Beiträge von PikAss

    wieso nicht einfach sprühfolie?hatte ich bei den letzten 3 Auto bis jetzt,da ich schwarze felgen mag.weniger putzen etc.hatte mir vor kurzem einen felgensatz für unseren TTS besorgt,leider sah glanz silber fürchterlich auf dem Auto aus.Habe mir dann erneut Foliatec Sprühfolie besorgt und in 1,5 Stunden Arbeitszeit,wovon 45 Minuten aus warten besteht(3 Schichten),das ganze erledigt.Kostet dich vielleicht 30 euro für 4 Felgen.


    Bin davon kein FAN. Wir haben schon öfter mal Sprühfolie zum Einsatz gebracht an Kleinteilen (Audi Ringe usw.)

    Zum ausprobieren welche Farbe man haben will ist das gut und günstig. Vor allem kann man es dann einfach wieder abziehen wenn man fertig ist.

    Das Zeug sieht am ersten Tag gut aus. Nach nem Jahr schon nicht mehr.


    Bei Felgen würde ich immer pulvern vorziehen, ist haltbarer als das "normale" lackieren und auf jedenfall haltbarer als Sprühfolie.

    das Thema ‚Winterfest machen‘ ist für mich komplett neu. Ich habe es wie folgt gehandhabt, ordentlich gewaschen, der Tank ist viertel voll, die Garage befindet sich im Haus und da steht der nun trocken drin. Die Samthaube, welche ich gekauft habe, liegt verpackt im Keller. Mal schauen wie es dann im März aussieht.

    Habe mir auch mal so eine Haube gekauft, ist jetzt der 2te Winter wo die nicht zum Einsatz kommt.

    Mein TT steht auch in der Garage.

    Wozu ist dieses Reifenbett (Unterlage) dann gut wenn ich dort den Luftdruck auch erhöhen sollte.


    Ich lasse meinen immer einfach so rum stehen, aber da das Wohnzimmer von meinem TT eigentlich die Garage ist, fahre ich ihn auch im Winter mal raus und wieder rein z.B. beim Reifenwechsel der anderen Autos und noch 1-2 mal wird im Winter kurz bewegt.

    Das geht auch mit nem Saisonkennzeichen ;--)

    Vollkommen richtig.

    Denke aber das es ein weltweites versagen der Politik ist.

    Kann man ja gut nachvollziehen, sowie ein Land durch den Lockdown durch war, sind von dort Menschen wieder in andere Länder gereist und ... wie konnte das nur passieren ... nach den Ferien sind auch bei uns die Zahlen wieder hoch gegangen.

    Das ganze geht seit über einem Jahr weltweit so.

    Zahlen runter, Ferien, Zahlen hoch ... dann noch der Böse Winter, Zahlen viel mehr hoch ... und von vorn.


    Heute morgen in den Nachrichten berichtet:

    12 jähriger nach 2ter Impfung mit Biontech gestorben, sieht so aus als würde es von der Impfung kommen, das Kind hatte wohl aber auch andere Vorerkrankungen und daher ist es nicht zu 100% auf den Impfstoff zurückzuführen.

    Gesamtzahl der toten Kinder in D in Zusammenhang mit der Impfung: im Moment 5

    USA impft jetzt ab 5 Jahren, auch dort werden Kinder mit Sicherheit im Zusammenhang mit der Impfung sterben.


    Ist das jetzt gut oder schlecht?

    Bin auch geimpft, aber nur weil meine Frau Schwanger ist und uns das von allen geraten wurde. Aber im Nachhinein mal drüber nachgedacht ... und was soll das bringen?

    Wenn ich geimpft bin, kann ich Covid trotzdem übertragen und weiß vielleicht gar nicht das ich es habe.

    Wenn ich es aber trotz Impfung übertragen kann, kann es auch meine Frau durch mich bekommen.

    Wäre meine Frau geimpft, hätte sie vielleicht einen leichten Verlauf oder gar nichts, vielleicht könnte sie aber auch sterben. Was passiert mit dem Kind im Bauch? Ist das auch geimpft und alles ist möglich bis hin zum Tod?

    Macht das irgendeinen Sinn?

    Inzwischen raten die ganzen "Fachleute" und "Superärzte" ja auch schwangeren sich Impfen zu lassen.

    Wo wir beim Thema "Langzeitfolgen" sind.

    Erinnert ihr euch noch z.B. an Contergan?

    Das war auch super sicher und getestet und was nicht alles, ein paar Jahre später ... Upsi, war wohl doch nicht so toll.


    Ich bin Kimmichs Meinung, hab mich bequatschen lassen ...


    Für mich persönlich gibt es zwei "Vorteile" der Impfung.

    Der Verlauf kann und wird vermutlich eher milder ablaufen (außer ich bin eh schon dem Tode nahe)

    Ich kann wieder im Café oder Kino sitzen (macht ohne meine Frau aber keinen Sinn)

    Hey Leute, nochmal eine grundsätzliche Frage an die Spezialisten.


    Ist die TTRS Stoßstange baugleich mit der "normalen" TT Stoßstange vom 8J?


    Genau geht es um diesen Kunststoffmittelsteg den ich entfernen musste bei dem Nachbaugrill.

    Wäre das bei einem originalen Audi TTRS Wabengrill auch der Fall gewesen oder passt der originale Wabengrill direkt in jede 8J Stoßstange?


    Ach und Nachtrag:


    Hab meinen Originalen Grill wieder eingebaut und siehe da, der Zustand vom ersten Bild ist reproduzierbar.

    Also muss es am Zubehörgrill liegen (wie schon richtig vermutet)


    Ich lasse das glaub ich mit dem Zubehörschrott.

    Haken dran. Lehrgeld !

    Und JA, hätte ich mal direkt auf euch gehört.

    Originalteile sind halt einfach Megateuer, daher bin ich auf der Suche nach Zubehör gewesen.

    Ich nutze vorne ein dünnes Alublech in der Länge des Kennzeichens als Unterlage verschraubt an den originalen Befestigungspunkten. Darauf ist eine Klettfläche zur Befestigung der 3D-Kennzeichen, die mit Flauschrücken ausgestattet sind.


    Nach meinen wirklich sehr schlechten Erfahrungen mit den Haltern von Twist'n'Fix, die das 3D-Kennzeichen nie richtig fest gehalten hatten und nach wenigen An- und Abbauphasen bereits im Sockel gebrochen waren, dem nachfolgenden Versuch mit einem anderen System, dessen Namen ich schon wieder vergessen habe/ welches mich auch nicht überzeugen konnte, bin ich bei der Eigenbauvariante gelandet.

    Diese Twist`n`Fix Dinger finde ich auch kacke.


    Die Klettdinger hab ich auch.

    Halten bis jetzt auch super.

    Hochdruckreiniger, diverse Reinigungsmittel etc. machen da bis jetzt auch nichts aus.

    Auf dem ersten Bild sieht es so aus, dass die Stoßstange im Ausschnitt des Kühlergrills symmetrisch zu eng ist. Beide Seiten haben einen Versatz.

    Auf dem letzten Bild ist dieser Versatz auf die Fahrerseite gerutscht.

    Liegt eventuell an den Kühlergrillen 😂 was ein Wort oder Kühlergrills. Der obere symmetrisch zu schmal, der untere asymmetrisch.
    wie ist der Grill in der Schürze befestigt, ggfs. Abstandhalter dazwischen bauen.

    Stimmt. Ist mir gar nicht aufgefallen. Das erste Bild ist alles Original, nur ausgebaut um die Chromteile zu lackieren und wieder eingebaut.


    Der neue Grill ist (wie der alte auch) an den Original Haltepunkten geclipst und verschraubt.


    Original Grill oder Zubehör?

    Zubehör.



    Spart euch bitte direkt die dummen "Bimsertuning" Kommentare.


    Wäre ganz lustig den Original Grill einzubauen und zu schauen, ob das dann auch so aussieht ... so zum testen.


    Back to Topic.

    Musste um den Grill einzubauen diese Kunststoffquerstrebe der Schürze entnehmen. Wäre Interessant zu wissen ob auch das beim Original Grill so wäre.


    Ich glaube ich mache mir mal den Spaß und tausche nochmal den Zubehör Grill gegen meinen Originalen den ich hier noch liegen habe, baue die Schürze an und gucke ob sich das Bild verändert.

    Ggf. hängt es mit der Entnahme der Kunststoffquerstrebe zusammen oder der Zubehörgrill hat wirklich andere Maße, was dazu führt, dass die Schürze jetzt die Form verändert hat.

    Naja die Stoßstange war ja scheinbar schon nach der ersten Montage (vor einem Jahr) schief.

    Nur weiß ich leider nicht, ob die das von Anfang an war.

    Vor einem Jahr hatten wir die zu zweit angebaut und ausgerichtet, hatten nur nicht dort in den Bereich geschaut, sondern zum Kotflügel <-> Haube <-> Scheinwerfer und leider nicht mehr zum Grill geschaut.

    Sonst passt es ja überall und anders ausrichten ... wie nur?


    Ich hab ja die Aufnahmepunkte im Kotflügel wo man festschraubt mit je 2 Schrauben pro Seite.

    Wenn die Stoßstange dort lose drin steckt (auf Anschlag), kann man die Stoßstange ja nirgends mehr hin verschieben.

    Den Grill kann man innerhalb seiner Befestigungslöcher versuchen mit Gewalt weitere 3mm in irgendeine Richtung zu drücken, ist aber bestimmt nicht so doll.

    Das komische ist halt, dass nur dort am Grill <-> Haube dieser Versatz ist und an den restlichen Übergängen alles gut aussieht.

    Also hab nochmal genau geguckt. Die Haube liegt auf den Kotflügeln Li/Re perfekt auf bzw. sind die Abstände usw. alles gleichmäßig, auch die Spaltmaße sehen identisch aus.

    Bei Bedarf kann ich auch noch Bilder machen, musst mir nur sagen was genau du sehen willst dann.


    Daher war es für naheliegender, dass ich

    a) was falsch gemacht habe beim wieder zusammen bauen

    b) der TT nen Bums hatte und halt irgendwas schiefer ist als normalerweise

    Du meinst man müsste die Haube ggf. ein Stück Richtung Beifahrerseite stellen?

    Ich gucke mir mal die Spaltmaße von Haube zu Kotflügel auf beiden Seiten an, wenn die im Moment gleich sind, ist die Haube gerade oder nicht?

    Hey Leute,


    ich hatte letztes Jahr meine Frontschürze abgebaut und alle Chromteile in schwarz lackiert, danach alles wieder zusammen gesetzt. Das Ergebnis von "damals" ist ja in meiner Galerie zu sehen bzw. auch in der Signatur verlinkt.

    Hier nochmal Zustand "damals":

    Jetzt habe ich vor ein paar Tage den RS Grill eingebaut. Hierzu musste die Front auch wieder ab und ein bisschen modifiziert werden. Nach dem Zusammenbau ist mir aufgefallen, dass die Spaltmaße irgendwie nicht so richtig stimmen bzw. die Front nach rechts "verschoben" aussieht. Als ich mit den Bildern von "damals" verglichen habe fiel mir auf, das war da auch schon.

    Hier mal das neue Zwischenergebnis:


    Nun meine Frage:

    Hatte der TT mal einen Bums, ist das "normal" oder gibt es vielleicht einen Trick bei der Montage der Front?

    Im Grunde kann man die Front ja nur so ansetzen wie sie halt ist, also die Haltepunkte am Kotflügel wo die verschraubt wird, bilden ja die Grenzen des "verschiebens" der Front.

    Winzerreifen? Überhaupt nicht, ich bewege meinen ja nichtmal wenn es regnet 😂😂😂

    Meiner wird ab Ende Oktober auch nicht mehr bewegt und kann in seiner Garage Winterschlaf machen.

    Auf dem daily ziehe ich die Winterreifen auf, wenn es morgens ne Woche <10° ist.

    Da ich im Moment aber mehr HomeOffice habe als ich morgens wegfahre ... vielleicht im November / Dezember.

    Die O bis O Regelung missachte ich schon immer, da diese in meinen Augen 0 Sinn macht (heutzutage zumindest) :-)

    Wenn das Fahrzeug im frei zugänglichem Raum steht oder fährt und du das Kennzeichen unkenntlich machst… ja. Und das Bild solltest du natürlich selbst gemacht haben.

    Genau so.

    Dafür war der Thread ja gedacht. Ggf. kennt den Fahrer jemand und kann ihn motivieren sich bei uns anzumelden.

    Nach dem lesen dieser drei Seiten hier, wäre mir die Lust auf das Fahrzeug vergangen.

    Hier sind einfach zu viele gute Argumente vorgebracht worden die Finger von dem Wagen zu lassen. Zu dem Händler wäre mein Vertrauen auch mehr als getrübt.

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Lieber den Argumenten (vor allem auch von TT-Eifel) folgen und noch ein bisschen weitersuchen / sparen und dann ein Auto von Audi kaufen was TipTop ist.