Beiträge von Gaag

    Hört sich für mich irgendwie nach dem Ausfall des "Komfortsteuergerätes" an. Regelt FFB / FH / Alarmanlage etc. . Meins konnte ich zur Fehlersuche immer wieder kurzzeitig durch kurzes Sicherungsziehen zum Leben erwecken. Im Fehlerspeicher war bei mir damals allerdings nichts hinterlegt. Bekommt man gebraucht relativ günstig auf Ebay.

    Habe es selbst gewechselt. Radlager ça. 68 Euro über Amazon....beim 4-motion sind alle radlager gleich egal ob vorne hinten rechts links?.


    Wechsel hat ca. 8 Stunden gedauert....mit Grube. Bremsscheibe war an der alten Narbe ziemlich festgebacken. Raglager war an der Antriebswelle auch extrem festgerostet.....ohne Bunzenbrenner ging da garnichts.


    War das erste mal das ich es am tt gemacht habe....ziemlicher fummelkram das Radlager vom Achsträger zu lösen. Habe auch noch einen 22 oder 24 er Vielzahnnuss für die Schraube von der Antriebswelle gebraucht.....hatte nur eine normale und mit der geht es nicht.

    Ist ein sehr guter Preis. Hatte die gleiche Baustelle vor 3 Wochen auch....... Wenn sich alles gut lösen lässt braucht man schon 2-3 Stunden. Sollte es aber noch das erste Lager sein und es ist festgegammelt.....dauert es viel viel länger.


    Gruß

    So das Problem konnte gelöst werden -> Radlager hinten rechts hat das Geräusch verursacht. Wobei es eigentlich etwas komisch ist....im aufgebockten Zustand und beim händischen drehen des Rades gab es keine Geräusche, ebenso hatte das Lager kein Spiel und es wurde auch nicht warm.


    Demontage war etwas tricky, da die Bremsscheibe an der Narbe festgebacken war vermute noch die Erste und noch nie gelöst. Das abziehen des Lagers (Lagergehäuses) von der Antriebswelle war auch ein ganz schöner M**t, ohne Bunsenbrenner und Abzieher keine Chance es war ebenfalls total festgefressen. Naja wenigstens musste ich keine Teile von der Achse lösen die eine Spurvermessung nötig gemacht hätten.


    Ich vermute das (wie auch immer) etwas Wasser in die Radnarbe eingedrungen ist, und das Lager beschädigt hat.


    Greetz Gaag

    Das VAG so kleinere Elektroprobleme hat ist für mich nichts neues......der 1.9er TDI aus meinem Golf4 ist super Auto / Motor allerdings hatte bzw. hat er auch ein Haufen kleinere Elektroprobleme (Türschlösser, ESP-Sensoren, Lenkwinkelsensor, einen häufen defekte Leuchtmittel, Luftmassenmesser, Komfortsteuermodul etc).


    Das konnte der Subaru um einiges besser, allerdings hat er dafür Probleme mit Rost was jetzt Wiederrum bei (meinem) G4 und TT überhaupt nicht auftritt. Die sehen beide aus wie neu untenrum8o.


    Da VCDS kein Fremdwort für mich ist bekomme ich das mit der Elektrik aber auch in den Griff.

    Ist ein Cesa habe ihn von einem Mitarbeiter einer Audiniederlassung gekauft. Er hat mir die komplette Servicehistorie ausgedruckt. Hatte bei der Ölthematik der EA 888 die meisten Bauchschmerzen beim Kauf vom tt....... Aktuell hat er jetzt 85 tkm und ich bin davon 2 tkm gefahren. Konnte bisher keinerlei Ölverbrauch feststellen....bin aber auch ein relativ entspannter Fahrer. Ölwechsel wird er von mir alle 10tkm bekommen wäre auf ein 5w-40 markenöl gegangen...... Ansonsten zickt die Elektrik ein bisschen rum.... Esp außer Funktion was aber nach 2 mal neustarten wieder weg ist und das bremslicht in der mitte wollte einmal nicht was allerdings auch mit einem Neustart behoben war. Das rechte Fenster fährt beim Öffnen vom Verdeck manchmal komplett nach unten..... Aber naja das sind alles Kleinigkeiten um die ich mich nach und nach kümmern werde.

    Erstmal Danke für die Tips soweit. Werde am We nochmal alle Reifen penibel prüfen.....


    Der Ratschlag mit dem Steinchen zwischen Ankerblech und Bremsscheibe finde ich bis jetzt aber am sinnigsten. Das Geräusch hört sich an wie ein Ast der ab und zu gegen eine Fahrradspeiche schlägt....also schon in einem gleichbleibenden Rhythmus aber halt nicht als ob der Ast an den Speichen anliegen würde8o.


    Kann die Felgen aber leider noch nicht vom Fahrzeug abnehmen, da ich noch auf den Gummiadapter für die Wagenheberaufnahme warte ;(.

    Hi,


    seit es warm ist und man wieder das Fenster bzw. Verdeck öffnen kann ist mir ein Geräusch an meinem TT aufgefallen was mich etwas ins grübeln bringt.


    Es ist ein Metallisches Tickern von hinten rechts. Hört sich fast so an als ob ein Stein oder ähnliches im Reifen wäre, was aber schon von mir mehrfach geprüft wurde. Das Tickern hört man nur wenn Fenster oder Verdeck offen sind, und man an einer Hauswand oder an einer Fläche die den Schall zurückwirft vorbeifährt. Ab ca. 20-30 KmH bis die Außengeräusche es übertönen als bis ca. 70-80 KmH. Das Geräusch ist unabhängig von der Motorenlast bzw. Bodenwellen oder ob man bremst. Radlager bzw. das Rad an sich hat kein Spiel, und es ist nichts lose am Radkasten etc.


    Hat jemand einen Tip wo man vielleicht ansetzen könnte sollte?


    Danke & Grüße Gaag

    Hallo Community,


    habe jetzt seit ca. einem Monat einen TT-Cabrio, und so langsam wird es Zeit sich in einem Forum für dieses Gefährt anzumelden.


    Fahrzeugdaten:

    2.0 TFSI CESA BJ.2011 / 4-motion / 211 PS / DSG / S-line Facelift Front-Heck Fahrwerk Lenkrad / 18er S-line Felgen / Bose / großes Navi / elektro Sitze / black Chrom-Packet um mal ein paar Eckdaten zu nennen.


    Bin im Mannheimer Raum sesshaft, und gehöre zur Ü30 Fraktion:).


    Fahrzeughistorie: Bin ziemlich viele Jahre einen Golf4 TDI gefahren, parallel noch eine Honda SC57 und vor dem TT noch einen Subaru Impreza WRX STI BJ 05.

    Dann hatte ich Lust auf etwas ruhigeres offenes und habe mir den TT gekauft.


    Freue mich auf eine gute Zeit hier.


    Grüße Gaag


    P.S. Bilder reiche ich nach......wobei es da zur Zeit noch nicht viel spannendes gibt......weil alles Serie.