Beiträge von Konni

    Ich frage mich, ob man die verstellbaren Domlager von KW eingetragen bekommt? Habe selbst ein KW v3 verbaut und hätte schon gerne andere Domlager verbaut. Oder passen vielleicht andere Lager auch für das KW v3, die auch TÜV haben? Ich bräuchte vielleicht 2 Grad negativen Sturz wegen der Freigängigkeit.

    Gepfeffert verkauft die Domlager ja samt Fahrwerk komplett und ich vermute, dass man bei Gepfeffert TÜV bekommt - vermutlich, ich weiß es nicht...

    Moin, hat von euch jemand auch ein Problem mit der vorderen Kotflügelkante Richtung Frontschürze? Diese ist werkseitig auf einer Länge von ca. 8 cm nicht umgelegt so wie der Rest der Kante. Dort kommt es bei meinem Wagen immer wieder zu Schleifen des Reifens beim Einfedern.


    Hat sich schon jemand mit der Kante beschäftigt? Einfach wegschneiden finde ich nicht so gut, da der Koti dann wahrscheinlich an Stabilität verliert (ich hab da mal was gelesen, dass die jemand von euch "weggedremelt" hat). Wie kann kann man das Ding aus dem Weg bekommen ohne den Koti danach lackieren zu müssen? Tipps?

    Mögt Ihr mir meine Fragen zu den Parts kurz beantworten? Danke!


    - Mit welchem Preis kann man denn dann "sicher" vergünstigt planen wenn man sich den Aerokit anschaffen möchte?


    - Müssen die Sachen eingetragen werden und gibts wenn dann ein Gutachten mit dazu?


    - Wie werden die Sachen angebaut? Geklebt, verschraubt?


    - Ist ein Rückbau wieder möglich ohne den Originalwagen zu beschädigen?


    - Stimmt es, dass die Parts limitiert sind?

    Ich wollte mal fragen, welches Öl ihr mir empfehlen würdet. Bei meinem TTRS 8s steht nun der erste Ölwechsel an. Gefahren wird das Auto nur von März bis November. Sonst steht er in der Garage und kommt im Winter maximal 2-3mal bei schönem Sonnenschein ans Tageslicht.


    Ich hätte jetzt einfach ein VW504 5W40 genommen, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren (im Bordbuch , da Castrol empfohlen).


    PS: Steht die Öl-Füllmenge irgendwo im Bordbuch? Habe ich jetzt nicht gefunden. Müsste knapp über 7 Liter sein, richtig?

    Ich wollte mal fragen ob es irgendwie beim 8s ein Best-Practice gibt wie man Platz für breite Räder und Reifen am Kotflügel schaffen kann.

    Speziell geht es bei mir um den ttrs 8s. Die Kotflügel will ich nicht "ziehen", sondern nur die störenden Kanten umlegen und auch die Übergänge von Kotflügel zu den Stoßstangen entschärfen und evtl. die Radhausschale anpassen. Wie geht man da am besten vor bzw. auch wenn man es irgendwo machen lässt, wie bekommt man das am besten hin?


    Hinten stellt sich bei mir die Frage, was den Übergang zur Heckschürze betrifft - dort steht eine Kante über, die die 2 Teile miteinander verbindet. Wie macht man das am besten, damit auch die Heckschürze nicht locker wird? Ansonsten ist die Kante hinten am Radlauf ja bereits umgelegt. Müsste man nur vielleicht die Radhausschale bissl bearbeiten. Aber wie geht man da am besten vor?


    Vorne ist mehr zu machen. Da bei meinem 8s nur im oberen mittigen Bereich die Kante am Kotflügel umgelegt ist, müsste man die gar komplett umlegen und auch wieder den Übergang zur Frontschürze glätten und evtl. Radhausschale anpassen.


    Aktuell fällt mir leider niemand hier in der Gegend ein, der diese Arbeiten durchführt. Wo ich bisher gefragt habe, sagte man mir.. das machen wir nicht so gerne und keiner will den Auftrag.


    Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen 8)

    Welchen Reifen würden Ihr am RS auf einer 9,5J20 Felge fahren? 255/30ZR20 oder (245/30ZR20 Notfall auf Grund Komfortverlust). Will einen guten Reifen, der nicht wulstig aussieht und sehr schmal ist, da es knapp am Kotflügel wird.


    Denke an Pirelli PZero oder Hankook K117. Die sollten ziemlich schmal sein. Andere Ideen?

    Hat jemand ne gute Adresse wo man die TT-RS Logos vorne und hinten in schwarz beziehen kann? "Blacklabelz" ist mir ehrlich gesagt zu teuer... mag alles sein, dass deren Qualität superklasse gut ist. Aber mir reicht auch eine "mittlere" Qualität - für dieses Stück Kunststoff ist es mir das dann nicht wert. Wäre dankbar für nen gute Alternative ;-)

    Begrenzer sind Pfusch - das würde ich nicht so behaupten. Deren Einsatz ist durchaus berechtigt und sinnvoll..

    Sie werden in fast jedem Rennboliden eingesetzt, da es gar nicht ohne geht. Ebenso in Serienfahrwerken..

    Aktuell fahre ich im TTRS 8s ein KW v3 Gewinde. Eingestellt auf das max. mögliche Maß im Gutachten.


    Wie ich finde, hat es noch einen sehr großen Restfederweg und taucht doch richtig tief ein. Druck- und Zugstufe ändern daran eigentlich nichts. Wenn es meint schleifen zu müssen, dann schleift es.


    Jetzt die Idee, kurz vor dem Schleifen mit Gummis zu begrenzen. Das Ganze würde ich, wie auch jeder wahrscheinlich... gerne so auslegen, dass kaum Komfort verloren geht, Gummieinsatz wirklich knapp vor dem Schleifen. So, wie bekommt man das nun auf die Reihe, dass man genau die Höhe des Gummis hin bekommt? Gibt es dazu vielleicht einen best practice wie man das macht?

    Ich will ja auch gar keine 19" sondern 20".


    Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Hersteller anzuschreiben. Von Pirelli und Michelin habe ich keine Antwort bekommen. Der Rest hat geantwortet.


    Hankook und die Premiummarken sind zu breit und schenken sich nichts. Einzig Kumho und Yokohama bauen schmal. Wären aber nicht meine erste Wahl. Mal schauen ob ich noch von Pirelli höre. Den PZero gibt es glaube ich in 20" mit Audi-Kennung.


    Eine andere Option wäre dann noch ein 235iger.. wenn der TÜV da mitspielt.