Beiträge von FausO

    Lass mich raten, Du hast nen Roadster?

    Roadster, sowohl TTRS als auch nicht-RS haben den Hinterachsquerträger ab Werk.


    Ja

    Obacht! Der Hinterachsquerträger für TTRS und nicht-RS ist nicht der Gleiche, siehe auch hier:

    Hinterachsquerträger für TTRS


    Noch ein allgemeiner Nachtrag: Wer etwas mehr Steifigkeit in sein Coupé bringen will, kann noch mehr Versteifungsmaßnahmen vom Roadster übernehmen, wie Querstreben unter dem Fahrzeug oder die Kreuzstreben vor dem Kühler.

    Mega --- was bringt das so an Lautstärke / PS / Beschleunigung - haste mal gemessen?

    Das kann ich Dir nicht sagen, da ich nicht nach jedem einzelnen Teil eine vergleichbare Leistungsmessung gemacht habe.

    Ansauggeräusch bringt Luftansaugung Turbo und Turbo-Outlet was.

    Abgasgeräusch bringt die Downpipe einiges.

    Leistungstechnisch bringt alles wohl wirklich nur was in Verbindung mit Software.


    Das Ergebnis vor großem Ladedruckrohr und noch den halben Tank mit E10 gefüllt, findest Du hier:

    Servus aus Ingolstadt

    Richtig, gemeint ist das Druckrohr. Ist meist ein versteifter Silikonschlauch, deshalb hab ich Schlauch geschrieben. ;) Ich bin auch kein Experte, von daher hab ich auch nur eine weitere Meinung, die ich mir angelesen oder von Leute geholt habe, die in meinen Augen die notwendige Erfahrung haben. :S


    Mein Tuner vor Ort, BK Performance, sagt letztendlich genau das was du auch sagst: Serienansaugung mit Sportluftfilter, Turboinlet und Druckrohr. Das sei schon eine sehr gute Sache für den Airflow. Man muss halt auch immer das Thema Luftmenge in Verbindung mit den geplanten Änderungen setzen und bis Stage 2 sei das seinen Erfahrungen nach absolut ausreichend. Ab Stage 3 (Upgrade-Turbolader etc) wird dann eine Ansaugung interessant.


    Letztendlich sind die beiden Teile etwas strömungsoptimierter gebaut, mehr nicht. Für unter 200€ bekommt man da aber ein sehr sinnvolles Tuning, das in Verbindung mit ner Stage 1 wohl nen spürbaren Unterschied macht.

    Das ist wirklich der Ansaugschlauch und hat nichts mit dem Druckrohr zu tun.


    Turbo-Inlet und Ansaugschlauch sind VOR dem Turbolader und somit "drucklos".


    Das Druckrohr ist NACH dem Turbolader und wie der Name schon sagt, "nicht drucklos".

    Ich hab übrigens alles getauscht, da hört man schon gut Ansaugung und Turbolader. Leider schluckt der Luftfilter wieder einiges an Sound.


    Hier siehst Du die Unterschiede zwischen Serienrohr und vergrößertem Tuning-Teil:

    https://www.turboperformance.s…uer-golf-7-gti-audi-a3/s3

    oder auch mit TÜV:

    https://www.turboperformance.s…lauch-und-outlet-mit-tuev


    Hier ist das Turbo-Outlet noch dabei, was serienmäßig ebenfalls schalldämpfend ausgeführt ist.

    Für die Spiegelkappe muss das Glas entfernt werden um an die Schrauben der Spiegelkappe zu gelangen.


    Aber zum Threadersteller:

    Ich habe beide Spiegel komplett getauscht, der Aufwand dafür ist im Rahmen:

    -Türverkleidung ab

    -Spiegelkabelbaum vom Türsteuergerät trennen

    -Spiegelschraube von innen lösen

    -Spiegel komplett abnehmen und Spiegelkabelbaum aus der Tür ziehen nach aussen.


    Es ist etwas abhängig von Deiner Ausstattung was ich empfehle.

    Bei automatisch abblendbaren Spiegelgläsern kostet alleine das Glas beim Freundlichen 285€!

    Wenn Du das hast, würde ich bei eBay nach nem kompletten gebrauchten Spiegel schauen und den tauschen und nur die Spiegelkappe in die passende Wagenfarbe lackieren.

    Die Einzelteile bekommst Du nicht alle beim Freundlichen und ich denke es wird teurer:

    Spiegelaufnahme mit Verstelleinheit und Verkabelung: 175€ -290€ je nach Variante

    Blinker: 45€

    Abdeckkappe grundiert: 43€

    Spiegelglas: 75€ bis 285€ je nach Variante

    Toter Winkel Warner: 50€

    Naja, mit der Lautstärke isses eigentlich ganz einfach.

    Egal was Du eingetragen hast, wenn die db-Messung die eingetragene Lautstärke überschreitet, ist es nicht zulässig.

    Das kann Dir also theoretisch auch mit einer originalen 200TKM freigebrannter Abgasanlage passieren.

    Sinnhaftigkeit hin oder her.


    Aber der Auszug von taiwo ist eigentlich recht eindeutig. Wenn der Sachverständige das bei mir auch so sieht, muss ich wohl die Luftansaugung ausbauen.

    Zumindest zur Vorführung ;)

    Interessantes Thema.

    Ich wurde vor 2 Wochen von der Polizei angehalten und es wurde bemängelt das meine Downpipe von Friedrich Motorsport (übrigens auch mit dem HJS-Kat bestückt) zwar eine EG-Betriebserlaubnis hat, aber nur in Verbindung mit einem originalen Fahrzeug.

    Da ich jedoch noch eine abgenommene HG-Motorsport Luftansaugung fahre wurde mir auferlegt den Nachweis zu erbringen, dass die Downpipe auch zusammen mit Luftansaugung erlaubt ist.

    Ich weiss zwar nicht, was eine Luftansaugung mit einer Geräuschmessung 1m vom Endrohr zu tun hat, aber so ist es nun mal. (Gemessen wurde mit dauerhaft geöffneten Klappen übrigens nur 94db bei erlaubten 89db)

    Was dabei raus kommt, werde ich berichten.

    Über die Geräuschmessung nach §21 zwecks Entfall Schalldämpfer wurde nichts gesagt.

    Hat das schon mal jemand machen lassen?


    Übrigens gibt es den Hinweis mit dem Schalldämpfer bei Friedrich Motorsport nicht. Daher bin ich mir eigentlich keiner Schuld bewusst. Was soll man als Autohalter noch machen um legal unterwegs zu sein?


    https://shop.friedrich-motorsp…ort-kat.-edelstahl?c=1967

    Ja das stimmt, aber dann hätte man sich das abflexen der RS Blenden schonmal gespart weil die danach wohl hinüber sind. Verstehe auch Audi nicht warum man diese Blenden festschweißen musste. Mit Rohrschellen und Madenschrauben geht das ja bei anderen Herstellern auch ohne das was abfliegt. Nun stehen sie dort und müssen ne ganze Abgasanlage austauschen für so eine Sache. Wahrscheinlich wird deshalb die TPI bewusst zurückgestellt. Der RSQ3 hat die Endrohr Blenden an der Heckstoßstange und ich muss sagen das sieht in Live sehr bescheiden aus aber damit müssten sie nur die Blenden wechseln bei eventuellen Beschädigungen.

    Die Probleme wird der RSQ3 nicht haben, da die Blenden nicht so heiss werden wenn sie am Stoßfänger dran sind.

    Nein, habe ich nicht machen lassen.

    Es entfällt bei der Downpipe bei jedem TT ein Vorschalldämpfer, lediglich beim TTS entfallen sogar 2.

    Das ist wohl auch der Grund warum es so einen Unterschied macht beim Sound.

    Theoretisch wäre also bei jedem TT eine Prüfung aufgrund Lautstärke notwendig.

    Es ist aber auch ein großer Unterschied ob man im S-Modus fährt oder auf D.

    Ich hatte damit noch keine Probleme, aber hier in Ingolstadt gibt es auch recht viele laute Autos.

    Beim TÜV gabs auch keine Probleme.

    Theoretisch müsstest Du dann Stückeln aus Serien-Downpipe (Schalldämpfer übernehmen) und HJS-Downpipe (KAT übernehmen).

    Das ist aber wohl ein ziemliches Gefrickel weil unterschiedliche Rohrdurchmesser und ich denke die EG-Genehmigung der HJS-Downpipe ist dann eh hinfällig wenn man die ändert.


    Mein Tip: Einfach machen und die Serien-Downpipe in den Keller legen. Bei Problemen dann zur Not halt wieder Serie einbauen. Du kannst ja eine Prüfung machen lassen und schauen was bei rauskommt. Bei nicht bestehen musst Du es ja nicht wieder umrüsten, der TÜV wird dich ja nicht bei der Polizei verpetzen ;)

    Dein TT ist MQB-Plattform und die originale Anlage ziemlich unspektakulär (wie S3 oder Golf 7 R). Um die Klappen manuell zu öffnen kann man das entweder einmalig mit VCDS/VCP/usw. machen (nicht gut, da dröhnig und natürlich auch immer zu laut) oder man verwendet eine Klappensteuerung (MFA-XP, ASR, Cete usw.).

    Kann ich bestätigen. Für rumknallen ganz nett, grad mit ner downpipe aber auf der Autobahn irgendwann nervig dröhnig.

    Weiss wer was man codieren muss um das wieder in Serie zu versetzen? Kenne mich damit nicht gut aus, danke.