Beiträge von dfTTS

    Habe das auch so gehört. Denke auch, das Manthey sonst auch nicht anbieten würde.

    Auch Stoptech Bremssättel etc. haben vermutlich nicht die exakt den gleichen Kolbendurchmesser wie der OEM Sattel.

    Der Pedalweg sollte sich kaum ändern, bei den Angaben die Du gemacht hast.

    Wann hast Du Deinen Umbau gemacht? Bei welchem Dekrabetrieb?


    Danke für alle anderen Rückmeldungen.

    Melde mich nochmal, wenn ich da neue Ergebnisse habe.


    Bestes und Grüße

    Hallo zusammen,


    ich habe jetzt an meinen TTS Fahrwerk und Bremse geändert und überlege noch einen Radsatz 18" Felgen mit 255/40 zu kaufen.


    Wie sieht das aus Eurer Erfahrung mit Wiederverkauf aus? Alle Originalteile behalten, oder macht es Sinn das MR Fahrwerk und die 20 Zoll Felgen zu verkaufen?


    Mich würden Eure Erfahrungen interessieren.


    Danke und einen schönen Abend.

    Ich habe meinen TTS mit V3 bei Wolfang Weber einstellen lassen.

    Fahrzeug wurde nur dezent tiefer gelegt. Ich hatte am Anfang pro Achse 24 mm Distanzen drin. ( 12 mm pro Rad mit 255/30 R20, Conti Sport Contact 7) und habe die gleich wieder rausgeschmissen, weil ständig das Rad im Radhaus geschliffen hat. Vorne rechts ist sogar der Kotflügel leicht eingerissen.


    Ich fahre natürlich keine Eisdielen Optik. Wie gesagt, nur eine ganz dezente Tieferlegung. VA 335mm HA 340mm


    Anbei mein Setup (die Klicks immer beginnen von Dämpfer zu).

    VA Druckstufe/Zugstufe 5/8

    HA Druckstufe/Zugstufe 4/4


    Das ist schon ziemlich straff und laut Wolfang das NOS Setup. Ich mags aber. Der Audi lenkt besser ein.


    Ich hatte vorher

    VA Druckstufe/Zugstufe 8/8

    HA Druckstufe/Zugstufe 6/4


    Mir war das zu weich für zügiges Landstraßenfahren.


    Sturz kannst Du beim RS glaube ich besser einstellen?

    Ich werde jetzt noch SuperPro Domlager einbauen und dann mal 2° Sturz an der VA ausprobieren an der HA 1° lassen.


    Erfahrungen mit anderen Stabis interessieren mich.


    Keine Ahnung was Öhlins kann? Denke auf jeden Fall, dass die Abstimmung sehr entscheidend ist und Öhlins und KW nicht soweit weg voneinander sind?


    Will auch mal einen Radsatz mit 255/40 R 18 Yokohama AD09 ausprobieren.

    Ok. Danke.

    Habe leider kein VCDS. Hab nur OBD Eleven.

    Fahre aber morgen zu meinem KFZ Meister. Ich vermute der wird das haben. Sollte doch eigentlich Standard in einer Werkstatt sein?

    Hallo, nochmal kurz zum Thema Drosselklappe.


    Ein befreundeter KFZ Meister meinte, die Sensorik sei so sensibel, es könnte sein, dass die Drosselklappe „merkt“ das weniger Staudruck da ist.


    Ich habe den Fehler mit OBD Eleven gelöscht. Er kommt sofort wieder.

    Kann man die Sensorik auch neu anlernen?


    Werde schauen ob das Problem auch bei deaktivierter Klappensteuerung da ist.

    Hallo zusammen,


    Im Zuge der 30.000 Km Inspektion habe ich eine Klappensteuerung von k-electronic und einen APR Sportluftfilter mit Turboinlet verbaut.


    Plötzlich geht die Motorkontrollleuchte an und es wird ein Drosselklappe Fehler gemeldet. Fehlerspeicher wurde schon gelöscht. Die Meldung Kommt aber immer wieder.


    Kann das mit dem Einbau der Klappensteuerung oder des Sportluftfilters zusammen hängen?


    Fehlerprotokoll auszugsweise anbei:

    1Fehler gefunden:

    35042 - Saugrohrdruck / Luftmassenmenge <-> Drosselklappenwinkel Abweichung P0068 00 [2361 - -

    Warnleuchte EIN - Sporadisch - bestätigt - geprüft seitletzter Löschung Umgebungsbedingungen:

    Fehlerstatus: 00000001

    Fehlerpriorität: 2

    Fehlerhäufigkeit: 19

    Verlernzähler: 40

    Kilometerstand: 30131 km

    Datum: 2023.06.07

    Zeit: 14:34:00

    Motordrehzahl: 826.00 /min Normierter Lastwert: 18.0 % Fahrzeuggeschwindigkeit: 0 km/h Kühlmitteltemperatur: 61 °C Ansauglufttemperatur: 32 °C Umgebungsluftdruck: 1010 mbar Spannung Klemme 30: 13.242 V Verlernzähler nach OBD: 40 Gaspedalstellung: 0.00 % Drosselklappenwinkel: 1.481 • TAA: 25.500 °C

    Berechnete Öltemperatur: 30.0 °C Status d e s Motors: Leerlauf MAP_MES_SAE: 35 kPaÜ



    Danke und Grüße

    Ich habe bei meinem TTS über OBDeleven (danke für Hinweis über das Forum) den Aktuator auf 0 5 gesetzt. Endlich ist das nervige vibrieren weg.


    ich überlege jetzt (mit Fernbedienung) die Klappe permanent zu öffnen?

    Hat da jemand Erfahrung? Muss was in der Elektronik neu programmiert werden.

    Ist es möglicherweise für das Ansprechverhalten sich besser, wenn die Klappe permanent offen ist?


    danke und Grüße

    Guten Abend zusammen.

    Danke schonmal für die Infos! Mein Mechaniker ist kein Anfänger. Aber ich checke das.

    Noch eine Frage:

    Mein Mechaniker sagte, bei den Stahlflexleitungen lagen Kupferdichtringe dabei, er verwendet eigentlich Alu Dichtringe. Wollte aber die Orginal mitgelieferten verwenden.

    Als mein TTS jetzt bei Audi auf der Bühne war, war vorne rechts Bremsflüssigkeitsaustritt (wenige Tropfen) an der Verbindung Stahlflexleitung/Sattel zu sehen. Deshalb die Frage ob Kupfer eventuell falsch ist?

    Ja danke!


    der Wagen hat erst 20.000 km.

    499 Eur, ich hab echt geschluckt. Irgendwelche Protokolle, weiß was ich was. Wahnsinn!!!

    Audi war halt grad in der Nähe. Die Parkbremse hat nicht mehr aufgemacht. Ich hab mich dann mit Warnblinker und schleifender Bremse mit 30 km/h da hin geschlichen. Bremse war zwar heiß danach, aber noch nicht angelaufen. Ist eben das Problem, wenn Garantie und andere Teile angebaut.

    Bremssattel reparieren: Kolben raus und reinigen?