Asoluter TT-Neuling / Kaufberatung

  • Guten Tag, zusammen,


    meine Autohistorie ist einfach: Ich fahre seit über 20 Jahren VW, Golf und EOS. Als 'Familienkutsche' stand mir ein Audi A4-Quattro zur Seite.


    Der A4 (samt Fahrer 8o) ist seit einiger Zeit nicht mehr da. Und der EOS steht jetzt nach 7 Jahren zur Disposition. So als Single und nicht mehr Mamataxi (Kind ist groß und fährt mittlerweile eigenes Auto) habe ich jetzt richtig Lust auf ein schickes kleines Flitzer-Cabrio und schaute Richtung neuem TT Roadster Cabrio.


    Mit folgenden Wünschen war ich im Autohaus:


    - Bitte Schaltgetriebe

    - Bitte kein Stoffdach


    ... beim "kein Stoffdach" wurde ich ausgelacht ('Da müssten Sie zu Mercedes') :D, aber, nach so langer Zeit EOS...man ist halt verwöhnt, sorry!


    Probe gefahren bin ich dann zuerst den Vorgänger (sie hatten gerade keinen neuen da), ich glaube, dass war der TT mit 190 PS und mit 6 Gang (weil ich ja unbedingt Schaltgetriebe haben wollte).
    Danach haben Sie mir - damit ich das auch mal ausprobiere - den neuen als45 TFSI mitQuattro mit 254 PS zur Verfügung gestellt, und der ist mit der S-tronic.

    Das war natürlich fahrtechnisch ein himmelweiter Unterschied, nicht nur von den PS-Zahlen her! Ich hätte ja gern wieder Schaltgetriebe, aber quattro ist schon geil...


    Jetzt meine -Frage:


    MUSS es bei diesem Auto zwingend der Quattro sein?

    Erhöht das die Sicherheit und das Fahrvermögen wirklich so gut?


    Ich

    - werde dieses Auto als einziges Fahrzeug und nicht als Zweitwagen fahren

    - wohne in der Nähe der Mittelgebirge, also hier und da gibt es schon den ein oder anderen Hügel ;) und im Winter auch mal mehr Schnee

    - fahre ca. 15.000 km im Jahr, 40 % Stadt, 30 % Landstraße, 30 % Autobahn (in der Regel Strecken bis 300 km)

    - bin (bis auf die Familienkutsche früher) immer Vorderradantrieb und Schaltgetriebe gefahren

    - betietele mich selbst als Fahrertyp, der gern auch mal "schnittig" unterwegs ist ;)


    Ich weiß gar nicht, ob ich bei diesem Auto wirklich 254 PS benötige? Das ist schon eine "Rennsemmel" ... :D
    Aber drunter gibt es den Quattro ja nicht, und ich hatte allein bei dieser kurzen Probefahrt das Gefühl, das diesem Auto das sehr gut zu Gesicht steht.

    Macht Quattro bei diesem Auto wirklich so viel aus? Ein Must-have (wegen der 254 PS) oder nur Nice-To-Have, bei diesem Typ Auto reicht auch der kleine Motor ohne Quattro?


    Freue mich über Eure Einschätzungen.


    Viele Grüße


    Steph

  • Hallo Steph


    Herzlich Willkommen


    Blechdeckel gibt es nicht mehr weil zu schwer, zu teuer und braucht zuviel platz im Kofferraum.


    Zum Antrieb kann ich Dir natürlich nur meine eindrücke mitteilen.


    Das Thema Leistung muss jeder für sich entscheiden aber Du wirst Dich an die 245 Ps sehr schnell gewöhnen und nicht mehr missen wollen ;)


    Frontantrieb ist mit den heutigen Fahrhilfen auch im Mittelgebirge kein grosses Problem mehr aber Quattro ist natürlich Fahrdynamisch bei sportlichem fahren wie auch im normalen alltagsbetrieb immer ein vorteil ob Regen, Schnee etc. Ich möchte ihn nicht mehr missen weil ich auch im Mittelgebirge in der Schweiz wohne.


    S Tronic ist heute und in naher Zukunft sowiso nicht mehr wegzudenken.

    Bei uns in der Schweiz kann mann ab nächstem Jahr sogar die Führerprüfung damit machen, d.h. das Schaltgetriebe wird leider verschwinden.

    Solltest Du den Wagen in ein paar Jahren verkaufen wollen wirst Du mit dem Schaltgetriebe mühe haben einen Käufer zu finden weil niemand mehr damit fahren kann :)


    Wie Du siehst hast Du wie in allem die Qual der Wahl ^^


    Ich habe mich vor 2 Jahren für den TTS mit 310PS entschieden der hat sowieso S Tronic und Quattro und habe es noch keinen moment bereut.

    Meine Frau meinte damals auch das sei viel zu viel Leistung und heute grinnst Sie jedes mal beim überholvorgang etc. und meint wir hätten doch richtig entschieden :thumbup:


    Versuch doch bei Deinem Freundlichen nochmals eine Probefahrt zu vereinbaren wobei Du den Wagen vielleicht etwas länger bewegen darfst das hilft in der Regel nochmals zur Entscheidungsfindung.


    Grüsse Thom

  • Hallo, Thom,


    ich bin wirklich verwöhnt mit dem Blechdach (Lautstärke bei + 150 km/h, Wettertauglichkeit), da nehme ich die Stauraumfrage gern Kauf. Aber, ich lass mich auch von den Vorzügen des Stoffdachs überzeugen (Mehr Kofferraum und schnelleres Auf und Zu).


    Aber, da Du ja auch so eine 'Rennsemmel' fährst: Kannst Du Dich bei +170 km/h auf der Autobahn mit Deiner Frau noch unterhalten, oder lauscht ihr Zwei dann romantisch den Windgeräuschen? Erzähl mal, bitte.


    Die Problematik mit dem Auslaufen des Schaltgetriebes hat mir der Händler auch erzählt. Konnte ich kaum glauben, weil ich immer dachte, dass sportliches Fahren auch etwas mit 'selbst Schalten' zu tun hat, also quasi selbst bestimmen, wann man kuppelt und schaltet und das nicht der Maschine überlässt. So verkümmert ja die Muskulatur im linken Bein ??... Aber gut, ökologischer vom Verbrauch ist es sicher, wenn das Auto das selbst entscheidet - jedenfalls bei mir, ich schalte eher spät in den nächsten Gang....


    Gruß in die Schweiz

  • Hi Steph


    Die frage des Stoff oder Blechdach erübrigt sich in der Preisklasse in der ich mich bewege da es mittlerweile ja nur noch in der Oberklasse, Ferrari Portofino etc. ein Blech bzw. Aludach gibt ;)


    Das problem mit der Lautstärke ergibt sich bei uns nicht weil wie Du sicher auch weisst ist bei uns hier die geschwindigkeit auf der Autobahn auf 120 begrenzt. Mit 150+ wäre schon der Schein weg und es folgt eine exorbitante Busse ;(


    Natürlich ist ein Stoffverdeck lauter im innenraum aber mal ehrlich es ist ein Cabrio und darf das doch auch sein :thumbup: zudem schliesst Du das Dach jedes mal wenn Du Dich mit jemandem unterhalten möchtest im Cabrio bei 80 oder 100 kmh ?


    Also ich versuche sowieso die Autobahnen zu vermeiden denn beim Cabrio fahren ist doch der Weg das Ziel ;)


    Und für die Muskulatur gibts doch Studios8)


    Nein im ernst versuch das Automatisierte Getriebe etwas länger zu fahren und vielleicht änderst Du Deine einstellung darüber.

    Ich geniesse die vorzüge im Stadtverkehr und Stau etc. und auch beim Pässefahren da das schalten mit Lenkrad paddels wirklich spass macht.


    Aber wie geschrieben veruch eine längere Fahrt zu Organisieren das wird Dir sicher mehr eindrücke vermitteln als alle verschiedenen aussagen von verschiedensten Personen in einem Forum.


    Gruss Thom

  • Hallo Thom,


    die Frage mit der Lautstärke war auch für die Fahrt im geschlosenen Zustand gemeint ;-)!

    Aber stimmt ja, die CH ist keine Rennstrecke - ich vergaß!


    Grundsätzlich habe ich nichts gegen das S-tronic Getriebe. Die Umstellung geht bestimmt schneller als gedacht, der Mensch ist halt ein Gewöhnungstier. Und das Quattro toll ist, weiß ich noch aus meinen A4-Zeiten.


    Ich gehe auf jeden Fall noch einmal in mich, frage im Autohaus noch einmal nach einem längeren Probefahrttermin und entscheide dann, ob kleiner Motor oder Quattro mit viel PS.


    Viele Grüße


    Steph

  • Hallo, Im AH fragen ob du ein Fahrzeug mal für ein WE bekommen könntest und es dann alltäglich bewegen, also einkaufen fahren, Stadtverkehr, Autobahn, Landstraße und so weiter, im normalen Betrieb ist schnell zu merken ob man das Auto mag und damit zurecht kommt, und PS kann man eh nie genug haben. Wünsche dir viel Spaß und erholsame Tage mit einem tollen TT, LG...

  • Hatte vor dem TT einen Peugeot 307CC und einen SLK 171 mit Blechdach. Ich würde sagen, das Stoffdach ist leiser. Vorallem die Akustik-Verdecke bei Audi, die meisten Geräusche kommen zumindest beim 8J beim Cabrio aus dem hinteren Hohlraum der Rückwand (Reifenabrollgeräusch und vorbeifahrende Autos.)

    Zudem hast du keine so anspruchsvolle Kinematik da das Stoffdach ja relativ simple nach hinten klappt und gut. während beim Blechdach der Kofferraumdeckel erst hochkant gestellt wird um dann das Blechdach zu verstauen oder wie beim SLK sogar die Heckscheibe noch gedreht wird...

    Dann klappern die Blechdächer aufgrund der komplexeren Mechanik meist auch noch mehr. Und wenn mal einer der zig Mikroschalter kaputt geht geht die Sucherei los, warum das Dach nicht mehr zu oder auf geht... meist noch zum ungünstigsten Zeitpunkt wenn regen ansteht und das Dach auf ist... ich trauere dem Blechdach NICHT nach!


    Es geht deutlich schneller, sowohl auf als auch zu. Zudem kann man es während der Fahrt öffnen und schließen (bis 40-50km).

    Und unser Roadster ist ein Allwetter Cabrio, hat den Winter jetzt auch ohne Murren ausgehalten und steht 24/7 draußen.


    Zum Schalten. Du kannst doch mit der S-Tronic genauso manuell schalten, nur musst du nicht mehr selber kuppeln.... aber die Wippen am Lenkrad kannst du deine Gänge selbst wählen. MIr fehlt die Automatik sehr (hatte die im SLK).


    Zum Quattro, das ist wohl glaubensfrage. Ich komme beim 8j sehr gut ohne zurecht. (Gute Reifen vorausgesetzt). Hätte aber auch nichts gegen Allrad.

    Was du wohl aber nicht mehr vergleichen kannst, der Quattro im alten A4 war anders ausgelegt als im 8S TT. Dieser ist laut den Berichten eher sportlich ausgelegt.


    Das gleiche gilt für die Leistungsfrage. Hier entscheidet im Endeffekt der Kaufpreis. Verbrauch und Unterhalt dürfte ziemlich ähnlich sein. Gerade in Verbindung mit der S-Tronic dürfte diese auch nicht so nervös schalten, da mehr Drehmoment zur Verfügung steht.

    Insgesamt musst du wissen ob dir die Mehrleistung den Aufpreis wert ist. Vergleiche aber am besten auch mal die Versicherungen. Da ist nämlich absolut nicht gesagt, das der kleine günstiger ist, was dann den eventuellen Mehrverbrauch wieder auffressen würde usw.

    Das alles kannst aber nur du selbst entscheiden.

  • Ist ja auch ein weit verbreiteter Irrtum, das die Versicherung steigt, je teurer das Auto ist. Hatte gleichzeitig mal nen TTS, TT RS und nen Golf 7 versichert. Der Golf war unangefochtener Spitzenreiter und als Erstfahrzeug versichert. Das war nicht normal. =O

  • Das mit dem Golf kann ich bestätigen, hatten wir vor dem TTS. Als Erstwagen auf meine Frau.


    So Steph, nun hast du die Wahl:


    Kandidat 1: der ruhige besonnene TT mit Frontantrieb und Schaltung

    Kandidat 2: der wildere und sportliche Typ TTS, welcher gern alle Beine bewegt und automatisch schaltet.

    Kandidat 3: die „Wildsau“ TTRS der alle Fetzen fliegen lässt.


    Welcher wird dein Herzblatt?!


    LG

    Manu

  • Hallo, zusammen,

    Lieber Rudi Carell,


    ich wähle Kandidat 2! :)


    Ich war gestern beim Autohaus und habe einen Kaufvertrag für einen TT 45 TFSI quattro S tronic in Daytonagrau perlefekt, graumen Stoffdach und Ledersitzen in Diamantsilber und jetgrauer Nahtsteppung unterschrieben.^^


    Auslieferung im November :rolleyes:, weil 5 Monate Lieferzeit. So kommt er dann gleich mit Winterpuschen an.


    Warum Nr. 2:

    Den "ruhig besonnenen" Typ hätte ich vor 10 Jahren genommen, so als "Vernunftsauto"

    Die "Wildsau" hätte ich vor 3 Jahren genommen, als ich gerade in einer tiefen persönlichen Krise steckte und vom Wesen her sehr extrem war - da hätten wir zusammen gepasst!


    Ich wähle nun den, der jetzt zu mir passt: Stark und hier und da etwas verspielt, aber immer sicher auftretend in allen Lebenslagen. 8)


    Ich danke Euch für Eure Denkanstöße!


    Viele Grüße - ich melde mich mal mit einem Bild, wenn er denn dann da ist!

    Steph