Power Converter von Senner-Tuning

  • Hallo Zusammen,


    ich habe jetzt den Power-Converter von Senner-Tuning verbauen lassen!


    Vorab mal was zu dem Thema: Zitat von Senner-Website:
    "Der Senner Tuning Power Converter,
    mit Diesem wird die langsame Reaktionszeit (obligatorische Gedenkminute), die vom elektronischen Gaspedal verursacht wird, vollständig aufgehoben und gleichzeitig die Beschleunigung des Fahrzeuges verbessert.
    Der Fahrer fühlt, mehr Leistung im Fahrzeug zu haben, gleichzeitig wird der Kraftstoffverbrauch reduziert, da das Getriebe ein stark verbessertes Schaltverhalten hat.
    Die Box ist für alle Audi Benzin- und Diesel-Fahrzeuge mit vollelektronischem Gaspedal verwendbar.
    Die Einbauzeit beträgt je nach Fahrzeug maximal ca. 20-30 min wird am elektronischen Gaspedal einfach zwischen gesteckt.
    Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass es sich hierbei nicht um ein Chiptunig handelt… auch wenn es sich so anfühlt!!!

    Eintragungsfrei und ohne Verlust der Herstellergarantie."


    Nachdem ich das Teil jetzt schon einen Tag lang habe, muss ich sagen: STIMMT ALLES! :thumbsup:


    Der Einbau hat ca. 25min gedauert, der ganze Termin aber etwas länger, was aber eher an meiner ganzen Fragerei lag! :rolleyes:


    Es wird einfach der neue Signalgeber zwischen Gaspedal und Sender zum Steuergerät eingebaut.
    Da alles vor dem Steuergerät passiert, wird dieses Zusatzgerät auch auf keinen Messungen auftauchen.


    Und So gehts:
    Die Innenraumabdeckung unterhalb des Leckrades entfernen:


    Dann die Weiche zwischen Gaspedal und Steuergerät öffnen und den Power-Converter einsetzen



    Dann die Testfahrt zum Einstellen:
    Es gibt 3 Verstellmöglichkeiten:
    0 = Standart, in dieser Stellung leistet der Converter nichts und die originale Signalgebung vom Gaspedal zum Steuergerät und Drosselklappen ist aktiv
    1 = Verbesserte Signalgebung um ca. 50% gegenüber der Serieneinstellung
    2 = Indiduelle Einstellung bis ca. 80-90% schnellere Reaktionszeit gegenüber der Serieneinstellung (bei mir sind es wohl rd. 85%)



    Bei Serien-Motorisierung ist die Stufe "1" schon deutlich zu spüren.
    Bei meinem S5 ist die Leistungssteigerung ja ohnehin schon drauf, aus diesem Grund habe ich bei Stufe "1" keinen wirklichen Unterschied verspührt.
    Auf Stufe "2" beim S5 ist der Converter aber in "meiner" Standard-Position.



    Es fühlt sich trotz der rd. 435PS an wie nochmal 20PS mehr! :thumbsup:


    Auf Grund der Kürze der Zeit kann ich noch nicht beurteilen, ob es einen Unterschied im Benzinverbrauch gibt oder nicht.
    Ich glaube es aber eher nicht, werde das aber mal im Auge behalten!


    Senner hat mir noch gesagt, dass es bei der Leistungssteigerung im eigenen Hause die Möglichkeit gibt, diese Einstellungen vom Power-Converter direkt mit einfließen zu lassen, sodass dieser zusätzliche Einbau nicht erforderlich wäre.
    Allerings hat man dann auch keine Verstellmöglichkeit.


    Bei der S-Tronic in meinem S5 ist das trotz der deutlichen Verbesserung des Ansprechverhaltens immer noch sehr harmonisch und passend zum Fahrzeug.
    Er fährt sich jetzt auch so, wie man das von einem S-Modell erwartet! :thumbup:
    Bisher musste ich von Sabrina immer wieder Sprüche hören, wie: Opa-mäßiges Fahrverhalten und schwerfällig gegenüber Ihrem TTS.


    Na mal sehen, was sie sagt, wenn sie das nächste Mal mit dem S5 fährt! :rolleyes:





    Bei Handschaltern ist der Unterschied wohl noch deutlicher!! :thumbsup:



    Also, wer Interesse hat - die Kosten dafür sind eher gering und lohnen sich in jedem Fall!!


    PS: Wer nicht aus der Nähe ist, könnte das ja mit einem Treffen hier in der Region verbinden!
    Bei Senner ist man gut aufgehoben. Es macht alles einen sehr professionellen Eindruck und dennoch "familiär und persönlich"! Absolut nich tmit ABT in Kempten zu vergleichen!


    LG chris

  • Das Funktionsprinzip des Converters ist recht einfach.


    Berispiel: Wenn im normalen Betrieb das Gaspedalsignal in halb gedrückter Stellung 50% angibt so wird mit dem Converter halt 80% oder 100% ausgegeben. Da das gleichbedeutend ist wie wenn du beim Beschleunigen immer Vollgas gibst kommt es dir bei weniger Gas deutlich nach mehr vor.


    Worin Senner recht hat ist das eben dieses Verhalten bei einem Chiptuning meistens im E-Gas schon mitprogrammiert wird.

  • Hey Oli,


    das stimmt! Aber zusätzlich zu dem Prinzip was du beschreibst, kommt noch
    dass das Ansprechverhalten gesteigert wird!


    Wenn ich z.B. an der Ampel voll ins Gas trete, dann schiebt er natürlich auch mit der entsprechenden
    Kraft vorwärts! Allerdings habe ich dann immer eine kleine "Gedenksekunde"!
    Die Gasannahme passiert also immer etwas verzögert, egal wie fest oder sanft ich das Gas betätige!


    Das ist jetzt auch anders, der schiebt sofort los, wenn ich drauf drücke.


    Diesen Teil vom anderen zu unterscheiden geht eh nicht.
    Wenn er bei 50% gasgeben reagiert wie sonst bei 100% würde das ja auch in der Kraftentfaltung des Motors
    erkennbar sein. Er hat ja aber nicht mehr Leistung, sondern reagiert einfach früher auf das Gasgeben.


    Falls du das meintest, dann entschuldige bitte - hab heute noch keinen Kaffee gehabt! :rolleyes:

  • Ich gebe zu, dass mich die Verzögerung der s-tronic beim Gasgeben wirklich stört, weil es so klar spürbar ist, dass einfach viel Zeit vergeht, bis die Umsetzung erfolgt. Ich dachte aber immer, dass liegt an Steuerung der s-tronic selbst und nicht an der Interpretation der Gaspedalstellung.


    Also lieber Christian:
    Ist das wirklich deutlich besser geworden (Du hast ja auch die s-tronic)? Schön wärs ja ^^

  • Ich bin skeptisch ;)


    Nach dem Tuning ist die Gaskennlinie bereits bei fast jedem Tuner verschoben. Soweit klar.


    Original:
    2 - 4 - 6 - 8 - 10


    Im Sportmodus
    2 - 5 - 7 - 9 - 10


    Tuning z.B.
    2 - 6 - 8 - 9 - 10


    Wenn der nun in der obersten Stufe sowas macht:
    2 - 7 - 8,5 - 9,5 - 10
    dann fährst du halt fast immer kurz vor Bleifuss.


    Objektiv gesehen könnte man das ja auch selber machen, weil man schließlich seinen Fuss kontrolliert (die meisten von uns), aber subjektiv fühlt sich sowas dann heftiger an. Gerade bei einem Turbomotor oder im Drehzahlbereich in dem viel Drehmoment abrufbar ist. Ergo: finde ich gut.


    Aber: Das Gefühl stellt sich halt ein, wenn man "gefühlt" nur halb Gas gibt, der Wagen aber trotzdem super anzieht. Ernüchternd ist dann aber, wenn man Vollgas fahren will und es scheinbar kaum noch mehr Dampf gibt als beim normalen fahren... oder?


    In wie fern das Gaspedal "langsam" ist, kann ich nicht beurteilen. Verwundert mich aber schon. Heißt dass, dass wenn ich plötzlich voll drauftrete, dass der noch 0,1 bis 0,2 Sek. "Latenz" hat, also er eine Gedenksekunde braucht, bis das Pedal die Gasstellung vollständig richtig weitergibt? Gibt die Pedalelektronik sonst nur erstmal 50% weiter, obwohl der Pedal auf 100% steht, um dann in 0,1 oder 0,2 Sek. erst 100% zu zeigen?
    Wäre technisch durchaus möglich. Fragt sich nur warum das so gebaut werden sollte, wenn diese Logik doch eigentlich per Software individuell vom Motorsteuergerät programmiert wird.



    Und jetzt nochmal zu den verkürzten Schaltzeiten.
    a) Jede Automatik hat diese Gedenksekunde. Bei DSG kommt es noch darauf an, ob der gewünschte Gang bereits voreingelegt ist. Wenn ja, ist das Schalten schnell (0,5 Sek. ??) sonst kommts drauf an.
    b) Wie soll das Ding nun den Wagen zum schnelleren Schalten bringen? Höchstens in so fern, dass während das alte Pedal (wie gerade beschrieben) erst 50% und erst dann 100% angibt, die S Tronic erst bei der 90% oder mehr Einstellung überlegt mal runterzuschalten, weil jetzt Vollgas kommt. Damit wäre die Schaltzeit verkürzt. Stimmt. ABER: das bedeutet ja auch, dann ich beim normalen Fahren (ohne Kickdown bei z.B. 70 oder 80% Gasstellung schon ein nervöses Kickdown-Runterschalten provoziere, dass ja eigentlich eher nervt. Dafür hat man doch den S-Modus vom Getriebe und das finde ich in den aller meisten Fällen nervig bis peinlich, wenn man nicht gerade Höchstleistung im Sportbereich fahren möchte.


    Klärt mich mal auf, ob ich falsch liege :D

  • Ich gebe zu, dass mich die Verzögerung der s-tronic beim Gasgeben wirklich stört, weil es so klar spürbar ist, dass einfach viel Zeit vergeht, bis die Umsetzung erfolgt. Ich dachte aber immer, dass liegt an Steuerung der s-tronic selbst und nicht an der Interpretation der Gaspedalstellung.


    Also lieber Christian:
    Ist das wirklich deutlich besser geworden (Du hast ja auch die s-tronic)? Schön wärs ja ^^


    Hey Jens:
    Also ich kann dir nur anbieten, dass du das selbst herausfindest!


    Ich persönlich bin beim Thema Auto sowas von dermaßen penibel, mir fällt eigentlich jedes kleine Detail auf!
    Glaub mir, die Reaktionszeit ist deutlich besser!!! Sobald der S5 wieder reagiert und fährt, lass ich Sabrina fahren! :thumbsup:


    Er ist sogar agiler als der TTS! :rolleyes:


  • Das weiß ich, allerdings hat der S5 keine S-Taste! ;(
    Die Reaktionszeit beim TTS mit S-Taste ist nicht mit der vom S5 vergleichbar. In Stufe 2 ist das der Hammer!
    Beim Parken muss ich erst noch wieder lernen, wie schnell der reagiert sonst piept es nur noch einmal! ;(

  • um ehrlich zu sein ich auch...wenn ich 100% haben will, drücke ich eben voll durch. Liest sich nach nem digitalem Gasfuß :D


    das war auch mein Gedanke, aber nachdem ich das Teil hatte, war es wie Tag und Nacht! :thumbsup:
    Glaub mir, wenn du auf der AB normal am cruisen bist und dann mal loslegen willst - trittst du das Pedal voll durch:
    Dann hörst du den Motor...aufheulen, du erwartest dass es losgeht...aber 0,001, - 0,02 sec später setzte erst das runterschalten ein und anschließend gehts dann los!
    Mir ging es da dann so, dass ich fast wieder vergessen hatte, warum ich aufs Gas getreten hatte! :rolleyes:

  • LOL - ich schmeiß mich weg *grins*


    Wobei auch der TT RS eine kleine Gedankpause hat. :D


    -> Das ist nunmal auch motorbedingt, da der Lader erst Druck aufbauen muß.

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)