Rückrüstung Keramikbremse?

  • Hallo,

    bin in Moment auf der Suche nach nem TTRS 8S. Viele haben ja die Keramikbremse, die ich eigentlich nicht will aufgrund der Folgekosten wenn mal was ist. :/

    Kann man einfach auch normale Stahlscheiben und passende Beläge wechseln?

    Oder sich auch Bremssattel, usw. anders?

    Grüße Patrick

  • Kann man, du kannst die kompletten sättel mit tauschen, cer. Ist anders und teurer zu vk.


    sehe aber dein argument „wenn mal was ist“ eher durch halbwissen begründet. Die hat mehr vor- als nachteile.

    Die scheibe hält dein nutzungsdauer. In der zeit fallen mehrere stahlscheiben an.

  • Ein neuer Thread zur Keramikbremse :) @Mr.Boost: ich kann Dir sagen, die Bremsleistung ist einwandfrei auch nach 400 Autobahn Kilometer am Stück bei denen mehrfach von 260 auf 80 abgebremst wird, Wie gesagt einwandfrei...bis auf das elende Geheule und Gequietsche, was wie mir hier erklärt wurde an mir liegt, weil ich sie nicht richtig warmbremse... UNd es gibt zahlreiche Mitglieder, die das Problem nicht haben.
    ich habe aber noch nicht herausgefunden, was ich anders machen soll. Sie heult warm und kalt und witterungsunabhängig

    VG

  • kann das Argument von Mr. Boost nachvollziehen. Aus diesem Grund hab ich auch keine gekauft bei meinem RS :)

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Folgekosten waren für mich ein Grund, kein Auto mit Keramik zu kaufen. Haltbarkeit ist theoretisch länger, aber einmal ins Kiesbett, Stein dazwischen oder nen Grobmotoriker beim Radwechsel und es wird teuer.

    Man kann auf Nachrüstkeramikscheiben wechseln (Movit z.B.) , die wohl etwas unempfindlicher sind, als die Werksscheiben. Wechsel auf Stahl sollte Problemlos möglich sein.

    Bei Porsche rüstet die Mehrheit auf Stahl um, wenns auf die Rennstrecke geht. Die wissen schon warum. Kann also deine Sorge voll und ganz verstehen. Das Risiko ist relativ klein, aber wenns soweit ist, hilft dir das auch nichts.

    Der einzige reale Vorteil der Keramikscheiben ist der geringe Bremsstaub. Aber dafür massiv hinblättern - nö. Ahja, OK, für die Show am Wochenende sind die natürlich besser als die Stahlscheiben.

    Aktuell: 2018 TTRS Coupe I 2020 718 Spyder I 2009 987.2 Boxster S I 2014 Polo WRC "Turbobiest"

    Ex: WRX STI I Mustang V8 I MX-5 NC I Polo BlueGT I A4 1.8T I 80 B3 Sport Edition I Polo Fox

  • Die Bremsenkühlung aus dem Performance Programm hilft in jedem Fall.


    Würde dir auch von Keramik abraten.

    Bei nem RS3 aus meinem Bekanntenkreis hat es die Keramik Anlage auf der Rennstrecke zerhauen - Hintergründe hat Roric oben schon angesprochen.

    Im RS3 Forum gibt es einen anderen Fall, wo die Keramik Anlage wegen "Überbeanspruchung" aufgeben musste.

    Das gleiche ist auch schon einem guten Freund mit einem BMW M4 passiert.

    Aus meiner Sicht daher: Finger weg!

    Sowas hören natürlich alle die nicht gern, die mit Keramik herum fahren.

    Ist auch nicht als Angriff gemeint - falls das einer so auffassen sollte, entschuldige ich mich bereits jetzt.

    Für die Autobahn und den Alltagsgebrauch ist eine Keramik Anlage aber sicher nicht verkehrt.


    Ob die Keramik wirklich immer so lange hält, da wäre ich mir nicht so sicher.

    Verschleiß ist bei Hitze schon sehr hoch!

  • Ich kenne wirklich keine Situation in der die Stahlbremse der Keramik überlegen sein sollte vom Preis mal abgesehen! Irgendwelche Horrorstorys hört man immer mal. Ich hatte auf meinem GT3 die Keramik habe den Wagen mit 60t/km verkauft und die Scheiben waren „fast“ verschleißfrei trotz einiger Trackdays.


    Zusätzlich reden wir hier von der TTRS Stahlbremse und nicht von der GT3 oder ähnlicher Porschebremse von befriedigend ist die TTRS weit entfernt.


    Am Ende entscheidet wohl die Vorliebe oder die Bonität:):thumbup:

  • Also ich musste letztens auch mal von 290 auf 80 runter bremsen weil jemand raus gezogen ist, Murren macht die Bremse beim "bremsen" jedenfalls nicht.


    Ich habe nur seit ~2000km ein zwitschern bei ~30km/h - 70km/h, das ist aber IMMER.

    Egal wann und wo bzw. wie ich fahre, das zwitschern ist immer und geht nur weg, wenn man den Fuß aufs Bremspedal legt und leicht bremst.


    Haben das alle ?

    VW Polo (1994) 45 PS "verkauft"

    VW Polo (2001) 50 PS "verkauft"

    VW Golf V (2007) 80 PS "verkauft"

    VW Golf V .:R32 :love: (2008) 250 PS "verkauft

    Audi TTRS (2018) 400 PS "aktuell" :love: