Jetzt anmelden im besten Audi Forum Deutschlands.

Audi Fit Driver

Audi Fit Driver

Die Vision von Audi sind

Insassen, die am Ziel entspannter und fitter aus dem Auto steigen, als sie eingestiegen sind. Das Auto als privater und zugleich vernetzter Raum eignet sich ideal für Fitness- und Gesundheits-Monitoring. Unter dem Motto „My Audi cares for me“ soll Audi Fit Driver dabei mittelfristig ein hilfreicher Begleiter beim Fahren werden.

Das Projekt Audi Fit Driver stellt das Wohlbefinden und die Gesundheit des Fahrers in den Mittelpunkt

Ein Wearable – ein Fitnessarmband oder eine Smartwatch – überwacht wichtige Vitalparameter wie Herzfrequenz und Hauttemperatur. Ergänzend liefert die Fahrzeugsensorik Informationen über Fahrstil, Atemfrequenz sowie relevante Umfelddaten wie Wetter oder Verkehrslage. Aus der Kombination dieser Daten wird der aktuelle Zustand des Fahrers, z. B. erhöhter Stress oder Müdigkeit erkannt. Die Fahrzeugsysteme stellen sich dann entspannend, vitalisierend oder auch schützend auf den Fahrer ein.

Das Ziel ist ein optimal auf den jeweiligen Zustand des Fahrers abgestimmtes Fahrerlebnis – zum Beispiel mit einer entspannenden oder belebenden Sitzmassage, entsprechender Klimatisierung, adaptivem Infotainment und passendem Innenlichtkonzept.

Aktiv Stress abbauen

Völlig neu ist die Möglichkeit, im Auto aktiv Stress abzubauen und die Konzentration zu verbessern. Wenn Audi Fit Driver ein hohes Stresslevel feststellt, kann dieses mit einer im Cockpit angeleiteten, speziellen Atemtechnik reduziert werden. Dieses sogenannte Biofeedback kommt heute schon im Leistungssport und in der Medizin erfolgreich zum Einsatz.

Speziell für „Audi Fit Driver“ entwickelt Audi eine belebende Sitzmassage zur Aktivierung des Fahrers bei erkannter Müdigkeit. Die neu konzipierte Vibrationsmassage arbeitet mit mehreren einzeln steuerbaren Vibrationselementen, die ganz neue Massageprogramme ermöglicht. Ein besonderes Erlebnis ist die Musikmassage, die Fahrer und Insassen im Rhythmus der gehörten Musik massiert. Das wirkt belebend und sorgt für ein ganz neues Musikerlebnis.

Neues Innenlichtkonzept

Auch das Innenlichtkonzept unterstützt den Fahrer je nach seinem aktuellen Zustand. Das beginnt schon bei der Begrüßung durch ein Innenlicht, das im aktuellen Herzschlag des Fahrers pulsiert. Hinzu kommt eine visuelle Unterstützung des HRV Biofeedbacks durch eine entsprechende Lichtinszenierung. Audi forscht auch an belebenden und entspannenden Innenlichtkonzepten und Licht mit besonders hohen Beleuchtungsstärken gegen den sogenannten „Winterblues“, das auch in smoggeplagten Städten mit häufig bedecktem Himmel sehr wohltuend und leistungssteigernd wirken kann.

Beste Luftqualität im Fahrzeug

Für das Wohlbefinden des Fahrers spielen Klima und Luftqualität im Fahrzeuginnenraum eine entscheidende Rolle. Bereits heute gewährleisten die Audi Klimafilter eine ausgezeichnete Luftfiltration was unabhängige Tests von spezialisierten Prüfinstituten wie SGS Fresenius und Fiatec GmbH bestätigen. Um auch zukünftig dem Premiumanspruch gerecht zu werden, arbeitet Audi an Systemen, die auch weiterhin die beste Luftreinheit und Luftqualität im Innenraum gewährleisten. Dazu gehört sowohl die Beseitigung unangenehmer Gerüche, als auch die Elimination von Krankheitserregern und Allergenen. Ein wichtiges Interaktions-Feature ist die transparente Darstellung der Luftqualität im Innenraum im Vergleich zur Außenluft. Dies wird durch spezielle Sensoren ermöglicht, welche die Feinstaubkonzentration im Vergleich außen/innen messen. Unter Zuhilfenahme und Erweiterung der Connect-Dienste werden Anzeigekonzepte entwickelt, die dem Kunden vermitteln, in welcher Luft-Umgebung sich sein Fahrzeug bewegt (Air Quality Map). Die Nutzung von Connect-Daten kann außerdem zur pro-aktiven Luftqualitätsregelung verwendet werden. Und last but not least die Vermittlung einer frischen, angenehmen Luft im Innenraum durch Luft-Ionisation und das Einbringen von olfaktorischen Wirkstoffen.

Pausenmanagement

Durch intelligentes Pausenmanagement kann der Fahrer Zeit, die er sonst im Stau verlieren würde, für eine aktive Pause oder ein kurzes Schläfchen nutzen. Wenn beispielsweise Informationen über einen vorausliegenden Stau zur Verfügung stehen, schlägt das System eine Pause auf dem nächstgelegenen Rastplatz vor. So kann der Fahrer die Zeit, die sonst im Stau verloren ginge, zur Entspannung oder Vitalisierung nutzen.

In einer späteren Ausbaustufe wird Audi Fit Driver die Assistenz- und Sicherheitssysteme beziehungsweise die künftigen Systeme für das pilotierte Fahren mit einbeziehen. In Extremsituationen wird das Auto einen pilotierten Nothalt durchführen und per eCall-System einen Notruf absetzen.

Wie bei Audi üblich, hat auch bei diesem Projekt der Datenschutz hohe Priorität: Der Fahrer ist Herr seiner persönlichen Daten. Nur mit seiner Zustimmung gelangen sie an Dritte.