Start-Stop Automatik - schädlich für den Motor?

  • Hallo Forum,


    ich wollte mal Eure Meinung zur Start-Stop Automatik hören.


    Ich hab mal gehört und dies praktiziere ich auch öfter, dass man einen Motor, gerade wenn er gefordert und heiß ist, vor dem Abstellen etwas nachlaufen lässt. Dadurch wird noch Öl und Wasser durch den überhitzten Motor gepumpt und der Motor kann etwas runterkühlen.


    Bei der Start-Stop Automatik hast dies ja nicht mehr und gerade im Stadtverkehr, wenn der Motor ständig beschleunigen und abbremsen muss. Ihr kennt es ja bestimmt auch, dass hier die Motortemperatur hoch geht. Und gerade hier wird der Motor abgestellt?! Ist sowas nicht ultra schädlich für den Motor?


    Was meint Ihr?


    Danke und Grüße


    Webmassa

  • Du trittst den Motor ja nicht bis in die hohen Drehzahlen und Dauerlast wie auf einer Autobahn bei Vollgasfahrt. Deshalb halte ich es für unbedenklich! Die werden sich dabei schon etwas gedacht haben.


    Was anderes. Der neue SLK AMG bekommt einen V8 mit Zylinderabschaltung. Weiß die Zahlen nicht mehr auswendig, aber er soll bis ca. 3000 U/min nur mit 4 Zylinder fahren und dann bei Vollgas oder im Sportmodus immer mit allen 8 Zylinder. Da kann man sich auch fragen, ist das gut das meistens nur 4 Zylinder laufen? Und nützt sich das nicht ungleichmäßig ab? Ich denke, die haben ihre Hausaufgaben gemacht, ansonsten gibt es Zeitungsweise Artikel über Rückrufaktionen.



    Gruß Denis

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Ist es nicht so, dass bei einer Start/Stopp-Automatik einige Aggregate noch weiterlaufen (Ölpumpe, Wasserpumpe etc.)?
    Die Pumpe muss dann natürlich vom mechanischen Antrieb durch den Motor, auf rein elektrischen Antrieb umgestellt sein.

    2014 - aktuell: Porsche Boxster GTS, carrara weiß, PDK, PTV (Serie)
    2009 - aktuell: VW Polo 9N 1.8T 06-2005 / KW Clubsport / Stop-Tech Bremse / Käfig / AGA / OZ Ultraleggera 8x17
    2011 - 2013: Audi TTRS S-Tronic daytonagrau / KW Var.3 / Audi R8 Ceramic VA380mm + HA356mm / AGA / OZ Ultraleggera 9x19

  • Was anderes. Der neue SLK AMG bekommt einen V8 mit Zylinderabschaltung. Weiß die Zahlen nicht mehr auswendig, aber er soll bis ca. 3000 U/min nur mit 4 Zylinder fahren und dann bei Vollgas oder im Sportmodus immer mit allen 8 Zylinder. Da kann man sich auch fragen, ist das gut das meistens nur 4 Zylinder laufen? Und nützt sich das nicht ungleichmäßig ab? Ich denke, die haben ihre Hausaufgaben gemacht, ansonsten gibt es Zeitungsweise Artikel über Rückrufaktionen.


    Ist das jetzt nicht bei den Modellen S7 und S8 auch so? Die Sollen doch auch bei wenig Lesitungsanspruch nur mit 4 Zylinder laufen oder?

  • Was anderes. Der neue SLK AMG bekommt einen V8 mit Zylinderabschaltung. Weiß die Zahlen nicht mehr auswendig, aber er soll bis ca. 3000 U/min nur mit 4 Zylinder fahren und dann bei Vollgas oder im Sportmodus immer mit allen 8 Zylinder. Da kann man sich auch fragen, ist das gut das meistens nur 4 Zylinder laufen? Und nützt sich das nicht ungleichmäßig ab?


    Wer sagt dann, daß immer die gleichen 4 Zylinder abgeschaltet werden :)

  • Bei der Start-Stop Automatik hast dies ja nicht mehr und gerade im Stadtverkehr, wenn der Motor ständig beschleunigen und abbremsen muss. Ihr kennt es ja bestimmt auch, dass hier die Motortemperatur hoch geht. Und gerade hier wird der Motor abgestellt?! Ist sowas nicht ultra schädlich für den Motor?


    Bei durchschnittlichen Stadtfahren ist das ziemlich unbedenklich. Auch wenn der Motor im Stadtverkehr oder generel bei langsamen Fahren wärmer wird, kann man diese Temperaturerhöhung nicht mit einem heißen Motor nach Autobahnfahrten vergleichen, wo der Turbo länger mit Volllast und höhere Drehzahlen erreicht wurden. Letzteres verlangt unbedingt ein korrektes Kaltfahren, ein erhöhte Temperatur beim Kriech oder Stadtverkehr ist aber unbedenklich wenn man den Motor ohne Abkühlung abschaltet. Wie vorhin erwähnt, läuft die Wasserpumpem jo auch noch automatisch nach, wenn eine Temperaturgrenze überschritten wurde.


    Trotzdem bin ich gegen diese Start- Stopautomatik und und werde versuchen, womöglich nie ein Auto mit diesem Feature zu kaufen. Außer reduzierten Verbrauch und weniger CO2 Abgaben, gibt es nur Nachteile für Batterie, Anlasser und Motorenteile (vorallem bei winterlichen Temperaturen) und diese sind mir dann wichtiger als 3 g/km weniger.

  • Trotzdem bin ich gegen diese Start- Stopautomatik und und werde versuchen, womöglich nie ein Auto mit diesem Feature zu kaufen. Außer reduzierten Verbrauch und weniger CO2 Abgaben, gibt es nur Nachteile für Batterie, Anlasser und Motorenteile (vorallem bei winterlichen Temperaturen) und diese sind mir dann wichtiger als 3 g/km weniger.



    jap und unterm Strich verbraucht man sogar mehr C02 :-) weil Anlasser, Batterie ... müssen auch gebaut werden :-)


    Aber ich glaub dem Motor selber ist es fast egal ob er eine Start Stop Automatik hat oder nicht, aber wie oben schon gesagt die ganze Peripherie wird darunter leiden.

    Es sind nur Gerüchte, dass Feuerwehrmänner ihren Computer mit der Fangleine gegen Abstürzen sichern und zur Datensicherung Verkehrsleitkegel und Blinkleuchten aufstellen!


    Jetzt Audi TT 2.0 s-tronic
    Früher: Audi A4 B5 2.4 V6; Peugeot306

  • Was man auch beachten sollte, ist das die Start/Stopp Automatik ja nur arbeitet wenn es Sinn macht.
    Wenn man gerade im losgefahren ist und der Motor noch kalt ist, schaltet sie ja auch nicht gleich an der ersten Ampel aus.


    Ich denke auch wenn der Motor zu heiß ist oder irgendetwas anderes nicht erfüllt ist - dann wird diese auch nicht abschalten.
    Soviel Intelligenz kann man wohl erwarten :)

    leider noch keinen TTS - aber irgendwann ist es soweit :D
    ---
    There are 10 kinds of people. Those who understand binary notation, and those who do not. :D

  • Ich denke auch wenn der Motor zu heiß ist oder irgendetwas anderes nicht erfüllt ist - dann wird diese auch nicht abschalten.
    Soviel Intelligenz kann man wohl erwarten :)


    Richtig ist, daß der Motor nur ausgeschaltet wird, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. Motor muß Betriebstemperatur haben (bei BMW glaub ich: Öltemperatur >35°), Batterie darf nicht zuschwach sein und die Außentemperatur nicht über einer gewissen Grenze, damit die Klimananlage weiterarbeiten kann. Jedoch, soweit ich weiß, gibt es keine bestimme Obergrenze für die Motortemperatur, da ja das Kühlwasser nach dem Stop noch weiter läuft. Dies reicht vollkommen für eine normale Fahrt aus, nicht aber wenn man Vollast AB gefahren ist und dann gleich nach der Ausfahrt 5 Minuten vor einer Ampel halten muß und trotzdem wird hier die Start- Stopautomatik den Motor ausschalten...

  • Wer sagt dann, daß immer die gleichen 4 Zylinder abgeschaltet werden :)


    In unserem Werksinternen Bericht stand drin, welche Zylinder abgeschaltet werden, weiß es aber gerade nicht mehr auswendig. Denke somit es sind immer die selben!

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Zylinderabschaltung; Da die Kolben ja nicht von der Kurbellwelle abgetrennt werden laufen die ja trotzdem mit somit ist der Verschleiss nahezu identisch.


    Start Stop; Ich hatte mal ein Lastenheft zum Thema Start Stop in der Hand, da gibt es viele Einschränkungen und Vorgaben wann abgeschaltet werden darf und wann nicht. Daher denke ich das in potentiell schädlichen Betriebszuständen die Start Stop (oder besser die Stop Start) nicht aktiv wird.

  • Ja. Sind immer die selben -> über kreuz macht am meisten Sinn:


    1 und 3 auf der einen Seite, 2 und 4 auf der anderen Seite

    Nach 13 Audi´s (Front: 2x Audi 80, 2x Audi 100/200, 3x A4, Quattro: 3x A5/S5, 2x TTS/TTRS, 1x A7BiTDI):


    Aktuell: S6 Limousine (450 PS), A3 SB 2.0TDI Quattro (150 PS)

  • Uraltes Thema. Aber ich habe nun knapp 90.000 km mit meinem A4 2.0 TDI B8 drauf. Die Start-Stopp-Automatik funktioniert tadellos und ich findes es super. Kein Diesel-Rütteln mehr an der Ampel. Er stellt den Motor ja immer nur dann aus, wenn die Parameter stimmen. Meist geht er nicht aus, weil er zu kalt ist. Zu warm habe ich noch nicht erlebt. Auch nach vielen KM mit V-Max und sofortigem Stop geht der Motor aus. Scheint also nicht so schlimm zu sein - und/oder die Kühlaggregate laufen weiter.


    Motor verbraucht fast kein Öl - kein Vergleich mit dem Vorgänger 1.8 TFSI.

    2014er BMW M3 F80 Versus Performance, 530 PS, 700 NM
    2009er Porsche 997 Carrera S
    2011er Audi TT RS, Turquoise Mica Metallic: HIER
    2010er TT RS, Daytonagrau: HIER

  • Hallo, das kann ich so nicht behaupten.
    Ich fahre von der Garage (div. Firmen Autos) raus, und nach 300 Meter habe ich eine Ampel, und? Der Audi dreht sich ab. In der Groß Stadt bei Stopp and Go einfach nur nervlich.
    Und auf der Autobahn, musste nach ordentlichem Tempo raus, weil der Beifahrer dringend aufs Wc musste, das Teil stellt sich ab!!
    Also ne, ich habe den Mist sofort immer deaktiviert. Leider gibt es ja keine neuen Autos mehr, die den Schrott eingebaut haben.

  • Was ist denn daran so nervig? Der Wagen geht doch rechtzeitig wieder an bevor du wieder losfahren willst...?!

    2014er BMW M3 F80 Versus Performance, 530 PS, 700 NM
    2009er Porsche 997 Carrera S
    2011er Audi TT RS, Turquoise Mica Metallic: HIER
    2010er TT RS, Daytonagrau: HIER

  • Uraltes Thema. Aber ich habe nun knapp 90.000 km mit meinem A4 2.0 TDI B8 drauf. Die Start-Stopp-Automatik funktioniert tadellos und ich findes es super. Kein Diesel-Rütteln mehr an der Ampel. Er stellt den Motor ja immer nur dann aus, wenn die Parameter stimmen. Meist geht er nicht aus, weil er zu kalt ist. Zu warm habe ich noch nicht erlebt. Auch nach vielen KM mit V-Max und sofortigem Stop geht der Motor aus. Scheint also nicht so schlimm zu sein - und/oder die Kühlaggregate laufen weiter.


    Motor verbraucht fast kein Öl - kein Vergleich mit dem Vorgänger 1.8 TFSI.

    Die Kühler laufen weiter, das stimmt nur wie sieht es mim Turbo aus?
    Ölkreislauf ist ruhig gestellt denk ich mal und nach V-Max raus und ned nachlaufen kann doch ned gesund sein oder?


    Also ich deaktivier es immer....

  • start/stopp ist der größte blödsinn aus technischer sicht :ohmann:


    1: gibt es ne menge sensoren und auktoren die dazu nötig sind und auch anfällig sein können
    2: der anlasser und die batterie muss deutlich größer dimensioniert werden und ist, wenn er den geist aufgibt auch deutlich teuer
    3: der turbolader wird es bestimmt nicht danken (aber solange die autos 100tkm und 6 jahre halten ist ja alles super :kotzen: )


    beim diesel ist es etwas weniger problematisch, weil die abgas temp niedriger sind, aber gesund bestimmt nicht.


    profis deaktivieren es komplett oder ändern die taste um, das es nur auf wunsch aktiv ist. leider ist es gesetzlich verboten, weil es zur abgasemisionsmessung dazugehört im norm test :schimpfen:


    mein meister will sich das ding sofort deaktivieren sobald er ein auto mit so nem mist kaufen tut und jeder kfz,ler den ich kenne sieht es auch so.

  • Also mich nervt es nur.


    1. an Bahnübergängen schaltet es sich ab und geht nicht wieder an.
    2. wenn ich schnell mal mein Tor aufmachen will, das gleiche, kompletter neustart nötig.
    3. Bei Stop and go nerviges gerüttel durch immer wiederkehrende Abschaltung.