Audi nimmt Getriebeproduktion in China auf

  • [feedquote='Audi Blog - News','http://tts-freunde.de/blog/2016/08/24/audi-nimmt-getriebeproduktion-in-china-auf/']

    Neues Werk in Tianjin liefert hocheffiziente Getriebe für neuen Audi A4 L Joachim Wedler, Präsident Audi China: „Meilenstein unserer Lokalisierungsstrategie“ Kooperation mit Volkswagen Automatic Transmission Tianjin schafft Synergien zwischen Konzernmarken Audi baut sein Engagement in China aus Gemeinsam mit Volkswagen Automatic Transmission Tianjin (VWATJ) weiht die Premiummarke an diesem Montag ein neues Getriebewerk ein. Aus der nordchinesischen […]

    Der Beitrag Audi nimmt Getriebeproduktion in China auf erschien zuerst auf TTS-Freunde.de - Deutscher Audi Blog.

    [/feedquote]
  • Produktionskosten senken, Produkt verteuern..... der Abgas Skandal muss ja irgendwie finanziert werden......


    Ich habe vor 4 Jahren in Vietnam im Auftrag eines großen, deutschen Konzerns mit 5 Buchstaben B...., ein Werk zur Getriebeproduktion aufgebaut, nach 2 Jahren wurde es auf Grund von erheblichen Mängel in der Qualität die man nicht in den Griff bekommen hat geschlossen........


    Bin mal gespannt wie das ganze bei VAG endet........

    Audi TTS Roadster 03/2016 - gletscherweiss metallic - Nappa in rotorgrau - volle Hütte - ABT Leitungssteigerung

  • Also ich glaube mittlerweile können die chinesen richtig was ... auch wenn mans nicht glauben will ,die sind ja auch nicht doof und wollen sich am markt halten um weiter und weiter und weiter zu wachsen ....


    ich hab auch nen hochpreisigen elektro scooter für den arbeitsweg zum bahnhof der kommt auch aus china, das ding ist erste sahne ... keine billige scheisse, kein chemischer plastik geruch usw.... eines der topmodelle am markt. wenn man hie rn bsichen geld in die hand nimmt können die auch ordentliche arbeit leisten ... mal abgesehen von der ausbeutung der menschen

  • OT:
    Die Scooter sind echt klasse und unverwüstlich (und gefährlich, denn die Chinesen fahren nachts meist ohne Licht, um Saft und Reichweite zu sparen).
    Unhörbar, unsichtbar ... bumm.
    Zumindest in Shanghai (war kaum außerhalb) haben die Roller zu 99% E-Antrieb - da sind sie uns echt voraus, die Chinesen (und Du) bei uns verpesten noch die 2Takter Roller die Luft und lärmen rum.
    /OT


    Mein Eindruck zur Qualität in China: Steht ein westliches Unternehmen mit seinen Qualitätsnormen dahinter: kaufbar. Schließlich war ich viele Monate als ein Vertreter eines solchen westlichen Unternehmens dort.
    Aber ziehen die Chinesen ihr eigenes Ding durch, ist es ein Glückspiel, ob man was Brauchbares oder Schrott erwischt.


    Foto: Roller-Parkplatz am People's Square Metro Ausgang: alles elektrisch.

  • hey celsi,


    genau das denke ich auch mit mit den westlichen qualitätsstandards. Sobald die chinesen ihr ding durchzeihen steht gewinnmaximierung an und da kommt dann halt allerhand billigproduktion zusammen, stinkende und gesundheitsgefährdende weichmacher etc ...


    wegen scooter ... ich meine nicht soeinen scooter ;) ich meine einen tretroller oder kickboard als e-version.


    ohne licht fahren um saft zu sparen ist ja wohl mal echt hammer gefährlich

  • jipp :) aber die Frau gabs nicht mit dazu .... das ding ist echt spitze ... gibts in verschiedenen "stärken" der stärkste "booster" macht 30 km/h spitze, ich komme damit (ca. 75kg) ungefähr 20 kilometer weit mit einer ladung. ideal für den weg von zuhause zum bahnhof für den täglichen arbeitsweg

  • jipp :) aber die Frau gabs nicht mit dazu .... das ding ist echt spitze ... gibts in verschiedenen "stärken" der stärkste "booster" macht 30 km/h spitze, ich komme damit (ca. 75kg) ungefähr 20 kilometer weit mit einer ladung. ideal für den weg von zuhause zum bahnhof für den täglichen arbeitsweg


    30 Sachen mit dem Teil ohne richtige Bremse ? :geschockt:

  • hat hinten die mechanische "fussbremse" wie jeder tretroller und zusätzlich eine kinetische bremse mit energierückgewinnung die mit nem taster am lenker ausgelöst wird, die verzögert sehr ordentlich. die kinetische wird automatisch mit ausgelöst wenn man hinten drauftritt. wenn man vorrausschauend fährt reicht das allemal ... viel gefährlicher finde ich die "manuellen" tretroller die nur hinten diese schutzblechbremse haben mit ihren plastikrädern ... wenn man da den berg runterkommt ist feierabend. mit dem e-teil nicht :)

  • geht ... man kommt sehr schnell rein in den umgang mit dem teil.


    macht echt riesenspaß.


    ist aber dafür auch sauteuer da es einer der leichtesten und kompaktesten am markt ist mit jeder menge features.


    das teil hat n 500W motor, federung vorne und hinten, wiegt 10,5 kilogramm, licht, hupe, bremslicht, die energierückgewinnung beim bremsen, gummirreifen mit luftkammern. also auch einen gewissen fahrkompfort, ist zwar immer noch hart aber es sind keine plastikrollen wie bei den normalen kickboards....


    und hat quasi nen tempomat :-D fährt man 5 sekunden eine geschwindigkeit wird diese automatisch gehalten :-D


    und es ist in 2-3 stunden voll geladen.



    die 30 sind garnicht soooo schnell ... also mit nem fahrrad biste oft schneller unterwegs ....

  • hab grad mal im Netzt geschaut ist ja echt Hightec das Teil :thumbup:
    und bei 25 abgeriegelt...muss man da für die Entriegelung auch wie beim Auto nen Schweinegeld zahlen :D
    ja und mit dem Fahrrad fahr ich natürlich auch oft über 30, aber durch das Sitzen hab ich da kein Problem,
    denke aber auch ist ne Übungssache.

  • wenn Du mit den Rädchen bei dem Tempo nen tiefergelegten Gulli erwischt, brauchste kein Flugschein mehr machen :panik

    Gruß Rainer
    ------------------------------
    :rock: Audi TT RS plus Coupe, suzukagrau, Winterräder 19" Rotor schwarz rot / Sommerräder 19" OZ Ultra HLT graphit, Handschalter, B16+H&R Stabis, Fat Boy Jimmy, Audi Ceramic

    :/ Audi TT RS (8S) Coupe, suzukagrau, derzeit noch jungfräulich