Kompatibilität einzelner, unabhängiger Tuningmaßnahmen

  • Hi Leute,

    ich überlege aktuell meinem TTS 8S mehr Dampf zu verpassen, außerdem soll er auch irgendwann besser klingen, Das Ganze schrittweise, zunächst erstmal ein Chiptuning, von MTM.

    Spärer irgendwann dann eine Downpipe und vielleicht auch noch eine AGA. (Leider bietet MTM i.d.F. kein Komplettpaket an.)

    Ich frage mich gerade ob diese einzelnen Maßnahmen (nacheinander kombiniert, aus unterschiedlicher Hand und somit nicht aufeinander abgestimmt) problematisch sein könnten.:?:

    Werr hat Ahnung und kann das bewerten?

  • MTM arbeitet bei der AGA mit http://www.TopGear.de zusammen. Die Cantronic ist. z.B. zusammen mit der Komplettanalage homologiert. Ich habe das Paket (mit originaler DP) in meinem Golf 7 R und das klappt super!


    Anbei mal die Unterlagen für den ersten G7R.

  • Die einzelnen Massnahmen aus verschiedener Hand zu verbauen ist insofern Problematisch wenn Du das ganze Tüv konform möchtest.

    Zudem würde ich Dir empfehlen die Hardware vor der Software zu verbauen weil die Software angepasst werden kann und die Hardware logischerweise nicht.

    Meine Software wurde auf meine Konfig. vom Tuner abgestimmt.

    Ich habe am TTS 8S nur die Downpipe von Bull X ohne AGA verbaut und diese ist für mich schon richtig laut und knallt heftig im S Modus. Hat übrigens EWG Zulassung.

  • Die einzelnen Massnahmen aus verschiedener Hand zu verbauen ist insofern Problematisch wenn Du das ganze Tüv konform möchtest.

    Zudem würde ich Dir empfehlen die Hardware vor der Software zu verbauen weil die Software angepasst werden kann und die Hardware logischerweise nicht.

    Meine Software wurde auf meine Konfig. vom Tuner abgestimmt.

    Ich habe am TTS 8S nur die Downpipe von Bull X ohne AGA verbaut und diese ist für mich schon richtig laut und knallt heftig im S Modus. Hat übrigens EWG Zulassung.

    Wenn ich mein MTM Angebot richtig lese, dann ist darin keine individuelle Anpassung enthalten. Das Ganze ist eine Plug&Play-Lösung (Zusätzsteuerggerät, Kabelbaum, Einbau und TÜV - das sind die Positionen). Genau deswegen auch meine Frage nach der Kompatibilität.

  • MTM hat eine Box, die recht ausgereift ist oder bietet eine Änderung der ECU an.

    Mayer ist auch im sehr zurückhaltenden Bereich unterwegs und hebt nur um ca. 20% bei den einfachen Lösungen an, die dann auch erreicht werden.

  • Hi Leute, also nicht das ihr denkt ich mache jetzt Werbung, aber ich habe gute Erfahrungen mit Wimmer Rennsporttechnik in Solingen gemacht. Wer hier aus dem Raum NRW kommt sollte sich mal die Seite anschauen. Hier werden auch komplettlösungen in verschiedenen Stufen angeboten. Hatte damals mal ein A4 B5 mit 1,8t AEB Motor. Den hat Wimmer auf knapp 210Ps gebracht welches den 1330kg leichten A4 Frontkratzer zur Rakete machte. Beschleunigungsrennen Kopf an Kopf mit einem bj 2000 porsche 911 4S bis 130km keinen Problem. VMax reichte für einen damals fabrik neuen Mercedes S600, diesen liess ich bei 250+ auf der mittleren Fahrbahn hinter mir. Das alles war damals nicht all zu teuer und standfest .

    Diesen Tuner kann ich nur weiterempfehlen, Wimmer Rennsporttechnik ist auch jedes Jahr auf der Motorshow in Essen vertreten.

  • Taiwo Du hast nach Erfahrung und wissen gefragt.


    Mein wissen, das ich Dir dazu weitergeben kann ist das eine Box immer die Signale der einzelnen messwerte vor dem Steuergerät abfängt, verändert und an das Steuergerät verändert weitergibt damit dasselbe den Ladedruck, die Zündung etc. verändert und somit Leistung generiert.

    Die Box macht somit aus einem Apfel eine Birne 😂

    Ein Tuner greift direkt in das Steuergerät und nimmt die tatsächlichen werte der Sensoren etc. welche dann eine mittels geänderter Kennlinie die Mehrleistung generiert.

    Macht also aus einem Apfel ein Apfelmus oder Apfelkuchen und keine Birne 👍


    Meine Erfahrung ist, das ich 1 mal eine Box in ein Fahrzeug gebaut habe (War ein Diesel) und nach ca. 2 Monaten die Störungen begonnen haben und sowie das ding raus war ich wieder ruhe hatte.

    So und damit habe ich mein fazit kundgetan und wie gesagt jeder wie er mag.

    Schöner Abend noch und viel spass mit was immer Du entscheiden wirst.

  • Hi Leute, kleines Update zum Thema:

    Ich habe mich nun für die M-Cantronic von MTM entschieden und hab das letzte Freitag auch implantieren lassen. Irgendwann folgen wird wohl noch eine AGA ab Kat ebenfalls MTM/Top Gear) also keine Lösung mit downpipe. Hintergrund für meine Entscheidung war u.a., dass ich eine kombinierte Lösung (downpipe + Software-Anpassung) höchstwahrscheinlich nicht eingetragen bekomme (...was mir aber wichtig ist). Ich werde dann demnächst mal meine Erfahrungen mit der Box berichten.:)

  • Bei meinem G7R ist auch die Kombination eingetragen und die letzten 30.000 km konnte ich nichts Negatives feststellen. DSG wurde nicht angepasst, ich habe aber auch nie das Gefühl gehabt, dass dies notwendig wäre.

    Die Anlage von Top-Gear ist in Verbindung mit einer Klappensteuerung genau so, wie ich das gerne mag (auch mit immer offenen Klappen). Der TT RS klingt aber trotzdem um Klassen besser und fährt sich rustikaler :)

  • So wie ich das verstehe, bietet die Firma APR eine "gestaffelte" Tuningmaßnahme an. Stufe 1 ist nur Software, Stufe 2 ist Software (die nicht oder nur teilweise bezahlt werden muss) und Downpipe und/oder Auspuff. Alles mit TÜV und der Auspuff wird sogar mit Dezibelerhöhung in den Fahrzeugschein eingetragen.

  • So wie ich das verstehe, bietet die Firma APR eine "gestaffelte" Tuningmaßnahme an. Stufe 1 ist nur Software, Stufe 2 ist Software (die nicht oder nur teilweise bezahlt werden muss) und Downpipe und/oder Auspuff. Alles mit TÜV und der Auspuff wird sogar mit Dezibelerhöhung in den Fahrzeugschein eingetragen.

    Ich finde auf der APR Seite jetzt nur noch die Option Stage 1 (360PS) für den TTS 8S. Da war bis vor Kurzem noch mehr aufgeführt. Hmm, warum das wohl rausgenommen wurde ?... ;)

  • So wie ich das verstehe, bietet die Firma APR eine "gestaffelte" Tuningmaßnahme an. Stufe 1 ist nur Software, Stufe 2 ist Software (die nicht oder nur teilweise bezahlt werden muss) und Downpipe und/oder Auspuff. Alles mit TÜV und der Auspuff wird sogar mit Dezibelerhöhung in den Fahrzeugschein eingetragen.

    Wo liest du denn das? :/
    Alles mit TÜV stimmt nicht. Erstmal muss man wissen um welches Fahrzeug es geht. Am besten bei der Hardware in den APR Shop schauen und das TT Modell auswählen. Zu jedem Produkt steht, ob ein Gutachten in D, Ö oder Schweiz vorliegt. Die Downpipe für den TTS und TTRS 8S z.B. hat keine Strassenzulassung. Für die OPF Modell gibt es noch gar keine.
    Für die einzelnen Ausbaustufen kann man auch hier goAPR schauen. Überall steht, ob ein Gutachten vorliegt.

  • Somit ist man nun bei Strassenfahrzeugen auf Immer und Ewig an die Serienlautstärke gebunden? Das bedeutet ja im Umkehrschluss das vermutlich selbst kleinere Maßnahmen für besseren Sound direkt illegal werden.

    Besserer Sound muss also immer lauter sein? Aha. :/

  • Soweit mir bekannt bringt eine Downpipe oder eine Sportabgasanlage immer ein paar mehr DB mit. Es mag Ausnahmen geben wo das nicht so ist, aber ich bin mal von der überwiegenden Masse ausgegangen.


    Hinzu kommt das heutzutage sehr häufig die Fahrzeuge vollkommen Serie nicht einmal die Lautstärke aus dem Schein erreichen, sondern bereits übersteigen. Somit wirds es zusätzlich schwieriger selbst kleinere Spielräume für das Tuning zu nutzen, wenn bereits die Serie diese ausnutzt.

  • APR ist ursprünglich ein amerikanisches Unternehmen und vertreibt seine Software und die Hardware seit einiger Zeit in Europa. Anbei ein Link der amerikanischen Seite. Dort sind die verschiedenen Stages aufgeführt.


    Bezüglich der Dezibelerhöhung: Diese Info habe ich aus einem Youtube Video von JP Performance (Link)


    Anbei noch ein Link von der Firma Bar-Tek, dort steht etwas mehr Info zu APR auf den Seiten.


    PS: Ich habe zu keiner der o.g. Firmen Kontakte oder profitiere von deren Nennung :-)