Kraftfahrt Bundesamt will dem Audi TT RS an den Kragen!

  • Es gibt halt einige Idioten, die es übertreiben.

    und ein paar einzelne Trottel sind halt schon für die Masse ausschlaggebend in dem Bereich.


    Wenn ich mit meinem Shelby mit der originalen Auspuffanlage zu einem Autotreffen fahre, würde ich einen Teufel tun und vorher noch einmal mit Vollgas im kleinen Gang durch die Straße zu rasen und schwarze Striche auf den Asphalt zu ziehen.

    Die Jungs mit den kleinen schwarzen Autos, dunklen Scheiben und aufgepumpten Motoren sind da teilweise anderer Meinung und lassen es noch mal richtig laut krachen.

    Da denke ich selbst Schuld wenn derjenige kurz vorm Ziel von der Zivilstreife raus gewunken wird, die da eigentlich immer irgendwo rum steht.


    Auch bei den Motorrädern ist es heutzutage so einfach den DB Eater rein und raus zu ziehen, eine Sekundensache. Irgendwo über Land und auf der Rennstrecke ist das ja bestimmt toll, aber in den verwinkelten Straßen einer Altstadt ist es eine Zumutung für die Leute die dort wohnen.

    Denkt man als junges Kerlchen aber gar nicht dran, ich vor 30 Jahren auch nicht :P


    Gruß

    Andy

  • Doch geht, nur mit viel höherem Aufwand verglichen zu früher.


    Einfach 'nen ordentliches Motorrad kaufen, dann klingt das ab Werk auch richtig ordentlich:thumbup:8o8o

    sprach der Biker 🤟

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Seit Euro 4 lässt sich der DB-Eater nicht mehr entfernen.

    Mit Zubehöranlagen sind es teilweise nur 3 Imbusschrauben ;)


    Das hat aber nix mit den TT RS Anlagen zu tun.

    Die TT RS sind damit nicht alleine, viele sind mit Klappensteuerung ausgestattet. Zum Zeitpunkt der Zulassung war es halt auch noch Zulassungskonform, jetzt nicht mehr.


    Wir haben einen 2016er M235i, der darf mit offener Klappe lauter sein, das Nachfolgemodell 240i, ebenfalls von 2016 darf bei geöffneter Klappe nicht lauter sein. Wofür braucht man dann eine Klappe :/

  • Der ist so zugelassen worden. Das kann man im Nachhinein nicht einfach ändern. So weit kommt’s noch! Ich wollte das Auto genau so wie es ist. Deshalb habe ich es gekauft. Hier geht es auch nicht um eine verbotene Software wie beim Dieselskandal. Dann müsste man auch jeden Oldtimer still legen, weil er nicht mehr dem heutigen Umweltstandarts entspricht. Völliger Blödsinn.
    Bei den Fahrzeugen, die noch beim Händler stehen, können die das gerne machen. Aber nicht bei meinem. :cursing::cursing: Niemals. Das Auto sieht dann keine Werkstatt von innen.

  • Ich geb das Auto nicht mehr her, aber:


    Besteht hier nicht die Möglichkeit Audi aufzufordern das Fahrzeug zurück zu nehmen ?

    Es gibt bestimmt Käufer, die es damit begründen, dass das Auto wegen des Sound´s genau so gekauft wurde. Wenn es im Nachhinein geändert wird entspricht es doch dann nicht mehr dem Zustand wie bezahlt.

    Gut ob jetzt "Sound" dazu zählt weis ich leider nicht.

    VW Polo (1994) 45 PS "verkauft"

    VW Polo (2001) 50 PS "verkauft"

    VW Golf V (2007) 80 PS "verkauft"

    VW Golf V .:R32 :love: (2008) 250 PS "verkauft

    Audi TTRS (2018) 400 PS "aktuell" :love:

  • Besteht hier nicht die Möglichkeit Audi aufzufordern das Fahrzeug zurück zu nehmen ?

    Das versuchen ja die Dieselfahrer auch.

    Wie schwierig das ist wenn ein Fahrzeug nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht sieht man ja da.

    Das KBA hat damit nix am Hut die machen im Zweifel eine Rückrufaktion wer dann bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht folge geleistet hat dem wird dann einfach die Betriebserlaubnis entzogen.

    Solche Auto kann man dann übrigens auch nicht mehr zulassen.


    Eine Bekannte hat das gerade erlebt, einen Corsa OPC gekauft 6000 km als sie ihn zulassen wollte war das nicht möglich weil noch eine Rückrufaktion offen war.

  • Ich finde, das Problem ist noch ein anderes.

    Wenn so etwas einfach durchgeht, wenn das KBA sagt, das ist zu laut - mach es jetzt leiser und der Hersteller: Ja Chef - machen wir.

    Und das nur, weil es plötzlich "Autoposer" Sondereinheiten gibt.


    Wenn ich mir die Ami v8 anhöre hier, oder einen Jaguar F Type R, Ferrari, Lamborghini,

    etc. -> wird das da auch nun beschränkt ?


    Und was kommt dann ?

    Kommt es dann so, wie bei Volvo (die ab 2021/22 ihre Autos auf max 180 kmh freiwillig beschränken wollen), einfach gesagt werden kann, aufgrund von Lärm, Abrieb der Reifen, Verbrauch etc. dürfen die Autos nur noch max. 150 fahren ? Baut das mal ein.


    usw. So was lässt sich ja endlos weitertreiben.

  • Spätestens in 5 Jahren freuen wir uns wenn wir noch 180km/h fahren dürfen. Klappenabgasanlagen etc. sind dann nur noch in nostalgischer Erinnerung präsent.

  • ... ihr macht euch einen Kopf

    ab 2030 soll der Verbrennungsmotor abgeschafft werden , wenn es nach den Grünen geht und bis dahin kommt das Tempolimit von 130 auf der Autobahn , dann haben wir eh alle nur noch teuren Schrott in der Garage ...


    Grüße Alex

    Audi 80 / 75PS (verkauft)

    Golf II / 90PS (verkauft)

    Golf II GTI 16V / 129 PS (verkauft)

    Fiat Barchetta / 131 PS (verkauft)

    Fiat Coupe 20V Turbo / 220 PS (zerstört)

    Porsche Boxster 986 S / 252 PS (verkauft)

    Golf 5 R32 / 250 PS (verkauft)

    Audi TTS 8J / 272 PS

    Honda CBR 1000 RR Fireblade / 178 PS

  • Habe mir das Auto hauptsächlich wegen des Sounds geholt. Bekomme fast jedes mal

    Gänsehaut wenn ich das Auto starte. Man brauch auch kein Radio. Fenster runter und

    hören. Gibt nichts besseres. Wie oben schon geschrieben was macht man denn mit

    Ferrari und Co? Als hätten die nichts anderes zu tun:cursing:. Das Auto ist gebaut worden

    und Soundmäßig abgenommen worden fertig.

  • Soweit ich weiß sind das doch noch alles Nebelkerzen oder hat jemand was offizielles gehört? Ich habe nichts gefunden zu dem Thema außer die Panikmache in den Foren.
    Was die „Glaskugelaussagen“ betrifft kann ich nur schmunzeln.
    Was soll man mit solchen Aussagen anfangen „in 5 Jahren dies, in 10 Jahren das“.

    Wenn ihr die Zukunft voraus sagen könnt verkauft eure Kisten, aber behaltet solche Spekulationen doch bitte für euch und verbreitet keine unnötigen „das wird bestimmt so kommen“ Informationen.
    Nervt mich persönlich einfach nur.


    Gruß