Audi fördert die Programmierschulen „42Heilbronn“ und „42Wolfsburg“

  • Audi spendet 960.000 Euro an die gemeinnützigen IT-Schulen „42Heilbronn“ und „42Wolfsburg“ für ein mehrjähriges Stipendienprogramm.
  • Das Unternehmen unterstützt damit eine unkonventionelle Ausbildung der IT-Fachkräfte von morgen und die digitale Transformation der deutschen Automobilindustrie.
  • Sabine Maaßen, Vorständin für Personal und Organisation AUDI AG: „Die Schulen eröffnen Bildungschancen für IT-affine Talente und siedeln wichtiges Know-how in unseren Regionen an.“

Audi spendet knapp eine Million Euro für die Programmierschulen „42Heilbronn“ und „42Wolfsburg“. Das Geld fließt über vier Jahre in ein Stipendienprogramm der privat finanzierten und gemeinnützigen IT-Schulen. Das Unternehmen stärkt damit die regionalen Bildungslandschaften für die digitale Transformation der deutschen Automobilindustrie und ein innovatives Ausbildungskonzept. Zudem ermöglicht es finanziell und sozial benachteiligten Studierenden eine hochqualifizierte Ausbildung in beruflichen Zukunftsfeldern.

Audi is donating nearly one million euros to the 42Heilbronn and 42Wolfsburg programming schools for a multiyear scholarship program (from left to right, first row: Lisa Calitri, head of Marketing 42Wolfsburg; Stefanie Ulrich, head of HR at the Neckarsulm site; Katharina Hammerschmidt, student 42Heilbronn; second row: Deborah Gunkel, Communications 42Heilbronn; Ivan Jukic, head of IT at the Neckarsulm site; Dr. Thomas Hasenbank, head of Recruiting, HR Consulting Center, Audi Academy; Thomas Bornheim, general manager of 42Heilbronn). Note: the persons removed their masked only for the photo; they are vaccinated or recovered.