245 oder 275er auf der original 20" Schmiedefelge ?

  • Frage an die "Dynamiker" unter Euch:


    Bin am überlegen, evtl. wegen passender Sportreifen (Pirelli Corsa oder Michelin Super Sport) auf 245 oder 275er umzurüsten.


    Fährt von Euch schon jemand die Kombi? :rolleyes:


    Hab gestern mit jemandem gesprochen der die 275er Corsa aufm TT RS fährt und der ist hellauf begeistert (fährt das Auto auch nur Sommer/Sonne/Wochenende ab und an Rennstrecke)


    Sonstige Erfahrungsberichte??


    8o

  • Ich treffe jetzt einfach mal die Annahme, dass beide Räder passen.
    Die Antwort ist dann ganz einfach. Wenn es dir um Beschleunigung geht ist der 245 besser. Wen es dir aber wirklich um Fahrdynamik geht gibt es da gar keine Frage, der 275 ist dem 245 um Welten überlegen. Es gibt gar keine Möglichkeit, dass ein 245 einem 275 das Wasser reichen kann. Der Ausschlag gebende Punkte ist, dass ein 275er viel mehr Belastung aufnehmen kann als ein 245 und deshalb optimale Rundenzeiten liefert während der 245er nur noch schmiert und dem Fahrer keinerlei Vertrauen vermittelt. Aber ihr müsst euch dann auch ein bischen mit Luftdruck und Temperatur auskennen.
    Wenn es um Dynamik geht ist ein 20 Zoll Rad absoluter Mist. Schau doch mal in das Motorsportsortiment ALLER Reifenhersteller. Ich garantiere dir du wirst da keinen einzigen 20 Zoll Reifen finden.

    "Die Rallye Fahrer können nix anfangen mit Grip" - Wolfgang Weber
    "Menschen die langsam fahren sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten!"- Ayrton Senna
    "The seventies were the time when sex was safe and racing was dangerous" - Chris Amon

  • Des is ja super! Ok, Knubbel entfernen ned, aber ich dachte, dass 265ger die absolute Schmerzgrenze in Verbindung mit ET 52 sind! :thumbsup: Pirelli auch ned grad die schmalsten Reifen! :) Werd des Thema mal in Angriff nehmen! Vllt. haben wir ja mit 275ger Hankook (werden schmaler gebaut) keine Knubbelprobleme?!?

  • (...)
    Wenn es um Dynamik geht ist ein 20 Zoll Rad absoluter Mist. Schau doch mal in das Motorsportsortiment ALLER Reifenhersteller. Ich garantiere dir du wirst da keinen einzigen 20 Zoll Reifen finden.


    Das kann ich fachlich nicht wie du beurteilen (!), aber wenn die großen Felgen einfach nur schlecht sind, warum verbaut dann Porsche beim 911er mind. 19" (GT2, GT3) oder 20" beim neuen 911er?
    Die könnten dort dann doch 17 oder zumindest 18" verbauen. Insbesondere GT2 und GT3 sind nicht für die vielen Kompromisse in Richtung "hauptsache schöne Optik" bekannt.


    Und ganz allg. findest du auch 20" Sportreifen/Semislicks/Slicks für GTR, Panamera, Corvette Z1, Z06, Ford GT, Aventador, Ferrari GTO, etc. pp.

  • Nene, da hat Jens schon Recht. Große Räder dienen nur der Optik und werden natürlich auch dann benötigt wenn die Bremsen etwas größer ausfallen.
    Darüberhinaus wachsen halt auch die Autos (und deren Leistung) stetig und ne aktuelle S-Klasse oder A8 würd mit 16er schon reichlich albern aussehen. ^^

  • pffuchser
    @PremiumPerformance


    Das mag sein. Und ich habe zu wenig Fachkenntnis um dagegen zu argumentieren. Ich sehe aber wie der neue 911er immer auf 20"ern steht und die größeren Sportwagen auch sehr oft nur mit 20" ausgeliefert werden.


    Wo liegt denn der Hauptnachteil von 20"? Nur das Gewicht? (Es gibt ja durchaus 20" Felgen + Reifen die leichter sind als gute 19 " und 18"...).
    Die Fläche die für die Seitenführung/Haftung zuständig ist, wächst schließlich mit der Reifengröße und somit ist die Auflagefläche von einem 20" größer als bei einem 19". (Gleicher Reifen und Breite mal vorausgesetzt))


    Ich interessiere mich u.a. dafür, weil der GTR halt immer mit 20" geliefert wird und die GTR Kenner (auch z.B. Leute die VLN fahren) schwören darauf und raten von 19" Zöllern ab selbst wenn diese 3-6 kg leichter sind pro Rad (!).

  • Ein 20 Zoll Rad hat keinen Restkomfort (zu niedrige Flanke), den du bei einem Rennsportfahrwerk dringend benötigst. Bei Strassenfahrwerken ist das nicht ganz so relevant. Wenn wenig Luftvolumen im Reifen ist, brauchst du hohen Druck um das hohe Fahrzeuggewicht zu tragen. Ein zu hoher Druck ist aber bei einem Rennreifen kontraproduktiv. Bei einem GTR mag das gehen, weil das Auto sehr groß ist und die Flanke auch auf einem 20er noch hoch genug ausfällt und große Breiten gefahren werden können.
    Ein 20 Zoll Rad ist sehr groß, aussen am Rad treten somit unheimlich große Fliehkräfte auf (> 1000G). Das ist bei einem großen Rad in Zusammenhang mit dem höheren Gewicht extrem nachteilig in fahrdynamischer Hinsicht. Ich hab mal nachgesehen: Von Yokohama und Dunlop kannst du gar keine 19 Zoll slicks haben, Michelin hat wenige Größen in 19 Zoll.

    "Die Rallye Fahrer können nix anfangen mit Grip" - Wolfgang Weber
    "Menschen die langsam fahren sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten!"- Ayrton Senna
    "The seventies were the time when sex was safe and racing was dangerous" - Chris Amon

  • Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • da hab ich auch gleich mal ne frage @ pffuchser: hab jetz die serien 19zoll 9J drauf mit 255, hab überlegt ob ich auf 235 oder vllr gar 225 wechsel, dachte eher die Perfomance wird insgesamt besser? und wirkt sich das wirklich so doll auf die beschleunigung aus? lg

  • Reifen Schmal vs. breit:
    Vorteil: Rollwiderstand geringer (weniger Spritverbrauch, weniger Gewicht, Beschleunigung hängt auch vom Schlupf ab)
    Nachteil: Auflagefläche geringer (weniger Grip)


    Oft ist es auch so dass 225er (montiert) nicht 3cm schmäler wie 255er sind da eine (breite) Felge die Reifen in die Breite zieht.

  • Man bedenke aber, dass bei einem 275er auf der 20" Felge eine 25er Serie von Nöten ist, da sonst der Umfang zu groß wird. Sprich Tacho zeigt weniger an als man wirklich fährt, ist TÜV seitig auch nicht zugelassen. Der Tacho muss immer etwas mehr anzeigen im Vergleich zur wirklich gefahren Geschwindigkeit. Und 25er Serie kommt ja fast einem Vollgummireifen gleich :S :S

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TTS-Jens ()

  • Also grundsätzlich hat:

    • Ein leichteres Rad geringere rotierende Massen und somit etwas bessere Beschleunigung
    • Ein schmäleres Rad weniger Luftwiderstand
    • Ein
      kleineres Rad mit weniger Abrollumfang eine geringere Übersetzung und
      somit bessere Beschleunigung bei gleichzeitig mehr Tachovorlauf (also
      subjektiv noch bessere Beschleunigung). Außerdem weniger G Kräfte außen
      am Rad, also nochmal bessere Beschleunigung.

    ==> Das wirkt sich alles bei der Beschleunigung, beim Bremsen und in der Fahrdynamik aus. Die Auswrikungen sind jedoch nicht riesig. Wenn du aber wirklich auch querdynamisch schnell unterwegs sein willst hat der Faktor Breite einen weitaus größeren Effekt als alles oben genannte. Denn ein 225 wird neben dem grundsätzlich niedrigeren Grip als ein 255 weitaus schneller überhitzen und das wird gerade bei der schweren Vorderachse des TTRS (wohl beim TTS ähnlich) schlimme Auswirkungen auf das Fahrvehalten haben. Hast du schon mal nach einer zügigen Fahrt mit der Hand auf die Vorderreifen gelangt und dann auf die Hinterreifen?



    Wenn es dir nur um die Beschleunigung geht, dann kannst du auch 225 drauf machen, ich würde das aber unter keinen Umständen tun.

    "Die Rallye Fahrer können nix anfangen mit Grip" - Wolfgang Weber
    "Menschen die langsam fahren sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten!"- Ayrton Senna
    "The seventies were the time when sex was safe and racing was dangerous" - Chris Amon

  • is den ein 2 cm dünnerer reifen gleich so viel leichter?
    ich dachte eig mit einen etwas schmalleren reifen habe ich in den Kurven noch bessere Performance und besseres einlenkverhalten etc.
    meinste echt der überhitzt schnell? hab ich noch nie getestet, aber werd ich aufjedenfall mal tun wenn du das sagst.