Problem DSL Anschlusswechsel ----- wer kennt sich aus?!

  • ich mach´s mal ganz kurz, wollte von meinem jetzigen telefonanbieter (M-Net) zur telekom wechseln wegen dem entertainpaket inkl vdsl, das bei mir lt. telekommitarbeiter bis vdsl 50 möglich ist. ich benötige für entertain HD dsl25



    gekündigt und abgeschalten wird bei m-net morgen 12.1
    ab da sollte telekom zugeschalten werden.... !!!sollte!!!
    gestern mal neugierigerweise bei der telekom angerufen weil ich noch keine zugangsdaten bekommen habe,da sagte mir die dame doch tatsächlich dass ein freischaltungstermin noch garnicht vorliegt, da es wohl bei der telekom irgendwelche engpässe gibt und erst irgendwas, irgendwo umgeklemmt werden müsse ?( aha ....
    die dame konnte mir auch keinen termin oder irgendwas sagen, auf gutdeutsch, lässt die telekom mich einfach ohne telefonanschluss sitzen.
    hab dann meinen auftrag sofort schriftlich wiederrufen.
    ist heute auch schon so im system drinnen aber nur als vermerk ?( jetzt wird so wie ich das verstanden habe, nach kaperzitäten geforscht um meinen anschluss irgendwann zu ermöglichen und gleichzeitig fließt irgendwann meine kündigung in das system ein :cursing:?(
    zum alten anbieter kann ich auch nichtmehr zurück da die rufnummernübernahme durch die telekom schon durch ist.


    wie sollte ich jetzt weitermachen? mittlerweile will ich das entertain garnichtmehr unbedingt, hat mir jetzt schon zu viel nerven gekostet und irgendwann steht in diesem jahr eh noch ein umzug an,wo ich nicht weiß ob dort überhaupt entertain funktioniert, und dann gibts bestimmt wieder probleme ;(


    also wie komme ich jetzt schnell an meine nummer,und einen funktionstüchtigen telefonanschluss?!?!?

  • wenn du Pech hast gar nicht..
    du bist leider..leider kein Einzelfall.. und es betrifft auch nicht nur die Telekom sondern fast alle Anbieter.. im Internet findest du 100.000ende von Einträgen über negative Erfahrungen..
    Mein 16000DSL Anschluss ist in Wahrheit nur ein 2000er und die Telekom bekommt es einfach nicht auf die Reihe..
    Ein Freund von mir wartet seit 3Monaten auf seinen Anschluss bei der Telekom.. er ist nur eine Strasse weiter gezogen.. der Hammer.. bezahlen darf er schon und nach dem er zweimal die Abbuchung hat zurück buchen lassen haben sie jetzt gedroht seinen Anschluss still zu legen.. sehr witzig er hat ja noch keinen..
    Nein eigentlich überhaupt nicht witzig aber das ist eben mittlerweile die Regel.. der Kunde ist da nicht mehr König sondern der Depp..
    Du kannst nur hoffen nach dem xxxx Anruf vielleicht mal einen fähigen Mitarbeiter an die Strippe zu bekommen der dir dann auch wirklich helfen kann ansonsten sehe ich erstmal schwarz..

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • die telekom ist das kleinere übel, glaub mir.


    ich besitze ein computer geschäft (wir vertreiben auch telekom) und meine mitarbeiter und ich hören täglich von problemen mit diesem und jenem anbieter.


    klar, jetzt kommt jemand und schreibt, dass er/sie mit xy keine probleme hatte. dies ist natürlich nicht aussagekräftig. die masse machts bzw. die relation zwischen zufriedenen und verärgerten kunden.


    ich habe mir angelernt: wenn es ein problem gibt, dann ruhig bleiben und abwarten. mit hin und herkündigen verschlimmbessert es man nur. zu hause ging mein 16000er anschluss einwandfrei. im geschäft die umstellung auf vdsl 50000 mit fester ip und ein paar anderen tollen sachen hat fast 4 monate gedauert.


    aber es soll ja bald ein gesetz kommen, dass die ISP sich nur noch einen tag zeit lassen drüfen bei der umstellung. ma sehen.

    TT S Handschalter - sprintblau Perleffekt - MJ2011 (Facelift) - quasi voll - 300PS/427Nm - ASG


    ab 10/2013
    TT RS plus S tronic - sepangblau Perleffekt - quasi voll

  • Ich kann von der Telekom (und ich habe nichts mit ihr zu tun, ausser dass ich einfacher Kunde dort bin) nur gutes berichten. Die Anschlussqualität stimmt bei mir (Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit) und - im Gegensatz zu diversen Mobilfunkanbietern - hatte ich im Bedarfsfall immer sehr schnell eine kompetente Hotline oder einen Gerätetausch, falls das notwendig wäre.

  • Hi, kann dir einen Artikel aus der aktuellen c't empfehlen (angesehenes Computermagazin). Evtl. auch einen Scan schcken. Dort haben die gerade den Stand der Provider und typische Probleme besprochen... wenn du aber erstmal blöd drin hängst, kann dir u.U. keiner helfen.


    Bin Anfang 2011 umgezogen und 1und1 hat nach vorheriger Bestätigung, etc. mich in der Umzugswoche informiert sie könnten doch nicht liefern. Da der Vertrag somit bei denen nicht mehr möglich war und ich angeblich nicht rechtzeitig einen Folgetelefonanbieter bei denen genannt hätte X( , waren nicht nur mein Anschluss sondern auch meine Firmen+ Privattelefonnummern weg. Ich konnte die nicht mehr zurück holen, obwohl ich alle Register bis zur Bundesnetzagentur gezogen habe...


    Am Ende war ich nach WOCHEN per Telekom wieder online. Andere Anbieter hätten noch länger gebraucht. Da ich geschäftlich mit meiner Firma inkl. Supporthotline auf einen Telefon- und Internetanschluss angewiesen bin, habe ich denen einiges an Kohle angeboten um irgendwo eine schnelle Lösung zu finden... ich dachte das muss doch möglich sein, irgendwo 2tsd Euro zu zahlen und die machen etwas für Businesskunden. Wenn VW oder Siemens ohne Telefon dastehen, können die doch auch was machen..... laaaange GEschichte und mir konnte und wollte NIEMAND helfen bzw. niemand wollte dafür bezahlt werden und es möglich machen. Es hat wirklich WOCHEN gedauert - eine Zeit in der meine Firma über UMTS im Netz gearbeitet hat (Programmierung) und öffentlich angegebene Handynummer über die Internetseite lief....


    Wünsche dir kompetente und schnelle Hilfe!

  • aus Erfahrung (eigene und auch Erzählungen von Freunden) weiß ich: RUHE bewaren.


    Jeder Anruf beim Telefonanbieter verzögert alles nur noch mehr. Die machen dann ein neues Ticket auf und ihr landet wie beim Finanzamt wieder ganz unten im Stapel.


    Also wirklich nur dann anrufen wenn tatsächlich etwas völlig falsch ist oder euch schlicht Bestätigungsschreiben (z.B. Umschaltetermin, Zugangsdaten, etc..) fehlen.


    Ein Freund von mir ist selbstständig und macht im Auftrag der Telekom solche DSL-Anschlüsse/Umschaltungen, auch sein Rat ist: nicht zu oft anrufen, dann dauert es gleich viel viel länger.


    Ein Irrglaube ist auch das z.B. andere Anbieter besser sind, gibt es ein technisches Problem schiebt es der DSL Anbieter auf die Telekom und umgekehrt.


    Ich war jahrelang bei der Telekom, dann 4 Jahre bei M-Net, ich war mit M-Net zufrieden (bin nur gewechselt weil die DSL noch vor Telekom angeboten hatten), jedoch hatte ich auch öfters Verbindungsabbrüche und die Performance hat stark geschwankt, das war ein wochenlanges Theater mit M-Net und Telekom. Seitdem ich bei der Telekom nun VDSL-50 habe, läuft´s prima.

  • Hallo!!!


    An Alle davon kann ich auch ein Liedchen Singen 1 und1 wünsche ich KEINEM hatten mir damals eine 16.000kb/s versprochen und was war 1500/2000kb/s aber musste für 16.000 Zahlen ......Mein rart alle zahlungen einstellen. bewirkt Wunder hatten mich nach 8 Monaten :cursing: erst aus dem Vertrag genommen...... schweinerei



    By the way hatte erst nach 3 Monaten mein Anschluss :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:


    1 und 1 :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:


  • 1und1 ist die letzte drecksbude!!!!
    wenn alles funktioniert ists ok, aber hab bloß mal ein problem, dann geht nix über die telekom und deren hotline (auch wenns hier und da auch mal bei der telekom probleme geben kann).
    meine freundin hat bei sich 1und1 und das ein paar jahre eigentlich problemlos...vor 4-5monaten haben die probleme angefangen. zunächst hat das telefon immer gerauscht und die stimme hatte hin und wieder aussetzer. nach 2-3wochen warten und hoffen wurde es nicht besser...hotline angerufen...die haben immer wieder gesagt es liegt keine störung vor. dabei war definitiv eine störung da, nur halt nicht durchgängig. der witz ist, dass sich im nachhinein herausgestellt hat, dass 1und1 nur eine störung sehen kann, wenn sie genau in der sekunde auftritt in der man gerade mit der hotline telefoniert...ja hallo was für ein witz ist das denn bitte? weiter in der story: es wurde immer schlimmer mit der zeit, sodass das beim telefonieren spätestens nach wenigen minuten die leitung ganz plötzlich tot war (das kam dann vor 3-4 monaten hinzu). irgendwann haben sie dann, nach vielen anrufen bei ihnen, anerkannt, dass ein problem vorliegt. ich kürze das ganze etwas ab: sie haben immer wieder auf die fritzbox zugegriffen und darin herumgespielt und gemeint jetzt geht es, aber es wurde effektiv immer schlimmer. mit jedem anruf und deren spielereien wurde es übler. irgendwann vor 1-2monaten etwa waren sogar leute von der telekom da und haben was an der leitung korrigiert/umgestellt und gecheckt. alles hat nichts geholfen. dazu kam dann vor 1-2monaten, dass die internetverbindung immer wieder abbrach. inzwischen ist das telefon gar nicht mehr nutzbar und die internetverbindung bricht alle paar minuten ab. ich habe das vor ein paar wochen dann in die hand genommen und ein paar deutliche "droh" emails geschrieben, in bezug auf 100% kürzung der zahlungen und ausserordentliche kündigung, wenn nichts passiert. plötzlich kommt eine email die in etwa so lautete: "wie wir ihnen bereits mitgeteilt haben, ist ihre fritzbox defekt. wenn sie ihren vertrag um 24monate verlängern, erhalten sie eine neue für 50€, ansonsten für 170€". vorher wurde NIE erwähnt, dass die fritzbox kaputt ist, total lächerlich. die haben etwa 4monate herumgedoktort und telekom leute geschickt und dann war ganz plötzlich die fritzbox kaputt. meiner meinung nach haben die typen die fritzbox geschrottet, da es immer schlimmer wurde nach denen ihren zugriffen auf die fritzbox. das kann man nur leider schlecht beweisen. habe erst gestern eine andere fritzbox ausprobiert, damit ging zumindest das internet eine stunde lang problemlos. nur ob das jetzt die lösung ist, ist auch nicht sicher...manchmal geht es nämlich wie durch geisterhand wieder eine kurze zeit lang. jetzt kaufen wir mal eine neue fritzbox und sehen, ob das was bringt. ansonsten wird mit sofortiger wirkung gekündigt und alle zahlungen der letzten 4-5monate zurückverlangt. ich denke ich werde dann ebenfalls die nicht unerheblichen handykosten, die durch den nicht nutzbaren festnetzanschluss entstanden sind, einfordern. was da abgelaufen ist, ist der blanke hohn für den verbraucher...absolut das letzte! X(


    jahrelang kunde, aber zum glück oder pech (wie man es nimmt) läuft der vertrag nur noch bis dezember und auf diesen termin wird gekündigt und zur telekom gewechselt. eine vertragsverlängerung kommt gar nicht in die tüte bei dem schrottservice und einer ignoranz, die ich bei einem dienstleistungsunternehmen mit abstand noch nie erlebt habe.

  • Kabel-BW 50000, kommen auch 50000 an! Nie ein Ausfall gehabt und einfach sehr zufrieden! Bei Schwiegereltern haben wir DSL-16000 von Vodafone, davor Arcor und davor Telekom, alles innerhalb von 3-4 Jahren... aber bei allen kommt einfach nicht mehr als 1000 am Haus an. Kann man nichts machen... Mit Vodafone UMTS Stick oder mit dem Handy kommen 3600 an, hahaha


    Gruß Denis

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Von 1&1 kann ich auch nur abratten..... Die letzte sauh.....en.
    Wir wollten damals in der Firma bei uns auf 16000er DSL umstellen. Irgendwas ging da
    total schief. Wir hatten immer mal wieder kein Internet und für uns in der Firma is das natürlich
    der absolute Horror. Nach Paar Wochen haben wir dann gekündigt weil die sowas von desinteressiert
    waren uns weiter zu helfen. Mit der Kündigung das nächste Problem das es anfangs niemand interessierte.
    Irgendwann wurde unser Internet abgestellt.Eigentlich sollte die Telekom das dann sofort wieder zuschalten.
    Das hat dann auch nicht funktioniert, erst 2 Tage später. Gut dann hatten wir wieder Internet aber unsere Hompage,
    konnte dann nicht übernommen werden.... Ach eine Frechheit war das sag ich euch. Am schluß war das ganze dann
    beim Anwalt und nach ein Paar schreiben hin und her gings dann aufeinmal ( Nach 1,5 Monaten ohne Homepage).
    Ich rate euch wechselt nie den Anbieter. Beim verkaufen sind se alle schnell, nur wenns ums kündigen geht is alles erstmal
    egal. :thumbdown::thumbdown::thumbdown:

  • Hallo,


    ich hatte bis Anfang 2011 einen Telekom Tarif mit 16.000 und durch die Umrüstung auf einen ISDN-Anschluss (wegen Firma usw.) kam dann alles durch einander!!


    Angefangen hat es mit dem absolut fähigen Telekom-Außendienstmitarbeiter, der den ISDN einrichten sollte. Der war zum Termin nicht bei mir sondern bei meinem Nachbarn und hat dort den Zettel eingeworfen. :thumbdown:
    Ich angerufen, den ganzen Tag in irgendwelchen schwindligen Servicehotlines festgehangen. Die Dame dort hat mir dann auch von dem 50.000 VDSL erzählt und meinte, dass der bei mir verfügbar ist. Kostet nix zusätzlich - einfach schneller.
    Ich dachte, alles klar, die machen den kommenden Tag den ISN Anschluss fertig und bringen auch gleich den neuen Router usw. mit, wegen dem schnelleren Internet.


    Dann 2 Tage später kamen zwei jüngere Herren, die dann den ISDN-Anschluss inkl. Verkabelung, Internet und Fax usw. erledigt haben. :thumbup:
    Alles klappte bis zum nächsten Morgen. Internet tot. :thumbdown:
    Ich wieder in die Service-Hotlines! :cursing:


    Den Zwischenstand kurz geschildert:
    Irgendein Depp hatte den neuen VDSL Anschluss auf einen sepraten Anschluss gebucht, nicht auf meinen bestehenden.
    Damit war mein bisheriger Anschluss mit 16.000 auch weg und der komplette Anschluss auch tot.
    Alles rückgängig gemacht - natürlich auch den 50.000 Anschluss - also noch mal von vorn!


    Nach weiteren 4 Wochen hatte ich dann den kompletten Anschluss wieder, inkl. ISDN, Fax, Telefon, Internet usw. auch in 50.000 Geschwindigkeit wieder.
    Allerdings waren die Internet-Zugangsdaten nur temporär, weil die Telekom irgendein Problem im System der Zustellbaren Zugangsdaten hat/hatte.
    Deswegn musste ich alle 60 Tage eine neue Kennung erhalten - Servicehotlines usw. :cursing:


    Nach insgesamt 5 Monaten!!!!!!!! hat das dann endlich irgendwann geklappt!


    Zudem kam jetzt aber noch, dass in einigen Wohn- und Geschäftsanlagen, die wir betreuen, Fahrstühle inkl. Notrufsystem installiert sind.
    Als neue Verwaltung musste die Rechnungen dafür natürlich zu uns kommen.
    Was macht die Telekom?
    Sie bucht alle Notrufsysteme der Fahrstühle auf meinen privaten/geschäftlichen Anschluss. :cursing:


    Oh, ich kann euch sagen, genauso gern wie ich mit der Bahn fahre - rufe ich bei der Telekom an! :P
    Von der Post rede ich jetzt mal erst gar nicht! :thumbdown:


    Aber wenn ich hier höre, dass es bei anderen Anbietern auch nicht besser ist, dann ist das echt beschämend und traurig!
    Never Change a running system....müsste neben dem margenta-farbenden "T" stehen! :thumbsup:


  • 1und1 ist die letzte drecksbude!!!!
    wenn alles funktioniert ists ok, aber hab bloß mal ein problem, dann geht nix über die telekom und deren hotline (auch wenns hier und da auch mal bei der telekom probleme geben kann).
    meine freundin hat bei sich 1und1 und das ein paar jahre eigentlich problemlos...vor 4-5monaten haben die probleme angefangen. zunächst hat das telefon immer gerauscht und die stimme hatte hin und wieder aussetzer. nach 2-3wochen warten und hoffen wurde es nicht besser...hotline angerufen...die haben immer wieder gesagt es liegt keine störung vor. dabei war definitiv eine störung da, nur halt nicht durchgängig. der witz ist, dass sich im nachhinein herausgestellt hat, dass 1und1 nur eine störung sehen kann, wenn sie genau in der sekunde auftritt in der man gerade mit der hotline telefoniert...ja hallo was für ein witz ist das denn bitte? weiter in der story: es wurde immer schlimmer mit der zeit, sodass das beim telefonieren spätestens nach wenigen minuten die leitung ganz plötzlich tot war (das kam dann vor 3-4 monaten hinzu). irgendwann haben sie dann, nach vielen anrufen bei ihnen, anerkannt, dass ein problem vorliegt. ich kürze das ganze etwas ab: sie haben immer wieder auf die fritzbox zugegriffen und darin herumgespielt und gemeint jetzt geht es, aber es wurde effektiv immer schlimmer. mit jedem anruf und deren spielereien wurde es übler. irgendwann vor 1-2monaten etwa waren sogar leute von der telekom da und haben was an der leitung korrigiert/umgestellt und gecheckt. alles hat nichts geholfen. dazu kam dann vor 1-2monaten, dass die internetverbindung immer wieder abbrach. inzwischen ist das telefon gar nicht mehr nutzbar und die internetverbindung bricht alle paar minuten ab. ich habe das vor ein paar wochen dann in die hand genommen und ein paar deutliche "droh" emails geschrieben, in bezug auf 100% kürzung der zahlungen und ausserordentliche kündigung, wenn nichts passiert. plötzlich kommt eine email die in etwa so lautete: "wie wir ihnen bereits mitgeteilt haben, ist ihre fritzbox defekt. wenn sie ihren vertrag um 24monate verlängern, erhalten sie eine neue für 50€, ansonsten für 170€". vorher wurde NIE erwähnt, dass die fritzbox kaputt ist, total lächerlich. die haben etwa 4monate herumgedoktort und telekom leute geschickt und dann war ganz plötzlich die fritzbox kaputt. meiner meinung nach haben die typen die fritzbox geschrottet, da es immer schlimmer wurde nach denen ihren zugriffen auf die fritzbox. das kann man nur leider schlecht beweisen. habe erst gestern eine andere fritzbox ausprobiert, damit ging zumindest das internet eine stunde lang problemlos. nur ob das jetzt die lösung ist, ist auch nicht sicher...manchmal geht es nämlich wie durch geisterhand wieder eine kurze zeit lang. jetzt kaufen wir mal eine neue fritzbox und sehen, ob das was bringt. ansonsten wird mit sofortiger wirkung gekündigt und alle zahlungen der letzten 4-5monate zurückverlangt. ich denke ich werde dann ebenfalls die nicht unerheblichen handykosten, die durch den nicht nutzbaren festnetzanschluss entstanden sind, einfordern. was da abgelaufen ist, ist der blanke hohn für den verbraucher...absolut das letzte! X(


    jahrelang kunde, aber zum glück oder pech (wie man es nimmt) läuft der vertrag nur noch bis dezember und auf diesen termin wird gekündigt und zur telekom gewechselt. eine vertragsverlängerung kommt gar nicht in die tüte bei dem schrottservice und einer ignoranz, die ich bei einem dienstleistungsunternehmen mit abstand noch nie erlebt habe.


    Boah, das auch heftig!!!!


    Das klingt doch nach einem Anruf bei "Marcell Davis" seit 12/2009 Leiter Kundenzufriedenheit - alles kein Problem laut Werbung. :P
    Den hätte ich echt mal angerufen oder mich an irgendein TV-Format gewandt! :thumbup:


    Leider wirbt die Telekom ja mit sowas nicht, weil die genau wissen - dass die Realtität anders aussieht! 8)