Die neue LOTUS EXIGE S V6

  • Probefahrt hab ich doch ausgeschlagen, da ich bedenken hatte, so begeistert vom Wagen zu sein, dass ich gleich unvernünftigerweise nen Vertrag unterschreiben werde. :wacko:


    Nichts desto trotz ist mittlerweile der Test im SportAuto erschienen von der Exile S. Leider kein ganzer Supertest aber immerhin Zeiten für beide Rennstrecken:


    Kleiner Kurs Hockenheim: 1:11.3 min


    Nordschleife: 7:53 min


    Die Zeiten sind ansich ganz gut und es ist der schnellste je von SportAuto gemessene Lotus (inkl. Exige S Cup und 2-Eleven), jedoch hätte ich speziell in HH mehr erwartet, immerhin war die Exige auf Semis unterwegs- Ich hätte da schon auf eine 10er Zeit gewettet.


    Trotzdem bleibt die Exige immernoch ein super Auto, welches verdammt schnell ist.


    Gruss

  • Vorgestern durfte ich sie alleine Fahren.
    Kurz u knapp: War froh in denn RS wieder einzusteigen. Pirelli Corsa(keine semi) waren drauf. 189cm geht gerade noch, Kompressor zieht ab 4K rpm gewaltig.
    Man muss mit serienreifen immer denken bevor man gas gibt, dreht leicht durch, auch auf der geraden.
    War im Sport Mode unterwegs, wollte nichts kaputt machen :).
    Das Fahrverhalten war nichts für mich.
    Ähnlich wie beim 1er M. Traktion mager, und ja es gehören semi drauf aber das Werksauto(ausgeliefert) sollte schon einigermassen gut am Asphalt kleben.
    Sound war auch nicht gerade sehr berauschend im VS zum TTRS Sport AGA.
    Und der Preis, sry aber für 90K € würde ich andere bevorzugen.
    0-200 ist er auch nur knappe schneller als TTRS, Rundenzeit 2 sek auf dem HHR - siehe Sport auto test.

  • Danke für den Fahrbericht.


    Zur Traktion:
    Komisch, es wird immer von einer sehr guten Traktion gesprochen in den Tests. Dass du einen Hecktriebler diesbzgl. nicht mit einem Allrad vergleichen kannst, wirst du aber selber wissen.
    Zur Grösse:
    ich bin 174 cm und sollte diesbzgl. keine Probleme haben.
    Zum Sound:
    Den habe ich gehört und mMn steht der dem TTRS in nichts nach, bereits wenn man ihn anlässt, klingt es im Vergleich zum doch noch zivilen TTRS sehr böse und laut.
    zum Track:
    Der TTRS hat letztens in der SP tatsächlich eine super Zeit hingelegt. Trotzdem muss ich sagen, dass 2.4 Sek aufem HH und vorallem 16 Sekunden auf der NOS schon immernoch eine Hausnr. sind. Inwiefern dass dieses Delta schmilzt, wenn der RS Semis montiert hat, weiss ich nicht, aber im Test wurden ja die Reifen vom RS bzw. Deren Zusammenspiel mit dem TT bereits als wahnsinnig gut beschrieben.
    Zum Preis:
    Frag mich gerade, wie du auf 90000 Euro kommst. Eine nach meinen Wunschvorstellungen konfigurierte EXIGE S kommt auf umgerechnet maximal 80000 Euro. Und für diesen Preis bekommst du wohl nichts schnelleres. (Ich geh mal davon aus, dass die neue Corvette C7 langsamer ist).


    Ich werde berichten, wenn ich sie evtl nächsten Frühling fahre.


    Gruss

  • Österreich kommst auf 90K€ :).
    Ich bin mit den Prelli Corsa gefahren, deshalb magere Traktion!
    Im TEST 11,3 auf HHR waren die SEMIS - Pirelli Trofeo R drauf, ist ein riesenunterschied.
    Ohne Semi finde ich zu wenig Traktion.
    Mit Sport AGA im TTRS kann ich nicht zustimmen. TTRS klingt kräftiger und "brutaler".
    Ich möchte kein Auto fahren wo der 3te bei 70,80kmh auf der geraden Strasse nen halben Meter versetzt.
    Deshalb ein MUSS die Trofeo R.
    Jeder sieht das anders.
    lg

  • ich bin die exige s auch schon gefahren und kann das mit der traktion so gar nicht bestätigen... das einzige was ich mir vorstellen kann ist, das es bei deiner probefahrt nicht sonderlich warm war oder?! wir hatten über 30 grad und da funktionierten die corsa reifen ziemlich gut, zwar mit leichtem untersteuern aber die traktion war 1a.


    sound würde ich sagen ist wohl geschmackssache.. mir hat er gefallen.. nicht ganz so aufdringlich dröhnend wie die serien sport aga vom RS.


    und zum thema track: die rundenzeit vom RS wurde mit dem dunlop maxx race gefahren, was auch semis sind. der grosse unterschied ist, das der lotus nach der 10ten runde hhr wohl immer noch 1.11.x - 1.12.x zeiten fahren kann.. bei dem RS wirst du wohl schon in der 2ten runde keine 1.13.x mehr fahren.. ;) mal abgesehen davon das die bremse wohl nach der 5ten runde kollabiert :D die wiederum bei der exige s der hammer sind! noch nie ein auto gefahren bzw mitgefahren was ansatzweise so ne extreme verzögerung an den tag legte :thumbsup:


    für mich im alltag leider zu extrem.. sonst wäre das auto ne echte alternative gewesen.

  • Die Wagen von Lotus sind echt schön, gefallen mir angefangen von der Elise bis zu dem hier alle sehr gut.
    Allerdings müsst ihr bedenken, wenn ihr euch wirklich so ein auto kauft, wie es mit der ersatzteilversorgung und dem service aussieht, es ist eben ein LOTUS! ;)
    Ich habe schon geschichten gehört, da warten leute 4monate auf ersatzteile von ihrer elise, da das werk in england nicht liefern kann. dazu kommt sicherlich auch die verarbeitungsqualität der teile usw.
    also wenn interesse an so einem fahrzeug besteht macht euch aufjedenfall vorher schlau, man kann das nicht mit großserienfahrzeugen wie von bmw, prosche oder audi vergleichen :)


  • Ja da hast du schon recht und der Unterschied zw. Normal und Semis ist sicher da, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass es si extrem war wie du sagst, bzw. Ist mir ebenfalls sofort eine tiefe Aussentemp in den Sinn gekommen - wie war es damals, als du sie gefahren bist?



    Bin sie wie gesagt selber nicht gefahren, unterschreibe hier deine Meinung aber zu 100% bzgl dem Track. Da ich ein Alltagsfzg habe, wäre jetzt bei mir so etwas kompromissloses durchaus drin.


    Die Wagen von Lotus sind echt schön, gefallen mir angefangen von der Elise bis zu dem hier alle sehr gut.
    Allerdings müsst ihr bedenken, wenn ihr euch wirklich so ein auto kauft, wie es mit der ersatzteilversorgung und dem service aussieht, es ist eben ein LOTUS! ;)
    Ich habe schon geschichten gehört, da warten leute 4monate auf ersatzteile von ihrer elise, da das werk in england nicht liefern kann. dazu kommt sicherlich auch die verarbeitungsqualität der teile usw.
    also wenn interesse an so einem fahrzeug besteht macht euch aufjedenfall vorher schlau, man kann das nicht mit großserienfahrzeugen wie von bmw, prosche oder audi vergleichen :)


    Lotus soll es mittlerweile wieder besser gehen - ob das so extrem ist, wie von dir beschrieben, kann ich nicht sagen, aber gleichschnell wie Audi /BMW etc wirds wohl schon nicht gehen.


    Gruss


  • Wieder etwas gerade rücken unsere Märchenstunde:


    Du willst mir erzählen der Dunlop Sport Maxx Race - https://www.google.at/search?q=dunlop+sport+maxx+race&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=LVeLUsLKBcPaswaA3oDACw&sqi=2&ved=0CEIQsAQ&biw=1680&bih=956 ist ein Semi, okay.
    Dann erkläre mir bitte was der Dunlop Direzza 03g - https://www.google.at/search?q=dunlop+sport+maxx+race&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=LVeLUsLKBcPaswaA3oDACw&sqi=2&ved=0CEIQsAQ&biw=1680&bih=956#q=dunlop+direzza+03g&tbm=isch ist?!


    Ein Slick reifen ? lol
    Es gibt normale UHP reifen die jeder PKW drauf hat, dann als nächste bzw vorstufe zu richtigen Semi reifen wäre der begriff Sportreifen. Wie der name schon sagt, sportlicher einsatz und ohne Probleme bei nässe u kühlen Herbsttagen.
    Mit diesen Reifen kann man problemlos 80-100 kmh bei regen fahren, meine wenigkeit hat den Sport maxx Race drauf und ich bestätige diese Fakten. Bei einem richtigen Semi würde man unter identen Bediengungen, mit 40-50 kmh! auf dem Pannenstreifen max fahren können, da fast kein Negativer Profilanteil mehr vorhanden ist.


    Mit normalen Conti 3 bzw RE050A fährt der TTRS ne 14,3er Zeit auf dem HHR. Mit den etwas sportlicheren Maxx Race schon ne 13,1 ebenso HHR. Nun kann sich jeder selber ausmalen welche Zeit er noch fahren würde, mit echten Semis.
    Da bleibt dann nicht mehr viel Luft zum Exige S der mit echten Semis unterwegs war.


    Deshalb schade welche Zeit er mit den Corsa gefahren wäre, die leider nicht zur Verfügung steht.
    Ich denke beide wären mit identen Reifen(semi u Werksausgeführt) innerhalb 1 Sek auf dem HHR.
    Weiters sind beide laut Sport auto 0-100 innerhalb 1Zehntel sekunde, S - 3,9, TTRS 4,0. Betohne S immer mit semis!!
    0-200 fährt sich der S einen Vorsprung von ich glaub es waren exakt 7 Zehntel heraus.
    Ob er mit den Corsa(reifen) unter 15 Sek auf 200 geblieben wäre, steht in den Sternen. Vermute knapp.
    Die Serienbremse auf dem Exige ist sicher nicht Track tauglich, dafür müsste Porsche der Ausrüster sein.
    Mit der Sportbremsanlage um 2K€ für den Exige, lässt sich mitsicherheit auch eine tolle und fast Standhafte Bremsanlage für den TTRS kaufen, bzgl 5 Runden und Bremse tot am RS.


    Die frage wäre nun um wieviel Sportlicher bzw schneller wäre der Exige S, unter identen Bediengungen sprich, Reifen, Bremse.
    Deshalb finde ich solche Tests schön zum lesen, aber wirklich aussagekräftig wären sie nur, wenn das Auto serienmässig wie vom Werk ohne irgend eine EXTRA Ausführung getestet wird.
    Zusammengefasst:
    TTRS kann mit diesem Supersportler mithalten wenn man fairerweise beide auch etwas verändern lässt, sprich Semis und ev Bremse für unbedingte 10 nacheinander stehende Runden auf dem Track.
    Muss noch anmerken das der Exige S mit 350Ps u 400NM knapp 1,1T wiegt, damit 300 kg leichter als der TTRS ist UND somit es sich noch ertwas verflacht diese Kurve von dem hochgelobten Exige S.
    Wenn er will dann kann er, der TTRS und das sollte man nicht vergessen bis zu einem gewissen Grad.
    Im Alltag geht der TTRS problemlos, was ich vom Exige nicht behaupten kann.

  • der test stammt aus der sportauto.. das war die beste zusammenfassung die ich auf die schnelle finden konnte. um ehrlich zu sein kenn ich mich nicht wirklich aus und muss mich auch auf testberichte verlassen. der testwagen war nen 997 S mit 235 35 19 und 305 30 19.


    ich bin immer davon ausgegangen das UHP-Reifen, reifen sind alla PSS, P Zero und co und semis alles drüber hinaus ist. und laut dem testbericht sind beide reifen in der gleichen kategorie. wie man sie jetzt bezeichnet ist mir im endeffekt egal.


    The Results


    The test wasn’t kind to the UKs favourite track day tyre, the Toyo R888. Potentially showing its age, the R888 was described as almost undrivable in the wet, it was the heaviest set of tyres on test, slowest in the dry and subjectively dull.


    The other four tyres have all been launched fairly recently, with the new Pirelli P Zero Trofeo narrowly beating the also new Continental Force Contact and Michelin Pilot Sport Cup+. The fourth placed Dunlop Sport Maxx Race was the strongest tyre in the dry, but a slightly weak wet performance left the Dunlop a few points behind the leading three.


    Pirelli P Zero Trofeo 1st: Pirelli P Zero Trofeo
    Total: 211 / Dry: 140 / Wet: 43 / Subjective: 28
    Dry: 56.9 seconds
    Wet: 85.7 seconds
    Overall: The best balance of wet and dry performance on test. A very manageable tyre in the dry, when pushed the Pirelli P Zero Trofeo reacts with a little understeer. Strong rear stability in both the dry and wet.
    Misc: 44.6 kgs


    Continental ContiForceContact 2nd: Continental ContiForceContact
    Total: 205 / Dry: 136 / Wet: 45 / Subjective: 24
    Dry: 57.2 seconds
    Wet: 85 seconds
    Overall: The Continental Force Contact is the strongest tyre on test in wet conditions. In the dry it lacks a certain subjective sharpness, but this doesn't affect the ultimate lap time in the test. A fast tyre, characterised by a little understeer and a little soft at the limit.
    Misc: 41.8 kgs


    Michelin Pilot Sport Cup Plus 3rd: Michelin Pilot Sport Cup Plus
    Total: 208 / Dry: 139 / Wet: 39 / Subjective: 30
    Dry: 57.3 seconds
    Wet: 87.3 seconds
    Overall: The sharpest tyre on test, the Michelin Pilot Sport Cup+ is extremely direct with quick steering response and a high level of grip. While this makes the Michelin feel the purest race tyre on test, it also means you have to be a capable driver, as it can be snappy on the limit and the rear can break quickly in the wet.
    Misc: 44 kgs


    Dunlop SportMaxx Race 4th: Dunlop SportMaxx Race
    Total: 200 / Dry: 142 / Wet: 31 / Subjective: 27
    Dry: 57 seconds
    Wet: 90.2 seconds
    Overall: The new Dunlop Sport Maxx Race is a strong dry weather tyre. One of the fastest lap times, it has a beautiful neutral balance and is extremely strong on the brakes. It seems to have traded a little wet performance for the excellent dry handling, as when the track gets wet the grip levels fall away and the handling gets a little snappy.
    Misc: 44.2 kgs


    Toyo R888 5th: Toyo R888
    Total: 155 / Dry: 127 / Wet: 9 / Subjective: 19
    Dry: 57.9 seconds
    Wet: 102.4 seconds
    Overall: In the wet the Toyo doesn't perform, nearly 20 seconds slowest than the fastest tyre, and leaving the car snappy and difficult to drive. In the dry the R888 lacks the steering precision of the other tyres on test, and leaves the rear of the Porsche loose.
    Misc: 50.8 kgs

  • White RS


    Das Problem ist, dass sich UHP, Sportreifen und Semis immer mehr ineinander vermischen. Eine klare Abgrenzung wird immer schwieriger. Dass der Dunlop SportMaxx kein Semislick ist, ist schon klar. Er ist jedoch sicher mehr als ein UHP, was alleine schon der von TTurbofreak gepostete Test zeigt. Wieso er bei diesem Test jedoch gleich schnell ist wie der Trofeo, kann ich mir auch nicht erklären, zeigt jedoch auf, was für ein super Reifen das sein muss (denke da an den von mir im Alltag gefahrenen Advan Neova Ad08).
    Das von dir beschriebene Verhalten bei Nässe kann ich so nicht ganz gelten lassen. Ich kann auch mit meinem Dunlop Direzza (wohl eindeutig Semi ;-)) locker ziemlich schnell auf nasser Fahrbahn fahren, ohne dass da etwas kritisch werden würde. Konnte ich so im 2012 in HH testen. Da verhielt sich der Pirelli P Zero nicht wirklich viel besser (konnte es selbst nicht glauben)... Wie sich der Trofeo im Vergleich zum SportMaxx verhält bei Nässe, weiss ich nicht. Auf alle Fälle soll der Reifen gemäss Text ja perfekt mit dem TTRS harmonieren. fraglich, ob der Einsatz von Semis ohne Fahrwerksanpassung über 2.5 Sekunden gut machen würde auf dem HH.


    0-200 nimmt die Exige dem TTRS übrigens 2.5 Sekunden ab und nicht wie von dir beschrieben 0.7 Sek (siehe SP). Dazu kommt noch, dass der TTRS mit DSG unterwegs ist. Wir alle wissen, dass man damit schnellere Rundenzeiten fahren kann. Wie du siehst, kann man das Ganze nach Lust und Laune immer so auslegen, wie man es gerade gerne hätte, bzw. wessen Fahrzeug einem selber der Favorit ist.


    Dass die vom TTRS gefahrene Zeit auf dem HH sensationell ist, streite ich nicht ab. Auch nicht, dass die Exige S Zeit "lediglich gut" ist. Auch ich hätte ehrlich gesagt mit einer Zeit unter 1.11 gerechnet. Nichtsdestotrotz schlägt die Exige einen 997 GT3 MK1 um ne halbe Sekunde auf dem HH - welcher ebenfalls mit Semis unterwegs war.
    Bliebe noch die Nordschleifenzeit: Müsste jetzt nochmals genau nachsehen, hab aber irgendwas von 13 Sekunden im Kopf. Ob das wieder alles auf die Reifen abzuschieben wäre - na ich weiss nicht. Zudem bleibt immer noch das bereits gesagte. Die Exige knallt dir diese Zeiten nach und nach in den Asphalt, Runde für Runde, während der TTRS eben nach der zweiten Runde wegen Bremsen und Kopflastiger Gewichtsverteilung langsamer wird. Ich merke das ja schon bei meinem weniger Kopflastigen TTS mit Clubsport und Direzzas. Von der gefühlten Agilität (gebe zu, hab selber noch keine Exige V6 gefahren, wohl aber einige Elises) ganz zu schweigen. Zudem halte ich dagegen, dass die Serienbremse der Exige nicht tracktauglich sein soll. Wieso auch nicht?? Praktisch selber Durchmesser wie beim TTRS, jedoch 300kg weniger Gewicht zu stoppen, davon das meiste auch noch auf der Vorderachse. Dass die Aufrüstung Sportbremsen noch haltbarer sind und evtl. noch bessere Leistungen bringt, wird wohl schon so sein...


    Es bleibt halt einfach dabei, auf dem Track und als Funcar kann der TTRS mit der Exige nie im Leben mithalten. Genausowenig wie die Exige mit dem TTRS als Everyday Driver mithalten kann. Ist halt nun mal so, dafür wurden die jeweiligen Autos auch gebaut. Trotzdem: In der Exige kannst du Tempomat, Sitzheizung, Park Distance Controll, Cup Holder, Klima etc haben. Da fehlt eigentlich nur noch der Allrad für ne Ganzjahrestauglichkeit, oder? :P


    Gruss