Beiträge von Syccon

    Lass das mal die Frauen machen. Was besseres war eh nicht drin. Für die Politik sind die gut geeignet. Da gibt es wenigstens kein Machtgehabe und Schwänze vergleichen. 8o

    Die Erfahrungen zum Downsizing der Felgen sind interessant. Scheint also zu stimmen, was die Fachpresse schreibt: "hölzern mit 20-Zöllern". Da bin ich recht froh, mich bei der Konfiguration in ein 19-Zoll-Felgendesign verknallt zu haben. Was für Gummis sind denn drauf? Dimension ist klar – Marke, Modell?

    Pirelli P Zero AO


    Von der Optik her ist natürlich ein 20“ Rad besser als ein 19“. Keine Frage. Muss halt jeder selbst entscheiden, was einem wichtiger ist.


    Der Hausmeister - Die bleiben natürlich wie sie sind. War ein Joke. :S

    Bin doch nun verifiziert. :) Geht ja jetzt auch per Handy und E-Mail. :thumbup:




    Muss jetzt noch die Einstellungen aus der E-Mail am Fahrzeug vornehmen. Bin mal gespannt, ob ich dann meinen TTRS mit dem Handy einparken kann. :D

    Genau das meine ich , was BavariaR schreibt. Es geht hier nicht um die normale MMI connect und myAudi App Verwendung. Sondern um die erweiterten Funktionen. Ich sehe zum Beispiel nicht in der App, ob mein Fahrzeug verschlossen ist etc. Ich werde das am Wochenende mal checken.


    Stefan1978 genau das was in deinem Bild zu sehen ist, meine ich. Das habe ich alles nicht.


    Der Hausmeister Web Radio soll jetzt direkt am Fahrzeug funktionieren. Ich frage mich sowieso, warum ich erst das Fahrzeug mit dem Handy verbinden muss, um die connect Dienste nutzen zu können. Ich habe bereits eine SIM Karte für die Datennutzung drin.

    Das macht alles keinen Sinn. Irgendwie total umständlich.

    Seit dem letzten Update der myAudi App, kann man sich verifizieren lassen, ohne erst zum Freundlichen zu müssen. Wobei ich bezweifle, das die dort überhaupt wissen, was ich will. Man kann praktisch sein Fahrzeug „sein Eigen“ nennen, um mehr Informationen zu bekommen bzw. irgendwelche erweiterten Funktionen über die myAudi App nutzen zu können. Wie z.B. sein Fahrzeug mit der App öffnen und schließen. Nicht das man das unbedingt braucht. Wäre doch aber ganz witzig.

    Man bekommt dann folgende Mail:


    der Verifizierungsprozess ist erfolgreich durchgeführt. Sie haben einen Hauptnutzervertrag abgeschlossen und können sich als Hauptnutzer für Ihre Fahrzeuge festlegen.

    Um Hauptnutzer für Ihr Fahrzeug zu werden, müssen Sie im MMI Ihren myAudi Benutzernamen und den Fahrzeug Code eingeben. Der Code dient als Eigentumsnachweis und ermöglicht die Nutzung der sicherheitsrelevanten Fahrzeugdienste.

    1. Fahrzeug Code (10-stellig) freirubbeln
    Sie finden den Fahrzeug Code unter einer blickdichten Sicherheitsfolie am Schlüsselanhänger, den Sie bei der Fahrzeugübergabe mit Ihren Schlüsseln erhalten haben.

    2. Geben Sie den Fahrzeug Code zusammen mit Ihrem myAudi Benutzernamen im Multi Media Interface (MMI) neben dem Lenkrad ein, unter dem Menüpunkt:
    - Audi connect
    - Audi connect Nutzerverwaltung
    - Hauptnutzer
    - Hauptnutzer festlegen
    Viel Vergnügen mit myAudi wünscht
    Ihr myAudi Team

    Hat das schon mal jemand gemacht? Bzw. kennt sich damit jemand aus? Bin noch nicht dazu gekommen, das am Fahrzeug einzugeben.

    Wie Oli schon sagte, gab es mal eine zeitliche Begrenzung für den Zahnriehmen. Diese gibt es nicht mehr. Siehe Foto. Ich denke mal, das es mit der Zusammensetzung des verwendeten Materials zusammenhängt, welches offensichtlich nicht altert. Audi wird sich schon was dabei denken und da sicher auch kein Risiko eingehen. Wer ihn wechseln will, soll das tun. Falsch ist es nicht. Aber sicher auch nicht notwendig.



    Warum willst du denn bei 115.000 km den Zahnriehmen wechseln, wenn Audi das erst bei 180.000 km vorsieht? Machen kann man das. Aber notwendig ist das mit Sicherheit nicht. Ich würde wenigstens noch bis 130.000 km oder vielleicht auch noch bis 150.000 km warten. ^^

    Ich zitiere mal nicht die BILD, sondern aus einem Beitrag von Radio Dresden:


    ....Laut Polizei vor Ort befuhr der Fahrer eines Mercedes mit Anhänger die mittlere Spur der Autobahn, als unvermittelt ein LKW kurz vor dem Gespann nach Links zog. Der Fahrer des Mercedes konnte nur noch von der mittleren Spur auf die ganz linke Spur wechseln, dabei schaukelte sich der Hänger auf und kippte um. Das Gespann kam dann wieder auf der rechten Spur zum Stehen, bzw. Liegen.

    Dem Fahrer selbst ist nichts passiert, andere Autofahrer konnten rechtzeitig bremsen. Der LKW setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort, hieß es. Durch den Unfall brauchten nicht nur die Pendler starke Nerven im morgendlichen Berufsverkehr, sondern auch der Fahrer des Mercedes:

    Auf dem Hänger stand ein Audi R8 der durch den Unfall stark beschädigt wurde: "Ich hätte mir lieber das Bein gebrochen, als dass der Audi beschädigt wird. Ich wollte gerade zur Essen Motor Show 2018. Der Audi kam gestern noch vom Lackierer und heute das. In dem Wagen stecken mehrere zehntausend Euro und eine Unmenge an Arbeitsstunden." Die Polizei gibt den Schaden vorerst mit 40.000 Euro an und sucht Zeugen. Die Autobahn musste auf zwei Spuren verengt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.

    Solche Situationen kann man ganz leicht umgehen. Einfach nicht parken. :) Und schon gar nicht auf einem Supermarkt Parkplatz. Das man dort provoziert wird, liegt auf der Hand. Einfach ein weniger auffälligeres Auto zum Einkaufen nehmen. ;)