Audi streicht Nachtschicht in Stammwerk! ? ?

  • Nachtschicht ist teuer und unproduktiv. Qualität sicherlich auch nicht auf selbem Niveau der Tagschicht.


    Audi muss sparen. Die Zulassungszahlen sind deutlich zurückgegangen. Der Dieselskandal kostet weiterhin viel Geld und Image, WLTP wurde verpennt und die neuen Modelle kommen daher mit Verzögerung und/oder kleiner Motorpalette.


    Volumenmodelle wie Q5 und A4 verfehlen die erwarteten Zahlen, da die neuen Modelle nach aufgewärmtem Facelift aussehen.


    Zudem akzeptieren immer mehr Leute die Preise bei Audi nicht, wenn sie dafür VW Konzerntechnik zum Premiumpreis erhalten. In Sachen Connectivität ist BMW an Audi vorbeigezogen, Mercedes hat das größere und interessantere Portfolio und bei Hybrid/Elektro sind Japan/Korea neben Renault tonangebend.


    Das wird noch ein langer schwerer Weg.

  • Qualität sicherlich auch nicht auf selbem Niveau der Tagschicht.

    lehne mich jetzt mal weit aus dem fenster und würde sagen, dass das nicht stimmen kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Zudem akzeptieren immer mehr Leute die Preise bei Audi nicht

    da gebe ich dir Recht. Bestes Beispiel aktueller TT RS Facelift 90k....

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • BMW an Audi vorbeigezogen, Mercedes hat das größere und interessantere Portfolio

    was wäre denn bei Mercedes und BMW vergleichbar mit dem TTRS oder TT nichts oder? 5 Zylinder hat halt nur Audi :love:

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Naja, BMW bringt den neuen Z4 Roadster und hat den M2, Mercedes hat diverse Coupes im Angebot.


    Der TT 8S verkauft sich schlecht, es wurde ja schon über Einstellung des TT in Zukunft gesprochen.


    Klar, der 5-Zylinder ist kult und ein guter Motor, aber 6-Zylinder sind auch gut und über das DSG bei Audi kann mich sich echt streiten.

  • Der TT 8S verkauft sich schlecht

    gut das liegt aber meines erachtens nur am preis. Denn Optisch ist der neue TT doch spitze.

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • lehne mich jetzt mal weit aus dem fenster und würde sagen, dass das nicht stimmen kann.

    Hast du schon mal Nachtschicht im Schichtbetrieb, am besten noch rollende Woche gearbeitet?

    Die Qualität leidet definitiv.

    Man ist nicht so mit den Gedanken da, wie z. B. In der Frühschicht oder Spätschicht.

    Manche Menschen können das besser verkraften, andere schlechter.

  • Zudem akzeptieren immer mehr Leute die Preise bei Audi nicht, wenn sie dafür VW Konzerntechnik zum Premiumpreis erhalten.

    Genau da liegt das Problem.

    Klar, der 5-Zylinder ist kult und ein guter Motor, aber 6-Zylinder sind auch gut und über das DSG bei Audi kann mich sich echt streiten.

    Jupp, der 5 Zylinder wird im Endeffekt auch nur von Fans gehyped. Wirkliche Vorteile bietet er auch nicht, sonst würden wohl auch andere Hersteller bauen.


    Das Problem liegt hier mal wieder klar bei den Betriebswirtschaftlern. Nicht genug Umsatz und Gewinn, also Personalsparmaßnahmen. Anstatt mal von Ihrem hohen Ross runter zu steigen und mal zu sehen warum das so ist. Ne, machen wir die Autos noch teurer, der Gewinn muss ja steigen... anstatt zu erkennen, das sich diese Dreckskisten kein normaler Arbeiter mehr Leisten kann. Selbst die Leasing Angebote sind einfach inzwischen für Normalverdiener zu teuer und mit ein paar besser Verdienern macht man halt nicht die großen Gewinne.


    Wenn man inzwischen bei Fahrzeugpreisen für ein Mittelklassefahrzeug ist, was im ländlichen Bereich einem Drittel eines Hauses entspricht, braucht man sich nicht wundern, warum keiner mehr kauft/least/finanziert. Das passt einfach nicht mehr zusammen. Der Wertverlust tut sein übriges. Ebenso die Unklarheit wie es mit der Individual Mobilität weitergeht. Die Verbrenner Technologie ist im Endeffekt tot, ein neues Model bietet im Endeffekt nur Optische Verbesserungen, bei den Motoren tut sich nichts mehr, weder beim Verbrauch noch bei der sinnvoll Nutzbaren Leistung, also auch uninteressant.


    Für mich bedeutet diese Maßnahme, Fahrzeuge ab diesem Zeitpunkt zu meiden, wenn die Durchlaufzeiten verkürzt werden, passieren mehr Fehler und die Qualität ist nicht mehr die selbe. Dafür dann diese Preise zu zahlen... viel Spaß.

  • Genau da liegt das Problem.

    Jupp, der 5 Zylinder wird im Endeffekt auch nur von Fans gehyped. Wirkliche Vorteile bietet er auch nicht, sonst würden wohl auch andere Hersteller bauen.

    Kommt drauf an was du mit dem Motor machen willst. Prinzipell ist alles über 4 Zylinder unnötig. bzw bietet keine Vorteile mehr. Wenn man einen "Baukastenmotor" hat und Baurraumtechnisch begrenzt ist (weil zB. Quermotor) kann er eben doch Vorteile haben.

    Siehe Volvo, siehe Ford, siehe Alfa (Fiat) haben alle in den letzten 20Jahren auf einen 5Zylinder gesetzt. Kann mir gut vorstellen das in Zukunft BMW etwas in der Richtung anbieten wird zumindest für die 1er Plattform. Alternativ wäre natürlich Hybrid.

  • Siehe Volvo, siehe Ford, siehe Alfa (Fiat) haben alle in den letzten 20Jahren auf einen 5Zylinder gesetzt.

    Hatten... Ford bietet keinen mehr an, Volvo glaub ich auch nicht?!? Und der von Ford, war der von Volvo... klar, Baulänge schon klar, dafür halt auch weniger Leistung wie 6Zylinder da halt immer noch der Hubraum entscheidend ist. Ist halt ne Sonderlösung mit rotzigem Sound, deswegen so beliebt.


    Vorteil von mehr Zylindern ist meist die Drehfreude und Laufruhe. so machen mehr Zylinder grundsätzlich sinn, aber ob jetzt 5 oder 6... inzwischen sind wir ja bei 3 Zylindern mit Zylinderabschaltung angekommen...

    (Ford 1.5 Ecoboost mit der Leistung des alten 2,5L 5 Zyl...)

  • Der 5-Ender ist zweifelsohne kultig und ein toller Motor mit Gänsehautsound.

    Aber er erreicht nur ganz wenige Enthusiasten wie sie sich hier in dem Forum rumtreiben.

    Das sind aber vielleicht 1% der Audi Kunden.

    Die anderen 99% wissen gar nicht mal das es überhaupt ein Fünfzylinder gibt, geschweige denn waren sie jemals in einem solchen Forum angemeldet.

    Du hast es leider nicht verstanden. Die Preissteigerung erfolgen derzeit überhaupt nicht aufgrund von Gewinnsteigerungen, denn dann würde Audi derzeit nicht solche miserablen Renditezahlen haben.

    Die Hauptgründe für die Preisanpassungen sind:

    -Inflation

    -Gestiegene Serienausstattung

    -Gesetzesanforderungen

    -Positionierung des Premium Wettbewerbs


    Allein die Erfüllung von Abgasnormen kostet vierstellige Materialeinzelkosten je Fahrzeug und werden nicht an den Kunden weitergegeben, da es eben eine Gesetzesanforderung ist. Der Kunde erwartet einfach, dass sein Fahrzeug den aktuellen Zulassungsbestimmungen entspricht.

    Das sieht der Kunde natürlich nicht, weil er nicht das Hintergrundwissen hat.

    Und glaubt mir, ich weiss wovon ich rede. Als Finanzcontroller der Audi AG kennen wir im Forecast heute schon die Zahlen die in 3 Jahren kommen.

    Mit Einsatz EU7 werden die Fahrzeuge einen massiven Preissprung machen, da es sonst einfach nicht mehr rentabel ist, die Fahrzeuge zu verkaufen.

    Die Denke, da sind gewinngeile Betriebswirtschaftler der Audi AG Schuld, ist absurd!

  • Nenn mir einen sogenannten "Premium" Anbieter, der dies kann.

    Direkter Wettbewerb ist Mercedes und BMW.

    Bitte keinen Seat Leon mit nem Audi A3 vergleichen.


    Ich frage mich manchmal warum Ihr dann in diesem Forum seid und nicht diese anderen Hersteller fahrt die günstiger und gut sind.

  • Nenn mir einen sogenannten "Premium" Anbieter, der dies kann.

    Direkter Wettbewerb ist Mercedes und BMW.

    Bitte keinen Seat Leon mit nem Audi A3 vergleichen.


    Ich frage mich manchmal warum Ihr dann in diesem Forum seid und nicht diese anderen Hersteller fahrt die günstiger und gut sind.

    Und wieso? Was kann der A3 besser als der Leon. Gerade die beiden Autos sind für mich so nah zusammen dass der A3 meiner Meinung garkeinen Sinn mehr macht. Zumindest der Hatch. Thema Premium. Premium ist wer sich so nennt. Dacia zb auch Premium wenn sie wollen. Nur weil BMW nicht viel besser sind und Benz erst recht nicht heißt dass nicht dass das so Ok ist. Wobei der M2 5k weniger kostet als der TTRS. Der Porsche Cayman kostet das gleiche wie ein TTS. Weiß ganz genau was ich da kaufen würde.


    Und nur weil ich in dem Forum hier bin muss ich alles was Audi macht gut heißen? Nur weil ich einen Audi fahre muss ich das? Kritisiere nicht nur Audi dafür. Eigtl sinds alle deutschen Automobilhersteller. Nur hier gehts halt um Audi nicht um BMW oder oder.


    Können gern auch über den neuen 11er reden wenn du nen Theard dazu aufmachst.

  • Allein die Erfüllung von Abgasnormen kostet vierstellige Materialeinzelkosten je Fahrzeug und werden nicht an den Kunden weitergegeben, da es eben eine Gesetzesanforderung ist. Der Kunde erwartet einfach, dass sein Fahrzeug den aktuellen Zulassungsbestimmungen entspricht.

    Klar, nur die Millionen Verdienste der Manager, die entsprechenden Förderungen bestimmter Personen/Vereine, die Millionen teure Werbung usw. haben damit gar nix zu tun... Klar sind es mehrere Faktoren. Nur gehts auch bei anderen Herstellern. Teilweise mit mehr unsichtbarer Qualität als bei Audi. Ja Audi ist augenscheinlich und Taktil gut. Aber die Technischen Lösungen sind jetzt auch nicht so weit weg vom Wettbewerb das sich ein derartiger Aufpreis rechtfertigt.

    Die 4 Stelligen Materialeinzelkosten je Fahrzeug möchte ich mal sehen... aber gut ich glaubs dir einfach.

  • Was kann der A3 besser als der Leon.

    Naja, das sich die Abstimmungen oft schon unterscheiden ist schon klar, das Audi hierfür etwas mehr Aufwand reinsteckt (Geräusche, Fahrwerk usw.) ist glaub ich auch so. Entsprechend kann ein Aufpreis gerechtfertigt sein. Nur komisch an dem ganzen, SEAT verdient damit auch Geld.... muss aber zudem sicher noch "Vereinskosten" an Audi bzw. VAG abtreten für die Nutzung derer Technik. Glaube kaum das Audi die Motorentechnik kostenlos zur Verfügung stellt.


    Aber:


    War doch eh erst mal ein Bericht in der "Manager" wie es bei Audi aussieht... nach aussen eitler Sonnenschein und innen das gleiche Chaos wie bei allen Großkonzernen (ja ich arbeite auch bei einem). Es werden Entscheidungen auf Grund von irgendwelchen Studien getroffen. Ob die Studie an der Realtität vorbei geht oder nicht spielt erstmal keine Rolle. Technik und Wirtschaft unterhalten sich nur nötigst miteinander, die Wirtschafter interessiert oft die Meinung der Technik gar nicht.


    Die "Serien-Ausstattung" erhöht sich meist auch nicht. Ich rede nämlich auch nicht vom Grundpreis sondern von Ausstattungsbereinigten Preisen. Zudem sind viele "Zusatzausstattungen" oftmals Software Spielereien ohne großen Hardware/Technik Aufwand.