Die neue Corvette C7 Stingray

  • Hallo zusammen



    Wollt mal wissen, was ihr von der neuen Corvette C7 Stingray haltet:







    466PS und endlich ein ansprechender Innenraum. Abwarten wie sie sich fahrdynamisch schlägt. Zudem hab ich noch keine eindeutigen Daten bzgl Gewicht gefunden. Alles in allem gefällt mir die aber doch sehr gut, vor allem wenn man bedenkt, dass man sie bei uns für unglaubliche CHF 79'900.- (!!) bekommt. :thumbsup:


    Bereits seit der C6 ist die Corvette ein echter Sportwagen, vorallem die z06 fuhr ja so ziemlich jedem deutschen Sportwagen um die Ohren. Leider war der Innenraum einfach undiskutabel.


    Was meint ihr?


    Gruss

  • Ich finde die neue Stingray wirklich Hammer.
    Als Cabrio wäre das eine echte Überlegung wert und wie du schon schreibst, hat sich auch endlich im Innenraum etwas getan :up:
    muss mir das Ding dann auch mal in Real anschauen.

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • Lustig, wollte auch schon einen Thread zu dem Teil eröffnen! :D


    Ich bin gespannt darauf die neue Stingray mal in natura zu sehen, aber ehrlichgesagt gehe ich schon jetzt sehr stark davon aus, dass sie mein nächstes Auto wird.


    Sie hat alles was schick ist und Spaß macht: Bärenstarker V8, genialer Sound, brutale und erwachsene Optik, nette Spielereien (HUD etc.), sie ist bezahlbar UND der Innenraum ist inzwischen fast auf Audi Niveau. Letzteres war bis zur C6 meiner Meinung nach immer das K.O. Kriterium warum man der Ami keine echte Konkurrenz für Sportwagen aus Deutschland darstellte. Genauso sehe ich es beim Nissan GT-R: Brutal geniales Geschoss, aber der Innenraum ist eine Beleidigung und würde mir vieles an der Freude an einem ansonsten großartigen Fahrzeug nehmen.


    Mein Plan: Ich schau' mir das Teil mal bei Gelegenheit an und in ca. 3 Jahren werde ich mir eine (wenig) Gebrauchte C7 zulegen. Bis dahin ist das monetär auch gut drin ;) . Bisher war mein "Objekt der Begierde" der Subaru BRZ auch aufgrund des tollen Preises, was mich aber vom Kauf abhielt war der im Vergleich zu Audi bescheidene Innenraum und der für mich nicht vorhandene Zugewinn an Leistung (Fahre selbst Audi TT 2.0 TFSI und hätte eben gerne zusätzlich einen heckgetriebenen Sportler mit Saugmotor und Handschaltung).

  • Ich finde die neue Stingray wirklich Hammer.
    Als Cabrio wäre das eine echte Überlegung wert und wie du schon schreibst, hat sich auch endlich im Innenraum etwas getan :up:
    muss mir das Ding dann auch mal in Real anschauen.


    Ich weiss nicht ob du das weisst, aber du kannst beim Coupe das Dach, welches übrigens aus Carbon besteht, abnehmen und im Kofferaum verstauen. Somit hast du ein Targa, ohne das plus an Gewicht, welches wohl das Cabrio aufweisen wird.


    Lustig, wollte auch schon einen Thread zu dem Teil eröffnen!


    :thumbup:


    Ich bin gespannt darauf die neue Stingray mal in natura zu sehen, aber ehrlichgesagt gehe ich schon jetzt sehr stark davon aus, dass sie mein nächstes Auto wird.


    Nicht schlecht, will sie auch mal in natura sehen. Bei mir spielt einfach das Gewicht eine grosse Rolle. Sollte das Teil über 1600 wiegen, wäre das ein absolutes KO Kriterium.


    Sie hat alles was schick ist und Spaß macht: Bärenstarker V8, genialer Sound, brutale und erwachsene Optik, nette Spielereien (HUD etc.), sie ist bezahlbar UND der Innenraum ist inzwischen fast auf Audi Niveau. Letzteres war bis zur C6 meiner Meinung nach immer das K.O. Kriterium warum man der Ami keine echte Konkurrenz für Sportwagen aus Deutschland darstellte. Genauso sehe ich es beim Nissan GT-R: Brutal geniales Geschoss, aber der Innenraum ist eine Beleidigung und würde mir vieles an der Freude an einem ansonsten großartigen Fahrzeug nehmen.


    Naja also 'fast Audiqualität' ist immernoch ein wenig übertrieben. Obwohl sie einen grossen Sprung gemacht hat, ist es zu Audi immernoch ein grosser Schritt. Hab mir mittlerweile alle vorhandenen Vids gesehen, die es momentan gibt und in ein paar Details merkt man schon noch, dass es ein Ami ist im Innenraum. Trotzdem nun auch für mich endlich akzeptabel, im Gegensatz zur C6. Was mich ein wenig stört, dass sie fast zuviel Luxus hat (Headup/Sitzbelüftung/elektr. sitze etc....) lieber all das weglassen und 100kg an Gewicht sparen.


    Mein Plan: Ich schau' mir das Teil mal bei Gelegenheit an und in ca. 3 Jahren werde ich mir eine (wenig) Gebrauchte C7 zulegen. Bis dahin ist das monetär auch gut drin . Bisher war mein "Objekt der Begierde" der Subaru BRZ auch aufgrund des tollen Preises, was mich aber vom Kauf abhielt war der im Vergleich zu Audi bescheidene Innenraum und der für mich nicht vorhandene Zugewinn an Leistung (Fahre selbst Audi TT 2.0 TFSI und hätte eben gerne zusätzlich einen heckgetriebenen Sportler mit Saugmotor und Handschaltung).


    Guter Plan, aber zwischen dinem TT und der Corvette liegen bzgl. Leistung WELTEN, da wirste gleich erschrecken :D ebenso zwischen BRZ und Corvette - ist ja schon nicht diesselbe Liga.
    Bin auch auf die Z07 gespannt, nur leider hab ich gehört, dass es diese evtl nicht in die Schweiz schafft, da die CH ab 2015 neue Abgas- und Lärmvorschriften einführt.


    Gruss

  • Ja ist mir bekannt..
    ich kenne das auch noch von meinem Supra aus vergangenen Zeiten.. :D
    da ich aber ein absoluter Cabrio Fetischist bin ist das glaube ich für mich nicht wirklich eine Option und das bisschen Zusatzgewicht nehme ich da gerne in Kauf auch wenn es zu Lasten der Performance geht, die allerdings bei mir nicht ganz so gewichtig bist und die ich bei 466 PS auch verschmerzen würde :whistling:

    „Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: 'Das ist technisch unmöglich!'“

  • Nicht schlecht, will sie auch mal in natura sehen. Bei mir spielt einfach das Gewicht eine grosse Rolle. Sollte das Teil über 1600 wiegen, wäre das ein absolutes KO Kriterium.


    Genau das finde ich auch reizvoll: Mehr als das Doppelte an Leistung, was zudem noch an die Hinterachse geht und vom Gewicht fast gleich wie der TT ;) .



    Naja also 'fast Audiqualität' ist immernoch ein wenig übertrieben. Obwohl sie einen grossen Sprung gemacht hat, ist es zu Audi immernoch ein grosser Schritt. Hab mir mittlerweile alle vorhandenen Vids gesehen, die es momentan gibt und in ein paar Details merkt man schon noch, dass es ein Ami ist im Innenraum. Trotzdem nun auch für mich endlich akzeptabel, im Gegensatz zur C6. Was mich ein wenig stört, dass sie fast zuviel Luxus hat (Headup/Sitzbelüftung/elektr. sitze etc....) lieber all das weglassen und 100kg an Gewicht sparen.


    Abwarten bis man selbst drinnen sitzt. Ich denke mal von der Verarbeitung des Innenraums wird nach wie vor eine kleine Welt zwischen Corvette und 911 liegen, aber an den aktuellen TT sollte es denke ich heranreichen. Zugegeben, im Detail wird das sicher schwer, aber ich denke man wird sich in der Corvette schon sehr wohl fühlen, zumal sie ja hierzulande von Geiger wohl nur mit größeren Ausstattungspaketen angeboten werden wird. Die kleinen technischen Finessen tun da sicher ihr Übriges, dass man sich schnell zuhause fühlt. Allein die wechselnden Anzeigen je nach Fahrmodus und Funktionen wie die Reifentemperaturanzeige :thumbsup: .
    C6 und auch diverse andere Amis waren vom Innenraum her eine mittlere Beleidigung finde ich. Vor dem TT bin ich einen Mustang und einen Camaro Probe gefahren - geile Autos an sich, aber das Ramschplastik was einem überall im Innenraum entgegensticht wirkte auf mich zT so schlimm wie in einem kleinen Kia oder Toyota.


    Guter Plan, aber zwischen dinem TT und der Corvette liegen bzgl. Leistung WELTEN, da wirste gleich erschrecken :D ebenso zwischen BRZ und Corvette - ist ja schon nicht diesselbe Liga.
    Bin auch auf die Z07 gespannt, nur leider hab ich gehört, dass es diese evtl nicht in die Schweiz schafft, da die CH ab 2015 neue Abgas- und Lärmvorschriften einführt.


    Genau das macht sie für mich ja reizvoll.
    Was ich suche ist folgendes als Ergänzung für den TT: Ein Coupé (besser: Ein Targa, da ich gerne ab und an offen(er) fahren würde, mir die Nachteile eines echten Hard- oder Softtops aber gegen den Strich gehen würden), das vom Antrieb und Fahren her komplett anders ist als mein TT (Heck, statt Frontantrieb, manuelles Getriebe statt DSG, Saug- statt Turbomotor, andere Bauform des Motors), eine deutliche Steigerung in der Performance ist, aber dennoch in meinem Rahmen erschwinglich bleibt und irgendwo ein Charakterfahrzeug ist. Was diese Kriterien bisher am ehesten traf war der BRZ, nur wie schon gesagt, er bringt nicht mehr Leistung als mein TT und gefällt mir in einigen Details einfach nicht - da ist auch das Argument, dass ich ihn mir jetzt schon leisten könnte und nicht noch ein paar Jahre warten müsste hinfällig ;) .


    Ich freu mich jedenfalls schon sehr auf die C7. Die letzten 3 Jahre in denen ich nun TT Fahrer bin habe ich in der Tat bisher mit keinem anderen Auto so ernsthaft geliebäugelt wie mit der Vette.... mal abwarten was die Zeit bringt und wie gut sie mir in Natura gefällt, aber ich glaube seit einigen Tagen zum ersten Mal seit Jahren wieder, dass ich hier DAS Auto sehe was ich irgendwann haben MUSS und sogar in meinem Budget sein wird! :D

  • Nicht schlecht, will sie auch mal in natura sehen. Bei mir spielt einfach das Gewicht eine grosse Rolle. Sollte das Teil über 1600 wiegen, wäre das ein absolutes KO Kriterium.

    Leergewicht ist mit 1634KG angegeben, dabei Gewichtsverteilung 50/50 !, 0-100km/h 3,8 Sek. (die elektrischen Sitze gegen Schalen tauschen und dann sollte die 1600er Marke fallen)


    Finde die C7 auch optisch klasse und auf den Fotos sieht der Innenraum auch viel wertiger aus als vorher. Kann mir gut vorstellen, dass das Teil richtig Spaß macht :up:

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • Christopher
    Pflicht im Innenraum ist sicher das Carbonpaket, sonst herrsvht dort ebenfalls trister Plastik. In Verbindung mit dem (echten) Aluminium wird es schon ziemlich gut aussehen. Wenn du dann noch das Alcantaralenkrad udnd Dashboard nimmst, denke ich auch, wird man sich wohl fühlen :rock:


    @Achylles


    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die 1634kg richtig sind. Ich persönlich gehe davon aus, dass dies das Gewicht der Convertible ist. Bis anhin hab ich 3 versch. Gewichtsangaben gefunden:


    1499kg (soviel soll sie ohne Z51 Package wiegen)


    1539kg (soviel soll sie mit Z51 Package wiegen)


    1634kg (ich glaube, das ist die Gewichtsangabe der Convertible)


    Sollte jedoch das Coupe mit Z51 Package (ohne dieses ist sie bei uns gar nicht erhältlich) die von dir beschriebenen 1634 haben, wäre sie wohl für mich aus dem Rennen. Ich weiss, dass Geigercars dieses Gewicht für das Coupe nennt, aber die sagen auch 3.8 von 0-100 und GM redet von 4.2...
    Man wird sehen, spätestens beim SportAuto Supertest. Hoffentlich kommt der bald.


    Gruss

  • Ich denke beim Gewicht gibt es auch noch gutes Einsparpotenzial. Wie schon gesagt, die Corvette wird serienmäßig elektrisch verstellbare Sitze haben, wenn man die raushaut und gegen anständige Recaros ersetzt wird das viel ausmachen. Finde die Dinger generell eine furchtbare Erfindung. Erstens sind sie schwer und zweitens dauerts bei elektrischen Sitzen immer 2784 Jahre bis man die mal von vorn nach hinten gestellt hat. Bin ja sonst ein Freund von technischem Schnickschnack, aber das finde ich nervig.
    Das Dach und die Haube sollen schon aus leichtem Carbon sein, außer man wählt das Klasglastargadach.
    Ansonsten... Bremsen bietet der Aftermarket sicher leichtere und die Felgen werden ab Werk auch ganz schöne Klötze sein. Mit ein bisschen mehr Aufwand....Abgasanlage austauschen gegen eine aus Titan oder so?


    Denke mit ein wenig gutem Willen, kommt man sicher auf ein noch besseres Leistungsgewicht :) .

  • Ja das stimmt zwar, aber gell, bei Sitzen, Felgen und Bremsen biste schnell bei über 10'000 Euro...


    Denke aber auch, dass man pro Sitz gute 20kg einsparen kann. Wobei ich sagen muss, ist ja schon frch, dass die Corvette serienmässig belüftete Sitze hat, was in der oberen Mittelklasse nur gegen Aufpreis erhältlich ist...


    Gruss

  • Wenn ich sie mir kaufe, werd' ich denke ich auch nichts größeres ändern, sondern nur kosmetische Kleinigkeiten erledigen. Mache ich ja beim TT bisher aus so :) .


    Ich bin mal gespannt wie die Gebrauchtwagenpreise in 3 Jahren bei der Vette so aussehen. Die C6 ist ja schon sehr günstig zu haben mit unter 50.000km, das macht Hoffnung, dass man eine fast neue für unter 50k bekommen wird in absehbarer Zeit.


    Der Unterhalt ist bei dem Schlitten wohl eher kriegsentscheidend...

  • So, in der neuen SportAuto ist ein erster Test, da meine erst am Dienstag kommt, zitiere ich mal einen Beitrag aus Motortalk:


    "Im ersten direkten Aufeinandertreffen des 991S mit der neuen C7 Stingray (Basismodell) bei der Sportauto gewinnt nach Punkten/Daten die C7.

    Corvette C7 Stingray:
    466 PS, 630 Nm, 6,2-Liter V8 mit Direkteinspritzung und Zylinderabschaltung, Trockensumpfschmierung, elektronisch ger. Hinterachssperrdifferenzial, manuelles 7-Gang-Getriebe mit automatischer Zwischengasfunktion, ca. 600 Liter Kofferraumvolumen,
    69.990 Euro

    Porsche 991S PDK:
    400 PS, 440 Nm, 3,8 Liter B6, 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
    ab 105.946 Euro
    (Testwagenpreis 132.763 Euro)

    Interessanterweise haben beide Fahrzeuge das selbe elektromechanische Lenksystem von ZF.



    Rundenzeit Hockenheimring:
    C7: 1:11,5 Min
    991S: 1:11,8 Min

    0-100 km/h:
    C7: 4,5s
    991S: 4,4s

    0-200 km/h:
    C7: 15,0s
    991S: 14,8s

    Wie man sieht, kann der 11er trotz seine Leistungsmankos auch dank PDK längsdynamisch hier sehr gut mithalten, liegt aber auf der Rennstrecke etwas hinter der C7.


    Slalom 18 Meter:
    C7: 71 km/h
    991S: 71,8 km/h

    Bremsweg 200-0 km/h:
    C7: 131,0 Meter
    991S: 133,9 Meter

    Auch beim Bremsen kommt der 991S mit serienmäßigen Stahlbremsen nur fast an die Bremswerte der Corvette heran.


    Nicht wirklich relevant, aber dennoch interessant, dass der Elfer auch beim Verbrauch über der Vette liegt:

    Testverbrauch minimal/Durchschnitt (100 km):
    C7: 12,6/15,9 Liter
    991S: 12,5/16,2 Liter


    Sportauto-Wertung (Maximal 60 Punkte):
    C7: 57 Punkte
    991S: 52 Punkte
    _____
    Audi R8 V10 Plus 2013: 53 Punkte
    Mercedes SLS AMG: 51 Punkte

    Insgesamt soll die neue C7, obwohl nur das "Basismodell", fahrdynamisch auf exakt dem hohen Niveau der C6 Z06 liegen und schlägt diese um 0,2 Sekunden auf dem Hockenheimring.

    Hier ein ähnlicher Track-Test der beiden Fahrzeuge als Video, den der 991S bei den Amis immerhin knapp für sich entscheiden kann, obwohl die C7 auf dem Track erneut schneller ist:
    http://www.youtube.com/watch?v=q6y7oeZx9WY

    Viel Spass!
    "


    Die Zeit ist richtig richtig gut!!


    Einzig beim Gewicht von 1570kg hätte man es besser machen können.


    Gruss

  • Konnte heute endlich die Corvette Stingray live sehen. Stand in dem geilen Grau da und muss sagen, sie sah einfach oberhammergeil aus. Leider durfte man sich nicht reinsetzten, aber der Innenraum sah von aussen echt total edel aus, ein unglaublicher Schritt zur C6.


    Exakt genau so würd ich sie nehmen, mit den schwarz lackierten Teilen, nur anstatt das transparente Dach, das Dach in Carbon.







    Leider sind die Bilder nicht so gut, aber man erkennt die Farbe schon gut.


    Ab Februar kann man sie bei uns Probefahren.


    Gruss

  • Schnell überblickt sieht das für mich so aus, als wenn man mit der C7, für das angelegte Geld, einen absoluten Top Sportwagen bekommt :daumenhoch:


    Jawoll, das sieht echt gut aus!!!


    Was soll der Wagen denn kosten? Hab ich das etwas überlesen?! :whistling:



    UPDATE:
    Ah, habs gesehen! :thumbup:
    Für Start 69k ist das echt mal ein super Preis-Leistungsverhältnis oder?!
    Aber eben ein Amerikanischer Wagen.... mich stören da die 4 Endrohre am Heck irgendwie.


    Hätte man da nicht "AMI-Typisch 6 draus machen können?! :haha: :haha: :haha: