Wie macht man sein Fahrzeug winterfest?

  • Ich fahre mein "Sommerfahrzeug" alle 4-6 Wochen im Winter bei trockenem Wetter mal kurz ca. 60km aus.


    Probleme mit der Batterie gelöst:)

    So mache ich das auch. Es wird gefahren, wenn das Wetter es erlaubt. Ich hatte bisher so auch noch nie Batterie Probleme.

  • hier fahren auch einige "Experten" offen bei Schneefall rum, wer es braucht. Zum GESCHLOSSEN fahren reicht mir auch mein Firmenkombi mit allen erdenklichen Extras, bzw. wenn die Einfahrt noch nicht vom Schnee geräumt ist, denn SUV meiner Frau.


    Aber wir driften ab, für die die das ganze Jahr fahren hat sich das Thema "Winterfest" m.M. eh erledigt ;)

    Gruß,


    -----------------------------------------------------------------------

    schxxss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack

  • Hallo zusammen ich spiele hier mal Totengräber und hole den alten Thread wieder hoch. Da der TT mein erstes Cabrio ist und ein Saisonkennzeichen (03-11) hat muss ich zum ersten Mal ein Auto für 3 Monate "einwintern". Stehen wird er in einer unbeheizten Halle in der ansonsten nur Wohnmobile sind.


    - würdet ihr für 3 Monate die Batterie abklemmen?

    - soll ich das Fenster einen Spalt offen lassen? (habe vor dieses Cover überzuziehen: https://www.car-e-cover.de/hel…nen-groesse-l.htm?vids=40 ) ich hätte alternativ auch noch eine unbenutzte Raumentfeuchter-Box für in den Innenraum zu stellen.

    - Reifendruck 1bar höher gegen Standplatten ausreichend?

    - ansonsten würde ich ihn nur ordentlich saugen, putzen und Frostschutzmittel ins Scheibenwischwasser geben falls es in der Halle mal unter 0 Grad werden sollte.


    Muss ich noch mehr beachten? Sorry für die doofen Fragen.

  • Meiner steht auch in einer ungeheizten Box, Carcover drüber, Akkujogger an der Batterie und zurechtgeschnittene Bautenschutzmatten unter die Reifen.

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • Also so mache ich das jeden Letzten Samstag im Oktober:


    1. Tank so leer wie möglich halten um direkt frischen Sprit nach dem Winterschlaf zu Tanken.

    2. Die Karre komplett Sauber machen (außen/Innen)

    3. ÖL/WASSER/Motor/Bremsen alles mal nachschauen und gegebenenfalls notieren fürs Frühjahr.

    4. Reifendruck um 0,5bar erhöhen und mir einen Zettel schreiben um das nicht zu vergessen wieder zu verringern nach dem Winter.

    5. Tireplate auslegen und mit allen 4 Reifen drauf fahren für maximalen Schutz vor einem Standplatten.

    6. Erhaltegerät an die Ladepunkte im Motorraum hängen.

    7.Fenster einen Spalt auflassen um ein wenig Luftaustausch zu haben.

    8.:sleeping:

  • Ich wintere seit 12 Jahren mehrere Autos ein. Standplatten hatte ich noch nie. Ich mache immer 3 bar drauf. Rumrollern musst du ein modernes Auto nicht.


    Fenster würde ich nicht auflassen - kriechen nur Viecher rein. Mütze machst du drauf - Grade beim Cabrio. Sonst wirds mühsam das Verdeck nachher zu reinigen. Achte darauf das die Hülle atmungsaktiv ist. Beim Cabrio wichtig - Dach zu!


    Luftentfeuchter würde ich in die Garage tun, aber nicht ins Auto. Das Leder mag das nicht.


    CTEK MX 5.0 empfehle ich. Kann man dauerhaft dran lassen.


    Vor dem Einwintern und nach dem Putzen nochmal eine grössere Runde fahren, damit das Auto wirklich trocken ist.
    Beim Auswintern anmachen und losfahren. Nicht ewig im Stand laufen lassen. Dann direkt grosse Runde fahren (80km) Am Anfang sehr sachte machen. Manch einer wechselt nach dem Winter das Öl. Ist ne Glaubensfrage.


    Ich tanke immer voll - muss man heute nicht mehr. Aber ist bei Oldies wichtig. In ein paar Monaten wird der Sprit nicht so schnell so schlecht. Und volle Lotte sollte man am Auswinterungstag eh nicht gleich fahren.


    3 Monate sind kurz, da musst du dir keine Sorgen machen.

  • Ein Wort der älteren Generation für ein CTEK oder ähnliches!


    Sorry Boris der musste sein??

    ?? uuuuuffffbasseeeee!!!

    ich fühl mich gemoppt, kaum ist der eine weg wird beim nächsten weiter gemacht ???

    @ Oli… Bert hat deine Frage treffend beantwortet ?

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • Ich hab das Glück gehabt, dass ich meinen Roadster mit Winterreifen bekommen habe.
    Diese habe ich vorm Einwintern montiert.
    Hatte auch den Vorteil, dass ich meine Sommerfelgen zum Beschichter geben konnte.


    Ansonsten hab ich mein Auto (da für mich neu) gereinigt, poliert, versiegelt nebst einer Ozonbehandlung innen.
    Jetzt steht er mit Cover und Fenster etwas offen in der Garage und wartet auf den März.

  • Mich würde an diesem Thema noch interessieren warum der Luftdruck der Reifen erhöht werden sollte, wenn ich auf einem Reifenbett stehe ? :/