Sammelthread Facelift für den Audi TT 2018

  • Also die neuen Seitenschweller gefallen mir sehr gut, beim Rest bin ich froh den aktuellen zu haben :)


    Denkt Ihr die sind nur drangeklebt und man kann sie Nachrüsten ?


    Die Luftausströmer hinten (hier ja zugeklebt) sind auch ganz ok, aber mit dem Hintergedanken das sie eh Fake sind braucht man nicht...

  • Änderungen am Facelift


    - neue Front ( RS3 Facelift like )

    - neues Heck mit Luftführungsschlitze unter den Heckleuchten

    - neue Seitenschweller Einsätze ( auch in Carbon erhältlich )

    - neuer Heckspoiler

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    aktuell Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS

  • Fällt wie zu erwarten war eher dezent aus.

    Die neuen Schweller sind cool, der neue Flügel ist so naja.

    Auf die Heckschürze und vor Allem die unschöne neue Front kann ich gut verzichten. Die aktuelle Front ist für mich DER Hingucker am TTRS, da sie so schön an den RS6 erinnert mit den angedeuteten Luftschächten außen.

    Wichtiger wären mir die Änderungen am Infotainment. Hier erwarte ich das gleiche eSIM-Modul wie im A3 bereits seit Längerem vorhanden. Damit entfällt dann endlich die nervige eigene Daten-SIM um die Connect-Dienste nutzen zu können.

    TT RS - (Modell 8S) bestellt am 12.10.2017 - bestätigter Liefertermin 04.07.2018 :S

    TT RS - sepangblau mit Vollausstattung und handgerissen - gehen nun getrennte Wege ;(

    80 2.0e - mein Alltagsoldie 8)


    Gruß ausm Ländle :)

  • Grund dafür ist der WLTP nur indirekt, eigentlich ist es die Einführung des OPF.

    Ich versteh nur Bahnhof. Wofür ist der OPF der Grund? Für die 10PS weniger?

    Das sagt wer? Schon mal überlegt, das sie vielleicht bei einem so "überreiztem" 2.0 Turbo einfach die geforderten Schadstoffwerte nicht einhalten können? Oder im Falle des WLTP einfach zuviel bei Volllast verbrauchen würden? Also Einspritzmenge etwas zurück und schon ist der Verbrauch bei Vollast etwas geringer allerdings auch 10PS weg... die 10PS merkt sicher keiner.

  • Natürlich gibt es einen Volllast bzw. größte Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit von 130kmh... und das sich bei Euro KLasse wechsel die Leistungen ändern, ist doch normal. Seh ich z.b. an meinem Yaris, der Euro 4 hatte 101PS der euro5 99..


    Alleine schon die Einbauposition und Wärmeentwicklung hat auswirkungen auf die Partikelemisionen, Vergleiche Smart4Four und Renault Twingo, gleicher Motor, Partikelausstoß aber total unterschiedlich.


    Ob also der OPF schuld ist, oder einfach die Steuerung wegen Abgas/Verbrauch umprogrammiert wurde, woher willst du das wissen?

  • Fällt wie zu erwarten war eher dezent aus.

    Die neuen Schweller sind cool, der neue Flügel ist so naja.

    Auf die Heckschürze und vor Allem die unschöne neue Front kann ich gut verzichten. Die aktuelle Front ist für mich DER Hingucker am TTRS, da sie so schön an den RS6 erinnert mit den angedeuteten Luftschächten außen.

    Wichtiger wären mir die Änderungen am Infotainment. Hier erwarte ich das gleiche eSIM-Modul wie im A3 bereits seit Längerem vorhanden. Damit entfällt dann endlich die nervige eigene Daten-SIM um die Connect-Dienste nutzen zu können.

    du hast schon Recht. Mir ginge es aber mächtig aufn Zeiger wenn ich jetzt einen RS kaufe und der in einem halben Jahr bereits ein "vor Facelift" Modell ist und somit auf einen Schlag haufen Wert verloren hat.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    aktuell Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS

  • du hast schon Recht. Mir ginge es aber mächtig aufn Zeiger wenn ich jetzt einen RS kaufe und der in einem halben Jahr bereits ein "vor Facelift" Modell ist und somit auf einen Schlag haufen Wert verloren hat.

    Oder Mehrwert mit den Jahren bekommt weil er vielleicht das bessere Auto war..schaun wir mal. Ich freue mich jedenfalls an meinen TTRS. 👍😁

  • Oder Mehrwert mit den Jahren bekommt weil er vielleicht das bessere Auto war..schaun wir mal. Ich freue mich jedenfalls an meinen TTRS. 👍😁

    :thumbup: wollte ja damit keinen angreifen! :)

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    aktuell Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS

  • Und am VFL kann Mann auch wieder bauen und modifizieren, schöne Farbe 👍

    3x Ascona B 2.0S

    Manta B 1.9 SH

    Opel Omega 3000, parallel Opel Kadett GSI Karavan

    Ford Probe GT 24V, parallel Ford C-Max 1.6i

    Ford Mondeo Titanium S 2.2 TDCI (Firmenwagen)

    BMW 320D Luxury Line (Firmenwagen)

    Audi A3 2.0 TDI Sportback (Firmenwagen)

    BMW 320 D Kombi Advantage (Firmenwagen)

    Aktuell:

    BMW 320D M, volle Hütte (Firmenwagen), parallel Range Rover Evoque HSE Dynamic

    Und mein WE Fahrzeug Audi TTS 8J Roadster HGR Stage 2

  • Natürlich gibt es einen Volllast bzw. größte Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit von 130kmh... und das sich bei Euro KLasse wechsel die Leistungen ändern, ist doch normal. Seh ich z.b. an meinem Yaris, der Euro 4 hatte 101PS der euro5 99..


    Alleine schon die Einbauposition und Wärmeentwicklung hat auswirkungen auf die Partikelemisionen, Vergleiche Smart4Four und Renault Twingo, gleicher Motor, Partikelausstoß aber total unterschiedlich.


    Ob also der OPF schuld ist, oder einfach die Steuerung wegen Abgas/Verbrauch umprogrammiert wurde, woher willst du das wissen?

    Dann zeige mir doch bitte im WLTP Fahrzyklus wo dort der Volllastanteil ist. Der Zyklus gibt bestimmte Geschwindigkeiten über gewisse Zeiträume vor. Diese gelten genauso für den 50PS Smart als auch für den 310PS Golf R. Um diese Geschwindigkeiten zu erreichen muss ein Golf R viel weniger unter Last gehen als ein Smart.


    Was meinst Du mit der Einbauposition? WLTP ist doch nur ein neuer Prüfzyklus und hat nichts mit irgendwelchen Einbauten zu tun. Es gibt durchaus Fahrzeuge die schon vor der Einführung des WLTP dessen Grenzwerte eingehalten haben.


    Und da ich die Kostenverantwortung der Abgasanlagen bei Audi habe, kenne ich mich auch etwas mit dem OPF aus.

  • Die Schaltvorgänge werden beim WLTP Dynamisch anhand der Vollast gewählt. D.h. für mich, die tretten den Stempel mal voll durch um auf die 130kmh zu kommen.


    Und da ich die Kostenverantwortung der Abgasanlagen bei Audi habe, kenne ich mich auch etwas mit dem OPF aus.

    Na wenn du dich so auskennst, warum bleibt die Leistung dann beim Variant bzw. beim Cupra ST gleich?


    Das soll jetzt kein Persönlicher Angriff sein, kann auch gut sein das du technisch entsprechen versiert bist, aber bei uns im Betrieb haben die Leute die Kostenverantwortung tragen vom Technischen oft überhaupt keinen Dunst und halten sich an irgendwelche aussagen.


    Der OPF sollte durchlässiger sein als der vorgelagerte Katalysator, entsprechend sollte er technisch gesehen keine weitere Blockade der Abgase darstellen und somit den Abgasgegendruck nicht erhöhen und somit keinen Einfluss auf die Maximal erreichbare Leistung haben. Was VAG natürlich wieder Bastelt steht in den Sternen und dazu kann ich keine Aussage treffen.

    Eine allgemeine Verteufelung halte ich aber für zu früh.


    Die Einbauposition hat mit dem WLTP grundsätzlich nichts zu tun. Was aber fakt ist, das selbst die kleinste Änderung an der Steuerung bzw. den Umgebungsparametern durchaus den Partikelausstoß beeinträchtigen können. Es kann somit sein, das die Steuerung angepasst wurde damit der Partikelausstoß verringert wird.

  • Das kann ich Dir nicht beantworten, das sind VW Abgasanlagen.

    Nur die TT Anlagen sind abweichend aus der MQB-Plattform.

    Aber glaubst Du wirklich das in einem Golf R andere Kats stecken als in einem Variant?

    Das sieht sogar ETKA anders.


    Auch Deine Aussage mit der Durchlässigkeit ist leider völlig aus der Luft gegriffen. Kennst Du überhaupt den Unterschied zwischen einem Katalysator und einem Ottopartikelfilter? Wie der Name nämlich schon sagt, ist der OPF ein Filter und somit sind alle Kanäle wechselweise verstopft. Sprich, die Abgase müssen durch die Zellwände diffundieren.

    Ich habe Dir zur Verdeutlichung mal ein Bild von einem Kat und einem OPF angehangen.