Beiträge von haunter1982

    Funktioniert das Zahnrad zuverlässig? Könnte mir vorstellen, das es im Sommer aufgibt. Wenn es PLA ist dürfte das nicht sonderlich lange funktionieren, ausser du bist so und so n Schattenparker. Wieviel Zeit hast da jetzt für die schleiferei aufgewendet? Und sitzt das dann einwandfrei?🤔

    Klar. Bei uns im Kreis ist ab Mittwoch wieder Lockdown, für voraussichtlich 3 Wochen... Wer's glaubt. 🤭.


    Und zu Paules Theorie, weil hier soviele ungeimpft sind... Nunja. Im Hotel wo meine Frau arbeitet, ist seit 2 Monaten 2G, also sowohl alle Gäste, als auch alle Angestellten sind 2G. Trotzdem waren in den 2 Monaten insgesamt 6 Pärchen mit Symptomen Positiv und auch mehrere Mitarbeiter... Wie gesagt alle 2G. Im Gegensatz dazu kenne ich keinen ungeimpften der es hat/hatte ...


    Aber das ist natürlich nur subjektive Wahrnehmung. Trotzdem sehr komisch.

    Mein Bruder ist Elektriker, fährt täglich auf andere Baustellen und Arbeitsplätzen, muss sich auch immer testen lassen, auch da waren schon geimpfte Kollegen positiv und damit in Quarantäne. Trotzdem ist er nach wie vor gesund UND ungeimpft...

    Aber du hast Recht, bei den KFZ Unfällen ist das tatsächlich schon so, das sich eine Teilschuld schon aufgrund des vorhandenen Betriebsrisiko ergibt...




    Wir könnten diesen Generalverdacht auch ausweiten, jeder Mann könnte technisch eine Frau Misshandeln. Wie ist denn da eigentlich die Inzidenz? Sollen wir jetzt alle kastrieren als Kind?




    Eure Logik in allen Ehren, aber man kann nicht jedes Risiko ausschließen.




    Und nein, eine Impfung schützt mich nach aktuellem Stand die ersten 3 Monate zu 60% vor einer Ansteckung, 80% vor einem Starken Verlauf und zu 95% vor einem tödlichen Verlauf... (Je nach Quelle +/- 10%)




    Es schützt nicht die Allgemeinheit.


    Und wenn jetzt das Argument mit den Intensiv Betten kommt...




    Wenn wir nächstes Jahr wieder 4000 Betten abbauen, dann brauchen wir kein Virus für eine Triage mehr, dann reicht auch schon ein Autounfall...

    Moin moin,

    haunter1982

    Mit welchem Recht???

    Hallo??

    Sag mal wo lebst Du, im Wald? Auf einer Insel, alleine?
    …. zu Schutz der Gemeinschft…….

    Begründe Mal, wie du mit einer Impfung die Allgemeinheit schützt, wenn du die ersten Tage genauso ansteckend bist wie ein ungeimpften und dazu noch bei 2G ohne Maske rumrennen darfst?



    Und wo fangen wir dann an und wo hören wir damit auf?

    Beim Husten? Beim Lippenherpes? Beim Auto?

    Sowas nennt man glaube ich individuelles Risiko...

    Lass Mal n Abstrich einer Rolltreppe in einem gut besuchten Öffentlichen Ort machen... Sollen wir die Gummihandschuh Pflicht einführen?

    Sollen Köche nur noch in ABC Kleidung kochen? Weil könnte ja was in die Suppe fallen...

    Das sollte eigentlich nur ein Scherz zur Aufheiterung hier sein. Aber Bitte wenn man hier nur Todernst diskutieren soll... Dann eben kein Späßchen zwischendurch.


    PS Ich wäre für eine Armbinde für Ungeimpfte.


    Und da wir so tolerant sind sollten die auch eine eigene öffentliche Toilette bekommen, sind ja schließlich die wahrscheinlich größte Minderheit im Land.


    Dann hätten wir schon statt 2 Toiletten insgesamt 6...


    W/M/D und WU/MU/DU



    Jede Virale Infektion schlägt im Endeffekt aufs Herz, da es immer eine starke Belastung für den Körper ist.

    Auch wer an einer starken Grippe und damit meine ich nicht den jährlichen Grippalen Infekt, leider oder litt hat ein paar Wochen bis teils Monate Probleme mit Ausdauer und Leistungsfähigkeit. Aber da gibt's auch kein "Long Grippe" da nennt man es einfach Nachwirkungen...

    Siehst. 2 Meinungen 😉


    Die beiden Berichte behandeln aber auch ein anderes Problem.

    DEIN Artikel beschreibt 95% Schutz vor Tod, ich rede von Infektion mit Symptomen...

    2 paar Stiefel. Aber bevor du überlegst und differenzierst haust du einfach Mal drauf.

    Denken, drücken, nach überlegen und dann erst posten...

    Ihr dürft bei all dem auch nicht vergessen, das der Impfstoff für die Alpha oder Beta Variante erstellt wurde, es wurde ja bei aufkommen des Delta schon gesagt, das die impfen nur noch ca. 60% schützen.

    Im Vergleich ist das so wie den Grippe Impfstoff von vor 2-3 Jahren zu verimpfen.

    Aber man hat halt in der Euphorie entsprechende Lieferverträge geschlossen und nun hat man den Salat.


    Aber ist es nicht bewiesen, dass Geimpfte eine geringere Viruslast haben?


    Klar kann man auch von Geimpften infiziert werden, aber nicht so schnell wie von einem Ungeimpften.


    Es wird wirklich nur helfen, wenn sich alle regelmäßig testen lassen, oder alle sich für mindestens 14 Tage alleine einsperren ...


    Nein Tatsächlich haben geimpfte gerade die ersten Tage wo sich das Virus noch symptomlos auf den Schleimhäuten vermehrt, die gleiche Viruslast, erst wenn das Virus weiter in den Körper vordringt und das Immunsystem anfangt dagegen zu arbeiten, wird die Viruslast im Vergleich zum Ungeimpften (der dann allerdings meist wegen Symptomen eh vorsichtiger ist...) Geringer.

    Hier ist aber dann die Gefahr, weil eben ein geimpften seltener Symptome zeigt, das mehr Menschen mit geringer Viruslast in einem Raum ohne Maske eben wieder eine insgesamt hohe Viruslast (Aerosol Belastung) erzeugen durchs atmen. Und sich dadurch gegenseitig anstecken.

    Ich hab in letzter Zeit Interviews mit Intensivpflegern gesehen, die haben gekündigt weil die keinen Bock mehr hatten....da war nie die Rede vom Geld.


    Was sollte Eurer Meinung nach denn ein Intensivpfleger verdienen?

    es geht nicht nur um den Verdienst, sondern eben auch um die Belastung, also die Anzahl der Pflegenden. In anderen Ländern betreut 1 Pfleger 4 Intensiv Patienten, bei uns 12-14. Dazu dann Schichten, ständig Wochenende und co. Dafür, verdienen sie nicht nur zu wenig, es sind auch zu wenig Leute.


    Solange Krankenhäuser aber:

    A: Profit machen müssen und:

    B: sogar einen Bonus bekommen, wenn die Auslastung über einen gewissen Prozentsatz geht.


    Genau das verursacht dann, das Betten und Pflegepersonal abgebaut werden, denn um die für den Bonus Nötige Auslastung zu haben gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. mehr kranke, darauf hat das Krankenhaus keinen Einfluss

    2. Die Bettenzahl senken (in den letzten 2 Jahren 6000!!!) Denn das geht.


    Was kann die Politik tun?

    In einer der tödlichsten Pandemien (😉)

    Genau das verhindern mit genug Geld um eben die Krankenhäuser zu unterstützen. Also nicht Bonus bei max Auslastung sondern Bonus fürs freihalten....

    Zudem zusehen, das man das zu Tode gesparte Gesundheitssystem wieder auf Vordermann bekommen kann...


    Aber nur meine Bescheidene Meinung.

    Auch endlich Mal zugeben, das der Impfstoff nicht so wirkt wie man es anfangs angenommen hat.

    Alles Natürliche Selektion.


    Oder


    "Hunde wollt ihr ewig leben?"


    Stellt euch endlich Mal den Risiken des Lebens. Alt und gebrechlich führt irgendwann unweigerlich zum Tod.

    Jung und trotzdem bereits krank... Auch das wird früher oder später durchschlagen.

    Der Tod gehört zum Leben dazu, so einfach ist das. Wer sich davor fürchtet. Soll sich 3-X Mal geimpft in seiner Bude verschanzen, am besten im Keller, denn Sonne kann Hautkrebs verursachen.... Und sein Leben dort "leben".

    Überleben ohne "leben" ist kein Leben.


    Langsam nervt das alles so immens.

    Auch die hier immer Triage schreien.

    NOCHMAL es wurden 6000 Intensiv Betten abgebaut. Anstatt MILLIARDEN Hilfen an die Lockdown geplagten zu bezahlen, hätte man auch die Krankenhäuser SINNVOLL unterstützen können damit diese nicht abgebaut werden. Das hatte vielleicht paar Millionen gekostet und jetzt wären Bundesweit 6000 Betten mehr da und die Corona Patienten wurden nicht Mal ins Gewicht fallen.

    Die Politiker bringen die Leute um, nicht die Ungeimpften.

    Die Aussage zu den Prozenten die Geimpft sind schwankt auch ständig von 60 bis 85 je nachdem wie man es gerade haben will.


    An die ganzen Impfen Fanatiker hier, hoffentlich gebt ihr gleichzeitig den Führerschein ab, denn auch damit könnt ihr versehentlich Menschen töten...


    Ich kann es nicht mehr hören den ganzen Blödsinn.

    Deswegen fahre ich am Daily Allwetterreifen, die sind in jeder Witterung der beste KKompromiss. 😂

    Ich hab auch keine Lust jeden Tag von Slicks auf Regenreifen zu wechseln. 🤭



    Grundsätzlich finde ich es brisant hier solche Meinungen zu verfolgen. Das Thema ist einfach viel zu komplex. Und ein was wäre wenn.


    Was wäre wenn wir keinen Lockdown gehabt hätten? Eventuell wären die gleichen Leute gestorben wie bisher, aber wir hätten über die Durchseuchung das Thema schon hinter uns...


    Was wäre wenn sich alle sofort hätten impfen lassen? Vielleicht wäre inzwischen eine anderen Variante des Virus schon im Umlauf welche die Impfung und die natürliche Immunität ausgehebelt hätte...


    Hätte hätte Fahrradkette.


    Fakt ist nunmal das die Impfung nicht den Erfolg bringt, den sich die Politiker erhofft hatten. Fakt ist auch, das es für die meisten Recht ungefährlich ist, für wen ist aber ein Lotto spiel. Entsprechend soll sich durch eine Impfung Schützen, wer meint das es ihm hilft, aber auch akzeptieren, das es Leute gibt, die lieber das Risiko der Infektion als das Risiko der Nebenwirkungen der Impfung eingehen.

    BEIDE Lager sollten sich da Mal ganz getrost entspannen.

    Auch die dritte Impfung hält doch wieder nur paar Monate und es hat jetzt auch gar nichts mit der Aussage zu tun, das geimpfte auch andere anstecken können. Das steht eben so drin.

    Direkter Schutz über Masken und Co...

    Fakt ist und das liest man hier auch wieder raus, eine Impfung Schützt "wahrscheinlich" vor einem schweren Verlauf... Man ist auch weniger lang ansteckend, aber gerade am Anfang ist man ebenso eine Gefahr für andere wie jeder ungeimpfte auch.


    D.h. die kostenpflichtigen Tests + das nicht testen der geimpften hat die Inzidenzen explodieren lassen.