AUDI-AKADEMIKER UNERWÜNSCHT - Zu besserwisserisch! Handwerker schließt Ingenieure und Professoren als Kunden aus

  • Wie immer und überall gibt es Licht und Schatten. Wenn der Handwerker und ich meine keine Billigschwarzarbeiter, mich verarschen will für teures Geld, werde ich auch unentspannt. Aber im Alter mache ich auch schon mal Kompromisse. Trotz das ich auch ein Genauer Akademiker bin. Wenn ich es besser kann, muss ich es selber machen. Habe ich aber auch nicht immer Lust zu ?

    Das was meine Kollegen und ich als Techniker machen, kannst du aber nicht, auch wenn du Akademiker bist.

  • also die Handwerkerschelte bringt überhaupt nichts und die Schelte an den Akademikern auch nicht. Ich war beides und kenne daher beide Seiten. Das Einzige was langfristig hilft ist sich anständig zu verhalten, sein Personal zu akzeptieren, anerkennen und ordentlich bezahlen.

    Was hier eigentlich angesprochen wird ist die Denkweise hervorgerufen aus der Lopez- Philosophie.

    Zusätzlich kommt hinzu daß in Großbetrieben nicht nachhaltig gewirtschaftet wird und zwischenzeitlich eine Generation in der mittlerer Führungsebene ist, bei der viele sehr egozentrisch und arogant agieren. Das wird denen bereits in den Hochschulen eingeimpft. Ganz schlimm sind die Fachrichtungen, die interdisziplinär sind wie Wirtschaftsingenieure etc..

    Interessant zu sehen daß große mittelständische Betriebe mit Eignerfamilie ganz anders aufgestellt sind und ihr Personal genau darauf einstimmen sich nicht so zu verhalten.

    Mir hat mal ein hohes Tier in eben so einem Familien-Unternehmen auf mein Klagen gesagt " Herr .... durch diese Generation müssen wir durch bevor es wieder besser wird" . Das war in den 90ern, ich glaube das beginnt schon Mitte dieses Jahres, daß einigen Leuten der Zahn gezogen wird, ganz langsam aber immerhin.

  • Das kann ich dir leider nicht beantworten, vor dem Studium habe ich aber auch eine Berufsausbildung im Handwerk gemacht.??

    Für die neuen Fahrzeuge hat doch garkeiner von euch die entsprechenden Betriebsmittel,technischen Unterlagen und Fachwissen. Ich rede hier nicht von Federn einbauen oder mal nen Tankdeckel lackieren usw.

    ich will mich nicht als besonderes Talentiert hier darstellen. Aber nach 30 jähriger Berufserfahrung kann ich das sehr gut beurteilen. Ich lerne jeden Tag neu.

    Fliesen verlegen zb würde ich immer machen lassen. Ich kann es nicht und könnte nicht jeden Tag auf meinen selbst gemachten Murks gucken. Ich mache das was ich kann für gutes Geld und lasse machen was ich nicht kann. Kostet halt auch gutes Geld.?‍♂️

    Gute Handwerker zu erkennen ist leicht. Nur ist es schwer,sie für einen Auftrag zu bekommen.

  • fällt mit als Ingenieur nur folgendes Zitat zu ein:


    Der Kluge lernt aus allem und von jedem,

    der Normale aus seinen Erfahrungen

    und der Dumme weiß alles besser.


    (Sokrates)

    Gruß,


    -----------------------------------------------------------------------

    schxxss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack

  • fällt mit als Ingenieur nur folgendes Zitat zu ein:

    Es gibt halt viele "dummstudierte" die sind auf dem studierten Gebiet vielleicht gut oder sogar sehr gut, fürs Leben aber nah an der Grenze fürs Caritas...

    Wir haben hier jede Menge Maschinenbau Ingenieure im Büro... paar davon die die Tasse falsch rum (also Boden nach unten) in den Geschirrspüler stellen und sich am Morgen wundern warum WIEDER mal IHRE Tasse ned sauber ist... sich dann aber aufregen was das für ein Gelumpe ist der Geschirrspüler... :D


    Mich persönlich beeindruckt es nicht wenn jemand sagt er hat studiert... das sagt ausser in dem studiertem Gebiet nämlich gar nix aus...

  • Es gibt halt viele "dummstudierte" die sind auf dem studierten Gebiet vielleicht gut oder sogar sehr gut, fürs Leben aber nah an der Grenze fürs Caritas...

    Wir haben hier jede Menge Maschinenbau Ingenieure im Büro... paar davon die die Tasse falsch rum (also Boden nach unten) in den Geschirrspüler stellen und sich am Morgen wundern warum WIEDER mal IHRE Tasse ned sauber ist... sich dann aber aufregen was das für ein Gelumpe ist der Geschirrspüler... :D


    Mich persönlich beeindruckt es nicht wenn jemand sagt er hat studiert... das sagt ausser in dem studiertem Gebiet nämlich gar nix aus...

    Du hast mein Zitat definitiv nicht verstanden ;)

    Gruß,


    -----------------------------------------------------------------------

    schxxss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack

  • Das was meine Kollegen und ich als Techniker machen, kannst du aber nicht, auch wenn du Akademiker bist

    Das sollte man nie verallgemeinern, denn du kannst garnicht alle Menschen kennen. Ich arbeite mit Stolz mit Akademikern, die wirklich exzellent in ihre Bereich sind und tatsächlich noch mit Schraubenschlüssel regelmäßig unter den Fahrzeugen zu finden sind.


    Aber ich kenne auch genügende, mit denen ich halt nicht zusammenarbeiten will, da sie halt keinerlei Systemverständnis haben.


    Genau so stolz bin ich auf Meister/Techniker/Montiere, die haben in ihrem Leben so viel gesehen, was man in 20 Semester Studium gar nicht lernen, vor allem wenn sie diese Erfahrung dann auch weitergeben.


    Eins habe ich aber auch gelernt:

    Ein wirklich guter technischer Akademiker wäre auch ein super Meister/ Techniker geworden, sonst ist er kein guter Ingenieur..


    Macht euch nicht gegenseitig fertig:

    die heutige Technik ist so komplex, dass niemand mehr alles können kann.

    Wenn er das behauptet, kann er alles, aber nichts richtig...


    Für die neuen Fahrzeuge hat doch garkeiner von euch die entsprechenden Betriebsmittel,technischen Unterlagen und Fachwissen. Ich rede hier nicht von Federn einbauen oder mal nen Tankdeckel lackieren usw.

    Du weiss doch gar nicht, mit wem du dich hier unterhältst und was diese Personen beruflich machen ;)



    Der Kluge lernt aus allem und von jedem,

    der Normale aus seinen Erfahrungen

    und der Dumme weiß alles besser.

    Jawoll, so ist es.

    Passt in jede Art von Ausbildung

  • Jochen_145


    Wenn die kleinen Audi Betriebe zu machen, weil ihnen der finanzielle Aufwand zu groß wird,dann kann ich davon ausgehen, das kein Privatmensch hier die Finanziellen Mittel hätte.

    Selbst wenn hier einer eine gut gehende Werkstatt hat.

    Ich glaube eher, das du nicht weißt, wovon ich spreche.

    Will das weiter garnicht kommentieren.

    Hätte dazu erst garnichts sagen sollen.

  • Klugscheissermodus an:


    In dem Artikel stand übrigens nicht, dass der Herr Handwerker keine Ingenieure und Professoren generell nicht bedient,


    sondern KEINE Ingenieure und Professoren VON AUDI


    Capiche ?


    Klugscheissermodus aus

    Gruß,


    -----------------------------------------------------------------------

    schxxss auf TÜV, die haben eh keinen Geschmack

  • oh oh

    Ich habe das Gefühl , dass sich einige direkt angesprochen fühlen bei den Anworten die hier kommen.


    Es gibt da so ein deutsches Sprichwort:



    Offensichtlich, haben ja genau die Reaktionen den guten Mann dazu bewogen eine bestimmtes Klientel nicht zu bedienen.


    Er hat ja als Grund : Unverbesserliche Besserwisserei, angegeben.


  • Wenn die kleinen Audi Betriebe zu machen, weil ihnen der finanzielle Aufwand zu groß wird,dann kann ich davon ausgehen, das kein Privatmensch hier die Finanziellen Mittel hätte.

    Du hast deine Aussage weder auf Werkstätten, noch auf berufliche oder private Personen beschränkt.

    Daher ist deine Aussage auch hier mit Sicherheit zu widerlegen und genau das habe ich dir geschrieben:


    du weiss nicht, wer hintern den Nicks steht, die hier schreiben

    Ich glaube eher, das du nicht weißt, wovon ich spreche.

    Will das weiter garnicht kommentieren.

    Hätte dazu erst garnichts sagen sollen.

    Doch ich weiss, wovon du sprichst, aber nur weil kleine Werkstätten sich diverse Tools oder Infos nicht erkaufen wollen, heisst es nicht, dass diese Infos nicht verfügbar sind oder sie keiner hat.


    Fachwissen kann man sich mit entsprechenden Zeitaufwand auch recht kostenarm beschaffen, wenn man auf OpenSource-Tools zurückgreift und das Handwerk des Re-Engineering beherrscht.

    Mit dem Hintergrund habe ich die Subaru Diesel opensource mess- und applizierbar gemacht ohne jemals eine A2L von einem Subaru Steuergeräte in Händen gehabt zu haben


    Deine o.g. Aussage ist einfach falsch und zudem überheblich, sorry

  • Hey Leute jetzt kriegt euch wieder ein, wegen so nem Stussartikel sollten wir uns doch untereinander nicht in die Haare kriegen und sich jeder gleich persönlich angegriffen fühlen.

    Denke es wäre an der Zeit für einen der Admins den Thread zu schliessen....