Beiträge von Aevy

    Ich muss mal ergänzen. Habe gerade mit ihm telefoniert. Ja, mit den Bremsbelägen und Scheiben stimmt. Die Teile als Original werden mit Gold aufgewogen. Der Hersteller will verdienen, Audi will verdienen, der Vertrieb will verdienen und der Audi Vertragshändler will auch verdienen.


    Im freien Handel gibt es die gleichen Teile oder auch vergleichbare von anderen Hersteller. Diese sind ganz erheblich günstiger. Das kommt also tatsächlich hin was du schreibst. Also es ist besser sich diese Teile im freien Zubehörmarkt, auch online, zu kaufen und, wenn man es nicht selbst macht, in einer freien Werkstatt einbauen zu lassen. Nur Vorsicht dass man tatsächlich zu der Qualitätsware greift.


    Asche auf mein Haupt, mea culpa, mea maximal culpa...

    Alles jut, danke dir für deine Zeit und das Abklären.
    Es geht mir auch nicht darum jeden Cent zu sparen sondern einfach zu einem fairen Preis.
    Das Angebot mit 1500.- für vorne und hinten Scheiben Brembo + Beläge Brembo + Einbau finde ich jetzt noch human aber 2500-3000 nur für Teile bei Audi, sorry aber da zeige ich den Vogel :D
    Klar muss jeder etwas verdienen, aber das hier geht für mich etwas zu weit.

    Ist das Hehlerware?


    Solche Rabatte gibt es noch nicht mal im Luxus Uhrensektor. Ich will dich nicht der Unwahrheit bezichtigen, aber kann es sein dass es sich hier um halb (il) legale Exportware aus einen Third World Staat handelt?

    Also woher die Waren kommen weiss ich natürlich nicht aber es ist ein grosses Unternehmen mit über zwei Dutzend Standorten hier in der Schweiz. Ich bezweifle dass es Hehlerwaren sind xD Denke die kommen direkt vom Hersteller.

    Als Mitarbeiter hatte man ein spezielles Login im Webshop.
    Leider finde ich zum Audi S5 keine Screenshots mehr aber angehängt siehst du mal die Preise für ein Lenkgetriebe welches ich für einen MX-5 NA gesucht hatte. Links der Originale Verkaufspreis, Rechts mit Mitarbeiterrabatt. Teils statt 1400 für 500-600 zu haben.
    Habe keinen Grund zu lügen oder für halb Wahrheiten.

    Gruss

    So wenig Geld für 4 Scheiben und 4 Sätze Bremsbeläge? Und Einbau. Wie geht das denn? Das ist ja verrückt. 😳

    Beim TTRS kostet 1 Satz Bremsbeläge für vorn 699€. Und eine Scheibe 541€. Das ganze mal 2 und dann noch alles für hinten. Selbst mit Alternativen wird man an so einen Preis nicht rankommen.

    Habe vergessen zu erwähnen, dass ich durch meinen Bruder 50-70% Vergünstigung auf den normalen Verkaufspreis hatte. Daher die niedrigen Preise.
    Schon verrückt, dass die Unternehmen trotz dieses 70% Rabattes einen Gewinn erwirtschaften.
    Seit ich einen Einblick hatte was Teile eigentlich Kosten und wieviel Marge drauf ist, zahlen wir überall viel zu viel, da ist echt viel Spielraum.

    Ich habe heute ein Angebot bekommen für Hinten & Vorne Scheiben + Beläge für 1500 inkl. Montage.
    Denke das klingt schon eher fair und nicht wie bei Audi damals 2500 für die Teile allein...

    Hallo zusammen,:)

    Die Bremsen bei meinem TT müssen in den nächsten 15-20t km gewechselt werden.
    Eigentlich habe ich noch etwas Zeit, informiere mich aber bereits heute wo ich diese ersetzen lassen soll, damit ich weiss wohin, wenn die Verschleisswarnung aufleuchtet.

    Bei der Anfrage an Audi Schweiz für meinen damaligen S5 B8 wollten sie Hinten & Vorne, ohne Einbau 2500.- Franken (ca.2400Euro) verrechnen.

    Der TT RS heute wird noch höher sein...


    Damals beim S5 habe ich mir die Bremsen von einem Ersatzteilenhändler, in dem mein Bruder gearbeitet hatte, für einen Bruchteil gekauft und in einer freien Werkstatt einbauen lassen.
    Kostenpunkt mit Einbau ca 750-850 Euro...
    Für den TT fanden wir bei diesem Ersatzteilenhändler nur Beläge und die hinteren Scheiben jedoch nicht für vorne.

    Meine Frage:

    Habt ihr bereits bei euren TT RS die Bremsen wechseln lassen und was hat dies gekostet:?:
    Ich wäre auch offen für Alternativen zur OEM , natürlich nur mit Zulassung.

    Am liebsten wäre mir eine Werkstatt in der Nähe der Schweizer Grenze (DE) oder in der Schweiz selbst.

    LG

    Serienmäßige Autos stilllegen? Will ich sehen wer sich den Schuh anzieht.

    Naja ich sags mal so, Grundsätzlich können die ja alles machen bis auf das Fahrzeug beschlagnahmen ohne einen Grund. In der Schweiz können die auch bei Verdacht dich einfach mit zu einer Prüfstelle nehmen und dein Fahrzeug inspizieren. Wenn sie nichts finden müssen sie dich wieder gehen lassen. Ist halt einfach nervig für den Halter aber können tun sie es.

    Boha leute, ihr habts gut. bei meinem letzten Service ca 30t km hat Audi eine Rechnung von 1000 Franken (950Eur) verrechnet. Zum Glück lief das alles über die 10 Jahre / 100t km Service Paket ab.
    Sobald dies abläuft werde ich auch 2x schauen wo ich für den Service gehe, vielleicht sogar mal über die Grenze zu DE.

    Während der Fahrt auf der Landstrasse bleiben die einmal geöffneten Klappen auch offen und man kann auch zwischen AUF und ZU hin und her schalten. Wenn man aber länger auf ZU fährt (zB nach passieren der Stadtgrenze hab ich auf ZU geschaltet), dann bleibt nach einer Weile (vielleicht 5 Minuten?) die Taste wirkungslos. Wenn man die Stadt verlässt und wieder aufmachen will, geht das erst, wenn der Fahrmodus DYNAMIC erneut ausgewählt und bestätigt wird...

    Heisst soviel, in der Stadt auf Comfort schalten und sobald wieder raus auf Dynamic dann sollte es keine Probleme geben.
    Aber schon ärgerlich das Ganze.
    Hoffe nur das ich nicht auch noch in diese Feldmassnahme "reinrutsche".
    Interessant wäre zu wissen wie sich die einzelnen Klappenmodule verhalten z.B CETE.

    Keine Ahnung, aber ich habe zusätzlich zu der "normalen" Typengenehmigung am Ende ein "M" für "Motorsteuergerät modifiziert" erhalten. Als Beispiel (Achtung nicht vom TTRS) steht da statt 1AC385 nun 1AC385M aus diesem Grund darf ich wie erwähnt auch keine Ego-X Anlage etc. verbauen weil diese nicht für den Zusatz "M" und ABT-Tuning zugelassen ist. Ergo ich habe eine neue Typengenehmigungsnummer erhalten.

    Trotzdem habe ich keinen OPF drin und wäre mit Modelljahr 18 von 30E3 betroffen, geht ja um die Modelle 2015-2018

    Um es kurz zu fassen, ich habe nur meine Situation geschildert und wir spekulieren, es sind keine "wilden Verschwörungsgedanken" oder "Phantasien" keiner weiss was Sache ist. Wer weiss evt. kriege ich heute noch die Post...oder eben halt nicht :P

    Fakt ist, ich habe eine andere Typengenehmigung erhalten, deshalb darf ich auch nicht die Ego-X Anlage zusammen mit dem ABT-Tuning verbauen (wurde mir so gesagt) oder andere Tuning-Teile welche die Leistung betreffen die nicht direkt mit dem ABT-Tuning zugelassen sind.

    Ah, Du bist aus der Schweiz. Ich weiß nicht, wie das Zulassungswesen dort geregelt ist. Aber mindestens ein Teil Deiner Änderungen ist beim Hersteller hinterlegt - das finde ich viel interessanter.

    Naja Hinterlegt ist es sicher beim STvA wegen den ganzen Eintragungen. Wenn das STvA nun Audi oder AMAG Auskunft über mein Fahrzeug gibt werden diese wohl die Daten erhalten haben.
    Der Einbau vom ABT-Tuning und Ladeluftkühler wurde so oder so von Audi selbst durchgeführt, daher wird es bestimmt auch einen Eintrag geben. Vielleicht meldet auch ABT diese an Audi zwecks Garantie etc. diese "soll" ja nach ABT Tuning immer noch bestehen.
    Aber auch bei einem stink normalen Service sieht Audi meine Fahrzeugpapiere, die Eintragungen und unter die Motorhaube :D - Mich stört das aber nicht, habe nichts zu verbergen.
    Hätte nur gerne den Aero Kit 1 und evt. Akra Anlage noch drunter aber ist ein teurer Spass haha.

    :D

    Du musst etwas ändern, was die Betriebserlaubnis erlöschen lässt und Dich dazu zwingt eine Einzelbetriebserlaubnis zu beantragen. Dafür brauchst Du aber auch eine Vollabnahme.


    Wenn der Gutachter das Verhalten der Klappe nicht auf dem Schirm hat und Du die kriegst, dann ist das Fahrzeug von diesem Rückruf nicht mehr betroffen.

    Hmm, eine spezielle Betriebserlaubnis musste ich nur für die Maxton Frontlippen erstellen lassen beim DTC. Diese hatten keine Fussgängerschutz-Prüfung oder sowas. Das ganze ABT Zeug konnte ich nach Einbau bei Audi einfach beim STvA eintragen lassen. Die haben natürlich noch die ganze Anlage drunter überprüft ob sie noch original ist, da das ABT-Zeugs nur in Verbindung mit den Original-Anlagen erlaubt sei...Durch die 30E3 Software würde sich somit auch das Verhalten der Original-Anlage bzw. deren Klappen ändern. Ich nehme an, dies ist der Grund weshalb mein Fahrzeug ausgeschlossen ist von der Massnahme. Aber mal schauen...

    ich habe eine VIN Abfrage bei Audi gemacht und bei mir steht, dass ich nicht von der Massnahme betroffen bin (TT RS BJ 17) und kein Recall für mein Wagen besteht, auch habe ich noch keine Post oder Mail vom Importeur erhalten...
    Vielleicht liegt es daran, dass ich ein Tuning von ABT mit Ladeluftkühler habe und meine Typengenehmigung sich nach dem Eintragen geändert hat?

    Willkommen,

    Es gibt mittlerweile eine Handvoll Leute die nicht betroffen sind, vermutlich liegt einfach ein Fehler im System vor. Der Brief in der Schweiz wird vom Importeur geschickt, da kann es auch zu Fehlern gekommen sein. Ich würde an deiner Stelle natürlich jetzt erstmal die Füße stillhalten, denn schlafende Hunde weckt man nicht.

    Auf jeden Fall einfach mal abwarten. Die letzte Rückrufaktion mit dem Gummi-Teil hatte ich auch erhalten, vielleicht liegt es daran, weil ich eben dieses Tuning von ABT habe und meine Typengenehmigung sich nach dem Eintragen geändert hat?

    Und wenn ich betroffen sein sollte, soll sich ABT mit Audi halt was überlegen, ist ja deren In House Tuner. Das mit den Klappen stört mich eigentlich weniger, habe sie bei Comfort eh nie offen, was mich störte ist, dass bei Dynamic die Klappen nicht 100% offen sind, dafür gibt es ja aber auch Hilfe :).