Lederaufbereitung gesucht

  • Moin zusammen,


    meine zweifarbigen Vollledersitze (schwarz/rot) sehen leider ziemlich speckig aus und die Falten auf den Sitzwangen sind auch schon recht ausgeprägt bis hin zu leichten Beschädigungen.


    ich weiß nicht ob und wie das Leder vorher gepflegt/behandelt wurde, jedenfalls hat es dringend eine intensive Behandlung und ggf. Ausbesserung nötig.
    Habt ihr einen kompetenten und bezahlbaren Aufbereiter in Hannover bzw Niedersachsen an der Hand? LG

  • Ich würd's erstmal selbst probieren, bevor ich zum Aufbereiter geht, dort zahlst du für Einfärben abgeriebener Stellen schnell mal 100€.


    Die speckige Optik der Sitze kommt von Verschmutzungen - hol dir erstmal einen anständigen Lederreiniger. Ich nehme nur noch Dr. Wack den A1 Lederreiniger, der kostet gerade mal 8€ und wirkt Wunder. Dann besorgst du noch die A1 Lederpflege (13€), damit du das Leder nach dem Reinigen wieder geschmeidig kriegst.


    Gegen die Falten wirst du nix tun können, die bilden sich in jedem gebrauchten Leder irgendwann. Wenn du abgeriebene Stellen hast, mach Fotos und schick die ans Lederzentrum. Die empfehlen dir die richtige Tönung (ca. 20€), mit der du solche Defekte ganz leicht und schnell beheben kannst.


    Dann hast du vielleicht auch deine 45€ ausgegeben, aber das ist 1. billiger als ein Aufbereiter und 2. hast du noch Vorrat.


    Anwenungsvideos hier:



    (Er nimmt jetzt anderen Reiniger, aber das Verfahren ist dasselbe. Wobei ich das mit dem Dampfreiniger etwas übertrieben finde)



    (Die Hintergrundmusik ist Panne, aber es geht ja um die Anwendung)


    Hab ich selbst schon gemacht, ist ganz easy. Ich würde nur so wenig Tönung wie möglich auftragen, weil das Leder sonst gummiartig werden kann, bei kleineren Kratzern reicht es aber oft schon, wenn man einmal drübertupft. Es gibt vom Lederzentrum auch komplette Sets mit Reiniger, aber der Dr. Wack ist eigentlich unschlagbar gut und sogar unschlagbar günstig.


    Musst nur aufpassen, wenn du die getönte Stelle später wieder reinigst, da würde ich dann mit etwas Milderem rangehen, sonst ziehst du die Tönung evtl. wieder raus. Ist mir mal passiert :-) Nimmst dann für den Bereich einfach z.B. Dash Away, das kannst du als Cockpitreiniger in vielen Bereichen verwenden - Kunststoff, Gummi, Teppich und sogar Leder - und das lässt die Tönung in Ruhe. Obendrein ist es ein sehr guter Allround-Reiniger, den du immer wieder mal brauchen kannst.


    Viel Spaß :-)

  • Huch, jetzt hab ich zweimal dasselbe Video gepostet. Kommt davon, wenn man mit dem Smartphone nicht umgehen kann :) Hier nochmal Video #2 zum Thema Kratzerentfernung:



    Ach ja: ich gehe mal davon aus, dass du glattes Leder hast. Solltest du gelochtest haben, nutze am besten den Sonax Premium Class Lederreiniger, da dieser Schaumkonsistenz hat, und die Leder-Reinigungsbürste vom Lederzentrum.

  • Das hält auch am Lenkrad. Ich würde sogar behaupten, dass du deine Sitzwangen stärker beanspruchst als den Lenkkranz. Da färbt aber nix ab oder so, ich hab es immer mit einem Heißluftfön angetrocknet und gut wars.


    Die Farbe ist halt wirklich der Serien-Farbton, von daher wirst du kleinere eingefärbte Bereiche kaum von der Serie unterscheiden können. Ich habe einen Unterschied nur mal gesehen, wo ich eine Sitzfläche von Naht zu Naht richtig dick eingefärbt habe. Das war in dem Moment nötig, weil das Leder dort sehr stark abgenutzt war und schon 30-40% der Fläche die Farbe fast komplett verloren hatte. Wenn man es zu dick aufträgt, wird die Farbe halt dunkler. Wie gesagt, ich würde auf jeden Fall Fotos machen und die mal ans Lederzentrum senden.


    Generell: Ein Leder wird so ekelhaft speckig, wenn es schmutzig ist. Schon nach dem Einsatz des Reinigers wird es matter sein. Nachdem die Lederpflege drauf ist, glänzt es für ein paar Tage bis alles vollständig eingezogen ist. Ich habe meine schwarzen Sitze erst vor kurzem mit dem A1 aufbereitet, die sind jetzt schön matt und fühlen sich super geschmeidig an. Es kann auch sein, dass das Leder nach dem Reinigen etwas quietscht, aber auch das legt sich, sobald die Lotion eingezogen ist.

  • Hallo,


    für die Lederreinigung und -pflege verwende ich dieses Set von Lexol:
    https://www.amazon.de/Lexol-0908-Leder-500ml-Anzahl/dp/B00FMUWXBM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1490179609&sr=8-1&keywords=lexol
    Reiniger mit dem feuchten Schwamm auftragen, zwischendurch immer mal wieder den Schwamm ausspülen und kurz warten, bis es abgetrocknet ist.
    Danach die gleiche Prozedur mit der Lederpflege.
    Die Faltenbildung lässt sich damit natürlich nicht verhindern aber das Leder bleibt schön weich und geschmeidig und riecht danach auch wieder richtig schön nach - Achtung! - Leder :D
    Am Lenkrad hatte ich auch ein paar Kratzer vom Reißverschluss meiner Lederjacke.
    Vor der Behandlung hat man die echt gespürt aber hinterher war auch das wieder richtig schon glatt.


    Ein Teufelszeug :thumbsup:


    Ich kann es echt empfehlen.


    Viele Grüße,
    Thomas