Wie macht man sein Fahrzeug winterfest?

  • Quelle: https://www.tts-freunde.de/blo…sein-fahrzeug-winterfest/

  • Exakt.

    TT überwintert in der Garage. Zweitwagen meistert den Alltag und den Winter :D

    8S TT RS - Lack: Porsche LimeGreen, 20" Raeder Motorsport Felgen, KW V3, HPerformance Stage I auf 102 Oktan

    8J TT RS - sepangblau mit Vollausstattung und handgerissen - gehen nun getrennte Wege ;(

    80 2.0e - mein Alltagsoldie 8)


    Gruß ausm Ländle :)

  • Das Auto bleibt wie es ist. Die Winter sind doch auch keine Winter mehr. Wenn es das Wetter erlaubt, wird gefahren. Und wenn nicht, bleibt es halt stehen. Das einzige worauf ich achte, das Scheibenfrostschutz drin ist.

  • Exakt.

    TT überwintert in der Garage. Zweitwagen meistert den Alltag und den Winter :D

    👍 TT als Zweitwagen und der Firmenwagen ist winterfest 😂

    ========================================================================================

    BMW 320D M, volle Hütte (Firmenwagen)

    Range Rover Evoque HSE Dynamic

    Und mein WE Fahrzeug

    Audi TTS 8J Roadster HGR Stage 2, EBC Black Dash + Greenstuff, RS Bremsbelüftung, Stahlflex

    ========================================================================================

  • Eben. Winterreifen kamen dank warmem Wetter dieses Jahr erst im November drauf und den Scheibenfrostschutz kippe ich dann auch gleich rein.


    Zusätzlich noch die Velourmatten raus und Gummimatten rein. Auto waschen und Wachsen vor dem Winter schadet auch nicht. Etwas WD40 auf die Schlösser, alle Dichtungen schön saubermachen und mit Gummipflege einstreichen, dann klemmt auch keine Tür.


    Ansonsten fühlt sich so ein RS3 mit Quattro im Winter doch pudelwohl und der Auspuff dröhnt bei Kälte auch noch ein wenig besser, freuen sich die Nachbarn 8o

  • Muss ich wiedersprechen.


    -Wäsche ist nur bei Verwendung eines Carcover nötig. Sonst sehe ich hier ausser aus ästhätischen Gründen kein muss.


    -Auto volltanken? bei Plastiktanks? Wieso? Sprit wird nur schlecht. viertel voll reicht leicht. Brandgefahr besteht ohne Leck so oder so nicht.


    - Pollenfilter vor dem überwintern wechseln macht auch garkeinen Sinn. Im Frühjahr, ja. Sofern er einigermassen ok ist.


    - Beim überwintern in der Garage, womöglich beheizt sehe ich auch heirzu keinen Grund zumal im Frühjahr beim Service eh überprüft werden sollte.

    - Gleicher Punkt wie oben.


    - Wieso sollte ich das Öl vor dem einwintern wechseln? damit sich keine Metallpartikel sammeln? Nach dem Winter sollte das ebenso mit dem Service gemacht werden. Also 2mal pro Jahr? macht doch niemand.


    Was hier fehlt sind def mehr Luftdruck fahren ggf. andere Räder aufziehen.

    Beim Cabrio das Verdeck leicht öffnen um Spannung wegzunehmen.

    Service nach dem Winter machen. Carcover verwenden. Batterie ggf. an Charger anschließen.


    PS. Korrigierung / Begründung erwünscht :)

  • Stimme da im wesentlichen zu, also waschen und Luftdruck hoch etc., mach ich auch so. Beim Cabrio Verdeck scheiden sich die Geister. Die einen sagen auf machen um Spannung zu nehmen, die anderen sagen zu lassen damit es unter Spannung bleibt. Also was nun🤔?

    Ich hab meins komplett zu und hab das Cabrio schön abgedeckt. Öl+Filterwechsel dann wieder bevor es auf große Tour geht.

    Ladegerät sowieso, hatte bisher so noch nie Probleme 😎

  • Aber nur Fichtennadelluft 😂

    ========================================================================================

    BMW 320D M, volle Hütte (Firmenwagen)

    Range Rover Evoque HSE Dynamic

    Und mein WE Fahrzeug

    Audi TTS 8J Roadster HGR Stage 2, EBC Black Dash + Greenstuff, RS Bremsbelüftung, Stahlflex

    ========================================================================================

  • wichtig dass man nach langen Pausen guckt, ob alle Oktan noch da sind.... "*Ironie aus*


    ( zum Thema Sprit wird schlecht)


    ansonsten alles gereinigt, Batterie ausgebaut und am Lader, Luftdruck erhöht, Fenster etwas auf, flauschiges CarCover, fertig :-)

    wieso baust Du die Batterie aus? Mein TT hat nen Ladeanschluss im Motorraum und da häng ich einfach das Ctek hin.:/

  • Und wenn er die ausbaut, muss er doch einiges wieder anlernen

    ========================================================================================

    BMW 320D M, volle Hütte (Firmenwagen)

    Range Rover Evoque HSE Dynamic

    Und mein WE Fahrzeug

    Audi TTS 8J Roadster HGR Stage 2, EBC Black Dash + Greenstuff, RS Bremsbelüftung, Stahlflex

    ========================================================================================

  • Jepp 👍ausser er hat keine Steckdose in der Nähe 😟

    stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht.

    Und wenn er die ausbaut, muss er doch einiges wieder anlernen

    das dachte ich doch auch, aber weiss es nicht wirklich. Denke aber dass es der ganzen Elektrik nicht gut tut, mal so paar Monate ohne Spannung. Ich schalte bei meinem alle paar Wochen mal schnell nur die Zündung ein um alles wieder zu bestromen, weiss aber auch net ob das am Ende was bringt. Hab einfach ein gutes Gefühl dabei.;)

  • meine früheren Roadster hatten immer vorne die Batterie, war in 3min aus- und wieder eingebaut.

    DESWEGEN habe ich in der Garage, wie hier richtig vermutet wurde, keinen erreichbaren Stromanschluß. Extra deswegen Stromkabel verlegen war mir zu aufwendig....

    Bis ich mir den TTS Roadster gekauft habe. .... <X<X<X

    Aber ich mache den AUDI Ingenieuren keinen Vorwurf, haben sicher nicht damit gerechnet dass es Kunden gibt die 1x pro Jahr die Batterie ein-ausbauen. FIND ich nämlich beim Roadster hinten im Kofferraum aufgrund großer Hände extremst nerfig, und führt regelmäßig auch zu Schürfwunden....<X<X<X


    PS: anlernen muss ich in meinem Roadster ausser den Fensterhebern NIX


    Und was bei passiven Bauteilen kaputtgehen soll, wenn Sie nicht vom Strom durchflossen werden...8)8)8)

    Ich benutze z.B. meine Schlagbohrmaschine nur 1x pro Jahr, und das hat ihr noch nie geschadet.

    Bin übrigens Dipl. Ing. für Elektrotechnik :thumbup::)