Beiträge von Blue Beauty

    So, fünf Stunden Putzaktion ist beendet.


    Habe gemacht:


    Aristoclass Youngtimer-Pflege, d.h.:
    komplette Lackreinigung von Hand
    komplette Lackpolitur " "
    komplette Polymer Lackversiegelung


    Scheibenreinigungspolitur auf allen 4 Scheiben (Sonax)
    Scheibenversiegelung (2x)


    Alufelgenversiegelung (Sonax)
    Reifenauffrischung (Meguiars Typ "Glanz")


    Cabrioverdeck mit Audi-Verdeckschaum abgeschrubt und nach dem Abtrocknen mit Versiegelung eingesprüht (2x)


    Ledersitze mit original Audi Lederpflege behandelt


    Das ist das Resultat! Wie man sieht, gehen die Falten aus den Ledersitzen nicht mehr raus.. :(




    Wegen dem Fahrersitz: Ich probiere morgen mal die original Audi Lederpflege aus. Aber erst wenn ich mit der "Aristoclass" Lackversiegelung fertig bin. Habe heute schon gründlich gewaschen (natürlich von Hand) und den Lack mit "Magic Clean" Reinigungsknete vorgereinigt. Man glaub es nicht, wieviel Dreck sich noch in der Knete absetzt.


    Ich weiss nicht wie es bei Euch aussieht. Aber mein Roadster geht jetzt an die 20.000 km. Da kann der Sitz schon ein paar Falten haben, oder?


    Mehr als die Falten stört mich, dass der Farbton vom Leder teilweise etwas ausgeblichen ist.


    Ist halt ein Alltagsfahrzeug.. Für "Showzwecke" habe ich ein anderes.


    Der S6 wird von einem anderen Familienmitglied gefahren. Schönes Fahrzeug! Hoher Komfort trotz Serie 19 Zoll. Voll alltagstauglich und ein riesiger Kofferraum für Großeinkäufe aller Art. Und ein scharfer Sound schon beim Starten: Man hört dass ein Lamborghini-Triebwerk erwacht ist!


    Ich bleib trotzdem beim TT! ;)

    An der Karosserie sehe ich keine Änderungen gegenüber dem TTS?! Ist das beim Vorserienmodell absichtlich zur Tarnung weggelassen?


    Welchen Motor bekommt der TTRS?


    Und wozu hast Du auf der Nordschleife den roten Kopfhörer auf? Funktioniert die Klimaanlage nicht? :D

    Hier mal zur Info der Text von der Audi-Website:


    "05.09.2007
    Mit überragender Höchstleistung und ultimativer Dynamik bei zugleich deutlich ausgeprägter Alltagstauglichkeit beeindruckt der neue Audi RS 6 Avant, der bei der IAA 2007 sein Publikumsdebüt gibt.
    Ein neu entwickeltes V10-Triebwerk mit FSI-Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung, der permanente Allradantrieb quattro und das Sportfahrwerk mit Dynamic Ride Control DRC setzen den Maßstab unter den High-Performance-Fahrzeugen der Oberklasse. 426 kW (580 PS) und das maximale Drehmoment von 650 Newtonmeter schaffen ein unvergleichliches Leistungserlebnis. Dabei bietet der neue Audi RS 6 Avant zugleich ein hohes Maß an Langstrecken- und Reisekomfort.


    Die Audi RS-Modelle der quattro GmbH stehen für höchste Sportlichkeit, ergänzt um Kraft und Eleganz im Design, Exklusivität in der Ausstattung und Perfektion in der Qualität. Dabei ist es inzwischen gute Tradition, dass sie ihre Sportlichkeit mit dem hohen Nutzwert eines Avant verbinden: Schon der erste Audi RS2 des Jahres 1993 wurde ausschließlich als Avant produziert. Obwohl das einmalige Audi RS-Fahrgefühl inzwischen – wie beim aktuellen RS 4 – in den Karosserie­varianten Limousine, Avant und Cabriolet zur Verfügung steht, schätzen Kunden die Kombination aus Dynamik und Variabilität eines Avant besonders.


    So wird auch der neue Audi RS 6 zunächst nur als Avant angeboten, mit der unvergleichlichen Kombination aus 580 PS und maximal 1.660 Liter Gepäck­raumvolumen. Seine Markteinführung hat der Audi RS 6 Avant im April 2008.


    Die neue Spitze der Performance-Kategorie


    Der Audi RS 6 definiert den Begriff High-Performance in der Business-Class neu. Mit seinen 426 kW (580 PS) ist er nicht nur das leistungsstärkste Modell der aktuellen Audi-Palette und – abgesehen von reinen Rennfahrzeugen wie dem Le Mans-Siegerwagen Audi R10 TDI – das kräftigste Audi-Automobil aller Zeiten. Ebenso ist er dem gesamten Wettbewerb der obersten Performance-Kategorie deutlich überlegen.


    Der Zehnzylinder-V-Motor des RS 6 basiert auf den V10-Aggregaten des Audi S6 und des Audi S8, wurde aber für das deutlich gestiegene Leistungsniveau in nahezu allen Details neu entwickelt. So sorgt die Biturbo-Aufladung für einen beeindruckend gleichmäßigen Schub über das gesamte Drehzahlband hinweg: Das maximale Drehmoment von stolzen 650 Newtonmeter steht über den gesamten Bereich von 1.500 bis 6.250 1/min zur Verfügung, die maximale Leistung zwischen 6.250 und 6.700 1/min.


    Mit den Fahrleistungen eines Supersportwagens


    Dieses Aggregat ermöglicht dem Audi RS 6 Avant die Fahrleistungen eines Hochleistungs-Sportwagens. So vergehen für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h gerade mal 4,6 Sekunden, bereits nach 14,9 Sekunden ist die 200 km/h-Marke erreicht. Erst bei 250 km/h wird der Vortrieb elektronisch abgeregelt. Auch das Leistungsgewicht passt zu einem Sportwagen der ersten Liga: Schließlich braucht bei einem Fahrzeuggewicht von 2.025 Kilogramm – inklusive des dynamischen und fahrsicheren Allradantriebs quattro – jedes PS des RS 6 Avant nur 3,5 Kilogramm zu bewegen


    Das Zehnzylinder-Konzept liefert die ideale Basis für ein Hochleistungs-Aggregat dieser Güte. So baut der V10 mit einer Gesamtlänge von 670 Millimetern ungewöhnlich kompakt und ist mit einem Gesamtgewicht von 278 Kilogramm sehr leicht.


    Die TFSI-Technologie von Audi, die Kombination aus Direkteinspritzung und Turboaufladung, sichert eine effiziente Leistungsausbeute und geht auf umfangreiche Erfahrung im Motorsport zurück: Der Rennsportwagen R8, ein Pionier der TFSI-Technologie, hat in Le Mans für die Marke mit den Vier Ringen Siege in Serie geholt.


    Verbrauchs- und Emissionswerte:
    Kraftstoffverbrauch kombiniert 14,0 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 333 g/km"

    Zitat

    Original von T-Tan
    Nein, das sagt mir nicht so zu. Für die Leistung die der hat, geht der mir einfach nicht gut genug...18sec auf 200 sind doch nicht berauschend für 450PS. Dann fahre ich lieber mit meinem Audi 200. Der hat mehr Schub ;)


    Woher stammen Deine Infos? Der RS6 Avant benötigt 14.9 sec von 0 auf 200 km/h - als Limo vielleicht noch 1 bis 2 Zehntel schneller. Nicht 18.0 sec.! Das kannst Du auf der Audi-Website nachlesen.


    Den S6 als Limo bin ich gefahren. Das Fahrzeug läuft in meiner Familie. Die Beschleunigung bis knapp 140 km/h ist "ok", dann habe ich abgebrochen. War eine Landstrasse. :D Angesichts der Leistungsdaten erwartet man aber noch mehr! :] Das hohe Gewicht macht ihn träge. Das Schönste am S6 ist der Sound unter Last! :D brrrrr


    Ich könnte mir denken, dass der RS6 aufgrund der Zwangsbeatmung keinen so schönen Sound hat?!


    Der RS6 verfügt über 580PS! Damit ist er das stärkste von Audi jemals in Großserie gebaute Auto!!


    450PS (Achtzylinder Bi-Turbo) hatte das Vorgängermodell. Mit Chiptuning 500 - 510PS!


    Der aktuelle S6 hat mit 435 PS (5,2L 10 Zylinder Saugmotor) fast genausoviel Leistung wie der alte RS6!


    Kraftstoffverbrauch realistisch 16 bis 20 Liter. Ökologisch bleibts also eine Katastrophe! Aber um die Ressourcen unseres Planeten kümmert sich ja Greenpeace. Wir erst später - wenns unumgänglich ist..

    Ist das Spekulation oder Gewissheit, dass der TTS mit S-Tronic diese "Drehmomentreduzierung" bekommt?


    Wie fühlt sich das beim Fahren an?


    Immerhin sagen die Daten, dass der TTS mit S-Tronic 0,2 sec. schneller auf 100 ist als mit Handschalter. Es gibt also keinen schnelleren - menschlichen - Schalter als die S-Tronic! ;)


    Wieso hatte der 2.0TFSI A3 Sportback die Reduzierung? Der hat doch "nur" 200 PS/ 280 NM?! Also weniger als 350 NM.

    Zitat

    Original von T-Tan
    Interessantes Thema. Ich brauche auch ein neue Autopflege Set ;)


    Welche Farbe hat Dein Roadster? Sieht heiss aus 8)


    Mauritiusblau Perleffekt (LZ5C). Ich mache demnächst ein paar Fotos bei Sonenschein.. 8)


    Für den Innenraum besorge ich mir die o.g. Produkte. Welches Pflegemittel fürs Verdeck?

    Da ich meinen Roadster schon etwas länger fahre - das fahren viel Spass macht :) - und deswegen einige Kilometer zusammen kommen will ich demnächst eine richtige Innenraumpflege machen!


    Frage:


    Welche Pflegeprodukte haben sich bewährt für


    a) Kunststoffoberflächen im Cockpit, z.B die Türverkleidungen?


    b) die Ledersitze?


    c) das Verdeck?


    Taugen die Original Audi Pflegeprodukte etwas? Oder bezahlt man da nur den Markennamen?


    Ich habe bisher immer alle Pflegeprodukte über Petzoldt`s (Onlineversand) bezogen. Ich hatte noch etwas vom Vinylex Kunststoffpflegemittel übrig. Das habe ich an den Türverkleidungen ausprobiert. Das Ergebnis ist unschön - speckig und glänzend. Erfreut mich gar nicht..



    Haben die Original-Pflegemittel eher einen Matt-Effekt oder auch Glanz?

    Zitat

    Original von admin



    da haste Recht! :rockon :relaxe :megalol


    In dem Punkt stimme ich Euch vollkommen zu! ;)


    Möge Audi BMW noch eine Menge Kunden wegnehmen. :engel