Beiträge von Blue-Screen

    Als kurzfristige Lösung empfehle ich übrigens eine Dose Surströmming. Es ist ja nicht verboten neben den Klebern zu Mittag zu essen. Und manchmal kleckert man halt beim/vorm Essen

    Eigentlich eine der besten Ideen, die es gibt ;-). Solltest Du dir patentieren lassen ;)

    Mahlzeit zusammen,


    Da ich langsam nicht mehr weiter weiß, brauche ich mal eure Hilfe :).

    Einige von euch arbeiten ja für Audi, bzw. Haben viel Erfahrung, was Autos angeht.


    Ich habe seit ein paar Tagen bei meinem RS4 B8 (zumindest fällt es mir erst ein paar Tage auf) ein „widerliches“ knistern auf der Beifahrerseite! Nicht wirklich zu orten, ist aber dauerhaft da beim fahren mittlerweile.


    Wo: Beifahrerseite, Richtung Fußraum, Sitz, Verkleidung (besser ist es nicht zu orten leider), Handschuhfach.


    Wie hört es sich an: klingt ähnlich wie das knistern einer Umverpackung um ne Warnweste, Plastikfolie, zerknüllen eines Blattes.


    Was habe ich alles gemacht: komplettes Auto ausgeräumt, alles kontrolliert (auch unter dem Sitz!), Alle Blätter aus dem Wasserkasten/Motorraum entfernt, die ich gefunden habe, Türgummies geschmiert, Verkleidungen kontrolliert etc. Geholfen hat leider nichts!

    ich gehe nicht davon aus, dass beim Wechsel der Frontscheibe hier was falsch gemacht wurde, so dass „vibaration“ entsteht und da was knistert….


    Was ich mir vorstellen könnte, rein vom Geräusch:

    Ein Blatt in der Lüftung/Motorraum etc, dass dieses nervige knistern irgendwie erzeugt (unwahrscheinlich, aber ich hab schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen, die hatten das Rezept noch im Maul!), Steinchen irgendwo unter dem Auto in der Verkleidung. Es klingt nicht nach knarzen von Verkleidungen etc., vielleicht noch irgendwas lose im Kabelkanal der Beifahrerseite….


    Ich weiß natürlich, dass ne Ferndiagnose quasi unmöglich ist, aber vielleicht hat ja einer von euch noch ne Idee, was es sein könnte. Vielleicht hatte einer mal was Ähnliches, weiß von der TPI oder sonst was…


    Bin für jeden Tipp dankbar!


    Danke euch vorab!

    Die hatten 100% Schuld.
    Nach einem Unfall zählt jede Sekunde Blutverlust und Sauerstoffmangel.

    Wenn man auf schweres Gerät wartet und nach Ewigkeiten hört dass es im Stau steckt, ERST dann sucht man nach Alternativen zum befreien des Unfallopfers. Da sind überlebenswichtige Minuten verflossen.

    Eindeutig deren Schuld. Für mich wäre das mindestens 6 Jahre Gefängnis.

    Obwohl ich deine Ansicht teile:


    - leider nicht beweisbar

    - Feuerwehr hat schon auf die Schwierigkeit bzgl. der Rettungsgasse verwiesen und alles relativiert

    - kein 100% rechtssicherer, kausaler Zusammenhang herstellbar. Somit kein Straftatbestand, der eine Haftstrafe rechtfertigen würde....


    Hilft dem Opfer und der Familie leider überhaupt nicht. Viel krasser finde ich die Uneinsichtigkeit bei den Straßenklebern.... Aber das ist ne andere Geschichte.

    Mal ganz ehrlich:


    Es wird sich nie beweisen lassen, ob die Frau nicht Hirntot wäre, wenn der RTW rechtzeitig durchgekommen wäre.


    ABER: generell gehört dennoch Anzeige erstattet. ich möchte mir nicht vorstellen, was ich mit denen machen würde, wenn das meine Frau wäre…. :cursing:

    Ja, schon klar was du meinst!

    Dennoch wollen Mami und Papi von den Klebern nicht, dass die armen Kids wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch vorbestraft sind. Und BMW kann das über zwei Instanzen aussitzen :)! Würde ich zumindest tun! Sollen sie sich doch im Gerichtssaal festkleben 🤣😂

    Du bist auch ein Gutmensch 😜 Was meinst du wer für die Kosten aufkommt? Die haben nix auf der Tasche und damit bezahlt der deutsche Staat=Steuerzahler.

    Nein, ich bin kein Gutmensch! Aber „Auge im Auge…“ ist rechtsstaatlich leider nicht drin! Und wir leben nun mal - Gott sei Dank - in einem Rechtsstaat (auch wenn ich selbst hin und wieder dran Zweifel)!


    Nein, der Staat wird nicht dafür aufkommen im Falle einer Strafanzeige etc. Es gibt Mittel und Wege, wie man - wenn auch langfristig - an drin Geld kommt :)!


    Und: jeder sollte das Recht zum demonstrieren und protestieren haben. Wenn aber das Eigentum oder die Freiheit anderer verletzt wird, ist das recht verwirkt :)

    Ich hoffe nur, dass BMW hier Anzeige erstattet.


    Sollte Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung sein. Ich finde, man sollte „gleiches“ nicht mit „gleichem“ vergelten, sondern halt ALLES Rechtsmittel ausschöpfen… über zwei Instanzen dürfte das relativ teuer werden für die „Klebebande“!


    Ich wüsste aber auch nicht, wie ich reagieren würde, wenn dich so ne Gruppe degenerierter, genernder Mutter-Kinder vor mir auf der Straße festkleben würde, wenn ich nen wichtigen Termin hätte…

    Lässt sich wahrscheinlich auch alles leicht sagen, wenn man in entsprechender Position mit entsprechendem Gehalt irgendwo „im Grünen“ wohnt…


    was aber machen die Familien etc. Die vielleicht an WE mal mit den Kindern raus wollen, am einzigen Tag wo Mama und Papa mal Zeit für die Kids haben, da sie sonst nur am arbeiten sind, in Benzin, Gas und Strom zu bezahlen?! :/