Keramikbremsen

  • Hallo! :)
    Kann mir jemand sagen ob Keramikbremsen für den RS5 empfehlenswert sind oder ob die "normale" Bremsanlage reicht? Ich habe gehört es gäbe manchmal Probleme im Nassen oder wenn die Bremse eine Zeit lang nicht genutzt wird? Sie wäre auch schwer dosierbar und das Auto kann sogar beim Bremsen in eine Richtung ziehen?
    Vielen Dank für eure Meinung,
    Pablo

  • Es werden sicherlich noch einige andere hier, mehr Informationen nennen können, ABER: soweit meine Kenntnisse reichen, ist die Keramikanlage empfehlenswerter, wenn du dich oft auf der Rennstrecke, etc. rumtreibst, weil sie einfach standfester und länger haltbar ist, bzw. umso wärmer, umso besser... Für den Alltag ist die konventionelle besser, weil sie nicht "warmgefahren" werden muss + vor allem billiger :D , sowohl Anschaffung, als auch Verschleiß-Ersatz, aber der RS5 ist ja eh ziemlich "teuer", dann spielt das, denke ich, keine Rolle mehr...

    Gruß, Lars
    ****************************************************************************
    TTRS - Phantomschwarz - EZ: 05/2010 - VERKAUFT!
    RS2 - Nagaroblau - EZ: 6/94 - NICHT ZU VERKAUFEN :P
    ****************************************************************************

  • Bevor man sich Keramik leistet sollte man dass mal ansehen:
    http://www.pff.de/wbb3/board10…n/2687064-keramikbremsen/


    Hier wurde ja auch schon etwas in diese Richtung geschrieben:
    http://www.tts-freunde.de/board/index.php?page=Thread&postID=57676#post57676


    Ich habe mich mittlerweile komplett von Keramik, zumindest für den TTRS verabschiedet

    "Die Rallye Fahrer können nix anfangen mit Grip" - Wolfgang Weber
    "Menschen die langsam fahren sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten!"- Ayrton Senna
    "The seventies were the time when sex was safe and racing was dangerous" - Chris Amon

  • ich sehe das mehr als Show and Shine. Sehe wirklich keinen nennenswerten Vorteil einer Keramikbremsanlage, außer die Optik vielleicht. Es gibt so gute Bremsanlagen auf dem Markt für weitaus weniger Geld!

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Also ich für meinen Teil suche eine geeignete Keramikbremse für meinen TT Kompressor. Allerdings nicht (nur) für die Negativbeschleungung, sondern für die Vollgasbeschleunigung! Die Audi Ceramic-Bremsscheibe wiegt lediglich 6,5 kg (380x38 ). Die Originale bringt über 10 kg auf die Waage. In Verbindung mit Ultraleggera HLT oder der TTRS Schmiedefelge bringt das garantiert verbesserte Beschleunigungswerte (Stichwort ungefederte Massen).

    Haben Sie beim Autofahren schon bemerkt, dass jeder der langsamer fährt als Sie, ein Idi*t ist und jeder, der schneller fährt ein Verr*ckter?


    [customizEd]
    www,custom-chips,de


    Audi TTGT Roadster - 3.2 V6T - CWA100.2 - R8 CERAMIC - H&R - RUF Kompressor Stufe 3+

  • Mittlerweile bin ich auch schlauer.... :thumbsup:
    Wenn ich mal was übrig habe überlege ich mir auch die Keramik, auch wenn meine bis jetzt noch Bombe sind!

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Also ich glaube in diesem Thread muss mal jemand was schreiben, der eine Keramik verbaut hat :rolleyes:


    Amalineo :
    Das war mal so, die Zeiten ändern sich und die Keramik Bremsen haben sich weiterentwickelt. Da ist nix mehr mit explizit warm fahren.


    pffuchser  
    Du hast natürlich völlig recht was die Kosten angeht wenn man viel Rennstrecke fährt, wird es richtig teuer und deshalb fahren viele 911er Fahrer lieber mit Stahl, da sonst kaum bezahlbar.
    Für haupsächlichen Strassenbetrieb egal


    S/ist/nicht/genug  
    Show & Shine? Nööh würde ich absolut nicht sagen, natürlich sieht sie schick aus aber die Funktion ist einfach super!
    Bremswirkung grandios selbst kalt und sie wird schnell warm und dann geht's richtig ab. Absolutes Sicherheits Feature für mich.
    Aufgrund der leichten Scheibe, bessere Beschleunigung sowie agileres Einlenkverhalten, also bessere Performance und deshalb für mich kein Show & Shine


    Ich kann sie wirklich empfehlen und bin froh sie eingebaut zu haben :thumbsup:

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von TTS-Jens ()

  • Wir haben die Keramikanlage beim RS6, dazu kann ich gerne was sagen.


    Kurz vorneweg, ich war mit dem RS6 noch nie auf einer Rennstrecke. Allerdings fahre ich sehr viel an Pässen und habe dabei die TTRS Bremse schon kaputt bekommen. Auch eine Upgradebremscheibe von einem Tuner hab ich damit zerstört.
    Die Keramikbremse hab ich aber noch nie ans Limit bringen können. Weder bei Autobahnvollbremsungen, noch an Passstrecken.


    Der Kernpunkt bei der Bremsanlage ist die Temperatur. Bei kalter Bremse (z.B. Stadtverkehr) kann sie hin und wieder mal etwas quietschen. Bremsen tut sie bei Normaltemperaturen trotzdem gut. Etwas gefährlich ist die Anlage bei kaltem Wetter und Regen (z.B. Frühlingszeit). Wenn man lange auf der Autobahn fährt ohne zu bremsen, dann kühlt sie sehr stark ab. Wenn man dann bei 250Km/h mal richtig in die Eisen steigen muss, dauert es etwas bis sie greift. Am Anfang erschrickt man etwas, wenn man bremst und das Auto ohne irgendeine Bremswirkung weiterrollt. Nach ein paar Metern ist der Wasserfilm aber weg und die Bremse ist auf Temperatur. Dann packt sie richtig fest zu und bremst den schweren RS6 runter als wäre es ein Kleinwagen. Man gewöhnt sich recht schnell daran.


    Allgemein gefällt mir die Bremse sehr sehr gut. Gerade bei schweren Autos hat so eine Bremse schon einen enormen Vorteil gegenüber Stahlscheiben, vor allem wenn man oft sportlich unterwegs ist. Der Verschleiß ist auch kaum zu glauben. Ich bin mir nicht mehr sicher wie viele 10tkm der RS6 noch mit den ersten Bremsbelägen gefahren ist. Es waren aber einige. Es sei allerdings nochmal gesagt, dass ich mit der Bremse keine explizite Rennstreckenerfahrung habe. Allerdings musste sie wirklich schon einiges einstecken.


    + Bremsverhalten
    + Verschleiß
    + Aussehen


    + Preis
    + Regen & kaltes Wetter & lange, schnelle fahrten ohne zu Bremsen = Mini Aufwärmphase


    Ich find die Bremse gut, würde sie bei mir (TTRS) aber nicht einbauen. Ist mir zu teuer und ich brauche sie nicht wirklich bei dem Auto. Wer das Geld für die Keramikanlage ausgeben will hat meiner Meinung nach bestimmt viel Freude damit :)

  • Das mit dem Regenwetter beim TTRS ist damit auch keine Problem. Der TTRS tut bei Regen ab und an die Beläge an die Scheibe legen wärend der Fahrt, damit die Scheiben warm bleiben und relativ trocken sind! Also fällt der Punkt beim RS weg! :thumbsup:


    Gruß Denis

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Hallo s/ist/nicht/genug!
    Der RS6 hat das Trockenbremsen auch. Das haben alle 4F bereits. Das war 2004 die Innovation bei Bosch ESP 8.0, als es bei MB 2001 mit der SBC losging und die herrkömmlichen ESP-Systeme das von der E-Klasse W211 erstmailg praktizierte Trockenbremsen auch zelebrieren sollten.


    Von der Funktion darst Du Dir aber keine Wunder erwarten, die tritt nur in längeren Minuten-Intervallen einmal kurz für ein paar Sekunden in Aktion, sobald Regensensor und/oder Scheibenwischer zu tun haben. Wenn weder der Sensor der Meinung ist, es muss gewischt werden noch der Scheibenwischer an ist, die Scheiben aber trotzdem nass sind, dann nutzt das gar nichts.


    Zudem: wenn Du gegen Ende des Intervalls auf die Bremse im Regen trittst, sind auch beim TT-RS die Scheiben kalt und nass ... Mit den gleichen Folgen!


    Das Problem war schon beim Golf II bei der G60-Bremse zu finden und wird so wohl nie ganz zu beseitigen sein.


    Die Keramik beißt auch in kaltem Zustand gut zu, nur eben in nassem nicht. In den 0,3 Sekunden, die die Bremse bei voller Verzögerung in die Zangen genommen wird, wird die Scheibe nicht gleich 400° heiß. Das ist eher der Trocknungseffekt der Reibfläche, von dem die Wasserschicht durch den Belag über die Seiten und Löcher abgeschoben wird. Dann beißt sie zu, auch wenn die Scheibe keine 50° heiß wird.


    Massiv genial ist das Gewicht. Wer die Keramik mal mit vergleichbar großen Stahlscheiben verglichen hat, der wundert sich ganz schön ...


    Keramik rulez!


    LG,
    Matse

  • Nach knapp einer Woche mit der Kermikbremsanlage in meinem R8 kann ich ein kurzes Fazit geben:


    Die Anlage ist der Hammer, da muss man schon vorsichtig das Bremspedal drücken, denn die schmeisst ziemlich fix den Anker. Zum Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber insgesamt ein deutlicher Unterschied.


    Ich war nicht unbedingt darauf aus einen R8 mit Keramik-Anlage zu kaufen, die horrenden Reparaturkosten hatten mich doch abgeschreckt. Aber er hat sie jetzt, und das ist auch gut so :D

  • Hallo an die Gemeinde,


    Auch von meiner Seite aus kurzes Statement zum Thema Ceramic.


    Ich kann den Bescheibungen und Fakten von Jens nur zustimmen.


    Seit ich die Ceramic verbaut habe (Danke an Dennis) habe ich nur noch ein Problem :


    Hoffentlich fährt hinter mir keiner zu nah auf wenn ich bremsen muss ! Wenn die Dinger richtig heiß sind und die Reifen auf Temperatur steht du so schnell, dass es für alle hinter die eng wird !


    Ich hatte schon so ein Erlebns mit einem gemachten Opel Astra hinter mir, aber nach der einen Bremsung hat er einen Sicherheitsabstand gehalten, der die Vorgaben der Rennleitung noch übertroffen hat !


    Fazit


    Alternativlose Entscheidung : Ceramic - alles andere ist ein Kompromiss


    Gruß


    Mammatempo

  • Mal eine Frage an die Ceramic Profis,


    Benötigt Ihr Distanzscheiben vorne oder hinten? Wenn ja wie viel mm mit welcher Felge.
    Hinten passt soweit ich mitbekommen habe nicht plug and play, wie hoch ist der Arbeitsaufwand?


    Gruß

    Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist gefährlich, zu wenig zu bezahlen.
    Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es,für wenig Geld viel Wert zu erhalten.
    Nimmt man das niedrigste Angebot an, muss man für das Risiko, das man eingeht, etwas hinzurechnen.
    Und wenn man dies tut, so hat man auch genug Geld, um für etwas Besseres mehr zu bezahlen.

  • Da ich mir auch überlege Keramik anzuschaffen hab ich eine Fragen dazu:


    Hat jemand hier Erfahrung auf n Rennstrecke damit gemacht?


    Raeder Motorsport meinte das die Keramik von Audi eigentlich nicht dafür gedacht ist.
    Und verbaut darum auch kein Keramik auf ihren Rennsport TTS/TTRS. ?(

  • Ob Distanzen benötigt werden hängt von der Felge ab. Orig. Rotor z.B braucht Distanz. OZ Ultras nicht.


    Hinten passt beim TT garnichts. Ich habe den Umbau bei mir gemacht, ist relativ aufwendig die gesamte Konstruktion. (siehe TTRS Exclusivlack Glutorange oder der neue Threat von Philipp aka Robster)
    Habe dazu aber alles in petto...


    Die Ceramic ist für Rennen (!) nicht wirklich prädestiniert, weil sie schlichtweg einfach zu teuer ist. Ein Kiesbettrutscher und die Scheibe KANN ruiniert sein. Außerdem entstehen hier nochmal ganz andere Belastungen als im Straßenverkehr. Kosten/Nutzen stimmen hier einfach nicht, dann müssten die Rennteams Mililonäre sein! (siehe F1!)
    Für die Straße ist das ein anderes Thema, und ab und an einen Ausflug auf die Schleife wird die Bremse auch mal ganz lockerflockig mitmachen.


  • Fazit


    Alternativlose Entscheidung : Ceramic - alles andere ist ein Kompromiss



    Stimme hier absolut zu! Seit ich die 400er Ceramic LKW Bremse im S5 SB habe, muss ich nicht nur schauen, wann ich "erst" bremsen brauche sondern auch wer hinte rmir fährt....
    Wenn die Ceramic kalt ist, bremst sie noch um Welten besser als eine vergleichbare Stahl!
    Wenn die Ceramic dann Betriebstemperatur hat, kann die nur ein tatsächlicher Anker übertreffen...!


    Sicher wird es früher bei den ersten Ceramic-Modellen noch Schwächen gegeben haben,
    aber wenn man nicht mal selber den Test an seinem Wagen mit den aktuellen Ceramic-Modellen macht, wird man das auch mit Worten nicht erklären können!


    Daher kann ich die Erlebnisse der Fahrer mit den Ceramic-Bremsen auch zwischen den Zeilen sehr gut nachvollziehen und absolut bestätigen!
    Im normalen Straßenverkehr kann man wohl nichts besseres bekommen...! :rolleyes:


    Wenn ich jetzt ab und zu mal mit dem TTS fahre und die normalen Standard-Stahl habe, greife ich instinktiv immer an die Handbremse, weil ich das Gefühl habe, nicht zu stehen zu kommen...! Aber das nur die Umstellung!
    Deswegen bekommt der TT RS Plus Roadster - wenn er irgendwann mal kommen sollte auch VA+HA Ceramic, ganz klar!
    Ich will kein Auto mehr ohne haben!! :thumbsup:

  • ....


    Wenn ich jetzt ab und zu mal mit dem TTS fahre und die normalen Standard-Stahl habe, greife ich instinktiv immer an die Handbremse, weil ich das Gefühl habe, nicht zu stehen zu kommen...! Aber das nur die Umstellung!
    ... :thumbsup:


    ?( Ist das dein Ernst oder einfach so dahingeredet?


    Kann mir bitte mal einer der Keramikprofis folgendes erklären:


    Ich war immer der Meinung, dass der Vorteil der Keramikbremse darin besteht, dass sie einfach absolut Fadingstabil ist sowie perfekter Druckpunkt auch bei absolut heisser Anlage. Wie ist es denn möglich, dass hier einige einen so krassen Unterschied im normalen Strassenverkehr bei kalter oder auch nur warmer Anlage bemerken und von Unterschieden beim normalen Bremsen von Tag und Nacht sprechen? Ich meine die maximale Verzögerung ist ja kurz bevor das ABS eingreift bzw. wenn das ABS eingreift. Und eine Stahlanlage ist ja auch in der Lage, die Räder zu blockieren, bzw. eben das ABS zum Regeln zu bringen. Mehr als blockieren oder eben bis zum ABS Bremsen geht ja nicht, ob jetzt mit Keramik oder Stahl. Mache ich da eine total falsche Überlegung? Bitte um Aufklärung.


    Gruss

  • Ja das ist mein Ernst!!!


    Klingt zugegeben bissel krass, denn der TTS bremst ohnehin schon ganz gut, aber im Vergleich zum S5 eher lahm und schwach!
    So wie viele der User, die eine Ceramic haben, war ich auch anfangs skeptisch was die Anlage betrifft!
    Aber wenn du bei 250km/h voll rein steigst und die Bremse Temperatur hat, kommst du nach ca 4sec mit dem blockierenden ABS in Kontakt...der blockiert noch bei über 120-150km/h!


    Ich will jetzt nicht wieder irgendeine sinnlose Diskussion über die Bremswege anfangen....und mit Tausendstel Verzögerung usw...ABER, ich kann mit der Anlage, die auch deutlich leichter ist als eine vergleichbare Stahl, wesentlich später Bremsen und Kurven etwas schneller hineinfahren als vorher! Das mag auch teilweise mit subjektiver Einbildung zu erklären sein, aber eben nicht vollkommen -


    wer das noch nicht selbst erlebt hat, muss das wahnsinnige Gefühl mal spüren...mit einem 2 Tonnen S5 Sportback bei 250 voll Bremsen und danach versuchen, mit dem geilen Grinsen im Gesicht, zu erklären...dass das auch nicht stärker, kürzer oder heftiger war als mit einer Stahl Anlage!! 8o


    Wenn man im Normalen Verkehr im Alltag fährt, tippe ich zumindest immer nur ganz vorsichtig an, und werde augenblicklich verzögert so wie ich das will! Das braucht am Anfang bissel Zeit und Übung um den Riesen Unterschied zur Serien Stahl auszugleichen und sich umzustellen. Deswegen merke ich sofort den Unterschied zu Sabrinas TTS sofort und fahreentsprechend vorsichtiger, da ich weiß, im Zweifel fahre ch irgendwo drauf!! :S