Harry's Laptimer

  • Hallo zusammen


    Wer von euch benutzt auf dem Track die App "Harry's Laptimer"? Scheint für mich eine echte Alternative zur teuren Performancebox zu sein.


    Habe nun schon öfters gehört, dass dies sehr gut funktionieren soll. Allerdings soll das iPhone 3GS überfordert sein. Ich habe das iPhone 4 (kein S) und stelle mir folgende fragen:


    1. Wie gut funktioniert der Laptimer eurer Meinung nach?
    2. Reicht die TOMTOM Navihalterung für guten Sitz und verstärktem GPS Signal für genaue Zeiten?
    3. Ist das System PlugnPlay?
    4. Reicht der Prozessor vom iPhone 4, um ohne Probleme aufzuzeichnen?
    5. Kann ich die Zeiten etc. als Overlay über enine GoPro Aufnahme legen?


    Besten Dank und Gruss

  • für eine gutes Ergebnis brauchst du eine separate GPS Maus da das iPhone4 oder auch das 4S gerade mal mit eine Abtastrate von ca. 1hz arbeitet.
    Das ist für die Straßennavigation ausreichend aber für die Rennstrecke zu wenig.


    Du benötigst daher eine externe GPS Maus z.B. XGPS150A oder Emprum UltiMate GPS. Die TomTom Halterung ist auf jeden Fall besser als die interne GPS Maus vom iPhone. Man leider jede GPS Maus mit dem iPhone/iPad/iPod nutzen da Apple nur zertifiziertes Zubehör unterstütz bzw. man kann kein nicht zertifiziertes Zubehör über Bluetooth nutzen.


    Da Wifi + Bluetooth aktiv sind solltest du das iPhone mit Strom versorgen. Einem extrem günstigen 12V Ladeadapter würde ich nicht holen da die Ladespannung zu hoch sein kann und somit den Akku vom iPhone zum kochen bringen kann. Gute Erfahrungen hab ich mit den Adaptern von Belkin oder den von Apple gemacht.
    Um das Video Overlay zu erstellen brauchst du zusätzliche Software wie z.B. RaceRender 2. Die Synchronisierung mit dem GoPro Video Material ist dann Handarbeit.
    Für den Anfang kann man auch die Kamera vom iPhone nutzen und die Video Funktion von Harry`s Laptimer ausprobieren.
    Bevor es los geht schließe ich immer alle im Hintergrund geöffnete Programme (Doppelklick auf den HomeButton/Ringtaste)


    Harrys Laptimer ist Speziell für die Rennstrecke, fürs rumfahren und testen kann ich dir noch das APP Dashcomand empfehlen.
    Einfach mal Ausprobieren, es macht eine menge Spaß.
    Alles ist Plug&Play am Fahrzeug oder am iPhone sind keine Modifikationen notwendig!


    Was braucht man nun:
    OBD2 Adapter: "GoPoint Technology GL1 oder BT1(ohne Kabel)" oder "OBDLink Scan Tool" oder "PLX KiWi WiFi"
    externe GPS Maus: XGPS150A oder Emprum UltiMate GPS
    Apps: Harry`s Laptimer, DashComand
    12V Ladeadapter für das iPhone
    iPhone Halterung.

  • Danke für die Antwort.


    Denkst du die TomTom Halterung mit verstärktem Signal reicht für genaue Rundenzeitenermittlung? Mir würde eine Genauigkeit von +/- 0.1 Sekunden reichen.


    Das OBD Tool brauche ich nur, damit ich Drehzahl etc direkt anzeigen lassen kann, oder? Für die Rundenzeiten und Geschwindigkeit brauche ich dies nicht, richtig?

  • das weiß ich nicht ob das teil wirklich zuverlässig eine Genauigkeit von 0,1 Sec garantiert.
    Auf Rundstecken arbeiten viele mit einem Transmitter und Receiver den man auf die Boxenmauer stellt.
    Das OBD Tool braucht man für die Zeitmessung primär nicht, aber du kannst die Daten auswerten wie gut du gefahren bist wann du gebremst hast usw.


    wenn dein Anspruch extrem hoch ist würde ich eher zu einer Professionelle Lösung tendieren die zuverlässiger arbeitet.

  • So hoch ist mein Anspruch nicht. Momentan stoppe ich einfach am Lenkrad mit dem serienmässigen Laptimer im TTS.


    Ich denke mal, dass Harrys Laptimer sicher genauer ist, als von Hand zu stoppen, oder (per Hand wird man wohl +/- 0.3 Sekunden haben)? Primär wichtig ist mir die Rundenzeit, welche selbstständig gestoppt wird, die Geschwindigkeit und die Speicherung der Rundenzeiten auf den jeweiligen Strecken. Wie gesagt, eine Genauigkeit von +/- 0.1 Sekunde wäre schön.


    Ich denke mal, dafür ist Harrys Laptimer iVm der TOMTOM Halterung schon geeignet, oder?
    Das Ganze kostet dann inkl. Halterung so gegen 100 Euro, im Vergleich zur Performance Box, welche wohl so gegen Gut 500 Euro kosten wird, einen Versuch wert.

  • Ich hatte mich gegen die TomTom Halterung entschieden. Erstens weil es keine günstigen (= Geld werten) für das 4S gab und zweitens weil die Genauigkeit nicht so hoch ist (5hz = 5x pro Sekunde). Die Genauigkeit hört sich nicht so dramatisch an, aber wenn du auswerten willst, ist das schon relevant.


    Harrys LT misst die Zeiten für fast alle Rennstrecken automatisch. Neue Rennstrecken kann man anlernen. Sogar eigene "Hausstrecken" in deiner Gegend kannst du definieren und dann später abfahren.


    Früher hat die automatische Zeitmessung mit aktivierter Videofunktion noch Probleme gemacht, weil nur jede zweite Runde per Video aufgenommen wurde (er konnte das Video nicht schnell genug beenden und für die kommende Runde neu starten). Das sollte durch die aktuellen Updates behoben sein.
    Nettes Feature ist noch die iPad App, die schön die Kurvengeschwindigkeiten optisch darstellt... aber so genau werten die meisten wohl nicht aus.


    Der größte Vorteil zur PerformanceBox ist, dass du die Daten live auswerten kannst, bzw. direkt nach einer Runde. Per PerformanceBox musst du die Daten erst einlesen und mit dieser altbackenen Windows-Software angucken. Ggf. sogar dafür immer einen Laptop dabei haben oder halt erst einen Tag später. Bringt ja nur die Hälfte, als wenn du es direkt nach einer Runde machen kannst. Bzw. der zeigt auch ein paar Daten während der Fahrt schon sinnvoll an.


    Für den Daten-Export und die Verbindung mit "Tacho-Speed-G-Kräfte-Grafik" brauchst du sowohl bei der PB als auch bei HLT weitere Software. Gibts aber Lösungen für beide! (Habe ich noch nicht verwendet)


    Zudem wird HLT sehr gut weiter entwickelt. Musst dort mal ins Forum gucken. Sehr viele rennbegeisterte Amateurfahrer nutzen das Tool und der Entwickler macht scheinbar nichts anderes als genau zuzuhören und nach dem realen Bedarf zu entwickeln.


    Wenn du ein iPhone hast, lade dir die App und probiere es mal einfach bei einer Ausfahrt aus. Nimm dir auch Zeit dafür, und guck es dir genau an. Ist nämlich so voll mit Funktionen und Anzeigen, das man erstmal den Wald vor Bäumen nicht sieht ;)
    Wenn es für deinen Bedarf passt, dann kaufst du dir einen der 10 Hz Blutooth Adapter dazu. Die empfehlen auf der Webseite einige. Ich habe mir den "Dual XGPS 150" geholt... angeblich in D. nicht zu kaufen. Aber einfach über amazon.COM bestellen und er ist in ein paar Tagen da. (Ggf. an Zoll denken: 20 Euro).


    Und ggf. auch einen OBDII Stecker... da am besten einen, den du auch sonst irgendwie per Laptop anzapfen kannst. Schadet scheinbar nicht, wie ich hier schon öfters gelesen habe. (Habe ich selber nicht).


    Übrigens: wenn du Zeiten von 0-100, 100-200, 1/4 Meile, etc. messen möchtest, ist die PerformanceBox (wahrscheinlich) besser. HLT will das zwar auch mal in Version 16 (der nächsten) einbauen, aber ich denke darauf ist die PB spezialisiert und zumindest theoretisch genauer... müsste man mal gegenchecken.


    lg
    Sören

  • Welche Halterung (mit Saugnapf) für die Scheibe fürs iPhone 4s würdet Ihr denn empfehlen? Ich möchte da mit dem LapTimer auch die Kamerafunktion verwenden.

  • Hab mir nun die App geholt. Wie muss ich mir das vorstellen, zum Beispiel bei diesen Strecken:


    NORDSCHLEIFE BTG
    ich starte die App normal bei der Zufahrt und schalte auf den Timer (vorgängig habe ich die NOS BTG natürlich geladen). Sobald ich unter der Brücke hindurchfahre, startet die Zeit und stoppt beim Gate wieder?


    HOCKENHEIM
    Ich starte die App bei den Boxen. Aber da fahre ich ja vor dem eigentlivchen Start eigentlich schon an Start/Ziel vorbei... Zudem will ich ja erst ein paar aufwärmrunden machen?


    Und wie beende ich denn das ganze, z.b. Wenn ich nur noch eine Auslaufrunde mache?


    Die Idee war der TomTom Halter, da GPS/Halter/Lader in einem und die Lösung perfekt erscheint. Da ich mir aber doch schon genaue Zeiten wünsche und ich bedenken habe, dass das die Halterung guten GPS Empfang liefert, überlege ich mir, doch den Dual XGPS 150 zu holen und nen separaten Halter. Kann man denn die TOMTOM halterung mit dem Dual XGPS 150 kombinieren, so dass die App den stärkeren Empfang vom Dual XGPS 150 erkennt und diesen auswählt (anstelle des integrierten TOMTOM GPS)...


    Fragen über Fragen... ;-)


    Gstar
    Wie verwendest du HLT? Hast du nen externen GPS oder benuzt du einfach den internen vom iPhone? Funktioniert es im touriverkehr BTG gut, sind die Zeiten genau?

  • Welche Halterung (mit Saugnapf) für die Scheibe fürs iPhone 4s würdet Ihr denn empfehlen? Ich möchte da mit dem LapTimer auch die Kamerafunktion verwenden.


    Ich habe für mich schon gesucht und nichts vernünftiges gefunden. Bei den meisten ist die Kamera hinten durch die Halterung verdeckt. Dort wo diese frei ist, konnte ich keine stabilen finden. D.h. Sie zittern/vibrieren bei zügiger Fahrweise mit g-Kräften... Geht irgendwie, aber nicht gerade perfekt.

  • Vielen Dank für die Hinweise. Ich fürchte aber noch eine Halterung zu bestellen, denn die meisten sehen so aus, dass sie für Navigieren konstruiert wurden. Dann kann es später sein, dass der Saugnapf oder die Stange die Linse beim Filmen verdecken. Was ist von diesen iPhone-Casas zu halten, die eine Schraubfassung für normale Kamera-Stative anbieten?

  • Vielen Dank für die Hinweise. Ich fürchte aber noch eine Halterung zu bestellen, denn die meisten sehen so aus, dass sie für Navigieren konstruiert wurden. Dann kann es später sein, dass der Saugnapf oder die Stange die Linse beim Filmen verdecken. Was ist von diesen iPhone-Casas zu halten, die eine Schraubfassung für normale Kamera-Stative anbieten?


    Kenne solche noch nicht, wäre aber sicherlich eine stabile Basis.


    Allerdings kenne ich keine Stative, die man dann im Auto aufbauen könnte ;) Wird es aber bestimmt auch was geben :) oder mit Schraubfassung kann ein "Handwerker" ja auch selber was basteln.


    Ideal wäre eine Verbindung zur GoPro Halterung. Die hält saugnapfmäßig ziemlich gut (außen am Auto bis über 200 km/h habe ich gehört, und dann hängt noch eine Kamera dran!). Das vermeidet dann auch das gewackel und vibrieren während der Fahrt. Und natürlich könnte man dann zwischen GoPro (geniale Aufnahme) und iPhone (Aufnahme inkl. Tracking und Auswertung) wechseln.
    Falls da jemand was kennt, oder eine Idee für die Umsetzung hat... immer her damit! :thumbsup:

  • (außen am Auto bis über 200 km/h habe ich gehört, und dann hängt noch eine Kamera dran


    Kann ich bestätigen fast 250 kmh (lt. Tacho) an der Tür :thumbup:

    2014 - aktuell: Porsche Boxster GTS, carrara weiß, PDK, PTV (Serie)
    2009 - aktuell: VW Polo 9N 1.8T 06-2005 / KW Clubsport / Stop-Tech Bremse / Käfig / AGA / OZ Ultraleggera 8x17
    2011 - 2013: Audi TTRS S-Tronic daytonagrau / KW Var.3 / Audi R8 Ceramic VA380mm + HA356mm / AGA / OZ Ultraleggera 9x19

  • Werde es nun wie folgt machen:


    Hole mir mal als erstes die TomTom Halterung,, weil:
    - gute Halterung
    - Aufladung
    - Möglichkeit zum Filmen, da Kamera nicht verdeckt
    - verstârktes GPS Signal


    Sollte es widererwartend zu ungenau sein, z.B bei hohen Geschw. oder so, hole ich mir dann zusätzlich noch den GPS DUAL XGPS150.
    Diesen soll man gemäss Harry auch i.V.m. der TomTom Halterung verwenden können, da die App immer das stärkste GPS Signal auswählt.

  • Hier noch ein schönes Video vom Harrys Laptimer...


    Er zeigt auf der Nordschleife nicht nur Tempo an, sondern baut in das Video auch die verschiedenen Abschnitte mit rein, zeigt die Bezeichnung von Döttingerhöhe, Fuchröhre, hoheAcht, etc. an, den gesamten Streckenverlauf mit der aktuellen Position (wie in einem Rennspiel ;)), blendet das letzte Kurventempo und den letzten Topspeed mit rein. etc. pp.


    pBlxKlAzuG8

  • Wie kann man die Geschw. Auf der Geraden/Kurve anzeigen lassen und wie die Streckenbezeichnungen?


    Hab jetzt schon öfters gehört, dass die TomTom Halterung zu stark vibriert beim fahren. Welcher Mount wäre denn besser geeignet, wo aber das Filmen nicht behindert wird?