Erfahrungen nach 19 Monaten TTRS

  • Hallo Forum,


    ich kann mich noch ganz genau daran erinnern, wie ich das Forum seit der Unterschrift meiner Bestellung verfolgt habe und mich jeden Tag mehr auf die Abholung meines jungfräulichen TTRS in Ingolstadt gefreut habe.


    Jetzt nach ca. 19 Monaten Audi TTRS ist mein Urteil ernüchternd.


    Wie mittlerweile ja jedem RS-Fahrer bewusst ist, führt die "mangelhafte" Bremse zu großem Stirnrunzln. Im tägliche Gebrauch hat die Bremse unterm Strich eigentlich gut bis sehr gute Dienste geleistet. Das Quietschen ist einfach da und wird auch nicht verschwinden.


    Seit dem ersten Tag hatte ich das bekannte Problem an der vorderen Bremsanlage, nach 4 Werkstattbesuchen hat sich das ganze auch nicht gebessert, wird es sich auch nicht. Es sei den man zieht in den Süden.


    Bei dem ersten Besuch in der Werkstatt, nach ca. 8 Wochen, wurden die vorderen Bremsbeläge gewechselt. Danach hatte ich weiterhin das Problem!


    Ich habe dann umgehend wieder reklamiert und es wurden erneut die Beläge gewechselt, das Geräusch war erstmal weg. Mittlerweile weiß ich auch wieso:-) Die Beläge scheinen keine Kälte zu mögen oder auch die Bremsscheibe, bei kalten Temperaturen ab ca. 7 Grad fingen diese in der Regel an zu quietschen und zu dem Zeitpunkt, als die Beläge ein zweites mal gewechselt wurden, wurde es auch warm.


    Im März/April 2011 gab es dann eine Rückrufaktion von Audi, hier wurden Bremsbeläge und Lutfkanäle laut Audi-Mitarbeiter installiert/gewechselt. Gebracht hat das ganze wieder nichts. Im kommenden Winter kamen die bekannten Geräusche wieder.


    Mittlerweile war mir das aber auch egal und ich habe das Problem mit der Bremse akzeptiert, zupacken kann sie ja!


    Bis zum Februar diesen Jahres hatte ich dann "Ruhe".


    Ich fuhr dann in Urlaub und mein Auto stand 4 Wochen im Freien, da ich keine Garage oder Carport besitze. Als ich das Auto das erste mal wieder benutzen wollte, fiel mir sofort auf, dass die Bremsscheibe unverhältnismäßig stark angelaufen war. Und das nach 4 Wochen!


    Die Handbremse lies sich aber gut lösen, ich habe dann versucht, langsam die Bremse frei zufahren, was auch bis zu einem gewissen Grad funktionierte. Aber permanente Pumpen des Bremspedals war dar und lies sich dadurch erklären, dass sich der angesetzte Grad an der Bremsscheibe nicht "freibremsen" lies und zu verstärktem Verschleiß der Bremsbeläge führen würde. Was nicht wirklich schön ist und teuer werden kann.


    Ich habe dann noch 3 Weitere Tage gewartet und bin dann zu Audi und habe die gefragt was das soll! Sie sagten mir dann, dass das eigentlich normal ist. Ich habe den Audi-Techniker gefragt, ob es normal sei, dass Audi-Fahrer nicht in Urlaub dürfen, weil man sonst Sorge trägt, dass die Bremse einläuft?


    Er hat mich kurz angeguckt überlegt, gesagt er würde gern das Auto einmal "einbremsen" lassen und stellt parallel eine Anfrage an Audi. Das "Einbremsen" hat natürlich nichts gebracht aber nach 2 Tagen hatten Sie eine Freigabe durch Audi.


    Die neue Bremsanlage wurde auch Ruck-Zuck eingebaut aber das Quietschen war weiterhin da. Das Auto hatte um die 19.800 km auf dem Kilometerstand.


    Ab April 2012 fiel mir auf, dass ich mich immer wieder regelmässig "verschaltete". Was das heißt, es fing schleichend an, der 2.te Gang (ich fahre ein Schalter) ließ sich nicht mehr so geschmeidig einlegen, wie ich es gewohnt war.


    Es hat mich in der Anfangszeit nicht gestört, weil es kaum spürbar war und ich es unter "kalten Getriebe" abgetan habe. Der Widerstand nahm aber stetig sehr leicht zu, bis es das erste mal gekracht hat.
    Im Sinne von, man tritt die Kupplung nicht richtig und zieht den Gang zu schnell, also den typischen "Gruß vom Getriebe".


    Sollte aber nicht der Fall sein, weil ich bei den Schaltvorgängen darauf achte, die richtigen Gänge einzulegen. Das Auto hatte jetzt ca. 24.000 km runter.


    Das interessante daran wahr, egal wie vorsichtig oder langsam man den Gangwechsel durchführte, lies sich der Gang nicht mehr einlegen. Und mittlerweile hatte ich schon Respekt davor überhaupt den 2.ten Gang zu benutzen. Was bei dem Auto natürlich schade ist.


    Ich bin Mitte Mai zu Audi und habe den das Problem geschildert, zwei Tage später bin ich mit nem Techniker auf eine Probefahrt. Er meinte das die Schaltkabel nachgestellt werden müssten und damit hätte es sich erledigt. Ich hatte aber ein anderes Gefühl und sollte recht behalten.


    Ebenfalls habe ich davon erzählt, dass das Lenkrad bei 130-140 Km/h anfängt unverhältnismäßig zu vibrieren. Dass lässt sich laut Audi-Techniker einmal durch die Reifen erklären, weil diese mit der Zeit ihre Festigkeit verlieren und durch Gummimuffen die, die Laufräder lagern. Diese sind so ausgelegt, dass das Auto noch direkt ist und bei normaler Stadtfahrt auch Komfort bietet.


    Diese Argumentation kann ich irgendwo verstehen. Ist halt ein Kompromiss zwischen Sportliches Fahren und Alltagstauglichkeit, wie wohl so vieles ein Kompromiss bei Audi ist.


    Letze Woche Dienstag wurde das Auto in die Werkstatt gebracht, bei der Überprüfung hat sich herausgestellt, dass es nicht die Schaltkabel sind. Es wurde Getriebeöl abgelassen und darin befand sich der zweite Gang in Einzelteilen. Das Getriebe wurde nach 28.898 komplett ausgewechselt, innerhalb der Garantiezeit.


    Ich durfte dann heute vom Hof und habe das Auto ca. 6 km bewegt, bis die rote Warnleuchte zu blinken anfing:


    - "Motor sofort abstellen! Kühlflüssigkeit überprüfen"!


    10 Sec. später dampfte es dann auch schon ordentlich unter der Haube und ich konnte zum Glück noch ein grosszügigen Parkplatz erreichen und das Auto abstellen.


    Den Audi-Notruf informiert und 30 min später war der Servicetechniker auch schon da. In der Zeit habe ich mir den Motor angesehen, mir fiel auf, dass der Kühlbehälter komplett entleert war und sich die Kühlflüssigkeit im Motorraum verteilt hat.


    Der Techniker hat dann die Verteilung vom Luftfilter gelöst und gesehen, dass die Zuführung von der Kühlflüssigkeit in den Motor abgesprungen ist, weil die Plastikklammer dafür fehlte.


    Ob diese bei der Montage des neuen Getriebes beschädigt werden kann weiß ich nicht, das hat mir natürlich auch nicht der Techniker erklären können. Ob die beschädigt war/wurde oder gar vergessen ist auch nicht mehr nachvollziehbar.


    Es ist für mich nicht verständlich warum ein so junges Auto, von dem ich gedacht habe, dass es ein gutes ist, so viele grobe Pannen erleidet!?


    Ich wollte mit dem kurzen Erfahrungsbericht nur sagen, dass ich insgesamt unzufrieden mit Audi bin. Das betrifft, den Verkauf, teilweise den Service und die Zuverlässigkeit eines Autos in dieser Preisklasse.


    Da ich das Auto jetzt noch 15 Monate fahren werde, das es sich um einen Firmenfahrzeug handelt und zwangsläufig in 8-9 Monaten ein Neuwagenkauf ansteht, werde ich mich wohl für ein anders Fahrzeug aus Bayern entscheiden.
    Ich hatte mit einem S5 Cabrio geliebäugelt aber das hat sich nach der heutigen weiteren negativen Erfahrung erledigt.



    Zu guter letzt muss ich sagen, dass nach einem mobilen Reparatureinsatz von ca. 2,5 std. mein Auto wieder vor der Tür steht und sich es damit fast für mich erledigt hätte. Aber auch nur fast, es ist ja nicht umsonst Audi!


    Eben gerade zur später Stunde klingelte das Telefon und es meldet sich ein Herr von Audi-Mobil und merkte wohl, dass er sich verwählt hatte und ich nicht der Audi-Service bin, den er nun versucht hatte zu erreichen, um sich wohl um mein Wohlbefinden zu erkundigen:-)


    8|?(:cursing:

  • Du tust mir Leid! Hattest ja sehr viel Glück!


    Bei der Bremse gebe ich dir Recht meine hat sich bei ca. 1500KM schon durch einen Extremen Schlag in der Scheibe negativ bemerkbar gemacht.
    Eindeutig ein No-Go aber naja ich nehms hin Audi zahlt gar nichts und ich kauf ne neue Anlage.


    Ich hatte einen 335D davor und genau so viel "GLÜCK" wie du. 14100KM In ner Kurve bricht das Differential zusammen! War mal ein richtig geiler drift.
    Dann bei 24.000Km in ner Kurve übern Gullideckel und der Querlenker hupft samt gelenk raus! Das war schon kein Drift mehr wohl eher eine Schlittenfahrt.


    30.000KM extremer Ölverlust zuleitungen waren kaputt. Und dann hab ich ca. 6 Leute mit einem 335er in meinem Freundeskreis die bis 100.000KM nichts auffälliges hatten.


    Beim Differential wurde Materialfehler festgestellt! Klasse! Garantie hat gezahlt
    @Querlenker wurde nix bezahlt "Verschleißteil"
    @Zuleitungen auch nichts


    Man kann halt einfach Pech haben es sind so viele Teile beim fertigen eines Autos notwendig da kann eine viel zahl an Fehlern aufkommen.
    Leider es geht ja auch um die Sicherheit besonders bei mir ist alles unter voller Fahrt passiert.


    Ich bin mit Audi an sich nicht zufrieden mit dieser Handhabe überall die Hände hoch zutun als wärs ein A3 mit 1.8er Motor. Wir haben echt Geld hingelegt.
    Und gerade hier sollte das oder auch eher generell besser behandelt werden. Ich sehe es mal so der Wagen geht wie Hölle! Neue Bremse Gewicht Raus und Tuning
    Wäre für mich das beste im Moment! Mir persönlich gefällt das "noch" seltene Auto :) Allrad Fahrleistungen etc find ich auch klasse! Trotz der kleinen Fehler.


    Hier müsste man für ein Bremsenupgrade was dazuzahlen weil die Serienbremse einfach nichts reißt. aber naja egal!


    Tut mir sehr leid das du so schlechte Erfahrungen gemacht hast. Wünsche dir sehr viel mehr glück beim nächsten!

  • Das tut mir echt leid für dich! Bis auf das Windgeräusch (Pfeifen) was ich hatte geht alles einwandfrei! :thumbsup:

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • oh je ;(


    finde ich auch affig, wie sich die händler anstellen.
    immer dem kunden bedienfehler oder unwissenheit unterstellen.


    also meiner hat jetzt 20tkm drauf, bis auf das sich nach dem 1 gang beim sehr sehr schnellen schalten 2 mal nicht in den 2 gang gekommen bin, läuft bei mir alles so wie es soll. werde mal das getriebeöl tauschen und mal besseres verwenden als audi es tut :rolleyes: , hoffe es kommt dann nie wieder vor.
    meine vermutung ist ja das sich der motor zu sehr beim starken beschleunigen aus den lagern hebt und dann beim schnellen schalten die schaltgabel natürlich auch etwas gezogen wird und dadurch der schaltpunkt nicht mehr exakt geführt wird. weil weder mein kumpel mit seinem tt, noch ich haben jemals probleme gehabt beim schnellen schalten nach dem 2 gang.



    die bremsen sind wirklich nur mäßig, dafür aber zu teuer, aber quitschen habe ich nicht, benutze sie aber auch kaum.
    wenn jemand gleich schlechte oder sogar bessere bremsen für weniger geld gefunden hat, immer her damit.


    was mir noch auffällt sind die vielen kleinen geräusche von vorderachse und getriebelager, klappenauspuff usw.... leider ist meiner nicht der einzige, sogar ein nagelneuer vorführwagen hört sich so komisch an. finde das wirklich etwas peinlich für ein über 50t € auto.


    bisher kann ich mit den kleinen macken gut leben.
    wie haltbar die dinger sind, werden wir erst in 10 jahren oder 300tkm erfahren, vorher von haltbar oder robust zu sprechen ist lächerlich.


    aber bisher entschädigen die fahrwerte für jede kleinigkeit locker, egal ob bmw m3 oder porsche, alte italo sportler, der tt packt sie alle :P

  • Hallo


    in Sachen Getriebe bei mir dasselbe. Einstellen und Fluessigkeitwechsel hat nix gebracht jetzt habe ich nen Garantieantrag gestellt fuers Wechseln. Mich wunderte dass der so schnell einverstanden war da bin ich andres gewoehnt. Ich glaube bei der Anhebung des Drehmoments im Baujahr 2011 waere auch das Getriebe verstaerkt worden und die Teile haben zuviel Spiel deshalb blockieren sie. Nun denn im Juli duerfte ich dann ein nagelneues Getriebe bekommen das vom 2012er.
    Was mich nervt an dem Wagen ist das nix kaputt geht sondern nur zu 95% funktionniert. Mein Getriebe und die Bremsen waren nicht kaputt hatten aber zuviel Toleranz. Nervig.:(
    Was mich aber an dem Wagen festhalten laesst sind wie auch bei dir die Bombenleistungen letztens war ich im Sprint gleichauf mit nem V10 Spyder. Bekam den Daumen hoch von ihm.:)

  • krass also mit meinem TTS hatte ich nie so grobe Probleme *auf Holz klopf* Da merkt man wieder das man bei Audi anscheinend Testfahrer ist ^^

    Mit freundlichen Grüßen

    Alex


    Fahrzeughistorie:
    Audi A3 8L 1.6 101 PS (verkauft)
    Audi S3 8L 1.8T 225 PS (verkauft)
    Audi TTS 8J 2.0 TFSI 272 PS (verkauft)
    Audi TTRS Plus 8J 2.5 TFSI 360 PS (verkauft)

    aktuell Audi TTRS 2.5 TFSI 400 PS

  • Auf den ersten 10 Tkm mit meinem TTS Roadster (gekauft mit 31tkm ende Februar 12, aktuell 41'210 Tkm) hatte ich eigentlich nur Probleme mit den quietschenden Bremsen. Leider stellt sich das Autohaus bei welchem ich den TTS mit Audi Gebrauchtwagengarantie gekauft habe quer und will nichts von Problemen wissen. :|


    Für die restlichen Sachen war ich ganz aleine schuldig (verlorene Abdeckung bei Abschleppöse, ers. hinterer Pneu aufgrund Nagel)

    Autohistorie:
    Volvo 460 GL->Volvo S40 T5 AWD @ 265 PS->Nissan 350 Z Roadster->Audi TT S Glutorange mit S-Tronic

  • Find es interessant das sogar die Premium Hersteller wie Audi Probleme/Schwierigkeiten mit einem vernünftigen Service für die Premium Kunden haben. Wobei ich denke da wird es auch von Händler zu Händler Unterschiede geben.


  • aber bisher entschädigen die fahrwerte für jede kleinigkeit locker, egal ob bmw m3 oder porsche, alte italo sportler, der tt packt sie alle :P

    Welche Porsche Modelle und Italo Sportler denn genau? Bei BMW hattest Du ja das Modell angegeben 8)


    Das mit den Getriebeschäden scheinen ja beim TTRS keine Einzelfälle zu sein, bin ich froh das ich ein TTS fahre -> keinerlei Probleme :thumbup:

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • Das tut mir echt leid für dich! Bis auf das Windgeräusch (Pfeifen) was ich hatte geht alles einwandfrei! :thumbsup:


    Bei mir auch... Alles bestens bis auf Windgeräusche...


    Bei mir hat die Bremse die letzen 3000km die ich gefahren bin noch nie, aber wirklich noch nie nur ein Mucks von einem Quietschen von sich gegeben...


    Ich kann im Moment zu meinen Freunden nur immer sagen: "Das ist das Beste Auto was ich jemals hatte" !!!


    Auto hat jetzt insgesamt 45.000km auf der Uhr !


    Ich bin aber auch kein überempfindlicher Mensch... Erwarte nicht einen 7er BMW beim TT. Von mir aus könnte er noch weniger drinnen haben und Klappern oder was auch immer, solange er schön leicht ist :)


    Bin super zufrieden mit dem Auto und macht jeden Tag aufs Neue Spaß :)


    Peter

  • Welche Porsche Modelle und Italo Sportler denn genau? Bei BMW hattest Du ja das Modell angegeben 8)


    Das mit den Getriebeschäden scheinen ja beim TTRS keine Einzelfälle zu sein, bin ich froh das ich ein TTS fahre -> keinerlei Probleme :thumbup:


    also meine liste ist so: :D


    bmw z3 mcoupe, z4 mcoupe war ich deutlich schneller, beide fahrer wussten was sie tun.


    bmw e92 dkg: gleichstand von 100 bis 180, danach war er etwa ne halbe wagenlänge vorne bis er in seine 250km/h begrenzer fuhr :P


    ferrari f360: tt war etwas schneller :thumbsup:
    ferrari f430: er war schneller, aber bin recht gut dran geblieben


    porsche 996 911 carrera: keine chance für ihn
    porsche 997 carrea: nicht schlecht, aber auch zu schwach
    porsche 997gts: dachte er kann mit mir spielen, das war ein großer fehler, schätze er war in nem zu hohen gang.


    das sind meine top erfahrungen bisher. bei fast allen versuchen, sind die fahrer auf die sache vorbereitet gewesen und holten alles raus, oder hatten automatik :rolleyes:


    einer der gründe warum ich dieses auto so sehr liebe, er ist so wild wie ein ganz großer, aber doch ein kleiner.

  • Tjaja, Premium..


    8 Monate RS mit DSG, meine "Probleme", nach 6000km:


    - Bremsen flattern, das übliche Thema - wohl ein paar mal zu stark gebremst 8) - Beläge vorne sind bei 3mm ca. - Premium-Brakes :P
    - Bremsenquietschen: nada, nix, habe sie aber auch bewusst eingebremst mit Abkühlphasen - endlich mal ein Thema das mich nicht betrifft.
    - Leder am Fahrersitz/Schale springt seitlich immer raus. Ich drücke es dann wieder rein, dann ist es wieder für ne Woche gut. Billig-Dreck.
    - Seit kurzem knarzt und knackt es aus der Mittelconsole, Bereich um die Handbremse, extrem nervig und ständig vorhanden. Das war vor dem Winter nicht.
    - Seit Reifenwechsel Winter-Sommer flattert das Lenkrad bei 130-140, macht mir jetzt keine großen Sorgen, sowas kann immer mal passieren. Evtl lasse ich mal nachwuchten.


    Wegen der Qualität unserer Audi-Werkstätten habe ich jedenfalls absolut keine Lust das Lederproblem+Knarzen machen zu lassen. Bisher hat der RS noch keine Werkstatt gesehen, das sollte möglichst lange so bleiben...


    Weil: immer war irgendwas anderes wenn ich meinen TTS von Werkstattbesuchen zurück bekommen hatte, da habe ich so die Schnauze voll... meine TTS Erfahrungen: nach Reparatur 20km mehr auf dem Tacho, nach einer Inspektion: 10km drauf, Sporttaste gedrückt gewesen, Fingerdatscher+Kratzer auf dem Navi-Display, sowie Knitter in der Seitenwange vom Fahrersitz (bei den normalen Sportsitzen). Sowas verursacht einfach nur Frust. Vermutlich hatte ein Geselle seinen Spaß in der Mittagspause, oder ein Kunde durfte meinen "Probefahren"... :cursing:
    Von den ca. 20 Mängeln nach einer Unfallreparatur fange ich gar nicht an, das kann wohl jede Fiat-Werkstatt besser ;) Zumindest haben sie mir bei der Leasing-Rückgabe null Stress gemacht, das muss ich ihnen zu Gute halten.. war auch das mindeste nach dem Ärger den ich hatte.


    Davon abgesehen ist der RS ein klasse Auto, super Fahrleistungen, ich denke Preis/Leistung ist einfach unschlagbar.

    At the end of the day, you can't have your cake and eat it, so you have to smell the coffee and step up to the plate to face the music.

  • Ok danke für die Info, gerade bei Porsche gibt's ja auch noch viele andere Versionen :D :D . Was mich doch immer wieder wundert, dass lediglich von der Längsbeschleunigung geredet wird.
    Ich wette Mark und Bein sobald es "anspruchsvoll" wird (NOS oder ähnlich lasse ich mal aussen vor), also kurvige Landstrasse würde das schon wieder anders aussehen 8) 8)

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • Mit Porsche kann man es auch kurventechnisch gut amuesieren wenn da nur ein Durchschnittsfahrer sitzt resp der Untergrund der Flachkaeferzicke nicht liegt.:)

  • Mit Porsche kann man es auch kurventechnisch gut amuesieren wenn da nur ein Durchschnittsfahrer sitzt resp der Untergrund der Flachkaeferzicke nicht liegt.:)

    Das kann aber mit jedem, schnellen Auto passieren ;) Lediglich die Geldbörse war groß genug aber nicht das Können 8)
    Diesem Effekt begegne ich immer mit diesen 5er BMW Helden, auf gerader Strecke können sie Gas geben aber wehe es kommt eine Kurve und dann schön auf der linken Spur weiter rumgurken :thumbdown: :thumbdown:

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • Weil: immer war irgendwas anderes wenn ich meinen TTS von Werkstattbesuchen zurück bekommen hatte, da habe ich so die Schnauze voll... meine TTS Erfahrungen: nach Reparatur 20km mehr auf dem Tacho, nach einer Inspektion: 10km drauf, Sporttaste gedrückt gewesen, Fingerdatscher+Kratzer auf dem Navi-Display, sowie Knitter in der Seitenwange vom Fahrersitz (bei den normalen Sportsitzen). Sowas verursacht einfach nur Frust. Vermutlich hatte ein Geselle seinen Spaß in der Mittagspause, oder ein Kunde durfte meinen "Probefahren"... :cursing:
    Von den ca. 20 Mängeln nach einer Unfallreparatur fange ich gar nicht an, das kann wohl jede Fiat-Werkstatt besser ;) Zumindest haben sie mir bei der Leasing-Rückgabe null Stress gemacht, das muss ich ihnen zu Gute halten.. war auch das mindeste nach dem Ärger den ich hatte.


    Ich würde echt mal sagen, du solltest die Werkstatt wechseln. Selbst als sie mein Windgeräusch, 3 Anläufe wurden gebraucht, in den Griff bekommen haben, wurden jeweils nicht mehr wie 10-15km gefahren. Das ist schon in Ordnung, ansonsten bei den restlichen Werkstattbesuchen wegen Service oder Ölwechsel zum Teil nicht mal 2km gefahren... Muss auch sagen, daß mein Autohaus in jeder Hinsicht sehr gut ist, was ich von ein paar umliegenden nicht behaupten kann.

    TTRS individual und exclusiv mit S-Tronic powered by HPerformance Stage 3+ :love:  STEHT ZUM VERKAUF!
    Mercedes C-Coupe 250
    2x Honda Logo, blau und einmal silber mit Panorama-Faltdach und Klima :D
    Suzuki GSXR 1000 mit ein paar Modifikationen und Veränderungen


    Historie:
    Audi S3 8P mit 350PS, Mercedes E350 W211, Opel Astra G 1,6 l, Honda Fireblade 900 RR, Mercedes CLK 230 K, Aprilia Replica 125er


    *** VCDS Programmierungen im Raum Stuttgart/Göppingen (PLZ: 73061) möglich ***

  • Ich würde echt mal sagen, du solltest die Werkstatt wechseln. Selbst als sie mein Windgeräusch, 3 Anläufe wurden gebraucht, in den Griff bekommen haben, wurden jeweils nicht mehr wie 10-15km gefahren. Das ist schon in Ordnung, ansonsten bei den restlichen Werkstattbesuchen wegen Service oder Ölwechsel zum Teil nicht mal 2km gefahren... Muss auch sagen, daß mein Autohaus in jeder Hinsicht sehr gut ist, was ich von ein paar umliegenden nicht behaupten kann.


    Da kann ich dem Denis nur recht geben. Hatte früher mit meinem 8n in Düsseldorf auch so eine unfähige Audi Werkstatt, das ging gar nicht :cursing: Mit meinem TTS bin ich im Essener Audi Zentrum gut aufgehoben. Nach dem Service kaum KM drauf und auch sonst alles sehr freundlich :thumbup: Fahre da gerne hin.

    Motorrad vs Auto: Halb so viele Räder, doppelt soviel Spaß!..... Panigale V4S:thumbup::thumbup:;)


    Living in a Loft ;)

  • ihr wisst aber schon das ihr lediglich nach äusserlichkeiten beurteilen tut :rolleyes:


    ob ne werkstatt gut oder schlecht ist, kann man nicht anhand des annahme fuzzis feststellen.
    wie und was gemacht wurde, bleibt immer im verborgenen. deshalb wird meiner so gut wie nie ne werkstatt sehen, die werkstatt bin ICH und wenn doch, dann bleibe ich bei meinem auto dabei und schaue denen genau auf die finger!


    bei nem 0815 polo oder ner s-klasse als dienstwagen wär es mir auch wurscht, dann sollen die das ding fressen, aber bei einem "traum" wagen lass ich keinen lehrling oder möchtegern meister ne flotte runde drehen, oder schlampige arbeit durchgehen.


    die 8km probefahrt sind bestimmt sehr liebevoll im drehzahlbegrenzer warmgefahren worden, nicht wahr :cursing:


    ausserdem müsst ihr wissen, das jede werkstatt nach dem fließand prinzip arbeiten muss aus bwl sicht.
    sobald das auto auf der bühne ist, muss es auch wieder runter.
    mein letzter tt hatte 10 jahre lang nur ne audi werkstatt gesehen, bevor ich ihn davon erlösen konnte. nichtmal den zahnriemen haben die deppen ordentlich drauf bekommen, aber der vorbesitzer war ne schnarchnase der eh nie schneller als 130 fuhr und nix bemerkte :rolleyes:


    soviel zum tollen checkheft und audi service