"Sound"-Frage an die RS Fahrer

  • Servus in die Runde und an die RS Fahrer 8) (am besten Non-OPF) muss ich das doch mal fragen weil es mir seit einiger Zeit auf der Zunge liegt, aber vielleicht doch etwas "komisch" klingt ;)


    Folgendes fällt mir immer wieder auf, wenn der Motor von hohen Drehzahlen runterdreht im Schubbetrieb klingt er ab ca. 3000-3200 abwärts brummeliger,sonorer,freier....anders halt. Irgendwie ungedämpfter als oberhalb der Drehzahl, aber nur im Schubbetrieb wenn man vom Gas geht. Als wenn da etwas "aufgeht" und er freier "atmet". Bilde ich mir das ein, oder könnt ihr das auch so bestätigen ? Die Klappen möchte ich mal ausschliessen, die sind in meiner Stage1 auf daueroffen im DynamicModus. Wird das irgendwie vielleicht elektronisch geregelt ? Oder woher kommt das ? Weiss das jemand ? Und natürlich als Abschlussfrage ;) - kann man das dann überhaupt ändern, das der Sound eher gleichmässig ist ? Könnte es vom Abgasstrang kommen, liegt es an der Seriendownpipe z.b ?? Fragen über Fragen ^^


    Wenn es halt so ist, wie es ist - auch gut, es interessiert mich halt nur mal...

  • Ich bin ja vom RS3 VFL (Knallbüchse) zum TT-RS Mj. 2018 gewechselt und stellte ähnliches fest. Beim Beschleunigen bricht bei mir ab ca. 3000 Touren der Sound ein (im Innenraum vom Fahrersitz beurteilt). Beim RS3 stieg die Lautstärke hingegen konstant bis Drehzahlende an.


    Ich habe eine Klappensteuerung von CETE Automotive verbaut. Daher hatte ich anfangs vermutet, dass diese anstelle von dauerhaft AUF ab 3000 Touren die Klappen ZU macht. Das "Problem" besteht aber auch wenn ich den Stecker einfach komplett ziehe. Von daher glaube ich, es liegt nicht an der Steuerung.


    Hab mich mittlerweile damit abgefunden. Vielleicht konstruktionsbedingt wegen "Anti-Dröhn" oder sowas in der Richtung. Eventuell auch nur akustische Täuschung weil der Motorsound ja an Präsenz zu nimmt bei höheren Drehzahlen.


    Vielleicht können die AKRA Fahrer ja mal schreiben ob sie nach Wechsel der AGA eine Veränderung in dem Punkt festgestellt haben.


    Gruß

    Dirk

  • Danke für die Rückmeldung...beim beschleunigen kann ich den Effekt allerdings nicht so wahrnehmen, eher nur beim abtouren....

    Ich bin ja vom RS3 VFL (Knallbüchse) zum TT-RS Mj. 2018 gewechselt und stellte ähnliches fest. Beim Beschleunigen bricht bei mir ab ca. 3000 Touren der Sound ein (im Innenraum vom Fahrersitz beurteilt). Beim RS3 stieg die Lautstärke hingegen konstant bis Drehzahlende an.

  • Das ist schon mal gut (oder auch nicht), zumindest leide ich nicht an Hörstörungen :D


    Aber der technische Hintergrund wäre jetzt noch interessant und ob es da eventuell Abhilfe gibt :)

    bei dir dürfte das aber eigentlich nicht so sein, wenn du sagst, deine klappen sind dauerhaft offen. 😅

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    >> TTS-Freunde - Autopflege Shop <<


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS


    bc-2.gif

  • Ich denke halt nicht das es die Klappen sind...Kollege "Sonderfall" meinte ja auch weiter oben, das er den Effekt auch bei abgezogenem Stecker hat, somit absolut sicher offene Klappen....wenn keiner sonst eine technische Erklärung hat, werde ich vielleicht mal den Tuner meines Vertrauens fragen ;)



    bei dir dürfte das aber eigentlich nicht so sein, wenn du sagst, deine klappen sind dauerhaft offen. 😅

  • Ich tippe auf Veränderung der Steuerzeiten sowie des Ventilhubs der Auslassventile beim DAZA. Das kann klanglich schon einiges verändern.

    Audi TTRS, Motorrevision HGR, Schweizer LLK, EDEL01 Prototypen AGA, KW Clubsport, Sachs Sintermetall Kupplung, Raeder Motorsport Felgen, Schalensitze, Mov'It Stahlbremse