Rundenrekord auf der Nordschleife: Audi RS 3 Schnellster in der Kompaktklasse

  • 7:40,748 Minuten: ein neuer Bestwert im Kompaktsegment
  • Ideales Setup: Torque Splitter, Semi-Slicks und RS Sportfahrwerk plus
  • Am Lenkrad: Frank Stippler, Renn- und Entwicklungsfahrer Audi Sport

Mit einer Zeit von 7:40,748 Minuten ist die neue Audi RS 3 Limousine das schnellste Kompaktmodell auf der Nürburgring-Nordschleife. Bereits im Juni verbesserte Frank Stippler, Renn- und Entwicklungsfahrer Audi Sport den bisherigen Rundenrekord in dieser Klasse um 4,64 Sekunden. Vor allem der Torque Splitter mit seiner vollvariablen Momentenverteilung an der Hinterachse trug zur gelungenen Rekordfahrt bei – Vorsprung durch Technik. „Ich bin stolz auf das gesamte Team. Alle haben hart für diesen Tag gearbeitet“, sagte Marvin Schwätter, technischer Projektleiter des Audi RS 3, als die Rekordzeit auf dem Tableau erschien. „Am Anfang der Entwicklung wussten wir nicht genau, wie schnell unser Kompaktsportler auf der Nordschleife wirklich sein wird“, erklärte er. „Doch im Rahmen der Dauerlauferprobung haben wir festgestellt, dass wir sehr gute Zeiten erreichen und einen neuen Rekord aufstellen können.“

Audi-Belegschaft spendet für Flutopfer in Rheinland-Pfalz

Audi hat gemeinsam mit dem Betriebsrat einen Aufruf an seine Mitarbeitenden für eine Spendenaktion zugunsten der Flutopfer gestartet. Dabei soll unter anderem auch für die betroffenen Regionen in Rheinland-Pfalz und damit rund um den Nürburgring gesammelt werden. Diese Belegschaftsspende wird das Unternehmen zudem um eine sechsstellige Summe erhöhen.