Beiträge von Cuulong

    Hallo!


    Da ich nun meinen TTS verkauft habe .spitze habe ich mir einen Pampersbomber zugelegt.
    Audi A4 Avant Sport, Bj. 2012, 130 kw.


    Leider hat dieser weder vorne noch hinten das PDC. Ich hab jedoch heute morgen ganz schnell in unserem Hof bemerkt, dass dieses doch von Vorteil wäre :whistling:


    Habe jetzt so im Internet geforstet, bzgl. nachrüsten und da trennen sich viele Meinungen bzw. gibts manche Anbieter nicht mehr bzw. machen das anscheinend viele Audi Betriebe gar nicht. :dagegen


    Ich hab im Audi das MMI 3G also das Farbdisplay.
    Habe bei kufatec einen kompletten Satz für vorne und hinten gefunden, um knapp 900 Euro
    http://www.kufatec.de/shop/de/…anzeige-front-heck-a4-8k3


    Jetzt die Fragen:
    1. Ist bei dem Set alles dabei was benötigt wird?
    2. Womit oder wie bohrt man am besten die Löcher um nicht den Lack zu beschädigen?
    3. Gibt es eine günstigere Alternative/Anbieter?
    4. Muss ich mit den Kabeln wirklich von vorne durchs ganze Auto gehen?
    5. Codierung erfolgt mit VCDS?


    Danke schon mal für die antworten :boogie

    Also es handelt sich zurm Ausmerzenvon Missverständnissen um das "Winkelgetriebe".
    Sollte hinter dem normalen Getriebe sitzen. Wie gesagt, der Meister dort hat mir jetzt nicht gesagt, ob das Getriebe ganz heraussen war oder nicht, es steht nur auf der Rechnung so oben und wird als Pauschalpreis verrechnet.
    Dass dieses Winkelgetriebe ausgebaut wurde glaub ich gar nicht. Mich ärgert nur, dass man das denk ich schon sehen hätte müssen.
    Laut Mechaniker bekommt man das Winkelgetriebe auch ohne Getriebeausbau runter, also nur ablassen.
    Wie gesagt, der Mechatroniktausch war im Juli 2014 und ich bin inzwischen nur 9000 km gefahren. Und jetzt stehtn plötzlich die Tropfen. Ich will ned glauben dass das damals noch komplett trocken war.


    Hat jemand Erfahrung mit so einem undichten Getriebe? Was die Reperatur ca kostet?

    Also geoutet hat es sich indem der Wagen beim zurückschieben geruckelt hat, also in Schubstößen geschoben hat und nicht gschmeidig nach hinten. Dann beim runterschalten, vor allem 3->2 und 2->1. Gang, hat er ein richtigen "Rucker" gemacht. Und beim Einlegen des 1. Ganges von R weg, da machte er auch ein richtigen Rucker, also richtig hartes einlegen des Ganges und fuhr auch ruckartig weg.


    Fehlercode hatte er damals keinen.


    Ob die das Ganze Getriebe ausgebaut haben oder nur abgesenkt weiß ich nicht. auf der Rechnung steht ein Pauschalpreis "Getriebe aus- und einbauen".
    Da die Mechatronik soweit ich weiß im Getriebe selbst verbaut ist, nehm ich an dass die das heraussen gehabt haben.


    Und wie gsagt, hätten die das nicht sehen müssen, das frag ich mich ;(

    Hallo zusammen.


    Ich habe ja im Juli 2014 beim Audi Händler meine Mechatronik tauschen lassen, sprich Getriebe war heraussen. Ich war gestern beim Pickerl, also TÜV quasi. Da sagte mir der Kollege, dass das Wechselgetriebe ölig ist. Er habe es abgewischt und es leicht bemängelt.


    Das Problem: Mein TTS wird verkauft, also da is ein Kunde drauf und der TTS geht am Dienstag zum Ankaufstest zum ÖAMTC. Ich habe den Käufer angerufen und ihm natürlich alles gesagt was beim Pickerl angefallen ist, ich bin ja kein Gauner :D
    So, meine Frage jetzt, was kostet es dieses "Wechselgetriebe" abzudichten? bzw wieviel Stunden muss ich rechnen? Die Werkstatt in der ich war meinte 5 Stunden, lehnt jedoch eine Durchführung der Reparatur ab und meint ich soll zu Audi damit gehn. Da ich ja im Juli erst beim Audi war, wo das Getriebe komplett heraussen war, hätten die das nicht sehen müssen dass das undicht ist? Immerhin stand da schon ein Tropfen, das kann ned erst seit vorgestern undicht sein....
    Ich würde es natürlich gern beheben lassen, zugunsten des Käufers, aber ich will nicht schon wieder 1000 Euro bezahlen, da ich ja erst in die letzte Getriebereparatur 2000 Euro investiert habe, ich fühl mich da etwas gelyncht :S

    Also ich hab den Verkäufer kontaktiert, dieser war zuverlässig und hat auch regelmäßig geantwortet, hat also seriös gewirkt. Er hat mir sehr viel Fotos vom Wagen geschickt, auch kleinste Lakfehler hat er mir gesagt und gezeigt, also ne recht ehrliche Haut gewesen.
    Hab dann Termin mit ihm ausgemacht, Flug gebucht und bin nach Deutschland geflogen. Vor Ort hab ich mir den Wagen nochmal angesehn und Probe gefahren. Das hat gepasst, dann gings zum Verkehrsamt und erst dann hab ich den Kaufvertrag unterschrieben. Wenn etwas nicht gepasst hätte, hätten wir entweder noch am Preis verhandeln müssen oder ich wär wieder mitn Flieger nach Hause geflogen ;)
    Im Endeffekt bin ich dann mit Kurzzeitkennzeichen von D nach Ö gefahren...

    Achilles :haha:
    ich lass den Spoiler nach dem waschen immer offen damits darunter auch gscheit trocknet und natürlich für die Verkaufsfotos ist er heraussen :P


    Nova hab ich 2.830 bezahlt wobei ich nach Neuantrag 430 Euro von der CO2 Strafe zurückbekommen habe. also 2400 genau.

    Also nach dem ganzen Hin- und Her jetzt wurde endgültig die Mechatronik getauscht und alles ist wieder in Butter. Ich hab alle Möglichkeiten ausgeschöpft, ich denke es gibt einfach kein Drumherum :thumbup:


    Also hier nochmal kurz im Überblick:
    bemerke: Mein TTS hatte über die ganze Zeit nie einen Fehlercode im Getriebe!


    -Öl + Filterwechsel, sinnlos
    -DSG- Reset (selbst), sinnlos
    -DSG Reset mit Anlernfahrt (durch Audi), leichte Besserung, doch schnell wieder im Defekten alten Zustand, das Ganze wurde 2x gemacht.
    -DSG Mechatronik Tausch, die Lösung... wie schon erwartet.


    Kulanz wurde mir leider abgelehnt, was aber auch ned wunder. Jetzt 6 Jahre und 137.000km.


    Kostenpunkt: € 1971,35 (Österreich durch Audi Fachwerkstätte)


    In dem Sinne, ich möcht mich bei allen für die Tips und die Mithilfe bedanken :thumbup::thumbup:

    Hallo Gemeinde!


    Nach langem hin und her und vielen Werkstattbesuchen, wird nun auch beim mir die Mechatronik getauscht.


    Zur Info:
    Es wurden bis jetzt alle Öle und Filter gewechselt.
    Es wurde 2 mal das DSG neu angelernt durch die Audi Werkstatt.
    Der Meister hat dann mit den Technikern in Salzburg gesprochen, welche sich auch beraten mussten und die kamen zum Entschluss, die Mechatronik zu tauschen.
    Was denen jedoch komisch vorkommt ist, dass mein Getriebe keinen Fehlercode speichert. Das ist auch der Grund warum die MEchatronik bis jetzt nicht getauscht wurde.


    Ich habe den Tausch jetzt jedoch in Auftrag gegeben und will bei Audi Kulanz beantragen, obwohl der TTS jetzt 6 Jahre geworden ist, das Problem besteht aber bereits ein Jahr. Das Serviceheft ist voll, kein Stau und das DSG ist ja bereits mehr als bekannt und es gab ja meines Wissens Rückrufaktionen...


    Meint ihr hab ich noch einen Funken eine Chance wenn auch nur das Steuergerät bezahlt zu bekommen oder ist er definitiv zu alt?
    Wo kann ich als Österreicher diesen Antrag stellen? Habe im Internet nichts gefunden, also keine E-mail o.ä. für Österreich. Über den Händler brauch ich es erst gar nicht versuchen denk ich...

    heute war ich wieder beim :)


    Also über das VCDS konnte im Getriebe kein Fehlercode ausgelesen werden.
    Jetzt wissen wir nicht wo wir weiter machen sollen. Einfach warten ob das Problem schlimmer wird und dann eventuell nochmal auslesen...
    Mein :) meint, wenn kein Fehlercode gespeichert ist, liegt das Problem irgendwo in der Mechanik. Fehlercodes speichert er nur bei Elektornik oder Sensorporblemen...


    Ich weiß nicht weiter...
    Die Mechatronik kann ich jetzt nicht zur Reperatur schicken mangels Fehlercode, und das komplette Getriebe zerlegen will ich nicht auf Verdacht. :wacko: