100000er Inspektion und Sonstiges

  • Guten Morgen Forum,


    meine letzte Inspektion hatte ich April 2019 bei 96tkm durchgeführt, nun wars mal wieder soweit, die Inspektion ist dran. Inzwischen haben wir lediglich 102tkm auf dem Zähler.


    Mit dazu kam, das die MKL schon ein paar Wochen an war, Fehler ist der Abgastemperatursensor. Diesen galt es mitzutauschen. Problem ist nur, das man den nicht mal sieht, das bedeutet schrauben nach Gefühl. Dazu musste ich überhaupt zuerst mal einen 17er Spezialschlüssel biegen, um dort überhaupt die Mutter bewegen zu können. Immerhin ging die Mutter mit einem beherzten Ruck auf, der Rest war normale Tauscharbeit. Wers schonmal gemacht hat, weiss das ja. Der alte Sensor war auch nicht der erste, stammt aus 2012. Wenn der neue wieder so lange hält, ist das in Ordnung für mich, immerhin kostet das Teil 320€. Hab euch ein paar Bilder gemacht, falls es wen interessiert.


    Das Hauptthema soll aber die Inspektion sein. Hat Jemand einen Plan was es denn zu tun gibt? Ölwechsel, Luftfilter, Pollenfilter habe ich erledigt, gibts sonst noch wichtiges zu tun? Basics wie Kontrolle der Bremsbeläge, Luftdruck usw. sind klar.
    Die Kerzen und sogar den Benzinfilter habe ich 2019 schon gewechselt. Eventuell hat sogar Jemand eine Liste der Umfänge bei den jeweilgen Kilometerständen, das wäre super.

    Mir gehts drum einfach nichts wichtiges zu vergessen.


    Ansonsten habe ich eine Undichtigkeit am Getriebe oder Motor festgestellt, mal sehen was ich da mache. Hatte schonmal Jemand Probleme mit dem Kühler unten in der Frontschürze auf der Beifahrerseite? Durch den Schmutz und das Laub halte ich diese Stelle für prädestiniert das der Kühler anfängt zu gammeln, beim 11er war das auch schon Thema. Noch siehts gut aus.

    Macht ihr darüberhinaus noch etwas das gar nicht in irgendwelchen Listen auftaucht aber wichtig ist?

    Die Serviceanzeige selbst kann man nur per VCDS zurücksetzen, ist das richtig?



    Auf regen Austausch, schönen Sonntag an alle!!


    Gruss Harti