Beiträge von franz_vm

    seit einiger Zeit lese ich hier im Forum mit weil ich mich durchaus für ein TT RS Coupe interessiert habe. Meine Alternativen kommen auch eher aus USA, BMW und MB kaufe ich nicht mehr, Jaguar habe ich viele Jahre in fast allen Varianten gefahren da bleibt nicht mehr viel über.

    Ich habe hier bewußt keine Diskusion angefangen ob ein Challenger Hellcat nicht doch die bessere Alternative sei. Da die rein rationalen Gründe bei beiden Fahrzeugen sekundär sind stellt sich nur noch die Frage kann man ohne techn. Eleganz leben oder anders herum brauche ich das ganze Klimbim das die deutschen Hersteller so alles einbauen. Bestes Beispiel sind die Blinker als Lauflicht! Beschleunigt das Fahrzeug dadurch besser oder besserer Topspeed? Müdigkeitsalarm, Start/Stop alles sinnloses Zeugs....

    FRanz

    schade, daß die Automobile Vielfalt wieder ein Stück kleiner wird. Ob ein elektr. betriebener TT-RS je die Faszination des ursprünglichen widerspiegeln kann wage ich zu bezweifeln. Was die Gebrauchtpreise angeht glaube ich nicht an die Hoffnungen von Alex, dazu sind zu viele TT-RS gebaut worden, beim R8 sieht es besser aus. Auf der anderen Seite muß man bedenken, daß in 30 Jahren keiner mehr die Dinger reparieren kann geschweige denn E-Teile verfügbar sind.


    Franz

    ich fahre die Unterdruck gesteuerten Klappen in meinem Hotrod. Nach längerer Zeit (über Winter) klemmt die Klappe rein mechanisch ein wenig. Sie geht etwas auf, deswegen hört man auch das Schalten, aber nicht voll. WD40 taugt hier allenfalls zum Anlösen (nur bei kaltem Auspuff verwenden sonst peppt´s gleich wieder zu) besser ist es ein Kupferspray. Nach eine paarmal von Hand hin und her ist den ganzen Sommer wieder alles ok.


    mit besten Schraubergrüßen

    Franz

    Hallo Stefan

    unser Passat Alltrack hat die gleichen Probleme, nicht nur die Aussetzer sondern auch das unterschiedliche Klangbild von UKW analog auf DAB. Ich erkenne keine wirklichen Vorteil von DAB im Auto, da der Trend eh´ in Richtung permanenten Internetzugriff geht. Was soll der Vorteil bei DAB bzw. DAB+ oder so, wenn Tomtom es doch wesentlich besser kann....

    DAB ist bei weitem nicht so toll. wie uns die Rundfunksender und die Bundesnetzagentur glauben machen wollen. Es ist ein digitales Verfahren mit einen permanenten Datenstrom, in das sich dein Radio einloggen muß. Wird dieser Datenstrom (Empfang) unterbrochen kommt es zu deinen Aussetzern. Die können durchaus 2-5 Sekunden sein bis das Radio wieder "drin" ist. Das kann von Tag zu Tag unterschiedlich sein. Daher kann man sich nur zwei, drei markante Stellen merken ob es dort immer auftritt, falls ja liegt es kaum am Fahrzeug....

    Nicht ohne Grund wird die Abschaltung von normal UKW seit Jahren verschoben!

    Gruß


    Franz

    aus meiner Sicht ist Alcantara wirklich sehr dankbar. Läßt sich mit nicht rückfettender Seife, also Feinwaschmittel, reinigen. Das einizige was schlecht ist, daß es abscheuern kann und dann gibt es blanke Stellen, die kann man mal mit Sandpapier aufrauen aber das Ende ist dann schnell da.....

    Franz

    Allerdings ist Alcantara nicht bissfest, daher nicht reinbeissen wenn der Beamte im Audi 100 nicht die linke Spur freimacht;(

    eines vorweg, mir gehen Abmahnvereine voll auf den Sack, habe auch schon blechen müssen und die DUH mit dem Herrn Resch ist so ziemlich das schlimmste von den Brüdern.

    Aber wir tun denen Unrecht, die können nur deshalb abmahnen weil die Gesetze so sind wie sie sind. Also sollten wir eher auf die Politiker einschlagen und in letzter Konsequenz auf den Wähler. Hätten wir Frau Merkel schon vor dem Ministerium Umwelt gestoppt dann wäre uns viel erspart geblieben. Statt dessen sagen mir Politbarometer etc. die Mutti soll bleiben bis Ende 2021! Wie blöd ist eigentlich der Bundesbürger, egal ob Abgase, Atomausstieg Migranten, Kohleausstieg, Maut, Tempolimit alles nur auf Kosten der Steuerzahler....

    also die Handwerkerschelte bringt überhaupt nichts und die Schelte an den Akademikern auch nicht. Ich war beides und kenne daher beide Seiten. Das Einzige was langfristig hilft ist sich anständig zu verhalten, sein Personal zu akzeptieren, anerkennen und ordentlich bezahlen.

    Was hier eigentlich angesprochen wird ist die Denkweise hervorgerufen aus der Lopez- Philosophie.

    Zusätzlich kommt hinzu daß in Großbetrieben nicht nachhaltig gewirtschaftet wird und zwischenzeitlich eine Generation in der mittlerer Führungsebene ist, bei der viele sehr egozentrisch und arogant agieren. Das wird denen bereits in den Hochschulen eingeimpft. Ganz schlimm sind die Fachrichtungen, die interdisziplinär sind wie Wirtschaftsingenieure etc..

    Interessant zu sehen daß große mittelständische Betriebe mit Eignerfamilie ganz anders aufgestellt sind und ihr Personal genau darauf einstimmen sich nicht so zu verhalten.

    Mir hat mal ein hohes Tier in eben so einem Familien-Unternehmen auf mein Klagen gesagt " Herr .... durch diese Generation müssen wir durch bevor es wieder besser wird" . Das war in den 90ern, ich glaube das beginnt schon Mitte dieses Jahres, daß einigen Leuten der Zahn gezogen wird, ganz langsam aber immerhin.

    Hallo Schicco

    zu #1 : würde es was bringen zusätzlich von 5w40 auf 5w30 zu wechseln ? Hat ja eine höhere viskosität bei höherer Temperatur.

    also dieser Viskositätssprung wird kaum meßbar sein, 40er ist dicker als 30er Öl, aber das Grundöl bei beiden wäre 5W daher schlägt es kaum durch

    #2 : das Öl additiv Liqui Moly Visco stabil, jemand Erfahrung damit ?

    Lasse den Unfug, vertue dein Geld mit etwas was Spaß macht.....


    am besten einfach mit der Karre fahren und sich nicht so viel Gedanken machen,

    bevor ich da ein Baustelle aufmachen würde sollte man die Genauigkeit des Manometers prüfen. Ein 0-8-15 Manometer der Klasse 2,5 und Endwert 16bar hätte bei 1bar Anzeige ein Meßfenster von 0,6....1,4bar. Selbst ein 8bar Manometer hat +-0,2bar.

    Und zudem würde ich erst mal das Öl wechseln oder mit einem Viskosimeter nachmessen (was kaum eine Werkstatt hat).

    viel Erfolg Franz

    Problem ist ja hier nicht unbedingt der Tüv. Sondern die Polizei. Bzw das Vertrauen zueinander? Ka. Auf jedenfall läufts hier schief.

    Also der TÜV Süd rührt da kräftig in der Suppe mit. Es geht hier auch um Machtgesichtspunkte und daraus auch um den Erhalt von Marktanteilen = Marktmacht.

    Die Polizei und deren nach- bzw. vorgeschaltete Ordnungsämter wäre ohne den TÜV garnicht in der Lage eine derartige Verfolgung durchzuziehen.

    Beispiel: Ein Treffen auf privatem Grund wird von der Polizei, dem zuständigen Ordnungsamt und dem TÜV kontrolliert und mehrere Fahrzeug vor Ort stillgelegt bzw. sichergestellt. Das ging nur weil der Sachverständige (TÜV Mann) dieses und jenes Auto in Frage stellte.

    Die Polizei widerum behauptete, der private Grund als Schutz gegen Kontrolle sei unerheblich da sie Sicherheitsinteressen des Besucher-Bürgers garantieren müßten.

    Also da ist es egal wen man im Sack mit dem Knüppel treffen würde, es wäre der Richtige

    ... ist es inzwischen nicht so, daß Einzelabnahmen, die außerhalb des Bereiches Hessen erstellt wurden, schon länger nicht mehr anerkannt werden?

    In anderen Fahrzeugbereichen spitzt sich gerade die Frage nach den Richtlinien (Kompetenzen) zu. In der HotRod-Szene kam es bereits zu Sicherstellungen und Hausdurchsuchungen weil die Korrektheit von Eintragungen angezweifelt werden. Hier nur ganz kurz:

    Der TÜV sieht sich nicht zuständig, Unterlagen einer Einzelabnahme länger als 2 Jahre aufzubewahren. D.h. wird eine Einzelabnahme nach diesem Zeitpunkt angezweifelt so kommt man in Beweisnot. Daher alles aufheben, eigenes Protokoll mit Namen Prüfer etc. erstellen, und vor allen Dingen keine Dokumente ohne Sicherheitskopie aus der Hand geben!!!!!

    Franz

    wenn ich mich richtig erinnere gab oder gibt es eine Sonderkommission Oldtimer im Bereich der Kripo Aachen. Diese gab mal einen Flyer raus was bzgl. wertvollen Fahrzeugen zu beachten ist. Da war auch der Hinweis enthalten, daß spezialisierte Banden zwischenzeitig geschlossene Autotransporter mit faradayischem Käfig ausrüsten. Da gegen ist dann kein Kraut gewachsen....

    vielleicht gehöre ich der falschen Generation an, aber nur ich bestimme wer wann wo weiß wo sich mein Auto befindet. Ok, das macht das Handy auch aber ohne dieses kann ich Auto fahren auf dem Handy kann ich nicht reiten:).

    Wenn schon ein Ortungssytem - dann bitte dein eigenes - zumal bei den Preisen.


    Franz

    die Öl-Nummer wird ungemein überschätzt! Heutige Öle sind auf einem so hohem Niveau, es ist eigentlich egal welches man nimmt wenn es die Zulassung für das entspr. Modell hat. Besser ein Öl aus dem mittleren Preissegment nehmen und dann die Intervallzeit halbieren.

    Anders sieht die Sache bei Saisonfahrzeugen aus, hier sollte das Fahrzeug gut warmgefahren sein, Ölwechsel wieder mit einem preislich mittleren Öl und dann direkt ins Winterlager. Reifen auf 3,5bar aufpumpen, Batteriedauerlader dran und auf keinen Fall mal zwischendurch anlassen!!!!

    mit besten Schraubergrüßen

    Franz


    p.s.:

    Mehrbereichsöle sinken recht schnell auf die untere Viskosität ihres Bereiches ab, weil dies das Grundöl ist, bei reinen Sommerfahrzeugen also möglichst kein 0W oder 05W sondern was aus dem oberen Segment suchen das bedeutet aber auch warmfahren und beim ersten Start am Tag immer 30-60 sec. im Stand laufen lassen damit im Z-Kopf und Lader die Suppe angekommen ist.

    ... es gibt einen einfachen Test um zu sehen ob eine "Optimierung" Sinn macht. Hierzu wird der Abgasdruck an der zur Diskusion stehen Stelle gemessen. Saugmotoren leben gut mit max. 0,15bar, aufgeladene Motore sollten eindeutig unter diesem Wert sein. Gemessen wird dies (bei Vollast=WOT) einfach durch einen bereits vorhandenen Zugang oder durch eine 1,5mm Bohrung und einem mechanischem Manometer mit möglichst nur 0,5bar Vollausschlag (die meisten Vacuum Motor-Tester können auch kleine Drücke messen).

    Ich bohre an passender Stelle das Loch, das später mit einem VA Stahlband wieder verschlossen wird.

    Erst danach kann man was gesagt werden ob Chiptuning etc. Sinn macht - und das sollte nur einer tun, der was davon versteht und die Meßtechnik dazu hat. Nur Ladedruck anheben ist kein seriöses Tuning!


    Franz


    p.s.

    durch dieses Loch kann später EGT und lambda gemessen werden.

    Jungs,

    wartet mal ab, bis die ersten vollautonomen Fahrzeuge der Cat. 5 auf der Strasse sind! Da wird dann schön gesetzeskonform gefahren. Kein Hersteller riskiert da was in seiner Software.

    Mir graut bes jetzt schon davor.

    Sagen wirs mal so, alle Autos mit weniger als 3,5kg/ps, benötigen eine sittliche Reife sonst geht es schief. Ich lasse es ab dieser Leistungsklasse nur mit warmen Reifen und min. 24h kein Alkohol mal richtig laufen....

    Vielleicht werde ich auch zu alt dafür?


    Franz

    Hallo Mattze

    es zählt nur das, was in der Zulassungsbescheinigung steht. Diese ist so ausgestellt, daß eine originale Klappenanlage passt. Noch ein Hinweis, die bei der Doku dargestellte Messung geht bei Gericht nicht durch weil sie nicht korrekt den Vorschriften entspricht. So muß z..B. hinter dem Meßgerät Freifeld sein also keine Bordsteinkante etc. . Geht es hart auf hart beruft das Gericht immer einen Gutachter.

    Wenn du Details suchst findest du in den Harley Foren sehr genaue und gute Informationen. Die Jungs sind per se das übliche Beuteschema....


    FRanz

    Hallo Sebastian

    dieser Schaden wirft ein paar Fragen auf. Wodurch ist der Fresser entstanden? Vordergründig durch Schmierölverlust, klar. Aber nur lokal durch eine Verstopfung oder steckt da was prinzipielles dahinter? Im ersten thread schriebst du daß die Ölkontroll-Warnung kam. Falls ja war also diese Stelle die schwächste aber mit Sicherheit nicht der Verursacher des Druckverlustes. Dies ist von großer Bedeutung, denn wenn wirklich der Druck weg war, können auch andere Gleitlager Schaden genommen haben. Dies würde bedeuen, daß man alle Lager inspizieren muß, Lagerspiel mit plastic gauge ausmessen um dann nach dieser Schadensanalyse den Reparaturumfang festlegen zu können.

    Wenn du ein erfahrener Schrauber bist kannst du dir eine externe Ölpumpmimik bauen, am Motorblock anschliessen und die einzelnen Leckraten eines jeden Gleitlagers anschauen. Ob sich der Aufwand lohnt? Unter Umständen müssen auch noch Metallabrieb aus den Ölkanälen das geht dann gleich mit. Ich mache dies bei wertvollen Motoren, die nicht mehr beschaffbar sind, immer so, aber für einen ollen Großseriemotor??

    Also wird es entweder auf einen anderen Motor hinausgehen oder es gibt durchaus hervorragende Hinterhof Werkstätten, die richtig was können.

    Franz