Beiträge von Gecko

    Bremse war und ist immer ein Thema beim RS. Da ändert eine andere Stahlscheibe nur marginal etwas.

    Wir haben hier genügend Bremsenthreads, lies die Dir mal in Ruhe durch, dann merkst Du selbst wo es überall hängt.

    Ohne Simone zu kennen, aber Dubai ist sicher eine andere Liga.


    Da geht es nur um Leistung, nicht um Haltbarkeit. Wenn Du also genügend Kohle im Hintergrund hast, wird es gut funktionieren. Geht Dir nach dem ersten Turbolader, nicht nur dem Motor "die Puste aus" würde ich es lassen...


    jm2c

    VORHER denken ist nicht so in Mode...

    :D hier ist mal wieder die Typische Doppelmoral deutlich ablesbar....


    Argument1 Regierung hat versagt, die gehören viel besser bestraft. -> Verluste für die Autobauer

    Argument2 Die Regierung treibt E-Mobilität voran, das macht die Autohersteller kaputt. -> Verluste für die Autobauer....

    selbst mit denken komme ich nicht voran ?


    Argument1 und 2 ist doch beides das gleiche....

    naja, Huhn oder Ei ?


    Wenn die Legislative solche Machenschaften anbietet, würden sich wahrscheinlich viele Unternehmen dazu hinreißen lassen.

    Ich glaub nicht mehr an den Weihnachtsmann, daher denke ich dass dies nicht allein die Sesselfurzer waren.

    Da stehen noch ganz andere hinter und die Geschichte ist bestimmt noch nicht zu Ende.


    Dies wird sich hier erst ändern wenn das Kind komplett in den Brunnen gefallen ist, die Welt mit Wasserstoff fährt und die deutschen Ihren Elektromüll nicht mehr verkauft bekommen.


    Ein Ergebnis von Gier, Arroganz, Verblendung, Stillstand und blindem Aktionismus. So kanns gehen wenn man die Ideale, durch die man einst groß geworden ist, über Bord schmeisst und keine zukunftsorientierten Ziele, außer kurzfristiger Gewinnoptimiereung hat.

    Moin Moldinho,


    da sieht man mal wieder wie klein die Welt ist.:)


    Ich fahre noch einen TTRS 8J und komme aus Deiner Nachbarschaft, Grefrath;). Da Du bei diesem Modell sicher nicht mehr die größte Auswahl haben wirst, kannst Du ihn Dir gern mal aus der Nähe anschauen:):P.


    Das einzige, was bei meinem nicht mehr Original ist, sind die Bremsen, aber das findest Du sicher, beim Durchstöbern des Forums, selbst raus.


    Ansonsten viel Spaß im Forum.

    Gruß

    Udo

    Stimmt, da sind die Frauen der AFD, wie die Weidel deutlich besser. Lebt mit Ihrer Frau und dem farbigem Auslandskind in der Schweiz um hier in D, was war das nocheinmal für eine politische Aussage, irgendetwas mit Bimbos, ans Kreuz zu schlagen. Das überzeugt mich völlig ist ist in sich auch schlüssig.....

    selten so gelacht...nein zum Lachen finde ich das leider gar nicht mehr.


    Unter den gegebenen Umständen, und das was zur Auswahl stand, finde ich, hat man sich für die beste Lösung entschieden. Ich bin kein AKK Fan, aber ein sich selbst demontierender Spahn, oder ein Blackrock Vorstand in diesem Amt wären sicherlich die schlechteren Lösungen gewesen.


    Und das, was ein Kirmesbudenschreier wie Steingart von sich gibt, kann doch eh keiner mehr ernst nehmen.

    Mir ist völlig unverständlich warum der noch eingeladen wird....

    AKK, die einzig richtige Entscheidung bei den vorhandenen Alternativen. Alles andere ging gar nicht !


    Hier noch mal ein paar Fakten zu dem im Thread genannten Thema:


    Die CDU nimmt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ins Visier: Auf dem Parteitag in Hamburg beschlossen die Delegierten, die Gemeinnützigkeit der DUH zu prüfen. Die Partei will sich zudem dafür einsetzen, dass der in vielen Städten auf Dieselfahrverbote klagende Verein keine Mittel mehr aus dem Bundeshaushalt bekommt. Die Deutsche Umwelthilfe kritisierte das Vorgehen der CDU als "erschreckend und bedenklich".

    Die DUH spielt eine zentrale Rolle in der Debatte um Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Städten und hat vor Gericht in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Fahrverbote durchgesetzt. Würde der DUH die Gemeinnützigkeit aberkannt, dürfte ihr das die Finanzierung erschweren. Eine solche Prüfung ist Aufgabe des Finanzamts. Es solle geprüft werden, ob die DUH "noch die Kriterien für die Gemeinnützigkeit erfüllt", heißt es in einem auf dem Parteitag beschlossenen Antrag.


    Toyota beendet seine Zusammenarbeit mit der autokritischen Lobbygruppe Deutsche Umwelthilfe (DUH). Ab dem kommenden Jahr soll kein Geld mehr an die Verbraucherschutzorganisation fließen, wie ein Sprecher von Toyota erklärte. Ein Projekt mit der DUH, das Toyota finanziert habe, sei beendet.


    Das liegt allgemein am Image des Fahrzeugs. Zum Einkaufen nutze ich den hier, und habe noch nie Probleme gehabt. Im Gegenteil, meist parken andere mit Abstand zu mir;)


    Dennis : Du darfst gern unter mir an die Ladestation fahren8o



    zu 1. )

    Was ist daran genial wenn sich eine der ehemaligen Volksparteien abschafft und die Stimmen dann zu den braunen oder sonst wohin gehen. Wenn dieser Trend anhält, hast Du hier bald ialienische Verhältnisse.


    Was Deutschland braucht ist sicherlich keine Parteienlandschaft mit 10 Parteien und 15 Meinungen, sondern eine stabile Regierung, die weiß wo es hin geht. Leider ist zur Zeit niemand von denen qualifiziert dies zu stemmen, daher ist diese Entwcklung nicht gut für uns.


    zu 2.)

    ich hoffe das muss ich nicht erklären...

    Ein paar Kommentare von mir:


    1.) Ja die SPD schafft sich ab, sowas hab ich früher nur den Grünen zugetraut, das macht jetzt die SPD, genial.


    2.) Lärmende Autos abschaffen, prima, danach bitte gleich lärmende Kinder abschaffen. Unerträglich und teilweise schlimmer als Autos, was es in jedem Restaurant / Supermarkt / Liste sinngenmäß fortsetzen auf die Ohren gibt.

    ...selten so einen Schwachsinn gelesen

    Die Strafe schmälert den Gewinn aus 2017 um 7%.


    Mach ich demnächst auch. Ich raub ne Bank aus und dann dürfen die auch 7 % meines Nettoeinkommens einbehalten.


    Aber ich glaube ich frage vorher mal bei der Staatsanwaltschaft nach, ob so ein Deal auch für mich möglich ist....


    Warum kenne ich bloß schon die Antwort...

    Nach dem ersten Slandal hätte es die Chance gegeben gewesen reinen Tisch zu machen - zumal in Deutschland kein Regress wie in den Staaten gezahlt werden muss. Die Technik ist vorhanden um Fahrzeuge unter die Grenzwerte zu drücken, kostet aber im Schnitt € 1500,00 / Fahrzeug.


    Da man diese Industrie aber alles allein machen lässt, ist es nicht verwunderlich, dass nur an die eigene Tasche gedacht wird. Ein Umdenken hat leider nicht stattgefunden, zumindest bei den meisten Autobauern.


    Wenn die Politik Ihren Einfluß nicht geltend macht ist es nur folgerichtig, dass der Polizeiapparat Fakten schafft.

    Ja ich hab auch die originalen, darum ärgert es mich wenn ich sie jetzt nicht mehr nutzen kann! Die haben damals 95€ gekostet bei Audi. So ein Chinazeug kommt mir nicht ins Auto! Mal schauen vielleicht find ich einen der mir den Stecker umbaut.

    dann schmeiss alles raus, die von Audi kommen auch aus China8o