerem Regen rauscht es nur hinten rechts (Roadster), meist auch dann wenn das Radio aus ist, abe und an fängt es auch erst nach 7 Min fahrzeit an zu rauschen.Manchmal rauscht es auch nicht. Musik hören ist kein Problem. Nach Ausbau des Verstärkers und öffnen habe ich nichts auffälliges gefunden. Die Platine ist zudem in so eine Art Harz gegossen.

    Habt ihr Ideen zur problemlösung ?


    Grüße aus HD

    HorsTT

    2000er 8N Coupe 225 PS - 2005er 8N Roadster 179 PS - 2004er 8N Roadster 250 PS - 2011er 8J Roadster 211 PS.

  • Also meine Lieben,


    ich denke, mir ist hier ein grober Fehler unterlaufen und ich bin vermutlich zu einem großen Teil selbst schuld.

    Ich decke die Scheibe in der eisigen Zeit bei mir immer ab mit so einer Folie und platziere diese immer nach dem abziehen (auch wenn nass) in dem Kofferraum auf der linken Seite, wo sich der Verstärker befindet.


    Das wäre zumindest eine Möglichkeit, woher der Ausfall der vorderen Boxen kommen könnte.


    Dennoch werde ich mir mal den Verstärker genauer ansehen und ggflls. diesen nachlöten o.ä.


    Grüße Sascha