Miho's nächster TT-RS Coupe in Turboblau

  • Mal ein kleines Update von mir.


    Was gefällt nicht:


    - Die nur ein Displaylösung. Sry aber es ist einfach unpraktisch wenn ich es zb mit A4 vergleicht


    - Kopffreiheit mit 1,92 und eher langem Oberkörper ist es viel knapper als im 8J mit Schalensitzen. Hier bin ich schwer am Überlegen noch auf Recaros umzubauen


    - DSG - konkretes Problem: man gleitet mit mit gut 2000 Touren im S Modus dahin, Kickdown und dann gibts erstmal eine Art Vollbremsung, weil das Getriebe erstmal aufgeweckt wird und überfragt ist welcher Gang jetzt gewünscht ist.

    Nach gut einer Sekunde ist dann die Aufgabe erledigt und es geht endlich vorwärts.

    Ist das normal? Kann das ein DSG Optimierer verbessern?


    - Hinterachse fühlt sich ab 250 ziemlich leicht an, kann das mit zusammenhängen da ich breitere Spur habe hinten als vorne durch die Distanzen?

    Die Lenkungen in Dynamik könnte ich nach meinem Geschmack auch etwas härter sein ab 200+



    Positives:

    Das Auto an sich schöne Optik, netter Sound, die Bremsen;)


    Verbrauch: Gute 11 Liter (definitiv mehr als der 8J)




    Hatte auch ein kleines Duell mit einem X4M Per.

    100-240 nehmen sich die Autos nicht wirklich was, war ein Werkswagen im Tarn, er ist gefahren was drin war. Hatte nur Super getankt. Wenn man die Windangriffsfläche vergleicht, geht der BMW schon böse nach vorne.

  • Na ja... zweites Display und Kopffreiheit... ist halt ein „Sportwagen“ ;) und keine Familienkutsche. Die Bedienelemente wurden absichtlich auf ein Minimum reduziert.

    Jedes Automatikgetriebe kann nicht in die Zukunft schauen und braucht deshalb seine Zeit, bis es rafft was man will. Auch kein Porsche PDK. Das war immer der Grund, warum ich eigentlich keinen 8S wollte. Da hilft nur manuell schalten oder im S Modus fahren. Da schaltet es mit höherer Drehzahl runter und hoch.

    Bevor ich jemanden überhole, schalte ich immer in den S Modus und mit den Wippen runter. Oder Gaspedal voll durchtreten. Dann schaltet es auch zügig runter und wieder hoch. Anders ist das leider ein Trauerspiel. ;(

    Kann mir schon vorstellen, das sich eine unterschiedliche Spurbreite und auch die Verwendung von Spurplatten auf das Fahrverhalten auswirkt. Ich würde keine Spurplatten verbauen. Und damit auch keine 250 km/h fahren.

  • Hmm ich bin schon andere echte Sportwagen gefahren wo Display und Kopffreiheit definitiv besser gelöst waren. Auch im 8J war beides besser.


    Es geht mir ja um den S-Modus hier ist das Einbrechen der Leistung vorm Sprint wirklich extrem. Am Anfang war ich richtig erschrocken ob jetzt was kaputt ist, bis ich dann kapiert was Sache ist. Fahre mittlerweile hauptsächlich im Manuellen Modus. Aber sowas kann doch ein Audi Testfahrer nicht als ok abhaken...


    Mal sehen wie er mit den Winterrädern ohne Spurplatten läuft. Hatte schon gute 290 drauf, aber wie gesagt fühlt sich unruhig hinten an.



    Freu mich über den TT, soll nicht falsch rüber kommen. Aber das sind noch Punkte die verändert werden, dann ist es genau richtig.

  • Mal ein kleines Update:


    Wagner LLK und Eventuri Ansaugung liegen bereit. APR Update ist auch vorbestellt für nächstes Jahr ;) Aktuell Stage 1, evtl auch was anderes, konnte man mir noch nicht ganz versprechen.


    an die mit Extra Bums: Was fahrt ihr für Kerzen und Öl? Würde dann vorm Update noch Ölwechsel machen lassen.


    Winterreifen sind auch drauf. Nur 225er aber in Matt Bronze siehts gar nicht so schlimm aus. Aufm Schnee ist breiter einfach schlecht.

  • Also Öl würde ich dann bei der Leistung auf 0w40 umstellen und jeder Jahr tauschen.

    Kerzen kannst du Serie lassen.


    Aber ehrlich mit 225ern würde ich mit der Leistung nicht mehr fahren.. Und wie oft liegt Schnee in Winter.

    Und breitere Reifen im Winter sind Mist, ist ein veraltetes Argument, wie Keramik bremse bremst bei Nässe oder Kälte schlechter als Stahl.

  • Also Öl würde ich dann bei der Leistung auf 0w40 umstellen und jeder Jahr tauschen.

    Kerzen kannst du Serie lassen.


    Aber ehrlich mit 225ern würde ich mit der Leistung nicht mehr fahren.. Und wie oft liegt Schnee in Winter.

    Und breitere Reifen im Winter sind Mist, ist ein veraltetes Argument, wie Keramik bremse bremst bei Nässe oder Kälte schlechter als Stahl.

    Auch wenn das jetzt gerade zum off-topic wird:

    Aber nach meiner Erfahrung hat Miho-TT Recht was die 225er angeht. Ich fahre auf meinem TTS 245er und damit habe ich auf Neuschnee weniger Stabilität als ich mit den 205er WR auf meinem Scirocco hatte...die haben sich gefühlt "durch den Schnee geschnitten". (Ok, die Unterschiede im Antriebskonzept werden sicherlich auch etwas dazu beitragen.)

    ABER wie du schon angemerkt hast: Letztlich sollte man auch abwägen wie oft man im Winter tatsächlich auf Schnee oder Matsch unterwegs ist und wenn man nicht gerade im Bergland/Gebirge wohnt, wird das wohl eher seltener der Fall sein...und zukünftig sowieso... ;):D

  • Also wegen Winterreifen kann jeder für sich handhaben wie er will. Ich für meinen Teil weiß, dass es mit den schmäleren deutlich besser geht. Bei uns kann schnell mal 20cm Schnee auf den Straßen liegen und dauern bis der Winterdienst kommt.