Drive Select > Quattro Antrieb Einstellungen

  • Ich fahre nun seit 2 Monaten einen TT RS Roadster und finde bzgl. der Quattro Einstellung im Drive Select einfach keine zufriedenstellende Antwort.

    Was war passiert:

    Mein vorheriger 8J TT RS Roadster ließ sich so gut wie nie Antriebsseitig aus der Ruhe bringen. Selbst auf Schnee war er absolut Spurstabil, so wie ich es von einem Quattro gewohnt war.

    Mein 8S steht im Individual Modus mit Quattro = Dynamic. Aufgezogen sind Winterreifen Conti WinterContact 850 (Neu). Nun kam der Schnee und ich war vollkommen überrascht, als er plötzlich mit dem Heck wedelte. Dieses Verhalten war reproduzierbar. Leider habe ich den Schnee nicht weiter ausgenutzt, um die anderen Einstellungen: Auto und Comfort in ihrem Verhalten zu testen.

    Die Nachfrage bei meinem Audi Händler brachte auch keine andere Erkenntnis als das auf den Webseiten übliche Marketing Bla Bla. Mein Service Berater sagte mir, dass sie an die technischen Unterlagen zur Quattro Steuerung nicht dran kämen, dass Werk rückte die nicht raus.

    Meine Frage:

    Kennt jemand die technischen Hintergründe der Quattro Steuerung auf den unterschiedlichen Einstellungen (s.o.), evtl. mit Dokumentation?

    Also evtl. Antriebsverteilung auf die Achsen, noch mögliche Driftwinkel, etc.

    Ich habe ausser den Audi Quattro Marketing Infos nichts gefunden.

  • Kurze Haldex Quattro Kunde:

    Die Haldex ermöglicht eine variable Kraftverteilung von 100/0 bis 50/50 vorne hinten. Normal fährt man 100/0 bis vorn Schlupf entsteht dann schaltet sich die hinterachse zu. bei der neuen Haldex ist das deutlich hecklastiger ausgelegt durch vorspannung von glaub 7%. das ist also gewollt kannmir gut vorstellen dass das durch die Modi änderbar ist.

    Das bei Schnee das Heck kommt kann aber auch andere Gründe habenmuss .net am Allrad liegen.

  • Hallo,

    ja das ist durch die Modi veränderbar.

    Zur Steuerung der Haldex 5 werden ja alle fahrdynamisch relevanten Messwerte genutzt.

    Das heißt alle Sensoren des ABS, ESP, ASR, wie z.B. Gierrate,Längs und Querbeschleunigungssensoren usw.

    Auch der Fahrerwunsch im Bezug auf das Gaspedal und die Lenkung wird mit einbezogen.


    z.B. Modi dynamic

    Da wird die Kupplung schon beim einlenken in die Kurve angelegt damit beim heraus beschleunigen die Reaktionszeit sehr kurz wird.

    Bei Übersteuern oder Lastwechsel wird auch die Momentrücknahme verringert was genau zu dem oben beschriebenen Effekt führt.

    Die Möglichkeit eine Kurve in einem leichten Drift zu fahren wird dadurch unterstützt.

  • Hi,

    vielen Dank für die schnellen Antworten.

    In dieser Richtung habe ich mir das Ganze (nach einigen Netz-Recherchen) auch überlegt.


    Zu besseren Einschätzung bzgl. der Quattro-Einstellungen: "Comfort / Auto / Dynamic" bei entsprechendem Untergrund und Fahrweise wäre eine genau Beschreibung der Kraftverteilung schon hilfreich.

    Das "Auto" nicht für Automatic steht, sondern als mittlere Einstellung der drei Varianten, ist mir mittlerweile bewusst.


    Vielleicht diesbezüglich nochmal meine Anfrage an die User, vielleicht hat jemand Zugang zu einer entsprechenden (internen) Dokumenten-Quelle.


    Und noch als Nachsatz zu meiner Beschreibung oben: Ich bin schnurstracks gerade aus gefahren, dann Gas ohne Kick-Down. Ich hätte mehr Stabilität erwartet, da ich ja nicht in einer Kurve fuhr.

  • ...

    Mein vorheriger 8J TT RS Roadster ließ sich so gut wie nie Antriebsseitig aus der Ruhe bringen. Selbst auf Schnee war er absolut Spurstabil, so wie ich es von einem Quattro gewohnt war.

    ...

    Heidewitzka Herr Kapitän;), dann fahre doch erstmal einen richtigen Quattro^^^^^^

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Mit desmodromischen Grüßen 8)

  • Kurze Haldex Quattro Kunde:

    Die Haldex ermöglicht eine variable Kraftverteilung von 100/0 bis 50/50 vorne hinten. Normal fährt man 100/0 bis vorn Schlupf entsteht dann schaltet sich die hinterachse zu. bei der neuen Haldex ist das deutlich hecklastiger ausgelegt durch vorspannung von glaub 7%. das ist also gewollt kannmir gut vorstellen dass das durch die Modi änderbar ist.

    Das bei Schnee das Heck kommt kann aber auch andere Gründe habenmuss .net am Allrad liegen.

    :thumbup:

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    aktuell Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS <- ZUM VERKAUF

  • Zu besseren Einschätzung bzgl. der Quattro-Einstellungen: "Comfort / Auto / Dynamic" bei entsprechendem Untergrund und Fahrweise wäre eine genau Beschreibung der Kraftverteilung schon hilfreich.

    Das "Auto" nicht für Automatic steht, sondern als mittlere Einstellung der drei Varianten, ist mir mittlerweile bewusst.


    Vielleicht diesbezüglich nochmal meine Anfrage an die User, vielleicht hat jemand Zugang zu einer entsprechenden (internen) Dokumenten-Quelle.



    Hallo,

    schau mal hier auf Seite 56 da ist etwas dazu erklärt.

  • TT-Eifel

    DAS ist genau die Tabelle, die ich gesucht habe. Mein einziges Problem, ich bin der Französischen Sprache nicht mächtig.

    Egal, einiges kann man assoziieren, den Rest wird mir schon Google übersetzen.


    Ganz vielen Dank dafür.


    PS. Natürlich nehme ich (sicher auch viele andere User) gerne die Tabelle in Englisch oder Deutsch, wenn sie denn in deinem unerschöpflich scheinenden Doku Repertoire vorhanden ist.

  • TT-Eifel


    Ich habe mir mal die Tabellen im SSP 630, Seite 56 angeschaut, Zu meinem Erstaunen ist bei "Drive Independent systems" auch das LED Matrix Licht aufgeführt, welches sich scheinbar ebenfalls unterschiedlich verhält. Es gibt ja einige User in den Foren, die über eine schlechte Erkennung der anderen Verkehrsteilnehmer und Teils Blendung berichten.

    Könnte das an den unterschiedlichen Drive Select Einstellungen liegen, hast du dazu Infos?

    Was denkst du?

  • Das war eine Fehlinfo meiner Werkstatt, die zwar zu den besseren gehört, aber bei den ganz neuen Sachen wie Matrix wohl auch ein wenig "schwimmt".

    Im gleichen Menü, wo man den Fernlichtassi für Matrix aktiviert, gibt es auch den "Einschaltzeitpunkt" (für das automatische Abblendlicht). Die Werkstatt dachte erst, das sei für die Empfindlichkeit des Matrix. Ein erster Test von mir schien auch erst sehr positiv, aber das lag daran, dass es noch nicht vollständig dunkel war beim Test und die Kamera so vorausfahrende Fahrzeuge besser erkannte. Bei völliger Dunkelheit hingehen gab es keine Besserung und es stellte sich dann schnell raus, dass besagte Einstellung für das automatische Abblendlicht ist.


    Hatte ich versäumt, das hier im entsprechenden Thread nachträglich klarzustellen?


    Die Erkennungsrate vorausfahrenden Verkehrs ist bei mir auf einige Entfernung also immer noch mies (40-50%). Entgegenkommender Verkehr hingegen 99,9%.

    Da das gelbe Miststück grad im Winterschlaf ist, haben meine Serviceberaterin und ich vereinbart, dass wir dieses Thema (und auch die Hitzeschäden an den Bremsscheiben) sofort im Frühjahr (April) angehen.

  • Celsi ,


    da du das bei "Motortalk" erwähnt hattest, meine erneute Nachfrage bei "R8ptor".

    Du solltest aber unbedingt in dem von mir oben erwähntem Selbststudienmaterial lesen, denn da ist erwähnt, dass sich auch das Matrix LED entsprechend dem Drive Select verändert. Leider geht die Unterlage nicht soweit, konkret die Veränderung zu beschreiben, sondern weißt nur global auf "sportlich", etc hin. Was immer das bedeutet.

  • Wie kann ein Licht sportlich sein?


    Ich denke, man sollte sich nicht an das Wort: "sportlich" klammern. Wahrscheinlich sind die Worte für die Drive Select Einstellungen, also comfort, auto, dynamic generelle Wortschöpfungen um mit einem Wort das entsprechende Merkmal auszudrücken. Zumal das Wort auch noch in das Display passen muss.

    Dies sieht man auch an der Tatsache, dass "auto" nicht für automatic steht, sondern für einen Mittelwert zwischen comfort und dynamic.

    Da auch der TTRS eine komplexe, zentrale Steuerung hat. glaube ich schon, dass die geänderten Drive Select Einstellungen auch Auswirkungen auf das Verhalten der LED Matrix Einheiten hat. So ist es auch in den Dokumenten beschrieben, ohne exakt das geänderte Verhalten zu beschreiben.

    Ob es wirklich Auswirkungen auf die LED Matrix hat das Drive Select zu verstellen, können am besten die Mitglieder testen, die über eine schlechte Erkennung des Verkehrs klagen.