S5 SB - Hitzeschutzblenden der Bremsen verbogen

  • Ich schrieb ja, dass ich die Konstruktion selbst nicht kenne. Der Name "Regenwasserschutzblech" oder "Spritzwasserschutzblech" suggeriert aber nicht gerade gigantische Materialstärke. Der Luftwiderstand bei 250-300km/h ist errechenbar und beinhaltet in dessen Formel unter anderem v², was bedeutet, dass die Geschwindigkeit extremen Einfluss hat (sie steigt ja im Quadrat). Daher brachte ich nur die Möglichkeit ein, dass die Verbiegung (die ist ja tatsächlich geschehen und es wurde nach deren Ursache gesucht) auch durch den Luftwiderstand bei sehr hohen Geschwindigkeiten entstanden sein könnte.


    Darauf hätte man antworten können: "Nein, das Blech ist widerstandsfähig genug in seiner Stärke und Form"
    oder man antwortet "Schwachsinnige Theorie" und einige Beiträge weiter unten suggeriert man mit "jahhaaaaaaaa, ein Mensch mit Verstand!!!! Danke Holger, danke! Du gibst mir Hoffnung!", dass alle, die meinen, es könnte auch am Luftwiderstand gelegen haben, keinen Verstand besitzen. In der Art der Furmulierung steckt eindeutig eine Suggestion. aber die Erläuterung dessen führt wohl zu weit.


    Die geforderte Sachlichkeit und Höflichkeit scheint mir doch sehr oberflächlich zu sein, denn auch ganz objektiv sind Formulierungen, die Menschen den Verstand absprechen oder deren Äusserungen als "schwachsinnig" bezeichnen, NICHT sachlich. Eine Verharmlosung nach dem Motto "das sagt man halt so" oder "das sollte man nicht so ernst nehmen" halte ich prinzipiell für gefährlich, dafür gibt es genügend Beispiele.Wenn hier im Forum bewertet wird nach "Mensch mit Verstand" und Mensch ohne Verstand, dann ist das der Beginn von Diskriminierung und Ausgrenzung - ganz einfach.

  • Ich schrieb ja, dass ich die Konstruktion selbst nicht kenne. Der Name "Regenwasserschutzblech" oder "Spritzwasserschutzblech" suggeriert aber nicht gerade gigantische Materialstärke. Der Luftwiderstand bei 250-300km/h ist errechenbar und beinhaltet in dessen Formel unter anderem v², was bedeutet, dass die Geschwindigkeit extremen Einfluss hat (sie steigt ja im Quadrat). Daher brachte ich nur die Möglichkeit ein, dass die Verbiegung (die ist ja tatsächlich geschehen und es wurde nach deren Ursache gesucht) auch durch den Luftwiderstand bei sehr hohen Geschwindigkeiten entstanden sein könnte.

    Das die Luft tatsächlich ;), nur aber nicht hier an der Bremse und - vor allem - in dem Winkel. Unabhängig davon, dass ich tatsächlich grade kein Strömungsbild der Bremsanlage zur Hand habe, wurde diese ja von innen nach außen gedrückt. Und hier gibt es sicherlich starke Verwirbelungen aber keine in dem Maße.


    Man sollte aber auch sagen, dass ich auf der IAA den "Product Owner" vom TT getroffen haben und dieser wußte nichts (wollte nichts wissen) von Bremsenproblemen. Ich habe ihn neutral und freundlich gefragt ob die anfänglichen Probleme behoben seien. Er meinte da gäbe es keine Probleme. Mit meinem Hinweis auf das Luftführungsschild (das aus Kunststoff) wurde er dann doch zur Zicke. Gut das der nur der Product Owner war. Wär ich sein Chef... Das war genau der Punkt wo ich überlegt habe mir wirklich ein TT RS von einem Unternehmen zu Kaufen welches solche Manager beschäftigt - entweder wusste er nicht von dem doch erheblichen Problem - oder er lügt den Kunden an. Denke er hat gelogen aber nun ja...

  • Jungs, was geht denn hier ab ?
    Alle mit dem Messer zwischen den Zähnen ... ;)


    Mal von meiner Seite zu diesem Thema:
    Ich hatte dieses Phänomen an meinen A5 3,0 TDI auch schon gehabt.
    Die Alu Bleche waren definitiv intakt, bei einer Fahrt auf der Autobahn (alles was ging), hatte ich sehr stark bei der Abfahrt bremsen müssen
    250 - auf ca. 80 km/h
    Danach waren die Alubleche total verbogen und die Beläge in den Fritten ... ;(
    und wie gesagt: vor der Fahrt waren die Bleche ok. Hatte geguckt, weil ich mir vorher eine Macke in die rechte Felge gefahren hatte :cursing:

  • Hab eben alte Bilder nochmal gecheckt;
    Vor und direkt nach der Montage der Winterräder gab es keinerlei Verformungen
    der Bleche. Gut, sie waren zur Innenseite zu den Scheiben stellenweise etwas schwarz,
    aber keinerlei Unebenheiten.

  • Also ich mache mal den folgenden Vorschlag:


    Wenn ich jemals dann meinen S5 Sportback bekommen werde,
    werde ich am Tag bevor ich eine neue Bremsanlage reinkriege einen Testlauf machen.


    - Bremsen inkl. Alublechen vorher fotographieren
    - schnelle Autobahnfahrt mit hartem Bremsen (ca. 220-250 auf 60-80 abbremsen)
    - Bremsen nachher fotographieren


    Dann kann ich einen Bericht darüber schreiben ...
    Und ob die Anlage dann Schrott ist oder nicht, spielt dann auch keine Rolle. :D


    Aber scheinbar gibt es nun schon 2 Fälle, wo sich die Alubleche ohne mechanische Einwirkungen vorher beim
    Fahren verzogen haben (will das mal ganz neutral formulieren).

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Super Idee, und wir justieren eine Kamera auf Höhe der Bremse bei dir so können wir ggf. Zuschauen!


    Dazu mieten wir die Teststrecke von Cobra11 und alles wird gut!


    Anschließend schicken wir das Material zu Audi und bitten um eine Stellungnahme!


    Ernsthaft: ich bin auf jeden Fall dabei! :thumbup:


    Noch sachlicher kann man es nicht testen, von daher bin ich gern dazu bereit und unterstütze dich!!

  • Kurzes Update:


    Meine neuen Beläge "quietschen" jetzt nach ca. 2000km wieder genauso wie die damals wo dann rauskam, dass die gebrochen sind!
    Hatte auch mal die eine oder andere sportlichere Kurzstrecke dabei. Wenn die jetzt wieder gebrochen sind - lass ich das dann aber mal zu Audi schicken!


    Die endgültige Lösung ist aber greifbar nahe - neue Bremsanlage! :thumbsup:

  • Da ich vergangene Woche ja die Möglichkeit hatte, einen Rund-Um-Blick auf die Vorderachse zu werfen, hier mal ein paar Bilder von den Hitzeschutzblechen und der VA-Bremse:





    Aber wie schon vollumfänglich geklärt, kommt die endgültige Lösung demnächst, Kremaik-Bremse VA! :thumbsup:

  • Jup. Schadensbild wie vorher beschrieben.


    -> Ursachen dafür sind ja ausführlichst besprochen worden.

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • ich bin gespannt wenn ich das live sehe! sieht in der Tat sehr seltsam aus
    Wenn das durch die Hitze der Bremse verformt wurde, dann ist garantiert nicht der Chris gefahren, sondern Sabrina! Frauen und Autofahren sind ja bekanntlich 2 paar Schuhe :D 8)

    Meinst Du etwa dann eine Bergabfahrt aufrund von Überbelastung...... :whistling: :whistling: :whistling: duck und weg :D :D :D

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)