ACC im S5 - Setup

  • Hallo,


    da ich ja Urlaub habe, konnte ich heute morgen mal etwas mit dem ACC spielen.


    Momentan habe ich es auf Distanz 3, Dynamic und Audi braking guard auf "AN"


    stehen (Bilder leider etwas verwackelt, da ich am Fahren war und die Straße etwas hubbelig).


    Funktioniert einwandfrei. Das System bremst sauber bis auf Null runter (das Facelift hat ja das erweiterte pre sense front System beim ACC dabei). :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    Habt Ihr andere Einstellungen, oder Erfahrungen gemacht ?

  • Halloo,


    Also mein Vater hatte dieses in seinem 3.0 TDI. Habe damit insofern schlechte Erfahrungen gesammelt, dass es meinen Fahrstil mehr oder minder beinflusst hat.
    Vorallem wenn eine ältere Dame mit ihrem Twingo 5min. zum abbiegen braucht, du daran vorbeifahren möchtest und der A4 dann grundsätzlich komplett in die Eisen gegangen ist. War sogar bis zum "update" nicht ausschaltbar.
    Funktioniert hat es immer super, aber ich finde es leicht nervig :)


    LG

  • Soohoo!!!
    Erstmal was zu den Bildern....was das denn fürs Aufkleber da mit 240 auf der rechten Seite?! :P
    Der muss weg, das ja klar!! :thumbsup:


    Zum ACC:


    Den Breaking Guard hab ich auch an, weil wenn du den aus stellst, kommt bei jedem Starten des Motors immer das Warnsignal, das nervt auf Dauer.
    Ich habe die Kürzeste Distanz drin, Dynamic und den Guard auch an.


    Wenn du den auf der höchstens Dinstanz hast, wirst du merken, dass du schnelle Spurwechsel nur mit lauten Warnsignalen und Abbremsungen des Guards hinbekommst. Das nervt auf Dauer.
    Wenn du allerdings meist sehr vorausschauend und per Cruising unterwegs bist, passt die Einstellung! :thumbup:


    Ich muss grad mal ne Runde drehen um das mal zu testen, bis zu welcher Dinstanz meiner geht!! :D

  • Danke für den Tipp, dann werde ich das mal mit einer kürzeren Distanz ausprobieren.


    -> Das mit dem Abbiegen stimmt natürlich, der geht schon sehr weit vorher dann in die Eisen.

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Hey,


    ja.. Das Problem ist nur, wenn du beim abbiegen etwas näher an demjenigen Auto fährst und ins Pedal zum Gas geben trittst, greift er dir mit der Bremse dazwischen und man erschreckt sich sehr. Also zumindest war es bei mir so, dass ich dachte "Oh verdammt, was ist jetzt kaputt gegangen", jedoch war es nur eine Vollbremsung vom A4 aus.


    Sind halt kleine Schock-Momente, aber ich denke das es zum cruisen wirklich angenehm ist.(Cruisen habe ich persönlich noch nie *g* ausprobiert)

  • Ich bin ja ehrlich.


    Das ACC habe ich nur bestellt, damit der Radaknubbel vorne in der Schürze ist. -> Sieht einfach besser aus


    -> Genau wie das Telefon für die Flosse auf dem Dach.


    Aber wenn man die Features schon hat, sollte man sie auch ausprobieren und so einstellen, daß man den größtmöglichen Nutzen erhält.

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Also alles nur der Optik halber. So habe ich das noch nie gesehen. :D


    Nun gut, der :) meinte zu mir, dass man das ACC sogar austellen kann, wenn man die Distanz komplett auf die Niedrigste Distanz einstellt, bei uns hat es nicht geklappt, aber vielleicht schaffst du es ja. :)

  • Hmmm,


    knappe 1300 Euro ausgeben, um den Knubbel nachher abzukleben ? Macht irgendwie keinen richtigen Sinn. :S


    Ich werde mal, Morgen mit den Distanzen spielen die Eindrücke hier niederschrieben ...

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Ich habe es eben auch mal probiert. Hab natürlich die kürzeste Dinstanz drin. Die bekommst du nicht raus, da der Breaking Guard an ist.
    Wenn du allerdings keinen Breaking Guard an hast, geht auch das ACC nicht - da beist sich die Katze in den Schwanz! ;)


    Bei der geringsten Dinstanz und ohne aktiviertes ACC sondern nur Standard den Breaking Guard an, wirst du im Alltag merken, dass er dich schon vor der Erreichung der Dinstanzgrenze optisch im FIS warnt.
    Vor allem bei Kolonnenfahrten auf der Autobahn, wenn du länger auf einer Entfernung zum Vordermann bleibst.
    Ich habe das ACC auch drin, weils dirn war - schönes Gimmik aber bis auf den Breaking Guard könnte ich absolut drauf verzichten.
    Ich will ja nicht mit einem S5 Spoortback und 435 PS hinter irgendwem herfahren! :thumbsup:


    Der Breaking Guard ist da schon sinnvoller.


    Wie aber schon beschrieben, hast du mit dem bei sportlichen Autobahnhfahrten und kurzfristigen Überholmanövern so deine liebe Last, der Piept und blickt und bremst dich im Zweifel auch mal mit kurzen Bremsimpulsen aus.
    Das könnte in brensilgen Situationen helfen aber auch schaden. Deshalb den dann lieber im Zeifel ausschalten oder keine so engen Manöver fahren! :D


    Der Guard könnte sicher auch leben retten, wenn man mal nicht bei der Sache ist - also definitiv Sinnvoll!! :thumbup:

  • Genau, dagegen das es sinnvoll ist, würde ich niemals was behaupten, wobei ich mir nicht vorstellen kann am Steuer einzuschlafen, mag vielleicht Personenabhänig sein, aber der Hauptfokus sollte gerade bei uns sportlichen Fahrern auf der Straße liegen.
    Wobei ich sagen muss, dass du recht hast. Hinterherfahren ist nervig, vorallem wenn man überholen will und dann Jemand rauszieht, der scheinbar nicht mehr so gute Augen und Schätzkenntnis besitzt... Aber ich glaube wenn man selbst auf der Bremse steht, auch nur leicht, fällt die autobreak aus, oder?

  • War gerade mal eben ein Stück auf der Autobahn.


    In Distanz 2 ist das System durchaus brauchbar und funktioniert recht gut.


    -> war fast nix los, nur ein paar LKW´s. Hab ACC auf 160 km/h gestellt und bin dann auf einen LKW zu gefahren -> bremst sauber ab und regelt dann kontinuierlich. Wenn man den Blicker setzt und rüberzieht, beschleunigt das ACC sauber hoch bis 160 km/h und überholt dann. :thumbsup:


    Allerdings setzt sich die Distanz bei jedem Neustart des Motors wieder auf Distanz 3 zurück -> laut Anleitung ein gewollter Schutz.


    Fakt ist jedoch, daß bei dichtem Verkehr das System nicht funktionieren kann, da dann viel zu viele Autos um einen herum sind ...

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Ganz klare Ansage:


    Ist eine nette Spielerei, die jedoch nur eingeschränkten Nutzen bietet. Die braking guard / pre sense front Funktion ist jedoch durchaus sinnvoll.


    -> Insgesamt muß man sagen, daß dies nicht unbedingt ein lebensnotwendiges Extra ist.


    Aber die Schürze mit dem Radarknubbel sieht einfach besser aus. Also hat sich die Sache doch gelohnt. :D

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Ich find's insgesamt durchaus toll gelungen. Größte Distanz, also bei mir 3 und "laufen lassen" bei Stufe 1 ist er zu nah und bremst immer mal wieder, was den Verkehr hinter mir mit der Zeit nervös macht. Der Lane Assist sagt dann schon, wenn ich lenken muss und nach vorn muss ich dann auch nicht mehr schauen :). Zumindest verleitet das ziemlich, nicht mehr so genau zu schauen. Beim Telefonieren klebe ich mich gern hinter ein Auto oder gar hinter einen LKW und dann ist das extrem entspanntes Fahren. Sollte der Wagen vor mir abbremsen, ist mir das egal. Mein Auto regelt das schon :D .


    Klar ist das nix, um mal die Pedals am Lenker zu quälen oder den "Spaßknopf" (Dynamic) zu drücken 8) . Toll finde ich, dass man eben alles machen kann, also Spaßfahren und extrem gemütlich cruisen (wenn auch nicht gleichzeitig :P ). Jetzt müsste das Biest nur noch allein lenken können und ich würde mich von dem Auto immer abholen lassen - K.I.T.T. kommt :).


    Gruß
    Rolf

  • Also ich habe das ACC fast die ganz Fahrt von uns nch Salzburg und zurück aktiviert und scharf gehabt -> auf 160 km/h gestellt (in Österreich natürlich auf 140 km/h).


    -> Das klappt echt wirklich gut.


    Der braking guard hat sogar einmal eine Notbremssituation korrekt erkannt eine Vollbremsung bis zum völligen Stillstand selbständig ausgeführt.


    Ich muß echt sagen, daß ich vom ACC langsam überzeugt bin.


    :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)