TTS-Nachfolger bestellt

  • So, nach reichlicher Überlegung habe ich gestern den Nachfolger für meinen TTS bestellt.


    Ich war lange am überlegen, welches Auto ich nehme. A6 allroad oder SQ5. Es kam nur einer von den beiden in Frage, weil ich den Motor unbedingt haben wollte. Insgesamt ist der A6 allroad aber die bessere Wahl für mich. Ich will dem TTS nicht in Punkto Motor nachheulen. Der neue sollte also nicht langsamer sein. Außerdem will ich viel Platz, einen großen Anhänger ziehen (gerade auch am Strand). Ich fahre aber auch viel Autobahn. In dieser Kombiation ist der A6 allroad gerade auf der Autobahn sicher besser aufgehoben. Außerdem stören mich beim SQ5 die vier Endrohre. Das stört mich bei einem "Geländewagen". Hier mal die Konfiguration. Bin mal gespannt, ob ihr meine Wahl nachvollziehen könnt.




    A6
    allroad quattro

    3.0 TDI quattro
    8-stufige tiptronic

    Leistung: 230(313) kW(PS)


    Außen: Mondscheinblau Metallic
    Innen: Material: Alcantara/Leder-Kombination



    Sitze:Sportsitze vorn
    Sitzbezug:schwarz-schwarz
    Armaturentafel: schwarz-schwarz
    Teppich: schwarz
    Himmel: schwarz


    BOSE Surround Sound
    Head-up-Display

    MMI® Navigation plus mit MMI touch®
    adaptive light inklusive gleitender Leuchtweitenregulierung
    Ablagepaket
    Audi music interface
    Adapterkabelset plus für Audi music interface
    Aluminium-Gussräder im 10-Speichen-Design, Größe 8,5 J x 19 mit Reifen
    255/45 R 19
    Anhängevorrichtung
    Assistenz-Paket inklusive Audi pre sense plus
    Außenspiegel elektrisch anklappbar, beidseitig automatisch abblendend mit
    Memory-Funktion
    Bluetooth-Autotelefon online
    Bordwerkzeug und Wagenheber
    Diebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz
    Digitaler Radioempfang (DAB)
    Dynamiklenkung
    Fixierset
    Fußmatten vorn und hinten
    Garagentoröffner (HomeLink)
    Gepäckraumklappe elektrisch öffnend und schließend
    Innenspiegel automatisch abblendend
    Innen- und Außenlichtpaket
    Kamerabasierte Tempolimitanzeige
    Kindersitzbefestigung ISOFIX für den Beifahrersitz
    Komfortklimaautomatik 4-Zonen
    Komfortschlüssel
    Lederpaket
    Lenkradeinstellung elektrisch
    Multifunktions-Sportlederlenkrad im 3-Speichen-Design mit Schaltwippen
    Nichtraucherausführung
    quattro® mit Sportdifferenzial
    Radschrauben, diebstahlhemmend
    Scheiben abgedunkelt (Privacy-Verglasung)
    Seitenairbags hinten
    Sitzheizung vorn
    Sportsitze vorn
    Umgebungskameras
    Vorbereitung für Ortungsassistenten
    Vorbereitung für Rear Seat Entertainment
    Vordersitze elektrisch einstellbar
    Wendematte
    Adapter für iPod® und iPhone®
    Außenspiegel elektrisch anklappbar, beidseitig automatisch abblendend mit Memory-Funktion
    Außenspiegel links, asphärisch
    Außenspiegel rechts, asphärisch
    Außenspiegelgehäuse in Wagenfarbe lackiert
    Dachreling schwarz
    Dachkantenspoiler
    LED-Heckleuchten
    Zierleisten schwarz

    Leichtmetallräder 8½J x 19 (enthalten in Aluminium- Gussräder im 10-Speichen-Design, Größe 8,5 J x 19 mit Reifen 255/45 R 19)
    Reifendruck-Kontrollanzeige
    Reifenreparaturset
    adaptive air suspension

  • Nicht schlecht! Ich meine man kann es nicht mit einem TTS vergleichen, aber ich denke du wirst damit viel Freude haben. Gut aussehen tut er, Leistung hat er und wesentlich mehr Platz als dein TTS. Ich finde generell den A6 schon sehr gelungen, habe ihn schon 2mal als Ersatzfahrzeug gehabt, auch mit einem 3.0L Motor, aber keine 313PS.


    Gruß Denis

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Ja, hier bleibe ich auf jeden Fall. Aber es dauert ja auch noch ein paar Tage. Mein TTS kommt am 2.3. aus dem Leasing. Aber der Händler möchte ihn eventuell schon eher, so dass ich meinen neuen dann auch früher bekäme und mir die letzten Leasingraten sparen könnte.

  • Nicht schlecht! Ich meine man kann es nicht mit einem TTS vergleichen, aber ich denke du wirst damit viel Freude haben. Gut aussehen tut er, Leistung hat er und wesentlich mehr Platz als dein TTS. Ich finde generell den A6 schon sehr gelungen, habe ihn schon 2mal als Ersatzfahrzeug gehabt, auch mit einem 3.0L Motor, aber keine 313PS.


    Gruß Denis

    Ich habe den normalen A6 Avant mal mit dem Motor gefahren. Der Händler hatte sich wohl vorgestellt, dass ich total von den Socken bin danach. Letztendlich ist der Motor gut. Aber man hat halt auch nicht mehr Beschleunigung als im TTS. Ich will aber deshalb auch auf keinen Fall den kleineren Motor nehmen, dass wäre dann ein Rückschritt. Total klasse sind aber die Umgebungskameras und der Spurhalteassistent.

  • ..sehr schön ausgestattet und der A6 Allroad ist wirklich ein sehr souveräner Wagen.
    Mit dem "großen" Diesel machst du sicher auch nichts falsch! :thumbup:


    Ich hätte aber wohl die LED-Scheinwerfer genommen.
    Das Head-Up Display interessiert mich auch - konnte das aber bisher leider noch nicht testen, da bin ich ja mal auf deine Eindrücke gespannt!


    Ansonsten geht da ja auch nicht mehr viel mehr an Ausstattung... 8o:thumbsup:

  • In Punkto Optik sieht der LED Scheinwerfer sicher besser aus. Aus lichttechnischer Sicht (mein Fachbereich) ist Xenon aber (noch) die bessere Wahl. Deswegen habe ich lieber Xenon genommen.


    Ach ja?! okay, ich hatte das immer anders herum gedacht / vermutet!


    Jetzt machst du mich aber neugierig...erzähl doch mal kurz! :thumbup:

  • LEDs haben den Vorteil der hohen Lebensdauer von 40.000 Betriebsstunden. Xenonlampen halten 20.000. Das Abblendlicht eines PKW brennt im gesamten Fahrzeugleben max 3500 Stunden. Hier hat die LED also keinen Vorteil bei einem gleichzeitig höheren Anschaffungspreis. Leistungsschwache LEDs sind sehr energieeffizient. Werden sie hochgezüchtet, dann ist Halogenmetalldampf (also Xenon) wirtschaftlicher. Außerdem kennt man das Alterungsverhalten von Xenon besser.


    Wichtigster Punkt ist aber die Ausleuchtung. Dazu muss man wissen, dass die LED am äußersten Ende des Machbaren betrieben werden damit das Licht reicht. Deswegen auch mehrere LEDs und nicht eine. Bei Xenon kann über die Linse der Lichtkegel in Breite, Länge und Richtung gut gesteuert werden. Nun kann man auch mehrere LED mit verschiedenen Linsen verbauen, die dann Fernlicht, Kurvenlicht usw. übernehmen. Man könnte dann beispielsweise die Kurvenlicht-LED dimmen wenn kein Kurvenlicht benötigt wird. Da die LED aber noch nicht so stark sind dass man quasi eine Überkapazität dimmen könnte, müssen die immer auf 100% laufen. Man kann also (noch) keine verschiedenen Beleuchtungsszenarien darstellen. Das wird sich sicher ändern. Aber noch setze ich lieber auf Xenon.

  • Danke für die ausführliche Beschreibung.. wir haben ähnliche Problematik im elektrotechnischen Bereich und da kann ich deinen Ausführungen nur zustimmen.


    Glückwunsch zum neuen Wagen.. da ist der TT aber ganz schön gewachsen, sehr schönes Auto mit toller Ausstattung.. :thumbsup::thumbsup:

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • ja, danke - unter den Umständen, die mir bislang so nicht erklärt wurden, kann ich das natürlich verstehen!


    Wobei die Optik der Voll-LED natürlich auch super ist.
    Aber bei meinem direkt nächsten Wagen gibts die eh nicht zu bestellen - also wieder neues Xenon und TFLs! ;)

  • Hallo zusammen, wollte mal schnell vorbei schauen und gucken, was es neues gibt. War mit dem TTS total zufrieden, bin aber mit dem Umstieg zum A6 Allroad BiTu total zufrieden. Habe einen Soundchip nachgerüstet. Der Sound ist einfach nur klasse. Falls mal wer vergleichen will, immer melden.