Auf was achten beim Kauf TT 8j 3.2

  • Servus!:)

    In den nächsten 2-3 Wochen ist es soweit. Mein alter A3 8l macht die Biege und ein TT kommt her.

    Ich will mir den 3.2L VR6 gönnen.

    Jz meine Frage, bis zu welcher Laufleistung meint ihr wäre ein Kauf noch sinnvoll?

    Gut, man muss hat immer auf die sche** Steuerkette achten.

    Was wäre besser für das Auto, lieber Schalter oder doch DSG?

    Die DSG's sind meistens billiger als die Schalter

    Mein Budget liegt bei 14t€.

    Hoffe,ihr könnt mir weiterhelfen


    MfG Marco:)

  • Klar können wir dir helfen! Hast du schon ein paar TT auf Mobile gesichtet welche in Frage kommen? Wenn ja poste die Links hier dann schauen wir gerne mal drüber

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Beim 3.2er gibt es eigentlich abseits der normalen TT Krankheiten wie Fensterheber , Bose Endstufe oder Türschlösser nur eine wirklich wichtige Sache und das ist die Kettenlängung.


    Autos mit Longlife Service oder sogar überzogenem Ölwechselintervall sind extrem mit Vorsicht zu genießen.


    Daher vor dem Kauf auf jeden Fall an dem konkreten Fahrzeug mit VCDS die beiden MWB 208/209 der Nockenwellensensoren auslesen. Dazu Motor auf Betriebstemperatur bringen. Motoröl mindestens 60°


    Diese stehen bei Neuwagen idealerweise auf 0. Ist die Kettenlängung bereits eingetreten, dann ergeben sich Werte von bis zu +-12. Ab +-8 sollten die Ketten inkl Kettenrädern, Gleitschienen und Spanner gewechselt werden. Auch sollte die Differenz der beiden Werte nicht größer 3° sein.

  • Beim 3.2er gilt es auch die Massepunkte im Motorraum zu kontrollieren. Sehr oft spinnt das DSG, weil dem Steuergerät einfach der Saft fehlt. Damit in Verbindung steht auch ein Leistungsverlust. Das Hauptpluskabel zwischen Lichtmaschine und Haupstromverteilung im Motorraum ist daran schuld (Korrosion). Dafür gibt es (sofern ich mich erinnere) sogar eine TPI.


    Der BUB-Motor hat durch Longlife und/oder schlechtem (Castrol) Öl sehr oft einfach verdreckte Ketten/Nockenwellenversteller. Im A3-QUATTRO-FORUM wurde die Erfahrung gemacht, das sich die Werte nach einer Motorreinigung mit LAMBDA-Oil-Primer in gewissem Rahmen verbessern. Besuche mal das A3-Quattro-Forum. Der Paramedic_LU hat da echt Energie in Sachen 3.2er VR6 reingesteckt. Dort erhälst Du die kompetentesten Antworten zum 3.2 VR6.


    Ein 3.2er, der gut im Futter steht (Kettenwerte, gute Masseverbindungen und Hauptstromverteilung vorausgesetzt), macht serie schon Spaß, erst Recht mit „Spaßtrompete“ (Aufladung).

    Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Sie, ein Idi*t ist und jeder, der schneller fährt ein Verr*ckter?


    [customizEd]
    www,custom-chips,de


    Audi TTGT Roadster - 3.2 V6T - CWA100.2 - R8 CERAMIC - H&R - RUF Kompressor Stufe 3+