Jetzt anmelden im besten Audi Forum Deutschlands.

Audi und Motorsport – Eine unglaubliche Erfolgsgeschichte

Audi zählt im Motorsport zu den erfolgreichsten Automobilmarken der Welt. Bereits in den 1930er-Jahren nahmen Rennwagen des damals noch als Auto Union bekannten Automobilkonzerns an verschiedenen Motorsportveranstaltungen teil. 1978 wurde die Motorsportabteilung der Audi AG gegründet. Seitdem ging es steil bergauf. Unvergessen sind beispielsweise die Einführung des Allradantriebs von Audi im Rallyesport sowie die Turbomotoren des Audi quattro. Damals war Audi kaum zu schlagen und dominierte die Szene nach Belieben.

 

Audi kaum zu schlagen

Auch beim 24 Stundenrennen von Le Mans feierte Audi große Erfolge. Im Jahr 2006 gelang dem Konzern aus Ingolstadt als erster Hersteller der Sieg mit einem Diesel-Fahrzeug, dem Audi R10 TDI. 2012 folgte ein weiteres Highlight. Mit dem R18 e-tron quattro siegte erstmals ein Hybridfahrzeug. Wieder war es Audi, das für diesen Meilenstein sorgte. Es war gleichzeitig der vierte Dreifach-Sieg von Audi in der Geschichte dieses Rennens. Mit einem Mausklick kann man sich dieses historische Ereignis nochmal vor Augen führen.

Wenn man schon von Le Mans spricht, müssen auch die Erfolge in der American Le Mans Series erwähnt werden. Dort blieb Audi von 2000 bis zum Ausstieg im Jahr 2008 ungeschlagen. Das grenzt schon fast an die Dominanz von Mercedes in den vergangenen Jahren in der Formel 1. Bei den Silberpfeilen geht es in dieser Saison nur noch darum, welcher der beiden Fahrer am Ende ganz vorne sein wird. Bei Mr Green ist Lewis Hamilton zum Stand von 27. September bei einer Quote von 1,15 der Favorit. Valtteri Bottas kommt auf 4,75. Das Mr Green Casino ist bei Vergleichsplattformen, die mit einem Klick, erreichbar sind, in den Top-Angeboten vertreten und bietet diverse Boni wie einen 100% Sportwettenbonus als Willkommensgeschenk.

 

Audi ist DTM

Mittlerweile nimmt die Motorsportabteilung von Audi Sport mit ihren Teams werksseitig nur noch an der DTM, der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft und der FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft teil. Mit großem Erfolg. 2017/18 holte Audi in der Formel-E den ersten Titelgewinn. 2016 wurde mit dem Audi S1 der Rallycross-Titel gewonnen. Die Erfolge bei den Tourenwagenmeisterschaften sind ohnehin legendär. In diesem Jahr wurde das 500. DTM-Rennen ausgetragen. Audi ging schon über 300 Mal an den Start. Dabei sprangen über 100 Siege, 330 Podiumsplätze, über 100 Pole-Positions, über 100 schnellste Runden, zehn Fahrertitel, sechs Teamtitel und vier Herstellertitel heraus. Audi ist nach wie vor der einzige Konstrukteur, der in drei Jahren in Folge die Fahrerwertung gewinnen konnte. Mit einem Tastendruck sind die größten Erfolge aufrufbar.

Hans-Joachim Stuck sorgte 1990 für den ersten Titelgewinn bei der damaligen Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft. Nur ein Jahr später konnte Frank Biela diesen Erfolg bestätigen. Nachdem die DTM im Jahr 2000 als Deutsche Tourenwagen-Masters wiederbelebt wurde, ging es mit den Erfolgen ungebremst weiter. Weitere achtmal schnappten sich Fahrer in Fahrzeugen von Audi den Titel. Hinzu kommen sechs Markenmeisterschaften. Das erfolgreichste Jahr war bisher 2017. Rene Rast konnte sich als Rookie den Titel holen. Zudem holte das Audi Sport Team Rosberg den Teamtitel und auch der Markentitel ging an den Hersteller mit den vier Ringen.

 

Was bringt die Zukunft?

Doch damit noch lange nicht genug. Audi ist auf dem besten Weg, sich auch in dieser Saison wieder die Krone aufzusetzen. Rene Rast fährt seiner nächsten Meisterschaft entgegen. Das Audi Sport Team Rosberg und das Team Abt Sportsline liegen in der Teamwertung an der Spitze und auch bei den Konstrukteuren hat Audi einen komfortablen Vorsprung auf BMW.

Einzig der Einstieg in die Formel 1 war für Audi bislang noch kein Thema. Gerüchte über ein Engagement in der Königsklasse des Motorsports gibt es zwar immer wieder einmal, doch bislang fahren die Ingolstädter auch so recht erfolgreich. Man darf gespannt sein, was die Zukunft noch so bringen wird. Die Erfolgsgeschichte von Audi im Motorsport ist noch lange nicht zu Ende. Ob mit oder ohne Formel 1, spielt am Ende keine große Rolle.