Beiträge von Eclipse2k4

    Dazu noch eine gescheite VR Brille und die Art wie wir Filme, Spiele und Dokumentationen wahrnehmen wird zu einem revolutionärem, visuellen Erlebnis. Schön so einen drastischen Fortschritt hautnah erleben zu dürfen. Für mich viel beindruckender als dieser 3D Kram :thumbup: Jetzt muss nur noch ein Mittel gegen Motion Sickness erfunden werden....

    @ Admin: Bitte den Titel des Threads korrigieren, da hat sich ein Rechtschreibefehler eingeschlichen.


    @ Alle: Da ich seit 8 Jahren mindestens 1 mal pro Jahr einen Frimenwagen bestelle musste ich ein ähnliches Phänomen auch bei BMW und MINI feststellen. Oft lassen sich aus preispolitischen Gründen gewisse Austattungsmerkmale nur in Pakteform bestellen. Dahin geht leider der Trend. Auch ich empfehle ein Vergleichsangebot zu erstellen in dem man ausschließlich seine gewünschten Option anklickt und dann erneut vergleicht. Ich konnte mir so schon oft einiges an Geld sparen weil ich mir die vermeintlich wichtigen (aber in Wirklichkeit nur vom Hersteller suggerierten) Optionen gespart habe und ich stattdessen einzeln nur das bestellt habe was ich wirklich brauche. Ein Totwinkelassistent gehört bestimmt nicht dazu, eine Anschlussgarantie (wenn ich den Wagen länger fahren würde) hingegen schon...


    Gruß

    Achso das Ding :D Ja da war die Maschine vielleicht 1 Monat alt, wie soll der denn sonst aussehen zu dem Zeitpunkt. Früher hatte ich mal ne Knieschleifphase auf meiner alten CBR 600RR, bis ich nen Abgang gemacht habe und gemerkt hab wie unnötig es eigentlich ist. Die Pilot Power Road vermitteln jetzt auch nicht so das sichere Gefühl auf der MT.


    Gruß

    Also Kinder, dann passt mal auf.


    Escape from Tarkov hört sich interessant an könnte aber auch nach hinten losgehen da kein großes Entwicklerstudio dahinter ist. Mal sehen...


    Wildlands wird der Hammer wenn es kommt aber bis dahin halte ich den Ball flach. Mal sehen ob wir den Release noch miterleben.


    Battlefield 5 kommt auch nicht vor 2017, vergesst es. Die Battlefield-Serie ist auch mein Favorit aber mit Hardline und Battlefront im Lineup (wo noch kein einziger DLC bis jetzt draußen ist), wird 2016 keine neue Baustelle aufgemacht werden von EA und DICE. Auf der E3 im Sommer sehen wir aber bestimmt mehr dazu.


    The Division...lange Geschichte. Vor 2 Jahren war ich hin und weg nach der Präsi aber nach zig Verschiebungen und dem Material aus der ALPHA war ich erstmal geheilt und es hat mich nicht mehr interessiert. Dann vor ein paar Wochen erzählt mir meine Freundin dass das Spiel jetzt im März endlich mal rauskommt und ich lese etwas von einer closed Beta. Also Spiel vorbestellt und 3 Tage lang gezockt. Mein Fazit:


    - Grafik: Sehr hübsch aber unter meinen Erwartungen für ein Next-Gen Spiel auf der PS4. Dass das Spiel nicht aussieht wie auf der E3 vor 2 Jahren dürfte wohl jedem klar sein aber trotzdem finde ich dass die Texturen teilweise etwas lieblos sind. Rauch, Reflektionen und Wettereffekte sind jedoch auf höchstem Niveau. Auf dem PC kann man da auf jeden Fall noch viel rausholen. 4/5 Sternen


    - Sound: Super! Waffen hören sich toll an, Charaktere haben viele unterschiedliche Stimmen und mein absoluter Favorit das Knirschen des Schnees wenn man darauf langsam geht. Auch jede Umgebung hat seine eigenen Klänge und reagiert auf Spieler-Einwirkungen (Scheiben zerbersten, Autoalarm geht an wenn man drauf springt oder schießt. 5/5


    - Gameplay: Nachdem die ersten paar Videos im Netz aufgetaucht sind gab es meines Erachtens den größten Shitstorm seit AC Unity in der Zockergemeinde. Gegner die nicht tot umfallen wenn man einen Kopftreffer landet, alle Gegner sehen gleich aus, etc......blablabla. Fakt ist nach 24 Stunden Spielzeit kann ich weder negatives über die Kämpfe, noch über die Gegner sagen. Das Spiel ist ein Rollenspiel mit Shooter Elementen, also im Klartext heisst das 60% des Schadens kommen von der Waffe, 40% von sogenannten Buffs (fiktiven Zahlen die man durch Modifikationen an der Waffe, der Ausrüstung und seinen Talenten verbessern kann. Sagen wir also ich bin Level 4 und ich sehe einen Gegner der Level 4 ist und ich greife ihn mit einer ganz normalen Waffe an. Der Gegner wird nicht gleich umfallen, nein, jeder Treffer zeigt ein Pop Up über das man den Schaden erkennen kann und wie bei jedem anderen MMO oder RPG Spiel fällt halt nicht jeder gleich um wei Call of Duty. Wer sich darüber aufregt hat das falsche Spiel gekauft. Wer jedoch gerne Quests löst und sich mit Nebenmissionen fleißig Erfahrungspunkte ansammelt, wird ein Level aufsteigen und schon sind Level 4 Gegner ein Klacks. 2-3 Salven oder ein gezielter Schuß und schon ist die Sache erledigt. Es ist also sehr wohl möglich das Spiel als Shooter zu bezeichnen, ausserdem sind die Gefechte spannend und wer bessere Ausrüstung findet (weis-grün-blau-lila-orange) wird schnell merken das normale Gegner kein Problem darstellen. Richtig Spaß kommt jedoch erst auf wenn man gegen die dicken Bosse kämpfen muss. Hierfür wird man letztendlich auch mit neuer Ausrüstung belohnt. Ich hab die Beta zu Zweit mit einem Freund gespielt und je mehr Leute im Team sind (bis zu 4) desto schwieriger wird es und mehr Gegner tauchen auf. Diese Gegner bestehen aus mehreren Klassen, also vom Normalo bis hin zum Elite-Boss mit eigenem Namen. Abwechslung ist vorhanden aber wie bei jedem RPG erkennt man nach einer Zeit die Gegner schon vom aussehen her... Für mich kein Kritikpunkt und das fertige Spiel wird natürlich nochmal mehr Abwechslung bieten können. Das Deckungssystem funktioniert gut und die Darkzone (der Bereich in dem man andere Spieler sehen kann und sich ihnen anschließen oder ihre kostbare Beute stehlen kann) ist exzellent gelungen und hat mich sehr positive überrascht. Man kann sich mit anderen Spielern in der Nähe unterhalten und die Körpersprache im Spiel ist sehr aussagekräftig. Man erkennt ob ein Gegner gerade auf mich anlegt oder die Hände in die Luft streckt und sich ergibt. Auch anhand der Ausrüstung erkennt man ob ein Spieler Beute bei sich führt oder welche Spezialfähigkeiten er benutzen könnte (anhand der Utensilien die am Rucksack hängen. Was ich in der Dark Zone an 2 Tagen erlebt habe steckt so manchen Thriller im Fernseh in die Tasche :D Alles in allem macht es wirklich Spaß, die Frage ist jedoch ob es alleine nicht schnell langweilig wird und ob man nach 20 Leveln (von 30) noch motiviert ist weiter nach Beute und Gegnern zu suchen oder nicht. 4/5 Sternen


    Story: Muss halt auch dabei sein bei einem Spiel... Man wird als Teil einer Sondereinheit aus Zivilisten die für dieses Szenario ausgebildet wurden in die Stadt geflogen und soll die Gesellschaft wieder herstellen. Das geschieht durch Mission à la "Stelle die Stromversorgung wieder her" oder "Rette eine Ärtztin" bis hin zu "Verhindere einen Bombenanschlag". Ich habe nur eine Mission gespielt und die war salopp gesagt ziemlich cool aber die Zwischensequenzen fesseln einen jetzt nicht ans Spiel wie bei Last of Us. Man redet auch selbst nicht mit den Leuten und somit kommt da wenig Emotion in die Sache. Eine Bewertung spare ich mir aber, weil ich nur eine Mission spielen konnte.


    Atmosphäre: Naja, also ein Fallout ist es nicht und so düster wie ein Horrospiel ist es auch nicht. Eher wie ein Assasins Creed oder Watchdogs vom Aufbau der Stadt her, aber mit sehr viel Liebe zum Detail. Zombies gibt es keine (Gottseidank), dafür sehen dir Gegner teilweise sehr beängstlich aus mit ihren selbstgebauten Flammenwerfern. Zivilisten sieht man ab und zu aber die Interaktion beschränkt sich auf gelegentlich ein Medkit überreichen und dafür bekommt man dann einen tollen selbstgestrickten Schal oder sowas.... hier hätte man also mehr machen können. Leider spürt man an dieser Stelle nicht dass eine ganze Stadt von einer Pockenepidemie dahingerafft worden ist (darum geht es nämlich), es fühlt sich eher danach an als wären alle im Urlaub und die paar Menschen auf der Strasse die man im Spiel sieht sagen entweder fröhlich hallo oder laufen weg :huh: Wo ist hier die Verzweiflung, der Tod und das Elend? Bitte nicht falsch versehen aber bei diesem Szenario erwartet man Straßenschlachten, körperliche Überfälle, Panik etc... Auch die Gewaltdarstellung im Spiel wurde sehr jugendtauglich gehalten. Bis auf eine kleine rote Wolke sieht man nichts bei Treffern und das wars dann auch. Ich denke mal man will bei Ubisoft lieber einen großen Markt erreichen können (und dürfen) und somit hält sich das Ganze in Grenzen. Schade, denn das Potential wäre eigentlich da um hieraus einen wirklichen Survival-Shooter/RPG zu machen- 3/5


    Somit 4/5 Sternen von mir für die Beta von THE DIVISION weil sich Ubisoft echt Mühe mit dem Multiplayer gegeben hat, es unglaublich Spaß macht mit Freunden neue Ausrüstung zu suchen und viel Liebe im Detail steckt. Grafisch überzeugt es jedoch nicht komplett und auch die Atmosphäre hätte etwas verstörender sein dürfen. Abstütze hat es keine gegeben und Server Probleme auch nicht, Bravo! Ein paar Grafik-Bugs gibt es noch aber die hat jedes andere Spiel auch. Falls ihr Interesse habt, holt es euch, mir fallen wenig Gründe dagegen ein.


    VERGLEICHBAR MIT: THE LAST OF US, MASS EFFECT 2, BORDERLANDS

    Mahlzeit,


    da sich anscheinend ein paar Zocker unter uns befinden wollte ich nur fragen ob sich jemand das neue Spiel von Ubisoft holen wird?
    Ich persönlich kann es nicht mehr erwarten und werde heute schon mal die beta ausprobieren auf der PS4 :D


    PS: Falls jemand ne Runde spielen will oder seinen BETA key nicht braucht dann lasst es mich bitte wissen :boogie



    Gruß,
    Matze

    :gelbekarte haha


    Das mit der Verwindungssteifigkeit wusste ich nicht, ich denke mal dass dieser Bügel dann an zenralen Punkten der B-Säule festgemacht ist, macht schon Sinn dann...

    Hallo Manu und herzlich Willkommen,


    wird dir gefallen hier :thumbsup:


    Schöne Kiste und sehr lecker das Schwarz!!! Der General Lee A3 hats jetzt wohl hinter sich aber wurde ja standesgemäß ersetzt....


    Ich frage mich in letzter Zeit immer wieder warum hier so viele einen Überrollbügel einbauen, was bringt denn sowas ausser dass man keine Rücksitze mehr hat und sagt jetzt ja nicht dass er beim Überschlag schützt sonst setzts was :problem:


    Gruß,
    Matze

    Top Reportage!


    Sollte die Berichterstattung nicht absichtlich gegen die Zielgruppe "Jung-Migrationshintergrund-Muskelhemd" gehen, dann ist es wirklich erschreckend was da in Großstädten abgeht... So ein Verhalten gehört viel härter bestraft und bei Nichteinsehen oder dieser "Wo ist denn da das Problem"-Aussagen der Verkehrssünder eigentlich gleich eine MPU zur Folge haben. Meines Erachtens sollte auch wie in anderen Ländern ein Stufenführerschein eingeführt werden mit maximal 100 PS in den ersten paar Jahren dann wäre es gleich vorbei mit der Angeberei. Ich sage das nicht aus Neid auf den 19 Jährigen mit einem 500 PS Auto, sondern weil man jeden Tag sieht was passiert wenn diese Luxusschlitten mal als Gebrauchte für kleines Geld über den Tisch gehen und 2 Wochen später eine 19 Jährige Studentin im Kühlergrill hängt weil der Fahrer zeigen wollte dass er der Babbo ist im Block..... Ich habe dieses Jahr selbst einen Freund verloren der von einem 21 Jährigen Fahrer auf dem Radweg erfasst worden ist auf dem Rückweg vom Badesee und somit spricht mir die ganze Diskussion aus der Seele.


    Andererseits tränen mir jetzt schon die Augen wenn ich höre dass auch Sportwagen und Motorräder immer mehr von ihrem Charme verlieren.... Die Mehrheit von uns kann sich beherrschen und braucht keinen Polizisten um ihnen zu sagen dass man in der 30er Zone nicht 80 fährt oder in der Ortschaft in den Begrenzer dreht, sowas haben uns unsere Eltern beigebracht. Schlimm wenn wieder einmal alle leiden müssen wegen dem Verhalten einer Gruppe von Menschen denen jegliches Regelwerk des Straßenverkehrs ein Fremdwort ist.

    So ist es! War das erste Mal dass ich Imolagelb gesehen hatte und musste mir auch die Tränen verkneifen..... Wenn schon Rennwagentuning dann richtig:
    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=216310031&zipcode=&isSearchRequest=true&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&scopeId=C&minPowerAsArray=223&minPowerAsArray=KW&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=23&pageNumber=1&ticket=ST-18673182-kymgoVLCoU0YKXz5Gfva-mycas46-1_c01_4201


    PS: Ich hab jetzt die 50 Beiträge voll aber leider immer noch keinen Zugang zum Marktplatz, muss ich da erst nen Antrag stellen?


    Gruß,
    Matze

    Ah super Carsten, vielen Dank für die Antwort. Mein Favorit ist immer noch Stage 2 von Siemoneit mit Plattenfilter und 256 PS. Das sollte mehr als reichen und mehr will ich dem Motor und der Bremse (!) auch nicht zumuten. War überrascht als ich das gelesen habe mit der Bremsanlage da ich bis jetzt auch noch nie etwas darüber gelesen habe. Sobald das Chiptuning eingetragen ist sollte also alles in Butter sein habe ich jetzt vernommen.


    Gruß,
    Matze

    Weiß das jemand hier, ich denke mal dass über Weihnachten nicht viele Online waren und somit pushe ich meine Frage jetzt mal wieder nach oben :thumbup:


    Weiterhin schöne Feiertage!


    Gruß,
    Matze

    Hab inzwischen 13.500€ zusammen, somit ist jetzt der Fokus auf unter 100.000km! Weihnachten muss dieses Jahr etwas kleiner ausfallen. Außerdem finde ich das Socken echt praktisch sind! Hab mich entschieden lieber einen vernünftigen TT zu holen den ich ohne Bedenken chippen könnte. Alles andere ergibt sich mit der Zeit.


    Hat einer von euch Erfahrungen mit der 20% Regel beim Chiptuning gemacht, sind da neue Bremsen Pflicht wenn ich das eintragen lassen möchte?


    Gruss,
    Matze